Zuschauerentwicklung RB Leipzig

Alles rund um den Verein RasenBallsport Leipzig inkl. News und Betreuerstab
Benutzeravatar
raceface
Beiträge: 6513
Registriert: Sa 14. Apr 2012, 14:44
x 19
x 172

Re: Red Bull Salzburg

Beitrag von raceface » Sa 28. Dez 2013, 21:29

Sky haste vergessen ;)
Otto Rehhagel: „Wenn ich heute fünf Talente einbaue und mehrere Spiele hintereinander verliere, dann lassen die Leute an den Blumen, die sie mir zuwerfen, plötzlich die Töpfe dran.“

Benutzeravatar
TaurinFan
Beiträge: 5176
Registriert: Sa 21. Jul 2012, 11:27

Re: Red Bull Salzburg

Beitrag von TaurinFan » So 29. Dez 2013, 09:51

Fanblock-Gänger hat geschrieben: Schau'n wa mal. (Ist zwar der falsche Thread aber...) es wird Spiele geben, die weniger ziehen (unattraktive Gegner, schlechtes Wetter) und das Minimum 10 000 (3. Liga 8000) ziehen. Es wird Spiele geben, etwa gegen Ex-Bundesligisten, Absteiger, Ost-Vereine, 1860..., die werden mehr als 20 000 ziehen, eher mehr als 30 000. Und insofern wird sich das auf 20 000 einpegeln, prognostiziere ich. Und gegen Dynamo, so wir in derselben Liga spielen, wird 100 % ausverkauft oder nahe dran. Dann hätten wir schon 44 000 Zuschauer allein aus einem Spiel, die sich im Schnitt auf die weniger stark besuchten Spiele verteilen. Und was heißt TV-Präsenz? Live-Spiele im Free TV gibt es in der 2. BL nur montags. Und da sind wir maximal 4x im Jahr dran, vermute ich.
Bisher waren Ex Bundesligisten nicht sonderlicher Anziehungspunkt sondern allein Ostduelle oder halt Relegation/DFB Pokal. Ob das in der 2. Liga anders ist, da sehe ich nicht allzu viele.

Und um gegen Dresden das Stadion komplett zu füllen müsste dynamo wohl 20k+ mitbringen, was ebenfalls für ein normales liga spiel eher unwahrscheinlich ist.

TV Präsenz heißt das Sky endlos überträgt und welcher Fußballfan hat schon kein Sky?

PS:
Und überhaupt, die nächste deftige Preiserhöhung trudelt beim Aufstieg sicher auch ein.

Benutzeravatar
raceface
Beiträge: 6513
Registriert: Sa 14. Apr 2012, 14:44
x 19
x 172

Re: Red Bull Salzburg

Beitrag von raceface » So 29. Dez 2013, 10:34

Ich hab sky, aber trotzdem gehe ich ins Stadion. ;)
Otto Rehhagel: „Wenn ich heute fünf Talente einbaue und mehrere Spiele hintereinander verliere, dann lassen die Leute an den Blumen, die sie mir zuwerfen, plötzlich die Töpfe dran.“

Benutzeravatar
mahe
Beiträge: 6153
Registriert: Fr 11. Mär 2011, 22:11
Mein Fanclub: SFL
Wohnort: RBA + Auswärtsäcker
x 111
x 175

Re: Red Bull Salzburg

Beitrag von mahe » So 29. Dez 2013, 10:51

ich habe sky abgeschafft, weil ich im stadion bin.

aber das hat ja kaum bis gar nichts mehr mit dem topic zu tun.
seit 27.09.2009
33 1.BL (17&16)
65 2.BL (33&32)
38 3L (19&19)
107 RL (49&41) + (10&7)
11 OL (1H) + (7&3)

05 CL (3&2)
09 dfb-pokal (6&3)
13 LP (3&10)

44 tests (33&11)

auswärts-km
15/17 14.530
10/15 22.729

Fanblock-Gänger
Beiträge: 12457
Registriert: Do 14. Jul 2011, 13:24
x 219

Re: Red Bull Salzburg

Beitrag von Fanblock-Gänger » So 29. Dez 2013, 11:24

Taurin, sei mal nich so pessimistisch. Bei Fortuna Düsseldorf, FC Köln, Hertha, viell. noch Kaiserslautern... die würden ziehen, wären sie in der 2. BL.

Und Dynamo hat so viel Aktivierungspotential. Wieviele Dynamos waren auswärts bei 1860? München is bißl weiter als Leipzig. ;)
Und dass Sky Spiele überträgt dürfte wenig relevant sein für den Zuschauerzuspruch.

Benutzeravatar
roger
Beiträge: 2363
Registriert: So 7. Aug 2011, 13:47
x 115

Re: Entwicklung Zuschauerzahlen RB Leipzig

Beitrag von roger » So 29. Dez 2013, 20:17

Warum in die Ferne gucken... Erstmal Augen auf für die Rückrunde. Es stehen winterliche Spiele gegen relativ unattraktive Gegner an. Das wird die Statistik ganz schön drücken. Ohnehin ist der bisherige Schnitt nicht zu halten, es sei denn es gibt ein Aufstiegsendspiel gegen Saarbrücken.

Über Liga 2 mache ich mir Gedanken wenn wir drin sind.
"Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom.", Albert Einstein

Benutzeravatar
Jupp
Moderator
Beiträge: 16822
Registriert: Di 25. Aug 2009, 16:41
x 235
x 664

Re: Entwicklung Zuschauerzahlen RB Leipzig

Beitrag von Jupp » So 29. Dez 2013, 20:22

Ich habe das Thema mal abgetrennt, weil es nicht mehr ins Salzburgthema passt.

Um die Diskussion mal mit Zahlen der Saisons zu untermalen:
Saison 2009/2010 (Oberliga): Durchschnitt: 2.150 absolut: 32.248
Saison 2010/2011 (Regionalliga): Durchschnitt: 4.206 absolut: 71.509
Saison 2011/2012 (Regionalliga): Durchschnitt: 7.396 absolut: 125.732
Saison 2012/2013 (Regionalliga): Durchschnitt: 7.557 absolut: 113.357
Saison 2013/2014 (3. Liga): Durchschnitt: 13.100 absolut: 144.101

Wir haben bereits jetzt deutlich mehr Zuschauer in unserem Stadion begrüßen dürfen, als in der gesamten letzten Saison. Dies ist einerseits durch den erhöhten Zuschauerschnitt zu begründen und andererseits in der erhöhten Anzahl an Spielen. Die Anzahl an Spielen liegt dabei auch nochmal über der Liga 2. Im DFB-Pokal waren wir auch in dieser Saison dabei, so dass sich dies ausgleicht. Dazu hatten wir noch das Sachsenpokalspiel gegen Lok und auch in der Rückrunde warten weitere Sachsenpokalspiele, so dass die Anzahl der Spiele auch in der Rückrunde höher als in Liga 2 sein wird. Das Sky-Argument sehe ich nicht, da in dieser Saison geschätzt die Hälfte der Spiele kostenlos im Livestream oder Free-TV zu sehen war. Die Zahl gegen Halle wäre bspw. deutlich höher gewesen. Wenn man dann noch bedenkt, dass auch die Fans nach der Relegation kaum eine Sommerpause hatten, ist die Zahl von 144.101 Zuschauern mehr als beachtlich.

Ich stelle die These auf, dass wir bei weiterem sportlichen Erfolg in den entscheidenden Aufstiegsspielen am Ende der Saison regelmäßig vor über 20.000 Zuschauern spielen. Bei einem entscheidenden Heimspiel würde sogar die Lottezahl wackeln. Damit könnten wir bereits in dieser Saison den Schnitt nochmal steigern und in Liga 2 würden bei einem möglichen Aufstieg deutlich attraktivere Gegner warten. Bis auf die Ost-Teams, Osnabrück und Duisburg ist der Rest in Liga 3 doch bei weitem nicht auf einer Stufe mit 1860, dem KSC, Kaiserslautern, Fortuna Düsseldorf, St. Pauli und Bochum zu setzen. Die beiden aktuellen Aufsteiger Fürth und Köln habe ich mal rausgenommen. Aus der Bundesliga würden aktuell mit Braunschweig und Nürnberg auch attraktive Vereine rufen. Nicht zu vergessen ist, dass der Auswärtsblock in Liga 2 nochmal deutlich voller werden dürfte.

Fazit: Bei einem möglich Aufstieg ist eine Zuschauerzahl von 20.000 aus meiner Sicht mehr als realistisch. Bis dahin muss "nur" noch unser Team den Aufstieg klarmachen. In dem Sinne dürfen wir Fans mal träumen, die Mannschaft denkt hoffentlich von Spiel zu Spiel. Von der Sache her hat roger somit Recht. :)
RB-Fans.de Facebook: http://www.facebook.com/rbfans.le
RB-Fans.de Twitter: http://twitter.com/rb_fans
RB-Fans.de Instagram: https://instagram.com/rb_fans_de/

Benutzeravatar
TaurinFan
Beiträge: 5176
Registriert: Sa 21. Jul 2012, 11:27

Re: Entwicklung Zuschauerzahlen RB Leipzig

Beitrag von TaurinFan » So 29. Dez 2013, 21:20

Ohne Rostock und Halle wäre unser Schnitt gerade einmal ~11100.

Die Top 3 Zuschauerzahlen wurden alle gegen bekannte Ostvereine eingefahren (teils auch mit kräftiger Unterstützung der Auswärtsfans), da gibt es in der 2. nur Dresden (falls wir die in der 2. überhaupt treffen, die kämpfen ja noch mit dem Abstieg)

Es gibt unzählige kleine Vereine in der 2. Liga die kaum Fans mitbringen und sicher auch nicht so populär für Gelegenheitszuschauer sind (die ja den größten Teil ausmachen).

Hinzu kommt noch das 2 der populärsten Vereine, die noch was rausreißen könnten (Köln und der FCK) gute Chancen haben aufzusteigen, lasst dafür mal Braunschweig und Freiburg runter kommen.

Lassen wir uns überraschen, aber ich sehe einen geringeren Anstieg in den Zuschauerzahlen. Erst ein Aufstieg in die 1. Liga würde sicherlich einen Boom auslösen.

Meiner Meinung nach ist die 2. Liga ansich (für die Spielklasse) nicht sonderlich zuschauerstark. 20000 wäre 6. in der dortigen momentanen Zuschauertabelle noch vor Union, 1860 und dem KSC, die allesamt nun nicht gerade für wenig Fans bekannt sind.

Benutzeravatar
F-Lion
Beiträge: 3671
Registriert: Sa 13. Mär 2010, 10:08

Re: Entwicklung Zuschauerzahlen RB Leipzig

Beitrag von F-Lion » So 29. Dez 2013, 21:22

Ich erwarte ehrlich gesagt keine Zuschauerexplosion, falls wir in die zweite Liga aufsteigen. Mit z.B. Ingolstadt, Aalen, Sandhausen und Paderborn gibt es genügend Teams, die keinen klangvollen Namen haben. Und ob 1860, der KSC und Co die Marken vom Rostock-, Halle- oder Chemnitz-Spiel knacken, wage ich zu bezweifeln.

Zudem sind die Spiele Freitagabend um 18 Uhr sehr zuschauerunfreundlich. Da werden viele Berufstätige - vor allem aus dem Umland - einfach passen müssen. Die meisten Auswärtsfahrer anderer Mannschaften müssen sich sogar einen kompletten Urlaubstag nehmen.

Und zuletzt wären da die Ticketpreise :| Ich kann mir gut vorstellen, dass die Tickets mit einem Aufstieg in die 2. Liga nochmal deutlich teurer werden. So teuer, dass sich einige den Luxus einer Dauerkarte vielleicht nicht mehr gönnen (können).
"Ja, Statistiken. Aber welche Statistik stimmt schon? Nach der Statistik ist jeder vierte Mensch ein Chinese, aber hier spielt gar kein Chinese mit."

Werner Hansch

Birdman
Beiträge: 1011
Registriert: Mo 24. Okt 2011, 09:45
x 53

Re: Entwicklung Zuschauerzahlen RB Leipzig

Beitrag von Birdman » So 29. Dez 2013, 22:25

Zwei Dinge sind mir jetzt im Laufe der Diskussion ins Auge gesprungen. Weshalb klammert man bei Diskussionen um einen aktuellen Zuschauerschnitt zuschauerreiche Spiele aus? Haben andere Vereine keine interessanten Begegnungen, zu denen mehr Besucher kommen als üblich? Können wir dann auch die zuschauerschwachen Spiele aus unserer Statistik streichen, weil der Gegner einfach viel zu unattraktiv war?

Als zweites verwundert mich die Einschätzung, weshalb in der Rückrunde mit keinem Zuwachs unseres Schnittes zu rechnen wäre bzw. er sogar nicht gehalten werden könne. Aktuell erweckt es den Eindruck, dass bis Platz sieben alle noch - sofern kein sofortiger Leistungseinbruch erfolgt - im Aufstiegsrennen mitmischen können. Sechs Gegner für RB, vier davon kommen nach Leipzig. Osnabrück wird als Name etwas mehr ziehen, Darmstadt ist momentan unser direkter Kontrahent um den direkten Aufstiegsplatz, Heidenheim der Spitzenreiter. In einer günstigen Konstellation des Saisonverlaufes werden das alles Spiele gegen den wirklich unmittelbaren Konkurrenten (+ Spiel gegen Tabellenführer). Dann reist noch Chemnitz zu uns. Ein Spiel, welches ganz bestimmt über 20.000 Zuschauer generieren wird. Dazu erwarten wir im Saisonfinale noch Saarbrücken - welches durchaus ein entscheidendes Spiel werden kann. Ohnehin werden - je länger wir da oben in der momentanen Art mitmischen - mehr Interessierte ins Stadion strömen, weil es um etwas geht. Jedes Spiel entscheidet. Wenn's richtig fett wird, haben wir am viertletzten Spieltag gegen Darmstadt DAS Spiel der Spiele. Szenario: RB auf Rang zwei mit drei Punkten vor Darmstadt. Entweder schließen sie auf oder wir ziehen endgültig Richtung Aufstieg davon. Meint jemand wirklich, da würden dann nur so 20.000 kommen?

Antworten