Proteste gegen RB Leipzig

Alles rund um den Verein RasenBallsport Leipzig inkl. News und Betreuerstab
Rind
Beiträge: 683
Registriert: Mi 9. Nov 2016, 12:37
x 70
x 137

Re: Proteste gegen RB Leipzig

Beitrag von Rind » So 16. Aug 2020, 01:13

@melzer: Wenn es denn überhaupt Kritik wäre. Ich finde es ist völlig sachlich und wertfrei geschrieben.

@"Fanblock-Gänger": Ja Du täuschst Dich. Lies einfach meine Beiträge bezüglich Red Bull, hab kein Bock mich zu wiederholen.

Fanblock-Gänger
Beiträge: 12457
Registriert: Do 14. Jul 2011, 13:24
x 219

Re: Proteste gegen RB Leipzig

Beitrag von Fanblock-Gänger » So 16. Aug 2020, 07:38

Rind hat geschrieben:
So 16. Aug 2020, 01:13

@"Fanblock-Gänger": Ja Du täuschst Dich. Lies einfach meine Beiträge bezüglich Red Bull, hab kein Bock mich zu wiederholen.
Nehme ich zur Kenntnis. Du kannst übrigens gern die "" weg lassen, "Rind". ;)

Tag Eins
Beiträge: 782
Registriert: Sa 21. Dez 2013, 22:04
x 33
x 45

Re: Proteste gegen RB Leipzig

Beitrag von Tag Eins » So 16. Aug 2020, 08:32

roger hat geschrieben:
Sa 15. Aug 2020, 10:40
Der Sportschau Artikel ist schon korrekt. Es ist halt nur einseitig und tendentiös weil es immer ohne den Kontext des Gesamtsystems gebracht wird. Ohne Geld von aussen geht es nunmal nicht. Solange das so ist, verbietet sich auch jede Kritik an kreativen Methoden welches zu beschaffen oder Regularien zu strecken.
NRW hat in vielen Bereichen mit großen Problemen und einem Bedeutungsverlust zu kämpfen. So auch im Fußball, wenn man sich deren "Traditionsvereine" anschaut. Kein Wunder, dass sie dann gegen die aufstrebenden Neulinge austeilen. Der WDR, der die Sportschau produziert, ist die Hausmacht in der ARD, repräsentiert aber nur den westlichen Teil des Ganzen.

Benutzeravatar
Jupp
Moderator
Beiträge: 16818
Registriert: Di 25. Aug 2009, 16:41
x 235
x 663

Re: Proteste gegen RB Leipzig

Beitrag von Jupp » So 16. Aug 2020, 08:46

Ich zitiere mal Chris von Twitter:
„Natürlich sind wir KEIN normaler Verein, wir sind einfach die Geilsten BildBildBild

https://twitter.com/chris_lovner/status ... 90528?s=21

In diesem Sinne, guten Morgen und einen entspannten Sonntag! :)
RB-Fans.de Facebook: http://www.facebook.com/rbfans.le
RB-Fans.de Twitter: http://twitter.com/rb_fans
RB-Fans.de Instagram: https://instagram.com/rb_fans_de/

Benutzeravatar
EisenerBulle
Beiträge: 11746
Registriert: Di 24. Feb 2015, 17:08
Wohnort: Leipzig
x 1327
x 697

Re: Proteste gegen RB Leipzig

Beitrag von EisenerBulle » So 16. Aug 2020, 17:08

Rind hat geschrieben:
So 16. Aug 2020, 01:13
@melzer: Wenn es denn überhaupt Kritik wäre. Ich finde es ist völlig sachlich und wertfrei geschrieben.
Das glaubst Du doch nicht wirklich, Rind. Nichts, was in einem solchen abgedroschenen Beitrag steht, ist wertfrei. Höchsten wertlos und inhaltliche Korrektheit hat mit dem gefühlten millionsten Artikel dieser Art nichts zu tun. Die haben nach unserem Einzug ins HF ganz schnell mal irgendwo was abgeschrieben und verkaufen es als Journalismus. Und NUR darüber hab ich mich geärgert. Dagegen sind ja sogar die "11 Schlümpfe" kreativ. Moment, hab ich das gerade gesagt? :crazy:
Und ich verweise sehr gerne auf den hervorragenden Beitrag vom FBG. Und ja, aus diesem Teil der Republik kommt eben besonders viel "Schund und Schmutz" bzgl RBL. Der WDR Sportchef Steffen Simon hat in der Vergangenheit sogar öffentlich keinen Hehl daraus gemacht, was er von RBL hält. Wenn der einen Vertreter von RBL sieht, verzieht sich sein Gesicht immer zu einer eigenartigen Grimasse. Der ist mMn sogar schlimmer als Watzke.
Hab mich mit dem ganzen Kram eigentlich lange nicht beschäftigt. Aber kaum hat RBL den größten Erfolg seiner kurzen Vereinsgeschichte, kommen die "Ratten" sofort aus ihren Löchern.
Rind hat geschrieben:
So 16. Aug 2020, 01:13
@"Fanblock-Gänger": Ja Du täuschst Dich. Lies einfach meine Beiträge bezüglich Red Bull, hab kein Bock mich zu wiederholen.
Das glaube ich nicht und es gäbe genug Beiträge, welche die Meinung von FBG untermauern würden. Such Dir die doch selbst raus. Ich hab Urlaub an der schönen Ostsee...
Ich denke das übrigens von Dir schon sehr lange. Da kann es eigentlich auch keine 2 Meinungen geben. Aber was soll's. Du bist ja nun nicht der einzige.
"Tradition ist die Weitergabe des Feuers, nicht die Anbetung der Asche." (Gustav Mahler)

Leipziger Junge
Beiträge: 47
Registriert: Mo 17. Okt 2016, 18:34
x 61
x 21

Re: Proteste gegen RB Leipzig

Beitrag von Leipziger Junge » So 16. Aug 2020, 18:18

Ja, der Artikel ist sinnlos, weil er wider gibt, was schon jeder weiß. Aber lasst die doch, die WDR-Tagesschau, die Watzkes eleven. Diese Bewertungen sollen an uns abperlen, wie der Wassertropfen am Lotusblatt. Was kümmern wir uns um die anderen? Genießen wir den aktuellen Erfolg und die Missgunst, die dieser mit sich bringt. Unsere Jungs stürmen gerade Europa. Schöpfen wir lieber Kraft für die Spiele, wo es nicht so läuft, als dass wir uns hier an Sachen reiben, die Neider in den Ring werfen. Wir wissen, woher wir kommen und wohin wir wollen. <Pathos aus >

Nordhäuser
Beiträge: 1166
Registriert: Di 7. Mär 2017, 16:02
x 117

Re: Proteste gegen RB Leipzig

Beitrag von Nordhäuser » So 16. Aug 2020, 22:55

Was kümmert es einen stolzen roten Bullen,wenn sich eine Ruhrpottsau an ihm wetzt.

Rind
Beiträge: 683
Registriert: Mi 9. Nov 2016, 12:37
x 70
x 137

Re: Proteste gegen RB Leipzig

Beitrag von Rind » Mo 17. Aug 2020, 02:29

EisenerBulle hat geschrieben:
So 16. Aug 2020, 17:08
Rind hat geschrieben:
So 16. Aug 2020, 01:13
@melzer: Wenn es denn überhaupt Kritik wäre. Ich finde es ist völlig sachlich und wertfrei geschrieben.
Das glaubst Du doch nicht wirklich, Rind. Nichts, was in einem solchen abgedroschenen Beitrag steht, ist wertfrei. Höchsten wertlos und inhaltliche Korrektheit hat mit dem gefühlten millionsten Artikel dieser Art nichts zu tun. Die haben nach unserem Einzug ins HF ganz schnell mal irgendwo was abgeschrieben und verkaufen es als Journalismus. Und NUR darüber hab ich mich geärgert. Dagegen sind ja sogar die "11 Schlümpfe" kreativ. Moment, hab ich das gerade gesagt? :crazy:
Und ich verweise sehr gerne auf den hervorragenden Beitrag vom FBG. Und ja, aus diesem Teil der Republik kommt eben besonders viel "Schund und Schmutz" bzgl RBL. Der WDR Sportchef Steffen Simon hat in der Vergangenheit sogar öffentlich keinen Hehl daraus gemacht, was er von RBL hält. Wenn der einen Vertreter von RBL sieht, verzieht sich sein Gesicht immer zu einer eigenartigen Grimasse. Der ist mMn sogar schlimmer als Watzke.
Hab mich mit dem ganzen Kram eigentlich lange nicht beschäftigt. Aber kaum hat RBL den größten Erfolg seiner kurzen Vereinsgeschichte, kommen die "Ratten" sofort aus ihren Löchern.
Rind hat geschrieben:
So 16. Aug 2020, 01:13
@"Fanblock-Gänger": Ja Du täuschst Dich. Lies einfach meine Beiträge bezüglich Red Bull, hab kein Bock mich zu wiederholen.
Das glaube ich nicht und es gäbe genug Beiträge, welche die Meinung von FBG untermauern würden. Such Dir die doch selbst raus. Ich hab Urlaub an der schönen Ostsee...
Ich denke das übrigens von Dir schon sehr lange. Da kann es eigentlich auch keine 2 Meinungen geben. Aber was soll's. Du bist ja nun nicht der einzige.
Was Du oder ein "Fanblock-Gänger" von mir denken ist mir vollkommen Latte.
Das Problem mit dem Artikel verstehe ich nach wie vor nicht, da er lediglich die Realität abbildet. Und mit der kommen ja scheinbar einige User hier nicht klar.
Wenn es denn der gefühlt millionste "wertlose" Artikel dieser Art ist, warum liest und verlinkst Du ihn dann?

Fanblock-Gänger
Beiträge: 12457
Registriert: Do 14. Jul 2011, 13:24
x 219

Re: Proteste gegen RB Leipzig

Beitrag von Fanblock-Gänger » Mo 17. Aug 2020, 09:02

Ich fand es übrigens interessant, dass gestern in der ZDF Sportreportage das CL-Halbfinale Thema war und zu Claudia Neumann vor den FCB-Palast geschaltet wurde (ist sie die Kommentatorin des Finals unter deutscher Beteiligung?), und lediglich der FCB und dessen vergangener und künftiger Gegner eine Rolle spielte. "RB Leipzig" fiel genau einmal, nämlich, als der Moderator eine Twitter-Meldung Macrons vorlas.

Sky Sport News schaltet öfter ins schwarzgelbe Vorbereitungstrainingslager als zum Camp des deutschen CL-Halbfinalisten RB Leipzig.
Rind hat geschrieben:
Mo 17. Aug 2020, 02:29

Was Du oder ein "Fanblock-Gänger" von mir denken ist mir vollkommen Latte.
Das Problem mit dem Artikel verstehe ich nach wie vor nicht, da er lediglich die Realität abbildet. Und mit der kommen ja scheinbar einige User hier nicht klar.
Wenn es denn der gefühlt millionste "wertlose" Artikel dieser Art ist, warum liest und verlinkst Du ihn dann?
Du verstehst einiges nicht, selbst wenn es Argumente gibt, auf die du 0 eingehst. :grin: :roll: Nur, um deine eigene Welt bzw. Realität aufrecht zu erhalten. Betrifft mehrere Dinge im Umfeld von RB, auch im Fanblock. Und du dann denjenigen vorwirfst, sie würden deine MEINUNG nicht akzeptieren.

Adamson
Beiträge: 6087
Registriert: Do 26. Apr 2012, 19:02
x 311
x 509

Re: Proteste gegen RB Leipzig

Beitrag von Adamson » Mo 17. Aug 2020, 09:59

Um ehrlich zu sein, verstehe ich die Aufregung auch nicht. Gut, wenn ich als Überschrift schreibe: Die zwei Seiten des Erfolges, letztlich aber nur eine Seite – die negative – beleuchte, dann ist das halt sehr einseitig, aber letztlich hat Rind recht, der Artikel ist zumindest um Sachlichkeit bemüht.
Einige Argumente finde ich etwas unscharf. Aber das kann man halt auch von Wessis nicht besser erwarten.
Liebet eure Feinde, vielleicht schadet das ihrem Ruf!

Antworten