Oliver Mintzlaff [Vorstandsvorsitzender und Geschäftsführer]

Alles rund um den Verein RasenBallsport Leipzig inkl. News und Betreuerstab
jimmy.klitschi
Beiträge: 614
Registriert: Fr 8. Sep 2017, 23:31
x 172
x 75

Re: Oliver Mintzlaff [Vorstandsvorsitzender und Geschäftsführer]

Beitrag von jimmy.klitschi » Mi 21. Aug 2019, 14:04

Peppermint Pig hat geschrieben:
Di 20. Aug 2019, 18:11
jimmy.klitschi hat geschrieben:
Mo 19. Aug 2019, 19:25
Dennoch vielen Dank, für deine Mühe ...
Na ja, ich habe das Bild ja nicht gemacht, aber doch ne Weile gesucht, denn die meisten waren noch kitschiger. In dem Bild ist ja ne Menge drinne. Da kann sich das Geburtstagskind aussuchen, was es davon möchte :).
:thup:

War auch nicht böse von mir gemeint, hatte grad nur wieder meinen Gemütsclown. :frech: . Alles ok und danke nochma' für deine Mühe!
Schol, schla, schli kommt immer von idti. (Frau Fehrl)

hendrik
Beiträge: 1401
Registriert: Do 25. Dez 2014, 21:14
x 81

Re: Oliver Mintzlaff [Vorstandsvorsitzender und Geschäftsführer]

Beitrag von hendrik » Fr 13. Dez 2019, 20:57

Glückwunsch OM zur Vertragsverlängerung !! Er war und ist der beste GF und Vorstandsvor. für RB !!

Benutzeravatar
Harzer
Beiträge: 607
Registriert: Sa 10. Sep 2016, 11:31
Wohnort: Harz
x 20
x 100

Re: Oliver Mintzlaff [Vorstandsvorsitzender und Geschäftsführer]

Beitrag von Harzer » Mo 20. Apr 2020, 08:26

Mintzlaff: In Deutschland sicherlich. Wir sind ein Land voller Neider und warten gefühlt immer auf das Negative. Aussage von Ihm im https://www.general-anzeiger-bonn.de/sp ... d-50111665 kann man nur zustimmen aber ansonsten hoffe ich das es bald weiter geht :thumb: :schal: :schal: :schal:
RB Leipzig, Meister der Saison 2020/21

Benutzeravatar
jezek
Beiträge: 937
Registriert: Fr 22. Okt 2010, 21:47
x 47

Re: Oliver Mintzlaff [Vorstandsvorsitzender und Geschäftsführer]

Beitrag von jezek » Mi 13. Mai 2020, 15:06

„Oliver Mintzlaff hat im Fußball-Netzwerk von Red Bull weitere Kompetenzen erhalten. Nach dpa-Informationen ist der Geschäftsführer von Bundesligist RB Leipzig seit kurzem „Head of Soccer“ beim Getränkekonzern aus Österreich und damit zusätzlich für die Standorte in New York und im brasilianischen Braganca zuständig. (...) Damit ist Mintzlaff wieder der Chef von Ralf Rangnick, der als sportlicher Berater für New York und Braganca tätig ist.“ (sportbuzzer) „Ein knappes Jahr ist es nun her, dass der 61-Jährige (Rangnick) seinen Job als zentraler sportlicher Entscheider bei RB Leipzig aufgegeben hat, um sich als Klubarchitekt und Supervisor des Red-Bull-Klubsystems stärker strategisch um die Vernetzung der Fußball-Filialen zu kümmern. Bei RB Leipzig ist er als Berater auf den Akademie-Fluren und als Beobachter auf dem Trainingsplatz zwar noch präsent, hat seine neue Schaltzentrale aber inzwischen wieder in der Leipziger Innenstadt in den alten Geschäftsstellenräumen von Rasenballsport. Dort entsteht sportlich ebenso wie aus Marketingperspektive ein neuer globaler Thinktank für alle Standorte des Konzerns.“ (ntv)

Irgendwie komisch diese Kompetenzgemische zwischen Mintzlaff und Rangnick. Auf mich macht dies den Eindruck eines baldigen endgültigen Abschieds von Rangnick.

https://www.sportbuzzer.de/artikel/mehr ... d-braganc/

https://www.n-tv.de/sport/fussball/Rang ... 68851.html
Menotti: „Wir spielen nicht für die Ehrentribüne voller Militärs, wir spielen für die Leute. Wir verteidigen nicht die Diktatur, sondern die Freiheit...“

Benutzeravatar
elbosan
Beiträge: 8291
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 09:43
Wohnort: Leipzig
x 1
x 311

Re: Oliver Mintzlaff [Vorstandsvorsitzender und Geschäftsführer]

Beitrag von elbosan » Mi 13. Mai 2020, 17:13

Seltsam finde ich,

Option-A) dass Rangnick sich immer eine Nische sucht, diese scheinbar überragend ausfüllt und dann von Minzlaff verdrängt wird.

Option-B) dass Rangnick sich immer eine Nische sucht, diese zwar überragend ausfüllt, dann aber vorzeitig verlässt und Minzlaff diese Lücke füllt bis ein alternativer Nachfolger gefunden wurde.

Option-C) dass Rangnick sich immer eine Nische sucht, diese überragend ausfüllt und den Weg für einen Nachfolger ebnet, der die erfolgreiche Arbeit nur fortsetzen braucht, während Rangnick sich einer neuen Aufgabe widmet.

Welche Option auch immer stimmt - ich vermute die nächste Aufgabe wird nichts mit dem Fussball-Konzept von RedBull zu tun haben.

Und ja, es macht mich traurig. Seinen stolzen Blick im Cabrio-Bus bei den Feierlichkeiten zum 1. Liga - Aufstieg werde ich nicht vergessen. Wie ein Vater, dessen Kind eine schwere Prüfung gemeistert hat.

Antworten