Verkehrskonzept Sportforum

Alles rund um den Verein RasenBallsport Leipzig inkl. News und Betreuerstab
Benutzeravatar
Jupp
Moderator
Beiträge: 16818
Registriert: Di 25. Aug 2009, 16:41
x 235
x 663

Re: Verkehrskonzept Sportforum

Beitrag von Jupp » Mi 4. Mär 2020, 11:06

Nochmal ein Artikel von RB Live zum Thema Kauf vs. Erbpachtrecht des Grundstücks.
Parkhaus-Streit RB Leipzig versus Stadt: Aussage gegen Aussage

Die denkmalgeschützte Tribüne des ehemaligen Schwimmstadions gegenüber dem Stadion von RB Leipzig wittert seit Jahrzehnten weitgehend unbeachtet vor sich hin. Zuletzt wurde die Freiluft-Arena, die einst fast 10.000 Zuschauer fasste, als Freibad genutzt und 1999 geschlossen; 2004 folgte der Abriss – bis auf die denkmalgeschützte Nordtribüne samt ehemaligem Heizhaus.
https://rblive.de/leipzig-stadion/parkh ... sage-11769

Was mich an der Aussage von Oliver Mintzlaff wundert, dass es ja eigentlich keine feste Zusage geben kann, wenn der Stadtrat am Ende entscheidet. Letztlich aber weiterhin schwierig zu bewerten, was da auch Verhandlungsstrategie ist, wenn man selbst nicht bei den Gesprächen nicht dabei ist. Warten wir es ab, man wird sich einigen, da das Parkhaus an sich ja nicht in Frage steht, sondern nur ob es per Kauf oder Erbpachtrecht umgesetzt wird.

@Fanblock-Gänger
Du scheinst ja durchaus Hintergrundinformationen zu haben. Weißt du was für die Festwiese geplant ist? Ich könnte mir bspw. auch mobile Platten vorstellen, die man bei entsprechendem Wetter verlegt. Habe das mal bei einem Konzert gesehen.
RB-Fans.de Facebook: http://www.facebook.com/rbfans.le
RB-Fans.de Twitter: http://twitter.com/rb_fans
RB-Fans.de Instagram: https://instagram.com/rb_fans_de/

Benutzeravatar
The-Last-ReBeL
Beiträge: 3607
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 09:59
x 632
x 632

Re: Verkehrskonzept Sportforum

Beitrag von The-Last-ReBeL » Mi 4. Mär 2020, 11:10

die Stones hatten mal eine Bridges to Babylon Tour 1998 in Leipzig.
Vielleicht ist die Brücke für nen schmalen Taler zu bekommen

https://images.squarespace-cdn.com/cont ... rmat=1000w
https://www.youtube.com/watch?v=x-D33GlUfyw

„Wenn du laufen willst dann lauf eine Meile. Willst du aber ein neues Leben, dann lauf Marathon.“ Emil Zàtopek

Benutzeravatar
katmik
Beiträge: 3333
Registriert: Do 27. Apr 2017, 22:09
Mein Fanclub: Sportfreunde Leipzig e. V.
x 411
x 389

Re: Verkehrskonzept Sportforum

Beitrag von katmik » Mi 4. Mär 2020, 11:28

Jupp hat geschrieben:
Mi 4. Mär 2020, 11:06
@Fanblock-Gänger
Du scheinst ja durchaus Hintergrundinformationen zu haben. Weißt du was für die Festwiese geplant ist? Ich könnte mir bspw. auch mobile Platten vorstellen, die man bei entsprechendem Wetter verlegt. Habe das mal bei einem Konzert gesehen.
Die kann man dann aber von Spätherbst bis April gleich liegen lassen. Da ist das Wetter doch meist entsprechend. ;)
Ich bin ja der Meinung, man sollte den geraden Weg über die Festwiese nicht mehr gestatten.
Stattdessen kann man die Wege rechts und links der Festwiese ja mal anständig pflastern bzw. asphaltieren und ein paar Lampen dahin stellen. Wäre in meinen Augen ein akzeptabler Zugang für alle, die von der Straba-Haltestelle "Sportforum-Süd" kommen.
Außerdem kommt man von der Straße "Am Sportforum" über die Ampel und direkt durch den kleinen Tunnel auch sehr gut auf den Umring der Festwiese. Das dumme ist nur, dass dieser Zugang vor dem Spiel abgesperrt ist. Warum?
Nach dem Spiel kann man dort ja auch durchgehen.
Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch schneller als jener, der ohne Ziel umherirrt. (Lessing)

Fanblock-Gänger
Beiträge: 12457
Registriert: Do 14. Jul 2011, 13:24
x 219

Re: Verkehrskonzept Sportforum

Beitrag von Fanblock-Gänger » Mi 4. Mär 2020, 13:04

Jupp hat geschrieben:
Mi 4. Mär 2020, 11:06
@Fanblock-Gänger
Du scheinst ja durchaus Hintergrundinformationen zu haben. Weißt du was für die Festwiese geplant ist? Ich könnte mir bspw. auch mobile Platten vorstellen, die man bei entsprechendem Wetter verlegt. Habe das mal bei einem Konzert gesehen.
Wolter erzählte bei den letzten Fantreffen stets über den Umbau, dazu auch das Thema Haupteingang über Stadiontreppe von der Festwiese aus. Das Thema befestigte Wege über die Festwiese wurde selbstverständlich von den Anwesenden erfragt. Welche Lösung genau, hat er meiner Erinnerung nach nicht gesagt. Er führte aber aus, welche Schwierigkeiten durch den Denkmalschutz bestünden und sie das vor Probleme gestellt habe, sie aber eine Lösung gefunden hätten. Wenn ich mir das mal zusammen reime, dann könnte es sein, dass die Wege zwar befestigt werden, allerdings der Charakter der Festwiese nicht verändert werden dürfe bzw. keine Flächenversiegelung passieren dürfe.
Das ist aber nur eine Vermutung. Wie dann so etwas realisiert wird, kann man sich jetzt zusammen fantasieren. In Parks oder im Zoo gibt es auch viele Wege, die nicht versiegelt sind, sondern verdichtet und mit Schotter, Split o.ä. belegt werden. Solch eine Lösung würde sicher bedeuten, dass die Wege vor jedem Spiel ordentlich gepflegt werden müssten, damit man nicht in große Pfützen tritt.
Vielleicht sind es auch verlegbare Platten. Das weiß ich wirklich nicht.

Und was die Flächen Stadionvorplatz und Schwimmstadion angeht: Das wird sicher noch einmal spannend, wenn zum Thema Parkhaus ja/nein, Gelände verpachten ja/nein noch eine Straßenbahnschleife eingeflochten wird.
Herr Mintzlaff versucht, auch im Namen von DM die Interessen von RB durchzusetzen, notfalls auch mit Presse und durch die CDU, der offenbar der Stadtratsbeschluss entfallen ist und sie mit solchen Dingen wie "RB ist doch so familienfreundlich und nun gönnt der böse Herr Jung RB das Grundstück nicht" auf Wähler- (oder Dummen-)fang ging. Zudem will DM ja eh lieber kaufen als pachten oder mieten, erklärte glaube ich Minztlaff im LVZ-Interview (das er mglw. selbst initiiert hat).

Die LVZ stimmte in den Chor selbst mit ein, dass ein Verkauf wichtig ist, um zwei Tage später in einem eher flappsigen Kommentar dann doch zum Ergebnis zu kommen, dass es doch egal sei, ob das Gelände verkauft oder verpachtet würde.

Dann gibt es den OBM und auch die verschiedenen Stadtratsfraktionen. Und es gibt einen Grundsatzbeschluss des Stadtrates, keine städtischen Grundstücke mehr zu verkaufen, sondern in Erbpacht zu veräußern. Doof für RB ist, dass das Drohmittel, am Stadtrand ein Stadion neu zu bauen vom Tisch ist. Damit konnte man ja ein Stück weit bei der Stadt "Wünsch dir was" spielen.

Meine Vermutung ist, dass am Ende steht, dass das Gelände verpachtet wird und das Sportmuseum kommt. Ob auch eine Straßenbahnwendeschleife auf dem Gelände kommt wird man sehen. Die Grünen haben ihren Antrag (gemäß Vereinbarung mit Jung in Folge des Rückzugs von Frau Krefft), die Feuerbachschleife zum Schwimmstadion hin zu erweitern, die Grundstücke zu verpachten und eine Tiefgarage zu errichten, auf der letzten Stadtratssitzung zurück gezogen. Mglw., um das alles nicht mit dem OBM-Wahlkampf zu vermengen. Ich vermute, in der März-Sitzung wird der Antrag wieder auf den Tisch kommen. Wie das Thema Straßenbahnwendeschleife vom Stadtrat behandelt und abgestimmt wird, wird ebenso spannend sein. Sollte der Stadtrat zustimmen, müsste das dann mit in die Verhandlungen mit RB gehen - und hat offenbar bislang überhaupt noch keine Rolle in den Gesprächen gespielt. Herr Mintzlaff wird Freudensprünge machen, wenn es so kommen sollte.

Fakt ist aber, dass die gesamte Entwicklung Stadiongelände, Stadionvorplatz bis hin zur Feuerbachstraße über Jahre hinweg brach lag, offenbar nichts passierte. Und nun herrscht ein derartiger Zeitdruck, dass alles nicht schnell genug passieren kann. Daran trägt RB eher keine Schuld, vermute ich stark.

Benutzeravatar
katmik
Beiträge: 3333
Registriert: Do 27. Apr 2017, 22:09
Mein Fanclub: Sportfreunde Leipzig e. V.
x 411
x 389

Re: Verkehrskonzept Sportforum

Beitrag von katmik » Mi 4. Mär 2020, 13:25

Fanblock-Gänger hat geschrieben:
Mi 4. Mär 2020, 13:04
Wolter erzählte bei den letzten Fantreffen stets über den Umbau, dazu auch das Thema Haupteingang über Stadiontreppe von der Festwiese aus. Das Thema befestigte Wege über die Festwiese wurde selbstverständlich von den Anwesenden erfragt. Welche Lösung genau, hat er meiner Erinnerung nach nicht gesagt. Er führte aber aus, welche Schwierigkeiten durch den Denkmalschutz bestünden und sie das vor Probleme gestellt habe, sie aber eine Lösung gefunden hätten. Wenn ich mir das mal zusammen reime, dann könnte es sein, dass die Wege zwar befestigt werden, allerdings der Charakter der Festwiese nicht verändert werden dürfe bzw. keine Flächenversiegelung passieren dürfe.
Das ist aber nur eine Vermutung. Wie dann so etwas realisiert wird, kann man sich jetzt zusammen fantasieren. In Parks oder im Zoo gibt es auch viele Wege, die nicht versiegelt sind, sondern verdichtet und mit Schotter, Split o.ä. belegt werden. Solch eine Lösung würde sicher bedeuten, dass die Wege vor jedem Spiel ordentlich gepflegt werden müssten, damit man nicht in große Pfützen tritt.
Vielleicht sind es auch verlegbare Platten. Das weiß ich wirklich nicht.
Kann schon sein, dass aufgrund des Denkmalschutzes der Weg direkt über die Festwiese nicht möglich ist. Allerdings kann man ja außen herum gehen. Diese Wege gibt es schon.
Und es gibt genug Möglichkeiten, diese Wege vernünftig zu befestigen ohne sie gleichzeitig zu versiegeln. Da gibts auch bessere Möglichkeiten als Schotter oder Splitt.
Öko-Pflaster, mit entsprechender Regenwasserdrainage verlegt, ist gut begehbar und gilt als nicht versiegelte Oberfläche.
Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch schneller als jener, der ohne Ziel umherirrt. (Lessing)

Benutzeravatar
Jupp
Moderator
Beiträge: 16818
Registriert: Di 25. Aug 2009, 16:41
x 235
x 663

Re: Verkehrskonzept Sportforum

Beitrag von Jupp » Mi 4. Mär 2020, 14:33

Passend dazu bin ich gerade auf diesen offenen Brief an die Stadtratsfraktionen gestoßen, der sehr interessant und für mich zutreffend ist. Man merkt, dass der Autor öfter bei unseren Spielen ist, was kein Nachteil ist, um das zu bewerten.
Brandbrief an die Ratsfraktionen
Das Fußballstadion von RB braucht endlich eine leistungsfähige Wendeschleife


Jede Menge wurde in den letzten Tagen über die Frage diskutiert, ob nun ein Parkhaus die nötigen Stellplätze für EM-Spiele und Championsleage-Spiele im RB-Stadion sichert oder eine Tiefgarage besser ist. Dabei verschwand völlig aus dem Fokus, dass die meisten Fußballanhänger mit der Straßenbahn zum Stadion kommen und es dringend eine leistungsfähige Straßenbahnwendeschleife auf dem Stadionvorplatz braucht. Die Feuerbachschleife kann das nicht leisten. Ein Offener Brief an die Ratsfraktionen.
https://www.l-iz.de/politik/brennpunkt/ ... ife-319437

Kann mich da nur anschließen, der Ausbau der Feuerbachschleife wäre extrem wichtig, damit sich die Besucherströme besser verteilen. Ein attraktiver ÖPNV bietet die Chance, dass mehr Leute mit der Bahn anreisen, davon können am Ende auch die Autofahrer profitieren, welche das Parkhaus nutzen wollen. Die weiter oben beschrieben Fahrradstellplätze braucht es natürlich ebenfalls, dann wäre das Stadion mit allen Verkehrsmitteln besser zu erreichen. Wird spannend, was da rauskommt.
RB-Fans.de Facebook: http://www.facebook.com/rbfans.le
RB-Fans.de Twitter: http://twitter.com/rb_fans
RB-Fans.de Instagram: https://instagram.com/rb_fans_de/

Benutzeravatar
melzer
Beiträge: 1134
Registriert: Di 2. Feb 2016, 21:27
x 52
x 163

Re: Verkehrskonzept Sportforum

Beitrag von melzer » Mi 4. Mär 2020, 15:22

Tja man müsste halt auch mal ungefähr die Zahlen wissen, die da so seitens RB an die LVB pro verkauften Ticket gehen. Dann kann man dann erahnen, welchen finanziellen Spielraum die haben. Wenn ich von mir mit meiner B Karte für 15€ pro Spiel ausgehe und dann mal die regulären Fahrpreise 2x2 Zonen und 2x1 Zone abziehe, die pro Spiel mit xen Öffentlichen fahre, bleibt nicht viel mehr als 1€ übrig. Bei meinen Kindern wäre es sogar ein Minusgeschäft.

Benutzeravatar
katmik
Beiträge: 3333
Registriert: Do 27. Apr 2017, 22:09
Mein Fanclub: Sportfreunde Leipzig e. V.
x 411
x 389

Re: Verkehrskonzept Sportforum

Beitrag von katmik » Mi 4. Mär 2020, 15:30

melzer hat geschrieben:
Mi 4. Mär 2020, 15:22
Tja man müsste halt auch mal ungefähr die Zahlen wissen, die da so seitens RB an die LVB pro verkauften Ticket gehen. Dann kann man dann erahnen, welchen finanziellen Spielraum die haben. Wenn ich von mir mit meiner B Karte für 15€ pro Spiel ausgehe und dann mal die regulären Fahrpreise 2x2 Zonen und 2x1 Zone abziehe, die pro Spiel mit xen Öffentlichen fahre, bleibt nicht viel mehr als 1€ übrig. Bei meinen Kindern wäre es sogar ein Minusgeschäft.
Steht doch auf der Rechnung, die man beim Ticketkauf bekommt, drauf, wie hoch der Anteil für die Verkehrsbetriebe ist.
ticket.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch schneller als jener, der ohne Ziel umherirrt. (Lessing)

Benutzeravatar
melzer
Beiträge: 1134
Registriert: Di 2. Feb 2016, 21:27
x 52
x 163

Re: Verkehrskonzept Sportforum

Beitrag von melzer » Mi 4. Mär 2020, 15:50

katmik hat geschrieben:
Mi 4. Mär 2020, 15:30
melzer hat geschrieben:
Mi 4. Mär 2020, 15:22
Tja man müsste halt auch mal ungefähr die Zahlen wissen, die da so seitens RB an die LVB pro verkauften Ticket gehen. Dann kann man dann erahnen, welchen finanziellen Spielraum die haben. Wenn ich von mir mit meiner B Karte für 15€ pro Spiel ausgehe und dann mal die regulären Fahrpreise 2x2 Zonen und 2x1 Zone abziehe, die pro Spiel mit xen Öffentlichen fahre, bleibt nicht viel mehr als 1€ übrig. Bei meinen Kindern wäre es sogar ein Minusgeschäft.
Steht doch auf der Rechnung, die man beim Ticketkauf bekommt, drauf, wie hoch der Anteil für die Verkehrsbetriebe ist.
ticket.JPG
Krass, hab ich noch nie drauf geguckt :cool:

Benutzeravatar
Jupp
Moderator
Beiträge: 16818
Registriert: Di 25. Aug 2009, 16:41
x 235
x 663

Re: Verkehrskonzept Sportforum

Beitrag von Jupp » Mi 20. Mai 2020, 16:03

Im Leipziger Stadtrat wurde gerade folgendes mit deutlicher Mehrheit (57 / 9 / 1) zur Entwicklung des Sportforums beschlossen: https://ratsinfo.leipzig.de/bi/vo020.as ... NR=1015437

Spannend dabei, dass jetzt auch die CDU dafür gestimmt hat. Nunja, der OBM-Wahlkampf scheint dann doch vorbei zu sein und man entscheidet wie vorher auch nicht nur nach Parteibuch, sondern ob etwas sinnvoll ist oder nicht. Jetzt heißt es also erstmal abwarten bis zum fertigen Masterplan im 4. Quartal des Jahres.

Grundsätzlich aus meiner Sicht positiv, dass man ein Gesamtkonzept für dieses Areal hat, weil ja viele Dinge wie Verkehr, Geschäftsstelle, Sportmuseum, Gewässer und Stadion bedacht werden müssen. Zeitlich sieht mir das allerdings bis zur EM 2024 sehr knapp aus, wenn der Plan erst im 4. Quartal des Jahres vorgestellt wird.
RB-Fans.de Facebook: http://www.facebook.com/rbfans.le
RB-Fans.de Twitter: http://twitter.com/rb_fans
RB-Fans.de Instagram: https://instagram.com/rb_fans_de/

Antworten