LVZ vom 07.09.2013, RB-Arena für Euro 2016 qualifiziert

Presseberichte zu RB Leipzig
Gesperrt
Benutzeravatar
Jupp
Moderator
Beiträge: 16822
Registriert: Di 25. Aug 2009, 16:41
x 235
x 663

LVZ vom 07.09.2013, RB-Arena für Euro 2016 qualifiziert

Beitrag von Jupp » Fr 6. Sep 2013, 22:47

RB-Arena für Euro 2016 qualifiziert
Große Ehre für Leipzig: DFB meldet 43000-Mann-Arena bei Uefa-Boss Michel Platini


Leipzig. In Leipzig steht die Wiege des DFB, der erste Meister kommt aus der Stadt der Helden, das sensationelle Fußball-Stadion im Herzen Leipzigs wird seit 2010 von einem liquiden Mieter bespielt. Es kommt noch besser: Nach LVZ-Informationen gehört die RB-Arena zu den Stadien, in denen die deutsche Nationalmannschaft um die Qualifikation zur Euro 2016 kicken wird. Der DFB und Leipzig - es muss Liebe sein.
Von Guido Schäfer
Große Ehre für Leipzig und die Red-Bull-Arena: Der Deutsche Fußball-Bund hat das frühere Zentralstadion und Stadion der Hunderttausend als mögliche Austragungsstätte von Qualifikationsspielen für die Europameisterschaft 2016 in Frankreich angemeldet. Auf der illustren DFB-Liste, die der von Michel Platini geleiteten Europäischen Fußball-Union Uefa in Kürze zugehen wird, stehen nur zwei Ost-Stadien: Die Leipziger RB-Arena und das Berliner Olympiastadion. Ein Quali-Hit gegen eine Fußball-Großmacht wird eher weniger in L.E. steigen. Doch auch Teams wie Liechtenstein oder Israel sorgte zuletzt für eine ausverkaufte RB-Arena.
Ulrich Wolter, Geschäftsführer von RB Leipzig: "Das hat sich Leipzig absolut verdient. Das Stadion ist klasse, die Fans kommen auch gegen Mannschaften, die nicht zur europäischen Spitze gehören." Leipzig habe bei der Ausrichtung von internationalen Spielen wie Confed-Cup (2005) und WM (2006) bewiesen, dass "man es nicht nur will, sondern auch kann", so Insider Wolter.
Beim Confederations-Cup 2005 in Deutschland war Wolter rechte Hand des damaligen DFB-Generaldirektors Horst R. Schmidt, qualifizierte sich für eine noch höhere Aufgabe:Das "Sommermärchen". Mit Uli Wolter als Organisationschef des WM-Standortes Leipzig. L.E. bekam vom DFB die Note 1.
Das vorerst letzte Länderspiel fand 2012 in Leipzig statt (2:0 gegen Israel). Turnusgemäß wäre Leipzig 2015 ohnehin wieder mit einem Gastspiel der deutschen Elite-Kicker an der Reihe.
Die Anforderungen an ein Euro-taugliches Stadion sind hoch. Ein Kapazität von mindestens 40 000 Zuschauern, Hightech für Live-Übertragungen, Flutlicht vom anderen Stern. Weil auch die Infrastruktur stimmen muss, werden sich Leipzigs Großkopferte über ein stimmiges Verkehrskonzept eine Platte machen müssen.
Übrigens ist es gut möglich, dass die Red-Bull-Arena zu den Euro-Quali-Spielen in neuem Gewand glänzt. Architekten beschäftigen sich damit, die Kapazität von 43 000 auf über 50 000 auszuweiten. Auch die Anzahl der Einnahme trächtigen Logen für betuchte VIPs soll vergrößert werden.
Weil im Riesenreich der Roten Bullen Fremdbestimmtheit auf dem Index steht, will Red-Bull-Chef Dietrich Mateschitz das gute Stück von Stadion-Besitzer Michael Kölmel käuflich erwerben (wir berichteten). Nach einer ersten Annäherung ruht diesbezüglich aktuell still der See. Wird sich ändern
RB-Fans.de Facebook: http://www.facebook.com/rbfans.le
RB-Fans.de Twitter: http://twitter.com/rb_fans
RB-Fans.de Instagram: https://instagram.com/rb_fans_de/

Gesperrt