Zuschauerentwicklung RB Leipzig

Alles rund um den Verein RasenBallsport Leipzig inkl. News und Betreuerstab
Antworten
Benutzeravatar
Jupp
Moderator
Beiträge: 14365
Registriert: Di 25. Aug 2009, 16:41

Re: Zuschauerentwicklung RB Leipzig

Beitrag von Jupp » Mi 4. Jul 2018, 12:23

Da blendest du aber eben aus, dass nach Dortmund 5.000 Fans weniger gefahren sind nach den Ereignissen in der Saison davor. Ich kann da jeden Fan verstehen, dass man da erstmal nicht hinfährt. Zudem sind nach Frankfurt trotz kostenloser Busreise auch deutlich weniger Fans gefahren, weil es eben ein Montagsspiel war nach einer Auswärtspartie in Neapel.

Grundsätzlich haben sich die Auswärtsfahrerzahlen stabilisiert, was bei der höheren Anzahl an Spielen absolut okay ist. Bei deinem Platz 14/15 musst du halt aber dann auch die Magnetspiele bei anderen Vereinen rausnehmen. Laut dieser Tabelle sind wir auf Platz 10, wobei ich nicht sicher bin, ob die Daten stimmen: https://www.fussballmafia.de/auswaertsf ... undesliga/" onclick="window.open(this.href);return false;

Das sind übrigens mehr als Dynamo Dresden in der letzten Saison und auch sonst jeder Verein in den neuen Bundesländern hatte. Ich finde es absolut respektabel und gehe eh davon aus, dass sich jetzt die Zuschauerzahlen erstmal stabilisieren müssen. Der erste Hype um Bundesliga und Champions League ist vorbei und jetzt sind wir wie viele andere Vereine auf den Mühen der Ebene angekommen. Es wird sich zeigen, wer mal kurz Bock auf Bundesliga und Champions League hatte und wer langfristig beim Verein dabei bleibt. Das Zuschauerwachstum war extrem in den letzten Jahren, was ja grundsätzlich schön ist.
RB-Fans.de Facebook: http://www.facebook.com/rbfans.le
RB-Fans.de Twitter: http://twitter.com/rb_fans
RB-Fans.de Instagram: https://instagram.com/rb_fans_de/

Benutzeravatar
MarkoDe
Beiträge: 737
Registriert: Mi 9. Feb 2011, 23:38
Wohnort: Dessau
Kontaktdaten:

Re: Zuschauerentwicklung RB Leipzig

Beitrag von MarkoDe » Mi 4. Jul 2018, 13:09

Ich sehe es ja selbst an mir... in der ersten Bundesliga-Saison fast jedes Auswärtsspiel mitgenommen, vergangene Saison nur drei. Bei mir liegt es in erster Linie daran, dass ich jedes internationale Auswärtsspiel mitnehmen wollte (ist dann bis auf St. Petersburg auch gelungen) und da muss man dann eben Prioritäten setzen.

Diese Saison wird auch nicht weniger - durch die Quali-Spiele eher mehr. Auch deshalb wird mein Fokus wieder dort liegen auch wenn ich natürlich trotzdem versuche das ein oder andere Liga-Auswärtsspiel mitzunehmen.

Aber weder Zeit noch Geld sind eben auch nicht unbegrenzt vorhanden um alle Spiele zu besuchen.
Meine Bilder: Instagram.com/ravenhawk80 | Alles zu internationalen Auswärtsreisen: www.facebook.com/groups/rblint/

Benutzeravatar
RaBaSpo
Beiträge: 1018
Registriert: So 16. Jun 2013, 14:44
Mein Fanclub: Bleibt geheim

Re: Zuschauerentwicklung RB Leipzig

Beitrag von RaBaSpo » Mi 4. Jul 2018, 13:31

Es spielen auch die neutralen Zuschauer eine nicht unerhebliche Rolle.
RB bedient eben auch die Klientel, die ohne irgendeine feste Vereinszugehörigkeit ins Stadion kommt, einfach weil man hier mal solche Mannschaften wie Werder, Leverkusen, Bayern oder eben im Europapokal mal Porto und Neapel sehen kann.
Wie es sich jetzt in den nächsten Jahren entwickelt, auch durch den Stadionumbau ist noch einmal eine andere Frage.

Die teilweise barrierefreien Zugänge, die nun gebaut werden, dürften auch beim älteren Publikum die Hemmungen ins Stadion zu gehen etwas abbauen. Ich hab das Problem selbst 2013 gegen Rostock mitgekriegt, als ältere Bekannte von uns mal interessehalber ein Spiel sehen wollten. Danach haben sie geflucht: "Das machen wir nicht wieder. Die scheiß Treppen sind eine Zumutung."
Bei unserer Zuschauerausrichtung, die auf Familienfreundlichkeit abzielt und durch die Leute vom Kleinkind bis ins Rentenalter vorbeikommen, wird es eben immer Spiele geben, die mal nicht ausverkauft sind.
Ein weiterer Faktor ist auch die Kälte im Stadion, wenn es Winter wird. Gegen Bayern habe ich mich zum Beispiel äußerst dick eingepackt und hatte am Ende auf dem Heimweg dennoch arge Schmerzen beim Laufen. Hoffentlich wird das im "neuen alten" Stadion anders.
RB-Fan seit 2011
Seit 2014 in Sektor B, Block 28 - bei fast jedem Heimspiel

Bilanz seit 2011
84 Heimspiele:
49 Siege,
14 Unentschieden,
19 Niederlagen


Vorwärts Rasenball!
Gegen Gewalt in Fußballstadien! Videoassistent abschaffen!

Fatherandson
Beiträge: 539
Registriert: Sa 7. Jul 2012, 19:49

Re: Zuschauerentwicklung RB Leipzig

Beitrag von Fatherandson » Do 5. Jul 2018, 08:27

Und nicht zu vergessen, dass wir für die auswärtsfahrten die längsten Entfernungen zurücklegen müssen

Benutzeravatar
melzer
Beiträge: 333
Registriert: Di 2. Feb 2016, 21:27

Re: Zuschauerentwicklung RB Leipzig

Beitrag von melzer » Do 5. Jul 2018, 16:56

Jupp hat geschrieben:Da blendest du aber eben aus, dass nach Dortmund 5.000 Fans weniger gefahren sind nach den Ereignissen in der Saison davor. Ich kann da jeden Fan verstehen, dass man da erstmal nicht hinfährt. Zudem sind nach Frankfurt trotz kostenloser Busreise auch deutlich weniger Fans gefahren, weil es eben ein Montagsspiel war nach einer Auswärtspartie in Neapel.

Grundsätzlich haben sich die Auswärtsfahrerzahlen stabilisiert, was bei der höheren Anzahl an Spielen absolut okay ist. Bei deinem Platz 14/15 musst du halt aber dann auch die Magnetspiele bei anderen Vereinen rausnehmen. Laut dieser Tabelle sind wir auf Platz 10, wobei ich nicht sicher bin, ob die Daten stimmen: https://www.fussballmafia.de/auswaertsf ... undesliga/" onclick="window.open(this.href);return false;

Das sind übrigens mehr als Dynamo Dresden in der letzten Saison und auch sonst jeder Verein in den neuen Bundesländern hatte. Ich finde es absolut respektabel und gehe eh davon aus, dass sich jetzt die Zuschauerzahlen erstmal stabilisieren müssen. Der erste Hype um Bundesliga und Champions League ist vorbei und jetzt sind wir wie viele andere Vereine auf den Mühen der Ebene angekommen. Es wird sich zeigen, wer mal kurz Bock auf Bundesliga und Champions League hatte und wer langfristig beim Verein dabei bleibt. Das Zuschauerwachstum war extrem in den letzten Jahren, was ja grundsätzlich schön ist.
Das mit den Vergleichen eines um die Championsleague mitspielenden Erstligisten mit gegen den Abstieg spielende Zweitligisten hinkt aber gewaltig, wenn Du mal ehrlich zu Dir bist. Wenn Du schon so vergleichst, dann schau Dir unsere Zuschauerzahlen in der 2. bzw. 3. Liga an. Die waren nicht mal im vierstelligen Bereich. Und das mit den weitesten Fahrten wie ein Vorschreiber von sich gab stimmt auch nicht. Da liegt RB im Bundesliga Mittelfeld. Die weitesten Fahrten haben die Bayern.

Benutzeravatar
Jupp
Moderator
Beiträge: 14365
Registriert: Di 25. Aug 2009, 16:41

Re: Zuschauerentwicklung RB Leipzig

Beitrag von Jupp » Do 5. Jul 2018, 17:23

Könnte ich dir genauso entgegnen, dass ein Vergleich mit einer über Jahrzehnte gewachsenen Fanszene genauso hinkt. RB Leipzig hat beim Thema Auswärtsfahrer übrigens einen wesentlichen Nachteil gerade gegenüber Vereinen wie Dynamo. So sind halt viele Fans über die Jahre in andere Gegenden als Dresden gezogen und wenn Dynamo bspw. in München spielt, kommt ein wesentlicher Anteil der Fans aus dem Münchner Umland. Ist bei uns noch in viel geringerem Maße zu beobachten, gibt es aber auch schon. Bayern könnte jeweils den Auswärtsblock nur mit Fans aus dem jeweiligen Umland füllen, insofern hinkt dieser Vergleich, wenn man die Strecke nur von München aus berechnet. Spielen wir irgendwo auswärts, reist jedenfalls ein viel höherer Anteil aus Leipzig und Umgebung an, was einen deutlich höheren Reiseaufwand bedeutet.

Du kannst das alles bescheiden finden, ich finde es absolut respektabel, was da in den letzten Jahren entstanden ist. Die Schritte werden nun kleiner und es gilt die Fanszene weiter zu festigen und die Zahlen zu Hause und auswärts irgendwann langsam zu steigern. Mich würde jetzt ein zwischenzeitliches absinken nach der ersten Euphorie um Bundesliga und Champions League jedenfalls nicht wundern. War bei Hoffenheim bspw. auch so, dass die Zuschauerzahlen nach der Euphorie in Liga 1 erstmal gesunken sind. In Mainz war das ähnlich zu beobachten. Bei den Heimspielen dürfte der Stadionumbau mit mehr günstigen Stehplätzen und mehr Komfort im Stadion in jedem Fall nochmal einen Schub geben, das dauert aber noch zwei, drei Jahre.
RB-Fans.de Facebook: http://www.facebook.com/rbfans.le
RB-Fans.de Twitter: http://twitter.com/rb_fans
RB-Fans.de Instagram: https://instagram.com/rb_fans_de/

Benutzeravatar
katmik
Beiträge: 2276
Registriert: Do 27. Apr 2017, 22:09
Mein Fanclub: Sportfreunde Leipzig e. V.

Re: Zuschauerentwicklung RB Leipzig

Beitrag von katmik » Do 5. Jul 2018, 17:25

melzer hat geschrieben:Und das mit den weitesten Fahrten wie ein Vorschreiber von sich gab stimmt auch nicht. Da liegt RB im Bundesliga Mittelfeld. Die weitesten Fahrten haben die Bayern.
Wir liegen auf Platz 6. Weiter hatten es 2017/18 Bayern, Hertha, Freiburg Augsburg und der HSV.
Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch schneller als jener, der ohne Ziel umherirrt. (Lessing)

Benutzeravatar
melzer
Beiträge: 333
Registriert: Di 2. Feb 2016, 21:27

Re: Zuschauerentwicklung RB Leipzig

Beitrag von melzer » Do 5. Jul 2018, 21:52

Die Argumente will ich ja gar nicht bestreiten, da sie ja auch größtenteils stimmen. Was mich aber nervt, ist das man sich z. Bsp. ewig lang damit beschäftigt, ob wir nun in Berlin 8,9 oder 10000 Fans werden und 2 Wochen zuvor schaffen es gerade einmal lächerliche 700! Mann zum so wichtigen Auswärtsspiel nach Mainz. Es gibt halt einen harten Kern von mehreren 100 Mann die immer auswärts fahren und der Rest sind Eventies. Und wenn dann im B Block immer dieses Sachsens Nummer eins Lied angestimmt wird, komm ich aus dem Lachen nicht mehr raus. Sorry ist meine ehrliche Meinung.
Und die Sympathie von Dynamo erreichen wir im Leben nie. Selbst in meinen Umfeld in Nordsachsen gibt es genügend Dynamos.

Benutzeravatar
east-west
Beiträge: 384
Registriert: Di 7. Sep 2010, 13:25
Wohnort: Leipzig - Gohlis

Re: Zuschauerentwicklung RB Leipzig

Beitrag von east-west » Do 5. Jul 2018, 22:42

melzer hat geschrieben:Und die Sympathie von Dynamo erreichen wir im Leben nie. Selbst in meinen Umfeld in Nordsachsen gibt es genügend Dynamos.
Schönes Scheinargument! Ich kenne z.B. viele RB-Fans in meinem Umfeld und keinen einzigen Dynamo - heißt dies nun im Umkehrschluss, dass es hier keinen einzigen Dynamo-Anhänger gibt? Wohl eher nicht!

PS: Thema Sympathie - vergleiche mal die Facebooklikes beider Vereine!

Benutzeravatar
Eventzuschauer
Beiträge: 3761
Registriert: Sa 10. Dez 2011, 23:08
Wohnort: Leipzig

Re: Zuschauerentwicklung RB Leipzig

Beitrag von Eventzuschauer » Do 5. Jul 2018, 23:05

melzer hat geschrieben:Die Argumente will ich ja gar nicht bestreiten, da sie ja auch größtenteils stimmen. Was mich aber nervt, ist das man sich z. Bsp. ewig lang damit beschäftigt, ob wir nun in Berlin 8,9 oder 10000 Fans werden und 2 Wochen zuvor schaffen es gerade einmal lächerliche 700! Mann zum so wichtigen Auswärtsspiel nach Mainz. Es gibt halt einen harten Kern von mehreren 100 Mann die immer auswärts fahren und der Rest sind Eventies. Und wenn dann im B Block immer dieses Sachsens Nummer eins Lied angestimmt wird, komm ich aus dem Lachen nicht mehr raus. Sorry ist meine ehrliche Meinung.
Und die Sympathie von Dynamo erreichen wir im Leben nie. Selbst in meinen Umfeld in Nordsachsen gibt es genügend Dynamos.
Dann freu Dich das Du zum 100 Man harten oder 700 Mann lächerlichen Kern gehörst. Und rede mit den Capos...das Sie Sachsens Nummer 1 halt nicht mehr anstimmen, bzw. verbiete den Eventis im Block die Stimme und/oder werde Dynamo Fan.
Ich komm aus dem lachen nicht mehr raus....wenn ich Deine Postings lese :lol:
Ich mach immer wieder den gleichen Fehler. Ich lese mal im Forum und antworte auf Postings wo ich denke...wie kommen manche im "normalen Leben" klar.

Antworten