Seite 5 von 11

Re: Achim Beierlorzer [Trainer]

Verfasst: Do 12. Feb 2015, 18:55
von Ronny
F-Lion hat geschrieben:Wobei ich mir ein 4-3-1-2 mit Demme und Kimmich auf der Acht sowie Forsberg auf der Zehn durchaus vorstellen könnte:

Damari------------Poulsen
----------Forsberg---------
Demme---------Kimmich
-----------Khedira----------
Jung--Seb.--Comp.--Teigl
-----------Coltorti----------


Das Problem am 4-3-3 ist halt, dass wir von der Bank nur schwer nachlegen können. Ob eine Einwechslung von Frahn in der 80. Minute nochmal frischen Wind bringt, glaube ich eher weniger. Zudem werden wegen Sperren und Verletzungen (*auf Holz klopf*) wohl in den seltensten Fällen immer alle Angreifer zur Verfügung stehen.
du hast noch Rebic und Reyna, also mehr frischer Wind hat wohl kaum ein zweitligist ;-)

Re: Achim Beierlorzer [Trainer]

Verfasst: Fr 13. Feb 2015, 09:05
von Magalog
Khedira wird wohl ausfallen. Ich weiß auch nicht, ob Forsberg auf der Kaiser-Position gut ist.

Damari------------Poulsen
----------Kalmar---------
Forsberg---------Kimmich
-----------Demme----------
Jung--Seb.--Comp.--Teigl
-----------Coltorti----------

Das wäre meine Aufstellung. Natürlich auf Offensive ausgerichtet, sodass Forsberg und Kimmich weiter nach vorn rücken. Kaiser müsste auf der Bank sitzen und Frahn wäre ganz weg. Wir haben Reyna und Rebic als Joker. Diese Einwechslung wäre nach, z.B. 70 Minuten, sinnvoller als ein Frahn, der nicht wirklich frischen Wind bringt.

Re: Achim Beierlorzer [Trainer]

Verfasst: Fr 13. Feb 2015, 13:52
von John L.
TaurinFan hat geschrieben:
LuWo hat geschrieben:Achim Beierlorzer wird nicht alleine entscheiden wie das System und mit welchen Spielern gespielt wird. Er wird sehr oft den Atem von Ralf Rangnick auf der Trainerbank spüren.
Ich bin mir da nicht ganz so sicher. RR machte die letzten Monate nicht den Eindruck als würde er sich sehr viel mit Details beschäftigen.

Grundlegende Vorgaben gibt es sicher auch als Jugendtrainer. Vielleicht gibt es wenn er Zeit findet mal Anmerkungen, aber ist jetzt nicht so als würde RR jetzt den Trainer machen, ich dächte das würde schon an der Zeit scheitern.
Ich will dem Mann nicht zu nahe treten allerdings sagt die Körpersprache des Herrn Beierlorzer in der Beschwichtigungs - Pressekonferenz etwas anderes aus. Immer schön dem Big Boss wie ein Schuljunge seitlich zugeneigt, der Herr Lehrer. Souverän wird der nicht arbeiten. Was aber auch schnuppe ist denn er muß ja nur 2 oder 3 Spiele machen bis Herr Heidel seine Freigabe gibt.

Re: Achim Beierlorzer [Trainer]

Verfasst: Fr 13. Feb 2015, 13:57
von Jupp
Ich bin darüber verwundert, dass Beierlorzer nun gerade Herz und Leidenschaft als Punkte ausgemacht hat, die er wieder wecken will. Zudem spricht er auch die defensive Absicherung an und das er zu Null spielen will. Wenn ich mir die Laufleistungen, sowohl den Gesamtwert als auch die Anzahl der Sprints anschaue, sind wir da ganz vorn. Defensiv waren wir auch sehr sicher (niedrigste Anzahl Gegentore vor der Winterpause). In Aue haben wir da Schwachpunkte gehabt, ohne Frage, aber für mich keine Hauptprobleme.

Hauptproblem war für mich die mangelnde Qualität im Offensivbereich (sollte jetzt behoben sein) und das Finden von spielerischen Lösungen, was Rangnick in der PK mit fehlender Spielfreude beschrieben hat.

Re: Achim Beierlorzer [Trainer]

Verfasst: Sa 14. Feb 2015, 21:19
von jeahmon
Lindenauer hat geschrieben:Unser Trainer heißt:

Achim Beierlorzer


Nichts aber auch garnichts anderes möchte ich morgen hören!!!
Danke!!!

Re: Achim Beierlorzer [Trainer]

Verfasst: Sa 14. Feb 2015, 23:30
von John L.
Jupp hat geschrieben:Ich bin darüber verwundert, dass Beierlorzer nun gerade Herz und Leidenschaft als Punkte ausgemacht hat, die er wieder wecken will. Zudem spricht er auch die defensive Absicherung an und das er zu Null spielen will. Wenn ich mir die Laufleistungen, sowohl den Gesamtwert als auch die Anzahl der Sprints anschaue, sind wir da ganz vorn. Defensiv waren wir auch sehr sicher (niedrigste Anzahl Gegentore vor der Winterpause). In Aue haben wir da Schwachpunkte gehabt, ohne Frage, aber für mich keine Hauptprobleme.

Hauptproblem war für mich die mangelnde Qualität im Offensivbereich (sollte jetzt behoben sein) und das Finden von spielerischen Lösungen, was Rangnick in der PK mit fehlender Spielfreude beschrieben hat.
Was soll er sagen. Er hat sponat zugesagt einzuspringen und steht nun urplötzlich im Rampenlicht. In diese Rolle muß er erst finden, so ihm überhaupt die Zeit dazu bleibt. Da sehe ich das eher als hilflos an was er sagt, fachlich ist es nicht verwertbar. Das hat nichts mit seiner Kompetenz zu tun sondern mit der neuen Umgebung. Ein bißchen tut er mir leid und er verschleißt sich hoffentlich nicht.

Die Pressekonferenz war ziemlich verklemmt, hat aber die Verunsicherung und Überraschung im Verein deutlich aufgezeigt. Dem Dominik war das ganz besonders anzumerken. Er wirkte sehr irritiert und unglücklich. Die Mannschaft hat es genauso aus heiterem Himmel erwischt. Da hat keiner mit sowas gerechnet.

Ich sagte ja, Beierlorzer wird nicht souverän oder unabhängig arbeiten können. Und zack sitzt schon Morgen Rangnick mit auf der Bank. Jaja, machen andere Sportdirektoren auch. Rangnick hat das hier jedoch noch nie gemacht.

An Peinlichkeit war der VW Verkaufsleiter nicht zu überbieten. Sponsoring ist unvermeidlich und da geht man eben auch mal ins Autohaus. Nur wie der Typ eröffnet hat, das erinnert an stampfende Verkaufsveranstaltungen eines Strukuturvertriebs.

Es wurde ansonsten viel erzählt, aber nichts gesagt. Mehr als ein 1:1 wäre Morgen Luxus. Und Daniel Frahn wird wohl die Binde abgeben müssen.

Re: 21. Spieltag: RB Leipzig - FSV Frankfurt, 15.2.15, 13:30

Verfasst: Mo 16. Feb 2015, 11:53
von Jupp
FSV-Kapitän Konrad nach dem Spiel:
„Wenn man sieht, wie sie Fußball spielen, ist das keine Mannschaft“
Link: http://www.fr-online.de/fsv-frankfurt/r ... 69978.html" onclick="window.open(this.href);return false;

Muss man ihm leider Recht geben. Das war bspw. beim Spiel gegen Ingolstadt vor der Winterpause noch anders. Wenn du aber den Trainer, den Kapitän, den Vize-Kapitän sowie die weiteren Mitglieder des Mannschaftsrates innerhalb einer Woche absägst, kann auch noch keine Mannschaft auf dem Platz stehen. Diese muss sich erstmal neu entwickeln. Gibt leichtere Aufgaben für einen Trainer. Ich hoffe Beierlorzer wird hier nicht verheizt.

Re: Achim Beierlorzer [Trainer]

Verfasst: Mo 16. Feb 2015, 11:57
von Jupp
Ob sich Beierlorzer mit diesem Satz einen Gefallen getan hat?
Dass der Wechsel eines Trainers, der so lange im Verein tätig war, nicht spurlos an den Jungs vorbei geht, ist doch völlig klar.
Link: http://www.sport1.de/fussball/2-bundesl ... -frankfurt" onclick="window.open(this.href);return false;

Re: 21. Spieltag: RB Leipzig - FSV Frankfurt, 15.2.15, 13:30

Verfasst: Mo 16. Feb 2015, 12:10
von Fanblock-Gänger
Was heißt "verheizt"?
RR und AB tun nun innerhalb einer Woche das, wofür AZ eine ganze Hinrunde Zeit hatte. DASS der Umbruch nötig ist ist klar. Dass er im ersten Spiel in die Hose gehen kann müsste RR auch nicht überraschen.

Und dass AB meint, dass ein Trainerwechsel nach so einer langen Zeit nicht spurlos an der Mannschaft vorbei geht - damit hat er Recht. Warum sollte er von wem Schwierigkeiten bekommen? Suchst du grad wieder irgendwie den Krümel im Ostseesand, Jupp?

Re: Achim Beierlorzer [Trainer]

Verfasst: Mo 16. Feb 2015, 12:11
von Adamson
Jupp hat geschrieben:Ob sich Beierlorzer mit diesem Satz einen Gefallen getan hat?
Dass der Wechsel eines Trainers, der so lange im Verein tätig war, nicht spurlos an den Jungs vorbei geht, ist doch völlig klar.
Link: http://www.sport1.de/fussball/2-bundesl ... -frankfurt" onclick="window.open(this.href);return false;
deinem Eingangssatz entnehme ich, dass du eher glaubst, dass diese Äußerung negativ für ihn sein sollte.
Um ehrlich zu sein, weiß ich nicht, was du damit meinst? Was findest du an der Aussage so verweflich oder provokant?