LVZ vom 22.05.2012, RB in der Charme-Offensive

Presseberichte zu RB Leipzig
Gesperrt
Benutzeravatar
Jupp
Moderator
Beiträge: 15271
Registriert: Di 25. Aug 2009, 16:41
x 48
x 68

LVZ vom 22.05.2012, RB in der Charme-Offensive

Beitrag von Jupp » Mo 21. Mai 2012, 22:12

RB in der Charme-Offensive
Nach Saisonende stehen noch zwei Freundschaftsspiele und viel Imagepflege auf dem Programm


Leipzig. Den sportlichen Aufstieg haben die Roten Bullen verpasst. Den Hallensern am Samstag beim Feiern zuzusehen, dürfte noch einmal ein besonders schmerzlicher Moment zum Abschluss einer turbulenten, spannenden und final enttäuschenden Saison gewesen sein. Sportlich hat es für RB nicht gereicht - doch in anderen Disziplinen gibt es Spitzenplätze.
Da ist die Torjägerliste. Daniel Frahn war mit 26 Treffern bester Schütze der Regionalliga Nord 2011/12, holte den einzigen Titel für RB in dieser Spielzeit, darf sich Torschützenkönig nennen. Das Jubeln fiel dem 24-Jährigen trotzdem schwer. Jungkönig Frahn: "Die Torjägerkrone ist freilich nur ein schwacher Trost für den verpassten Aufstieg, aber trotzdem eine schöne Auszeichnung, die ich natürlich in erster Linie meinen Mitspielern zu verdanken haben. Dafür werde ich mich bei der ganzen Mannschaft noch erkenntlich zeigen, in welcher Form, überlege ich mir noch." Dazu hatte er zwei Tage Zeit, denn am Sonntag und gestern gab's für die Profis trainingsfrei. Ab heute wird wieder geübt.
Da ist die Sympathie-Tour. Auch wenn alles entscheiden ist, Urlaub ist noch nicht. Nicht nach diesem Abschneiden. Bis Mitte nächster Woche für die Kicker tatsächlich die Ferien beginnen, stehen neben Trainingseinheiten, diversen Aufarbeitungen, Vertragsgesprächen und der Torschützenkönig-Party noch zwei Freundschaftsspiele an: Am Freitag (18 Uhr) gastiert RB bei Askania Bernburg (Fünfter der Verbandsliga Sachsen-Anhalt); am Dienstag nach Pfingsten beim SV Braunsbedra (Sechster der Landesliga Sachsen-Anhalt), Anstoß dort ebenfalls 18 Uhr. Gehört alles in die Kategorien Imagepflege und Sympathie-Punkte sammeln. In diesen Disziplinen zeigte sich RB gestern besonders kraftvoll. Red Bull schaltete ganzseitige Anzeigen in den wichtigsten Zeitungen Sachsen-Anhalts. Die waren überaus auffällig: Eine knallrote Seite mit folgendem Text: "Wer die meisten Punkte hat, steht zu Recht ganz oben. Die Roten Bullen gratulieren dem Halleschen FC zum Aufstieg." Kam in Halle und Umgebung extrem gut an.
Da ist die Zuschauer-Statistik. Auch in dieser Kategorie ist RB Regionalliga-Spitzenreiter: Insgesamt 126439 Zuschauer sahen die 17 Heimspiele (in Halle 100991), macht einen Schnitt von 7438 pro Spiel (Halle 5941). Ganz klar Platz 1 - und auch eine deutliche Steigerung zum Vorjahr (Gesamt 71509, Schnitt 4206). Logisch, dass sich RB da nicht lumpen lässt. Und wie das bei diesem Verein so Sitte ist, wird geklotzt statt gekleckert. Seit gestern Nachmittag steht auf dem Augustusplatz in Leipzig ein blaues Plakat mit einem riesengroßen DANKE, darunter kleiner: "Die Roten Bullen bedanken sich für Eure Unterstützung." Dürfte auch gut ankommen. Ganz klar, beim Marketing ist RB schon in einer anderen Liga, und das ist nicht die dritte. Müssen nur noch die Kicker nachziehen.

Uwe Köster
RB-Fans.de Facebook: http://www.facebook.com/rbfans.le
RB-Fans.de Twitter: http://twitter.com/rb_fans
RB-Fans.de Instagram: https://instagram.com/rb_fans_de/

Gesperrt