Ralf Rangnick (Ehemaliger Trainer und Sportdirektor)

Alles rund um den Verein RasenBallsport Leipzig inkl. News und Betreuerstab
Champignon
Beiträge: 111
Registriert: Mo 1. Mai 2017, 23:12
x 27

Re: Ralf Rangnick (Ehemaliger Trainer und Sportdirektor)

Beitrag von Champignon » Di 4. Aug 2020, 22:34

Beim Verabschieden großer Leute hat RB ja nun nicht gerade Kompetenzen vorzuweisen. Kaiser, mehr fällt mir nicht ein. Coltorti, Demme, Keyta: nicht mal einen Blumenstrauß im Stadion. Ne Choreo für RR ist ja ne gute Idee, aber wie soll das gehen, wenn das Stadion max. halb besetzt ist???

Nordhäuser
Beiträge: 1166
Registriert: Di 7. Mär 2017, 16:02
x 117

Re: Ralf Rangnick (Ehemaliger Trainer und Sportdirektor)

Beitrag von Nordhäuser » Di 4. Aug 2020, 22:46

Für mich endet mit dem Abgang von Ralle der Höhenflug von RB. Mintzlaff und Krösche überschätzen sich selbst, RB wird eine graue Maus der Bundesliga werden.

Benutzeravatar
blackadder
Beiträge: 231
Registriert: Mi 25. Aug 2010, 20:43
x 11
x 51

Re: Ralf Rangnick (Ehemaliger Trainer und Sportdirektor)

Beitrag von blackadder » Di 4. Aug 2020, 23:18

Nordhäuser hat geschrieben:
Di 4. Aug 2020, 22:46
Für mich endet mit dem Abgang von Ralle der Höhenflug von RB. Mintzlaff und Krösche überschätzen sich selbst, RB wird eine graue Maus der Bundesliga werden.
Solange der Umsatz und damit das Budget für Spielergehälter und Transfers auf dem jetzigen Niveau bleiben, werden wir auch von den Ergebnissen her auf dem Niveau von z.B. Bayer Leverkusen bleiben. Das wäre jetzt für mich nicht gerade der Status einer grauen Maus. Aber die Meinungen sind ja verschieden und jeder deprimiert sich so gut er kann.

Rind
Beiträge: 683
Registriert: Mi 9. Nov 2016, 12:37
x 70
x 137

Re: Ralf Rangnick (Ehemaliger Trainer und Sportdirektor)

Beitrag von Rind » Mi 5. Aug 2020, 01:55

Fanblock-Gänger hat geschrieben:
Di 4. Aug 2020, 16:37
Rind hat geschrieben:
Di 4. Aug 2020, 12:03
Fanblock-Gänger hat geschrieben:
Di 4. Aug 2020, 11:34
Eine Choreo wäre ggf. etwas dringender. ;)
Kannst ja eine machen.
Mache gern mit.
Nach den gestern bekanntgegebenen Beschlüssen wird es die nächsten Monate/ Jahre keine Choreos geben.

Benutzeravatar
roger
Beiträge: 2355
Registriert: So 7. Aug 2011, 13:47
x 113

Re: Ralf Rangnick (Ehemaliger Trainer und Sportdirektor)

Beitrag von roger » Mi 5. Aug 2020, 02:57

Nordhäuser hat geschrieben:
Di 4. Aug 2020, 22:46
Für mich endet mit dem Abgang von Ralle der Höhenflug von RB. Mintzlaff und Krösche überschätzen sich selbst, RB wird eine graue Maus der Bundesliga werden.
Mal nicht übertreiben. Die abgelaufene Saison lief schon zu 90 % ohne Rangnick und sportlicher Erfolg und Verpflichtungen stimmten. Über die nächste Saison mache ich mir trotz Werners Abgang keine Sorgen. Wie es mittelfristig aussieht, wenn immer Abgänge dieses Kalibers (Upa ja quasi schon angesagt) anstehen und Nagelsmann vielleicht nicht zu halten ist wird man sehen.

Aber nicht vergessen, über Mintzlaff gibts immer noch Dietrich Mateschitz. Er wird sich mit Mittelmaß nicht zufriedengeben. Letztlich ist Rangnick doch genau deshalb weg - Opfer des eigenen Erfolgs wenn man so will, weil es nur noch mit anderem Spielsystem und Top Trainer weitergehen konnte.
"Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom.", Albert Einstein

Benutzeravatar
jezek
Beiträge: 1003
Registriert: Fr 22. Okt 2010, 21:47
x 61

Re: Ralf Rangnick (Ehemaliger Trainer und Sportdirektor)

Beitrag von jezek » Mi 5. Aug 2020, 07:03

roger hat geschrieben:
Mi 5. Aug 2020, 02:57
Nordhäuser hat geschrieben:
Di 4. Aug 2020, 22:46
Für mich endet mit dem Abgang von Ralle der Höhenflug von RB. Mintzlaff und Krösche überschätzen sich selbst, RB wird eine graue Maus der Bundesliga werden.
Aber nicht vergessen, über Mintzlaff gibts immer noch Dietrich Mateschitz. Er wird sich mit Mittelmaß nicht zufriedengeben.
allerdings ist Mateschitz in einem Alter wo er zumindest öffentlich auch bald von der Bildfläche verschwunden sein kann. Man wünscht ihm natürlich viel Gesundheit und ein langes Leben aber seine Jahre sind schon zahlreich.

Entscheidend wird doch sein, wie man die klare Philosophie, die Rangnick in den RedBull Vereinen etabliert hat, weitertragen kann mit neuen Personen und wer dafür der Wächter und zentrale Motor ist oder ob diese klare Philosophie sich langsam auswäscht oder einfach verloren geht
Menotti: „Wir spielen nicht für die Ehrentribüne voller Militärs, wir spielen für die Leute. Wir verteidigen nicht die Diktatur, sondern die Freiheit...“

Adamson
Beiträge: 6085
Registriert: Do 26. Apr 2012, 19:02
x 309
x 509

Re: Ralf Rangnick (Ehemaliger Trainer und Sportdirektor)

Beitrag von Adamson » Mi 5. Aug 2020, 08:58

jezek hat geschrieben:
Mi 5. Aug 2020, 07:03

Entscheidend wird doch sein, wie man die klare Philosophie, die Rangnick in den RedBull Vereinen etabliert hat, weitertragen kann mit neuen Personen und wer dafür der Wächter und zentrale Motor ist oder ob diese klare Philosophie sich langsam auswäscht oder einfach verloren geht
Diese klare Philosophie ist aber auch nicht ganz unumstritten und für viele hat diese Philosophie nichts mit attraktivem Fußball zu tun. Auch die Nachwuchsausbildung stur nach dieser Philosophie wurde schon oft kritisiert und scheint, meines Erachtens, der Hauptgrund dafür zu sein, dass es noch kein Talent bis in den Profikader geschafft hat. Der Vorwurf, wir würden hoffnungsvolle Talente horten und letztlich nur schlechter machen, fällt des Öfteren und wurde auch schon hier diskutiert. Ein Abrücken von dieser Philosophie sehe ich nicht unbedingt als Katastrophe an.
Liebet eure Feinde, vielleicht schadet das ihrem Ruf!

Fanblock-Gänger
Beiträge: 12455
Registriert: Do 14. Jul 2011, 13:24
x 219

Re: Ralf Rangnick (Ehemaliger Trainer und Sportdirektor)

Beitrag von Fanblock-Gänger » Mi 5. Aug 2020, 16:00

jezek hat geschrieben:
Mi 5. Aug 2020, 07:03
allerdings ist Mateschitz in einem Alter wo er zumindest öffentlich auch bald von der Bildfläche verschwunden sein kann. Man wünscht ihm natürlich viel Gesundheit und ein langes Leben aber seine Jahre sind schon zahlreich.

Entscheidend wird doch sein, wie man die klare Philosophie, die Rangnick in den RedBull Vereinen etabliert hat, weitertragen kann mit neuen Personen und wer dafür der Wächter und zentrale Motor ist oder ob diese klare Philosophie sich langsam auswäscht oder einfach verloren geht
Zum Thema Mateschitz wird ohnehin interessant, wie die Zeit danach im Red Bull-Universum aussieht. Zahlreiche Sportarten leben von und durch Red Bull und auch ein TV-Sender.

Und Mintzlaff: Der Typ ist ein harter und ehrgeiziger Hund, der sich garantiert nicht mit Mittelmaß zufrieden gibt. Insofern bin ich nicht so pessimistisch. Allerdings besteht in der Tat die Gefahr, dass etwas (ersatzlos) den Bach runter gehen kann. Das sehe ich aber nicht. Das "Wie" ist entscheidend - und die Vernetzung der RB-Clubs spielt dabei eine wichtige Rolle. Ob es clever ist, das RR-Netzwerk in dieser Schnelle auszutauschen können wir ernsthaft frühestens in einem Jahr beurteilen.

Benutzeravatar
elbosan
Beiträge: 8688
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 09:43
Wohnort: Leipzig
x 3
x 443

Re: Ralf Rangnick (Ehemaliger Trainer und Sportdirektor)

Beitrag von elbosan » Mi 5. Aug 2020, 16:12

Adamson hat geschrieben:
jezek hat geschrieben:
Mi 5. Aug 2020, 07:03

Entscheidend wird doch sein, wie man die klare Philosophie, die Rangnick in den RedBull Vereinen etabliert hat, weitertragen kann mit neuen Personen und wer dafür der Wächter und zentrale Motor ist oder ob diese klare Philosophie sich langsam auswäscht oder einfach verloren geht
Diese klare Philosophie ist aber auch nicht ganz unumstritten und für viele hat diese Philosophie nichts mit attraktivem Fußball zu tun. Auch die Nachwuchsausbildung stur nach dieser Philosophie wurde schon oft kritisiert und scheint, meines Erachtens, der Hauptgrund dafür zu sein, dass es noch kein Talent bis in den Profikader geschafft hat. Der Vorwurf, wir würden hoffnungsvolle Talente horten und letztlich nur schlechter machen, fällt des Öfteren und wurde auch schon hier diskutiert. Ein Abrücken von dieser Philosophie sehe ich nicht unbedingt als Katastrophe an.
Also die Talente in Salzburg sind aktuell schon bei Zahlreichen Topvereinen untergebracht. Aber Salzburg setzt die Spielphilosophie viel stringenter um, als wir. Da spielt die 1. auch wirklich noch „RB-Fussball“.

Ich glaube nicht, dass unsere fehlenden Talente mit der Spielphilosophie Zusammenhängen, sondern ehr mit dem Fehlenden FC Liefering. Wir haben seit Einstellung der U23 keine Mannschaft mehr, in der Talente sich gegen Männer beweisen können. Und wenn unsere U23 in der 3. Liga wäre, hätte man definitiv ein Äquivalent zu Liefering.

Benutzeravatar
roger
Beiträge: 2355
Registriert: So 7. Aug 2011, 13:47
x 113

Re: Ralf Rangnick (Ehemaliger Trainer und Sportdirektor)

Beitrag von roger » Mi 5. Aug 2020, 21:05

elbosan hat geschrieben:
Mi 5. Aug 2020, 16:12

Ich glaube nicht, dass unsere fehlenden Talente mit der Spielphilosophie Zusammenhängen, sondern ehr mit dem Fehlenden FC Liefering. Wir haben seit Einstellung der U23 keine Mannschaft mehr, in der Talente sich gegen Männer beweisen können. Und wenn unsere U23 in der 3. Liga wäre, hätte man definitiv ein Äquivalent zu Liefering.
Sicher fehlt uns ein Farmteam. Die U23 war es aber eh nie - 4. Liga ist vom Niveau zu schwach. Und 3. Liga kann man mit ner U23 nicht halten, bzw wäre das zu teuer.

Davon abgesehen halte ich zweite Mannschaften dort generell für fehl am Platze. Das ist eine Profiliga. Jede U23 nimmt einer Stadt die Chance dabei zu sein. Ich denke früher oder später wird das auch so geregelt werden.

So gesehen nur folgerichtig die U23 abzumelden. Es muss halt über Leihen gehen. Bei Krauß läuft der Versuch jetzt. Es wäre allerdings auch die Premiere, wenn er nach Leihe sich hier etablieren könnte.
"Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom.", Albert Einstein

Antworten