LVZ vom 17.08.2013, Die Baupläne des Alexander Z.

Presseberichte zu RB Leipzig
Gesperrt
Benutzeravatar
Rumpelstilzchen
Administrator
Beiträge: 22431
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 12:03
Wohnort: Leipzig
x 25
x 204

LVZ vom 17.08.2013, Die Baupläne des Alexander Z.

Beitrag von Rumpelstilzchen » Sa 17. Aug 2013, 00:48

Die Baupläne des Alexander Z.
Vorm Sonntag-Hit gegen Duisburg ist die RB-Aufstellung an vielen Stellen undurchschaubar


Leipzig. Dass Fußball ein Gassenhauer ist, hat sich auch bis zum Mitteldeutschen Rundfunk herumgesprochen. Der frühere Kuschelsender kürzt Volksmusik-Bärte und Garten & Botanik, bringt dafür des Deutschen liebstes Kind in Stellung: Im Rahmen einer Herbst-Offensive werden diverse Ost-Derbys live übertragen. Den Auftakt bildet die Partie RB Leipzig gegen Erfurt am nächsten Sonnabend. Wer den Sonntag-Hit der Roten Bullen gegen Duisburg sehen will, muss allerdings in die RB-Arena pilgern. Anstoß: 14 Uhr. Erwartet werden über 10000 Fans.
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen. Zum Beispiel der Relativitätstheorie. O-Ton Albert Einstein.
Manche Journalisten bemühen sich in den Tagen vorm Duisburg-Hit, aus RB-Coach Alexander Zorniger schlau zu werden. Andere haben aufgegeben. Die Aufstellung der Roten Bullen gegen den MSV: Diesmal kapriziös wie eine Diva und ­Zusammenhängen folgend, die nur zwei Männer kennen: Der liebe Gott und der durchtriebene Coach.
Erschwerend hinzu kommt, dass Zorniger alle Eindrücke bis zum Anpfiff auf sich wirken lässt, erst dann die Aufstellung auf die Flipchart zaubert. Außerdem blinkt der Mann gerne links und biegt rechts ab, legt falsche Fährten.
Sicher ist: Fabio Coltorti steht im Tor. Die äußeren Glieder der Vierer-Abwehrkette heißen Anthony Jung (links) und Juri Judt (rechts). Jung hat eine kurze Duisburger Vergangenheit, verließ den MSV nach einer Trainingswoche und Zwangsabstieg Richtung Leipzig.
Gesetzt bleibt Innenverteidiger Niklas Hoheneder. Wer neben dem bärtigen Biker klopft und saugt, ist unklar. Für Tim Sebastian spricht, dass er nach seiner Einwechslung in Burghausen klasse gespielt hat. Für Fabian Franke spricht sein Lebenswerk der Vorsaison (Stammkraft, unverzichtbar) und sein linker Fuß (exzellent).
Im Mittelfeld wird es undurchschaubar. "Duisburg hatte im letzten Spiel fünf Spieler auf dem Platz, die über 1,88 Meter waren. Da müssen wir uns was einfallen lassen", will Zorniger sein Team länger machen. Abräumer Dominik Kaiser wird bis Sonntag nicht mehr wachsen, aber dennoch auflaufen. Neben ihm könnte der athletische Tim Sebastian für Bastian Schulz auftauchen. Auch Normannenschrank Henrik Ernst ist ein Anwärter für einen Platz in Kaisers Gefolge. Dritter und offensivster Mann im Mittelfeld könnte der laut Zorniger "beste Zehner im Kader" sein. Falls es Rockenbach nicht auf die Flipchart schafft, werden Denis Thomalla (wurde gestern 21), Clemens Fandrich und Timo Röttger ein Thema.
Zum Sturm: Beim gestrigen Training wirbelte Daniel Frahn in der Mitte, assistierten Carsten Kammlott links und Matthias Morys rechts. Würde bedeuten, dass der nach einem U21-Länderspiel in Nordirland ermattete Dänen-Pfeil Yussuf Poulsen eine Pause bekommt.
Noch Fragen? Guido Schäfer
Bild

Gesperrt