LVZ vom 31.01.2012 Der Königstransfer

Presseberichte zu RB Leipzig
Gesperrt
Benutzeravatar
Maradona
Beiträge: 2621
Registriert: Fr 11. Jun 2010, 22:36

LVZ vom 31.01.2012 Der Königstransfer

Beitrag von Maradona » Mo 30. Jan 2012, 22:14

Rote Bullen bestätigen exklusive Berichterstattung: Roman Wallner stürmt von Salzburg nach L.E.

Leipzig. Dass aus dem Ösi Roman Wallner ein Ossi wird, wussten die Leser dieser Zeitung seit Tagen. Gestern kam die Bestätigung der exklusiven Vorab­information. Der 29-jährige Stürmer (Marktwert eine Million Euro) wechselt vom österreichischen Erstli­gisten Red Bull ­Salzburg zum deutschen Viertligisten RB Leipzig. Ablösefrei, versteht sich.
Rasenball-Coach Peter Pacult, 52, hatte noch am Wochenende gemauert: "Ihr schreibt dauernd, dass das fix ist. Ich beteilige mich nicht an Spekulationen." Gestern wusste der Trainerfuchs mehr, sagte trotzdem nix: "Es wurde schon genug geschrieben."
Wallner (verheiratet, eine Tochter) wollte und durfte frei sprechen. "Wer mich kennt, weiß, dass ich Gas geben werde. Das Projekt hat eine sehr gute Perspektive. Ich habe gehört, dass Leipzig eine tolle Stadt mit euphorischen Fans ist. Es wird Spaß machen, hier Fußball zu spielen " Und, herzallerliebst: "Ich freue mich, Teil der Red-Bull-Fa­milie bleiben zu dürfen." Damit kein ­falscher Eindruck entsteht: Wallner ­bekommt schon auch Geld für sein Tun...
Der Grazer (Vertrag bis Sommer 2015) packt in diesen Stunden seine Siebensachen, schlägt morgen in Leipzig auf, checkt dann im Penta-Hotel ein. Das Penta ist neues RB-Teamhotel, löst das Radisson ab. Trainieren wird Wallner erstmals am Donnerstag mit den neuen Kollegen. Der Ex-Nationalspieler (29 Einsätze) und ehemalige Fußballer des Jahres in Österreich (2001) wird in Leipzig zum Spitzenverdiener und Träger der Nummer 9. Damit dürfte in der wichtigsten Rückrunde der noch jungen Club-Historie ein Stammplatz fest vergeben sein. Mit dem Königstransfer könnte übrigens Bewegung in den Fall Carsten Kammlott kommen. Der 21-jährige RB-Stürmer würde gerne zurück nach Erfurt, hat zuletzt laut über ein Ausleihgeschäft nachgedacht.
Wallner hat 278 Partien in der österreichischen Bundesliga (92 Tore, 43 Vorlagen) auf dem Buckel, bestritt zudem 29 Spiele in internationalen Wettbewerben. Ein erstes Deutschland-Gastspiel war von kurzer Dauer und von Eskapaden überschattet. In der Spielzeit 2004/2005 kam der damals noch unternehmungslustige und junge Mann für Hannover 96 in der Bundesliga nur auf zwölf Spiele.
Wallners künftige Kameraden rundeten das neuntägige Trainingslager in Belek gestern mit einem 2:0 (1:0)-Testsieg gegen die U21 von St. Gallen ab, fliegen heute zurück in die Heimat. Max Watzka (18.) und Timo Rost (69.) trafen. Rost sah nach Schiri-Beleidigung kurz vorm Ende Rot. Die Karte bleibt ohne Konsequenzen. RB-Nachwuchsmann Tom Nattermann stürmte 90 Minuten, sein U19-Kollege Matthias Hamrol kam in der zweiten Halbzeit für Pascal Borel. Guido Schäfer
RB Leipzig: Borel (46. Hamrol) - Lewerenz, Sebastian, Franke, Schinke - Watzka, Lagerblom, Rost, Heidinger - Nattermann, Kammlott.

Gesperrt