LVZ vom 27.08.2011 Stefan Kutschke pirscht sich ran

Presseberichte zu RB Leipzig
Gesperrt
Benutzeravatar
Maradona
Beiträge: 2621
Registriert: Fr 11. Jun 2010, 22:36

LVZ vom 27.08.2011 Stefan Kutschke pirscht sich ran

Beitrag von Maradona » Fr 26. Aug 2011, 23:01

RB-Stürmer kommt immer besser in Fahrt / Sonntag, 13.30 Uhr, zweites Heimspiel gegen Havelse

Leipzig. Zweites Heimspiel und erstmals Punkte-Glück im eigenen Stadion: Nichts sehnlicher wünschen sich die RB-Anhänger am Sonntag, wenn die Roten Bullen den TSV Havelse in der Red-Bull-Arena empfangen. Der erste Versuch (1:2 gegen den HSV II) ging bekanntlich daneben - jetzt nimmt die Elf von Trainer Peter Pacult neuen Anlauf, um den ersten Dreier vor eigener Kulisse zu holen.
Leipzigs Regionalligist geht mit viel Selbstvertrauen nach dem jüngsten Wilhelmshaven-Erfolg (3:1) und einem neuen Spieler ins Rennen. Bastian Schulz (kam vom 1. FC Kaiserslautern) soll dem Mittelfeld mehr Schwung verleihen und die Angreifer mit Bällen "füttern". Ob der 26-Jährige das schon am Sonntag darf, darüber gab Pacult gestern eine salomonische Auskunft: "Abwarten, bis Sonntag kann noch viel passieren. Wir können aufgrund des Spielermaterials sehr variabel spielen, haben aber ein Heimspiel und werden die Aufstellung auch dementsprechend ausrichten." Der Neue fühlt sich fit und machte in den ersten Trainingseinheiten einen guten Eindruck - sagen zumindest die Spieler-Kollegen
Einer von ihnen ist Stefan Kutschke, der zuletzt gute Kritiken seines Coaches bekam. "So kann es eigentlich weitergehen", meinte der 22-jährige Dresdner, nachdem er gegen Wilhelmshaven von Beginn an spielen durfte.
Kutschke hat sich rangepirscht an einen Vollzeit-Einsatz. Zweimal als Einwechsler (für Sebastian Heidinger) dabei, schaffte er zuletzt den Sprung in den RB-Angriff, neben Daniel Frahn. Beide kennen sich bestens aus Babelsberger Zeiten. "Eigentlich das, was ich will", bekennt der 1,94-m-Hüne, der bereits einen Treffer zum RB-Saisonkonto beisteuerte. Als Talent war er bei den Sportfreunden 01 Nord in seiner Heimatstadt Dresden im Toreschießen kaum zu bändigen, nach dem FV 06 Laubegast ging es über den Umweg Babelsberg zu RB. Seit einem Jahr versucht er nun, einen Platz in der Stammelf zu behaupten. "Aber die Konkurrenz ist groß, wir haben einen starken Kader und jeder nimmt den Konkurrenzkampf an. Im Laufe der Saison werden wir jeden Spieler brauchen", macht ihm Trainer Pacult Mut.
Am Sonntag hofft er auf einen Einsatz. "Wir nehmen den Gegner nicht auf die leichte Schulter und werden Havelse auf keinen Fall unterschätzen. Aber wir sind überzeugt davon, das Feld als Sieger zu verlassen", zählt für Kutschke nur ein Erfolg. Wenn ihm dann ein Treffer gelänge, wäre es perfekt für ihn. Eberhard Schmiedel

Gesperrt