LVZ vom 21.02.2014, Dänisches Dynamit

Presseberichte zu RB Leipzig
Gesperrt
Benutzeravatar
Jupp
Moderator
Beiträge: 15397
Registriert: Di 25. Aug 2009, 16:41
x 69
x 106

LVZ vom 21.02.2014, Dänisches Dynamit

Beitrag von Jupp » Do 20. Feb 2014, 22:23

Dänisches Dynamit
Gänsehaut bei Kieler Störchen: Rohdiamant Yussuf Poulsen wird immer wertvoller für RB


Leipzig. Daniel Frahn ist weder Sprinter noch Kopfball-Gigant, dribbelt nur im Notfall. Dafür weiß der kühle Vollender, wo die Hütte steht, trifft auch nächtens im einteiligen Schlafanzug. Zehnmal in 20 Spielen. Sein Sturmpartner Yussuf Poulsen ist ein Pfeil, verknotet Abwehrbeinchen, hat eine Sprungkraft wie ein Känguru, hüpft aber zu oft mit leerem Beutel vom Feld. Fünf Tore in 23 Spielen sind ausbaufähig, der 19-Jährige verbreitet in Liga 3 trotzdem Angst und Schrecken. Die Kieler Störche haben schon Gänsehaut. Sonnabend, 14 Uhr, muss RB an der Küste ran.
Von Guido Schäfer
Wer den dynamischen Dänen in seinen ersten Leipziger Wochen und Monaten in Training und Spiel sah, kam zur Erkenntnis: Der hat das gewisse Etwas. Beispielsweise eine Rakete im Hintern. Außerdem kennt der junge Mann keine Angst, ist extrem willig und gewinnt unglaublich viele Duelle. In Offensive und Defensive. Poulsen läuft immer, steht nie, ist zu einem Publikumsliebling geworden.
Nicht nur böse Menschen kamen alsbald trotzdem zur Überzeugung: Wenn "Danish Dynamite" auch noch kicken könnte, wäre er ein Fall für die große, weite Fußball-Welt ...
"Wenn Yussuf schon alles könnte, hätten wir ihn im Sommer nicht bekommen", sagt Alexander Zorniger, "dann hätte ihn sich ein Kaliber wie der AC Mailand geschnappt." Der RB-Coach lässt keine Diskussionen über den Mann zu, der vieles von dem verkörpert, was idealtypisch für einen Fußballer anno 2014 ist. Tempo, Leidenschaft, Lernbegierde. "Er weiß, dass er an sich arbeiten muss - und das tut er. Er ist ein Top-Profi."
Des Trainers Muse & Rohdiamant wird täglich geschliffen. Damit sich Geschmeidigkeit, Ballgefühl, Schläue und Spielverständnis zum Repertoire gesellen. Damit rasante Flanken- läufe in brauchbare Flanken müden. Damit leibhaftige Schüsse aus seinen Füßen entspringen. Damit unwiderstehliche Dribblings nicht verpuffen.
Anfänglich vermittelte Poulsen den Eindruck, als wäre er mit 16 oder 17 von der Leichtathletik zum Fußball umgestiegen. Doppelpässchen, den Ball abschirmen/prallen lassen, all die kleinen und feinen Dinge schienen ihm fremd. Die für Stürmer so essenzielle Ballan - und mitnahme wurde regelmäßig zu Ballan - und wegnahme. Spielmacher Dominik Kaiser: "Wenn Yussuf los zieht, ist er mit seinem Speed nicht zu halten. Aber er belohnt sich und uns noch viel zu selten für seine sensationelle Arbeit."
Doch die Schleifarbeiten am Rohdiamanten tragen Früchte, siehe Sonntag. Beim 1:0-Sieg gegen Wehen-Wiesbaden sprintete Poulsen erst an seinem Gegenspieler vorbei, tanzte selbigen an der Außenlinie aus und flankte formvollendet auf Kaiser. Der vollendete.
"Ich lerne jeden Tag dazu, arbeite hart an mir", sagt Poulsen, der auch am Sonnabend in Kiel gesetzt ist.
Der kühle Vollender Daniel Frahn bittet übrigens den Reporter, Yussufs Alter nicht zu vergessen. "Mit 19 Jahren sind Sie doch noch mit der Rassel um den Christbaum gerannt."
RB-Fans.de Facebook: http://www.facebook.com/rbfans.le
RB-Fans.de Twitter: http://twitter.com/rb_fans
RB-Fans.de Instagram: https://instagram.com/rb_fans_de/

Gesperrt