Proteste gegen RB Leipzig

Alles rund um den Verein RasenBallsport Leipzig inkl. News und Betreuerstab
Benutzeravatar
roger
Beiträge: 2311
Registriert: So 7. Aug 2011, 13:47
x 102

Re: Proteste gegen RB Leipzig

Beitrag von roger » Fr 23. Sep 2016, 16:53

fuxx hat geschrieben:Köln läuft gegen uns mit anderem Trikot Sponsor auf, die Energiedrink- Eigenmarke von Rewe.
Das heisst, der Discounter macht eine Riesenwerbung für seine Brühe, und nur darum geht es denen doch.
Tatsächlich macht er vor allem Werbung für Red Bull.
"Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom.", Albert Einstein

Diro
Beiträge: 970
Registriert: Do 13. Feb 2014, 00:34

Re: Proteste gegen RB Leipzig

Beitrag von Diro » Fr 23. Sep 2016, 16:54

Naja, Kölner die ich kenne, finden die Aktion ziemlich lächerlich und ich glaube auch die Ultras erkennen den Marketinggedanken dahinter und sind nicht gerade glücklich drüber.

Mir egal, solange es die Brühe wie gegen Pauli wieder als Gratisproben gibt, muss am Montag um 6 auf Arbeit sein, da ist mir auch egal welcher Energydrink das ist...

Benutzeravatar
Stiller_Support
Beiträge: 4220
Registriert: Di 28. Apr 2015, 22:47

Re: Proteste gegen RB Leipzig

Beitrag von Stiller_Support » Fr 23. Sep 2016, 17:45

Hatt ST Pauli auch gemacht mit OK!
Und da ich das noch weiss hatt doch die Werbung funktioniert :D

Man muss das nur gut an die Fanszene verkaufen. Das ist wohl der unterschied.

Übriegens fehlt noch der Punkt hinter dem G auf dem Kölntrikot ;)
........

Benutzeravatar
Ossischwabe
Beiträge: 722
Registriert: Mi 22. Jul 2009, 13:18

Re: Proteste gegen RB Leipzig

Beitrag von Ossischwabe » Fr 23. Sep 2016, 18:03

Diro hat geschrieben:Naja, Kölner die ich kenne, finden die Aktion ziemlich lächerlich und ich glaube auch die Ultras erkennen den Marketinggedanken dahinter und sind nicht gerade glücklich drüber.
.
Das glaube ich gern. Vor allem, wenn man noch den "offenen Brief" von den Köln Fans im Gedächtnis hat. Wie schlimm alles mit den Dosen ist und ach wie tragisch. Ich hab direkt nen Kloß im Hals, wenn ich nur daran denke, dass der romantische Fußball tot ist. Naja wie dem auch sei: ich finde es gut, dass jetzt mal ein paar Leute merken, dass wir gar nicht so anders als andere sind. Letztlich muss jeder Verein Geld generieren. Egal ob er Köln, Hamburg oder Leipzig ist. Ich finds gut. Ich glaube auch, dass man jetzt ein paar Banner direkt wieder einmotten muss :clap: :rofl:
Old habits die hard

Benutzeravatar
Stiller_Support
Beiträge: 4220
Registriert: Di 28. Apr 2015, 22:47

Re: Proteste gegen RB Leipzig

Beitrag von Stiller_Support » Fr 23. Sep 2016, 18:09

Ossischwabe hat geschrieben:
Diro hat geschrieben:Naja, Kölner die ich kenne, finden die Aktion ziemlich lächerlich und ich glaube auch die Ultras erkennen den Marketinggedanken dahinter und sind nicht gerade glücklich drüber.
.
Das glaube ich gern. Vor allem, wenn man noch den "offenen Brief" von den Köln Fans im Gedächtnis hat. Wie schlimm alles mit den Dosen ist und ach wie tragisch. Ich hab direkt nen Kloß im Hals, wenn ich nur daran denke, dass der romantische Fußball tot ist. Naja wie dem auch sei: ich finde es gut, dass jetzt mal ein paar Leute merken, dass wir gar nicht so anders als andere sind. Letztlich muss jeder Verein Geld generieren. Egal ob er Köln, Hamburg oder Leipzig ist. Ich finds gut. Ich glaube auch, dass man jetzt ein paar Banner direkt wieder einmotten muss :clap: :rofl:
Ich glaube das dieser Kommentar alles sagt
http://fanzeit.de/minimal-geistreich/30232
........

RBL-MKB
Beiträge: 146
Registriert: Mi 18. Jun 2014, 14:00
x 22

Re: Proteste gegen RB Leipzig

Beitrag von RBL-MKB » Fr 23. Sep 2016, 18:48

fuxx hat geschrieben:Köln läuft gegen uns mit anderem Trikot Sponsor auf, die Energiedrink- Eigenmarke von Rewe.
Hat doch Bochum auch schon gemacht. Da war dann "Booster" statt "Netto" auf der Brust gegen uns.

Benutzeravatar
elbosan
Beiträge: 8649
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 09:43
Wohnort: Leipzig
x 3
x 421

Re: Proteste gegen RB Leipzig

Beitrag von elbosan » Fr 23. Sep 2016, 20:02

Mein Traum wäre es, wenn Didi das OK geben würde, dass wir mit UNICEF auflaufen. Das Bullenlogo ist ja im Vereinswappen ausreichend vertreten.

Benutzeravatar
tomsen
Beiträge: 1252
Registriert: Di 11. Aug 2015, 02:23
Wohnort: Leipzig
x 137
x 115

Re: Proteste gegen RB Leipzig

Beitrag von tomsen » Fr 23. Sep 2016, 21:17

elbosan hat geschrieben:Mein Traum wäre es, wenn Didi das OK geben würde, dass wir mit UNICEF auflaufen. Das Bullenlogo ist ja im Vereinswappen ausreichend vertreten. Bild
DAS wäre in der Tat genial und die perfekte Aktion! :thumb:

Wenn der Verein DEN Humor hätte, würde man Kritikern einen Spiegel vorhalten, und Köln wäre ein Peinlichkeits- bzw. RB ein Sympathiebonus sicher. :mrgreen: Elbo, da es Deine Idee war, müsstest Du mal bitte in Österreich anrufen...
Aus Liebe zu meiner Heimatstadt und Interesse an gutem Fußball.

tortor_et
Beiträge: 1366
Registriert: So 4. Dez 2011, 14:22
x 31
x 25

Re: Proteste gegen RB Leipzig

Beitrag von tortor_et » Fr 23. Sep 2016, 21:32

EisenerBulle hat geschrieben:
fuxx hat geschrieben:Köln läuft gegen uns mit anderem Trikot Sponsor auf, die Energiedrink- Eigenmarke von Rewe.
Das heisst, der Discounter macht eine Riesenwerbung für seine Brühe, und nur darum geht es denen doch. Doch die Traditionalisten feiern das als Statement gegen Red Bull. Kann man wirklich so bescheuert sein? Ein großes Lob an die Marketingabteilung von Rewe! Benutzen die "eigenen" Fans für Ihre Werbung und die kapieren das nicht mal :rofl:
Ich denke die Antwort kennst Du... ;)
Doch sie kapieren es: "ich schäme mich so ..."

https://twitter.com/lostinnippes/status ... 6593972224" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
Zeitzer
Beiträge: 555
Registriert: Do 23. Apr 2015, 16:16
x 75

Re: Proteste gegen RB Leipzig

Beitrag von Zeitzer » Fr 23. Sep 2016, 23:41

Ich glaube viele hier im Forum und leider auch viele FC-Fans verstehen den feinen Kölner Humor nicht. Ich lese aus der Trikot-Aktion nur: "Werben tun wir für das Gleiche, lasst uns den Sieger im Fußballspiel ermitteln." Das erinnert mich an den Ruf des Stadtgardisten der im 19. Jahrhundert den angreifenden Franzosen über die Stadtmauer zurief: "Was schießt Ihr denn, seht Ihr nicht nicht, dass hier Menschen stehen."

Und für Alle, die nicht wissen, dass der 1.FC Köln zu den Begründern der Kommerzialisierung des deutschen Fußballs gehört, hier 2 Zitate aus Wikipedia:

Zitat1: Als 1947 der Fußballbetrieb im Westen Deutschlands wieder startete, spielten zwar mit dem VfR Köln 04 rrh. und Preußen Dellbrück zwei Kölner Vereine in der höchsten Spielklasse, der neugegründeten Oberliga West, jedoch ohne aussichtsreiche Chance, dort eine relevante Rolle spielen zu können. So fanden sich beide recht schnell in den Niederungen der Tabelle wieder und mussten in die Bezirksliga absteigen. Diesen Misserfolg sah Kremer als Chance, einen Kölner Großverein zu etablieren. Dieser sollte nach Kremers Vorstellungen jedoch nicht nur in der Oberliga oben mitmischen, sondern auch im Kampf um die deutsche Meisterschaft eingreifen können. Erst nachdem der von Kremer angefragte SV Union Köln eine Fusion mit dem KBC ablehnte, richtete sich die Aufmerksamkeit auf die SpVgg Sülz 07. Zwar verband beide Klubs eine traditionelle Rivalität, doch Kremer schaffte es, die meisten Zweifel bei beiden Vereinen zu beseitigen. So warb er unter anderem mit dem Spruch „Wollen Sie mit mir Deutscher Meister werden?“, was durchaus gewagt war, handelte es sich doch um ein Zusammengehen eines zweitklassigen mit einem drittklassigen Verein. Auch der vorgesehene Name, Erster Fußballclub Köln, der den Anspruch des neuen Vereins ausdrückte, war weder durch das Alter noch durch den seinerzeitigen sportlichen Stellenwert der Fusionsvereine gerechtfertigt, was andere Vereine der Stadt als anmaßend empfanden.

Der langjährige Vorsitzende der SpVgg, Karl Büttgen, befürwortete die Fusion und trieb sie an. Die meisten Vereinsmitglieder, die gegen die Fusion waren, begründeten dies damit, dass sie die Tradition des jeweiligen Vereins nicht aufgeben wollten, jedoch waren sie damit in der Minderheit.[5]

„Tradition macht nur dann Sinn, wenn der Wille zu noch größeren Taten vorhanden ist.“– Franz Kremer: Die großen Clubs: 1. FC Köln, 1978

Am 13. Februar 1948 stimmten schließlich 121 von 156 Mitgliedern der SpVgg Sülz 07 für eine Fusion. Die Mitglieder des Kölner BC stimmten mit 156 zu 10 ebenfalls dafür. Am selben Tag wurde der 1. FC Köln in der Kneipe „Roggendorf“ in Sülz offiziell gegründet. Franz Kremer wurde zudem einstimmig zum ersten Präsidenten gewählt.[3]Zitat Ende

Zitat2:Der 1. FC Köln wurde in der Saison 1963/64 erster Bundesliga-Meister. Dieser Titel wurde in einer souveränen Art und Weise geholt, die verdeutlichte, dass die Kölner zu dieser Zeit der Konkurrenz um Einiges voraus war, was auch daran lag, dass der 1. FC Köln am besten auf den Anbruch der Profi-Ära im deutschen Fußball vorbereitet war.Zitat Ende

:rock:
Im nächsten Leben werde ich Vulkanier

Antworten