LVZ vom 21.04.2015, RB erhält die Lizenz für beide Ligen

Presseberichte zu RB Leipzig
Gesperrt
Benutzeravatar
Rumpelstilzchen
Administrator
Beiträge: 22193
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 12:03
Wohnort: Leipzig
x 7
x 68

LVZ vom 21.04.2015, RB erhält die Lizenz für beide Ligen

Beitrag von Rumpelstilzchen » Mo 20. Apr 2015, 22:31

RB erhält die Lizenz für beide Ligen

Leipzig. Kurz vor dem heißen Duell auf dem Betzenberg gestern Abend erreichte die Verantwortlichen von RB Leipzig eine erfreuliche Nachricht: Nach exklusiven LVZ-Informationen erteilte die Deutsche Fußball Liga (DFL) dem Verein die Lizenz für die Bundesliga sowie die 2. Liga ohne Auflagen. Der Verein wollte sich nicht dazu äußern.
Im vergangenen Jahr bekamen die Leipziger ihre Lizenz erst im Nachsitzen. Die Roten Bullen erhielten seinerzeit die Freigabe nur unter fünf Auflagen und drei Bedingungen. Unter anderem forderte die DFL eine Modifizierung des Logos und Veränderungen im Führungsgremium, so dass in diesen nicht mehr nur direkt von Geldgeber Red Bull angestellte Vertreter sitzen. Zudem hatte sich der Verein bei der DFL dazu verpflichtet, seine Satzung zu ändern, um sich neuen Mitgliedern weiter zu öffnen. Inzwischen hat RB ein Mitgliedschaftskonzept bei der DFL eingereicht, das der Ligaverband im Januar 2015 akzeptierte.
Im Männer-Handball erhielt der SC DHfK zunächst die Lizenz für die 2. Liga. Über die Lizenzen für potenzielle Aufsteiger entscheidet die HBL später. gs
Lok-Kontingent für RB-Spiel bereits vergriffen

Leipzig. Das Oberliga-Spitzenspiel bei RB Leipzig II am Sonnabend im Markranstädter Stadion am Bad (14 Uhr) elektrisiert die Lok-Fans. Das den Probstheidaern von den Rasenballern zugeteilte Kontingent (1750 Tickets) war gestern innerhalb von nur drei Stunden ausverkauft. Laut Vorstandssprecher René Gruschka wollen aber rund 3000 Anhänger der Blau-Gelben die Partie beim Tabellenführer sehen. "Das könnte zum Problem werden, weil Fans mit Lok-Utensilien in den Blöcken der Gastgeber nicht zugelassen sind", erklärte Gruschka. Doch zunächst einmal muss das Team von Trainer Heiko Scholz morgen Abend im Nachholspiel bei der U23 von Zweitligist Erzgebirge Aue bestehen. Anpfiff ist um 18.30 Uhr. S.E.
Bild

Gesperrt