LVZ vom 28.02.2014, Frahn will, darf aber nicht

Presseberichte zu RB Leipzig
Gesperrt
Benutzeravatar
Jupp
Moderator
Beiträge: 16822
Registriert: Di 25. Aug 2009, 16:41
x 235
x 663

LVZ vom 28.02.2014, Frahn will, darf aber nicht

Beitrag von Jupp » Do 27. Feb 2014, 22:01

Frahn will, darf aber nicht
Computertomograph stellt knöchernen Ausriss fest - Kapitän fehlt wohl nicht nur gegen Elversberg


Leipzig. Sie haben noch kein Haar auf der Brust, werden aber umgarnt von Beratern und bemuttert von Physiotherapeuten. 14-jährige Fußballer klagen weltmännisch über Schmerzen an der Syndesmose und erfühlen Schambeinentzündungen. RB-Kapitän Daniel Frahn, 25, ist aus härterem Holz geschnitzt, hat überall Haare, würde seinen dicken Fuß liebend gerne ignorieren und am Sonntag gegen Elversberg auflaufen. Er darf nicht, der Talus hängt durch.
Talus also. Herr Podolski würde sagen: "Ich bin verheiratet, bei solchen Sauereien mach' ich nicht mit!" Eine Schichten-Aufnahme förderte bei Frahn einen knöchernen Ausriss am rechten Außenknöchel zutage.
Die Vorstopper können den Vollgas-Fußballer selten stoppen, der Computer spuckte Talus und die Krankschreibung gleich mit aus. Selbst fürs Spiel bei der U23 des VfB Stuttgart am kommenden Freitag wird es eng für den 11-fachen Torschützen. Der würde das Nein der Ärzte gerne umdribbeln.
Werden die Fußballer von heute zu oft in enge Computer-Röhren gezwängt und hinterher in Watte gepackt? Würde Frahns Huf durch die Glücks­gefühle dreier Tore gegen Elversberg (Sonntag, 14 Uhr) nicht besser heilen? Ärzte sagen: no. Ärzte sagen gerne und oft: no.
Ex-Profi Uwe Ferl, 55, ging in jungen Jahren beim FC Sachsen und beim 1. FC Lok durch mehrere Stahlbäder. Damals gab es keine Computer-Röhren, Syndesmosen oder Schambeinent­zündungen. "Bei uns hieß das: Knieschmerzen. Oder: Der Fuß ist dick. Dann gab es Quark und Salbe und ein Tablettchen - und es ging weiter." Wenn man Haudegen wie Ferl, Hans Leitzke, Dieter Kühn oder Frank Baum in eine Röhre geschoben hätte, wären die harten Männer danach ein Fall für die Aussegnungshalle gewesen.
Nach Frahns Ausfall drängeln drei Spieler an der Himmelspforte von Coach Alexander Zorniger. Matthias Morys, Denis Thomalla und André Luge würden gerne für den Kapitän ran (die Binde übernimmt Dominik Kaiser). Für den 18-jährigen Fede- rico Martinez kommt ein Einsatz nach just auskurierter Waden-Blessur wohl zu früh. Der Frahn-Ausfall rechtfertigt eigentlich eine Stefan-Kutschke-Story. Aber das lassen wir jetzt mal.
Auch nach einem Ersatz für Rechtsverteidiger Georg Teigl (Fleischwunde am rechten Fuß, zwei Stiche) wird gefahndet. Wahrscheinliche Lösung: Sebastian Heidinger rückt nach rechts, Mikko Sumusalo oder Anthony Jung verteidigen links.
Apropos Computertomographie und enge Röhren. Der Fußballprofi Torsten Legat zwängte sich dereinst aus dem Computertomographen und erklärte den Journalisten: "Mensch, die Röhre ist klasse, ich fühle mich schon viel besser!"

Guido Schäfer
RB-Fans.de Facebook: http://www.facebook.com/rbfans.le
RB-Fans.de Twitter: http://twitter.com/rb_fans
RB-Fans.de Instagram: https://instagram.com/rb_fans_de/

Gesperrt