30. Spieltag: SV Werder Bremen - RB Leipzig (15.04., 18:00)

Alle Themen zur Saison 2017/2018
Antworten
Benutzeravatar
katmik
Beiträge: 2301
Registriert: Do 27. Apr 2017, 22:09
Mein Fanclub: Sportfreunde Leipzig e. V.

Re: 30. Spieltag: SV Werder Bremen - RB Leipzig (15.04., 18:

Beitrag von katmik » Sa 14. Apr 2018, 20:00

@oligei
Danke, wie immer viel Text, aber inhaltlich gut.

Das wird eine schwere Nummer am Sonntag, besonders, wenn ich höre, wie laufstark die Bremer sind.

Bei uns scheinen ja viele gar keine Meinung zum kommenden Spiel zu haben. :roll:
Stattdessen wird diskutiert, warum im Tor nicht rotiert wird oder warum Compper nicht mehr bei uns ist. OMG

Noch einen schönen Gruß nach Bremen. Liebe Geflügelfreundin, falls du das hier liest, ich bin auch eine Frau. ;)
Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch schneller als jener, der ohne Ziel umherirrt. (Lessing)

Benutzeravatar
bullish!
Beiträge: 5244
Registriert: So 10. Okt 2010, 16:40

Re: 30. Spieltag: SV Werder Bremen - RB Leipzig (15.04., 18:

Beitrag von bullish! » Sa 14. Apr 2018, 21:17

Das Einzige, was am Sonntag für uns spricht, ist das nichts für uns spricht :?
Wer sein Ziel kennt, findet den Weg.
Tippspiel-Vizemeister 2016
Tippspiel 2018 - 3. Platz

Benutzeravatar
oligei
Beiträge: 240
Registriert: So 20. Aug 2017, 10:06
Mein Fanclub: ohne
Wohnort: Taucha

Re: 30. Spieltag: SV Werder Bremen - RB Leipzig (15.04., 18:

Beitrag von oligei » Sa 14. Apr 2018, 21:26

katmik hat geschrieben:@oligei
Danke, wie immer viel Text, aber inhaltlich gut.

Das wird eine schwere Nummer am Sonntag, besonders, wenn ich höre, wie laufstark die Bremer sind.

Bei uns scheinen ja viele gar keine Meinung zum kommenden Spiel zu haben. :roll:
Stattdessen wird diskutiert, warum im Tor nicht rotiert wird oder warum Compper nicht mehr bei uns ist. OMG

Noch einen schönen Gruß nach Bremen. Liebe Geflügelfreundin, falls du das hier liest, ich bin auch eine Frau. ;)

hallo @katmik.. Ernüchterung macht sich breit nach den vielen Punktverlusten und Pleiten, deswegen geht verständlicherweise Zurückhaltung und Enttäuschung aktuell mit einher.

Ich denke aber das man insgesamt keine Weltwunder erwarten und die Kirche im Dorf lassen sollte. So schön erfolgreich die letzte Saison auch war, man muss einfach eingestehen dass die Erfolgswelle und das abgerufene Leistungspotential in dieser Saison keiner Gesetzmäßigkeit nachgeht.
Klar haben wir alle die Hoffnung gehabt in dieser Saison wieder mehr zu erreichen als wir aktuell den Siebten Platz einnehmen, aber man sollte stets keine Wunder oder das als Normalität annehmen.

Andererseits gebe ich aber auch unserem Trainer in der Hinsicht Recht, dass man nicht nur mit jungen Talenten, die zum ersten Mal auf internationalem Parkett stehen und im ersten oder zweiten Jahr in der Bundesliga spielen, gleich solche Leistungen vollbringen müssen, um den gehobenen Ansprüchen gerecht zu werden. Wir haben oft die jüngste Elf auf dem Platz, die sich von Spiel zu Spiel und von Halbserie zu Halbserie weiter entwickelt.

Nur - Die Gegner schlafen nicht. Das Ganze im Hintergrund ist reinste Professionalität und wissenschaftliches Vorgehen der Gegner zugleich. Alle Bundesligamannschaften haben nach der ersten Hinrunde letzte Saison das Spiel der Rasenballer studiert und taktische Gegenmittel ergriffen. So geht das Hin und Her, mit neuen Strategien und taktischen Lösungsmöglichkeiten, diesen Gegenmaßnahmen umgehen zu müssen. Mal klappt dies gut, mal weniger.

Auf alle Fälle ist ersichtlich, dass nicht nur die jungen Spieler verständlich zu wenig Erfahrungen vorzuweisen haben, sondern auch das Trainerteam um Ralph Hasenhüttl. Erfahrungen haben was mit taktischem Verhalten und Wissen zu tun, wie ich in bestimmten Situationen individuell in den Zweikämpfen oder im Verbund agieren muss. Andererseits auch taktisch reagieren, umstellen oder anderes Personal bringen muss.

Sei's drum - Für mich ist es kein Wunder wenn gegnerische Spieler 5 oder 10 Jahre älter sind, erst recht auf internationaler Ebene, dass sie einfach cleverer sind, weniger Fehler machen und ihre Stärken gezielter einsetzen können, als unsere Spieler. Deswegen hätte ich schon gerne in unserer Mannschaft auch erfahrene Spieler, weil ich eben dieser Meinung bin - die Mischung macht's. In der momentanen Situation muss man einfach eingestehen, dass man den Erfolg nicht erzwingen kann, vor allem nicht mit der jungen Mannschaft international. Bis Marseille - weiter nicht und mehr ging nicht. Trotzdem Glückwunsch.

In der Bundesliga, und nun gegen Bremen, wird's erkennbar schwer aus bekannten Gründen. Mit den jungen Bullen befinden wir uns weiterhin im gewissen "Ausbildungsmodus", was sich allgemein mit dem Punktewettstreit auf gehobenen Niveau beißt. So wie es, Stand Heute, aussieht sind die CL-Plätze vergeben und die drei nachfolgenden EL-Plätze auch.

Mich stört in dieser Saison seit langem unsere mangelnde Fitness, die für mich zu schlechte Laufarbeit. Was uns letztes Jahr in der Dynamik auszeichnete, ist nun eher von den Gegnern zu sehen. Wir zeigen einfach nicht mehr die Power. Und gepaart mit weniger Erfahrung in bestimmten Situationen sind wir dann schnell gleichwertig oder sogar unterlegen. Die unerwarteten Niederlagen gegen angeblich schwächere Gegner oder Punktverluste über der gesamten Saison betrachtet sind ein Beleg dafür, dass wir uns am Scheideweg befinden. Inbegriffen müssen wir es tolerieren und begreifen, dass man den großen Erfolg nicht wiederholen kann, aber am Ende springt wohl immer noch die EL heraus. Die Fitness, Explosivität in den Aktionen, Dynamik, Schnellkraftausdauer, ist immens wichtig, um sich im Spiel durchsetzen zu können. Heute habe ich mir Hoffenheim angesehen, dass sind teils schon Welten zu uns, was die für ein Druck machen können - da laufen bei jedem Angriff teils 4 bis 6 Mitspieler explosionsartig nach Vorn mit, bei uns höchsten Ein bis Zwei.

Aber jedes Spiel beginnt von vorn, mit offenem Ausgang. Vielleicht werden wir eines besseren belehrt. Es gab ja schon Wunder zwischendurch (Siege gegen Schalke, Bayern, Neapel). Die Hoffnung stirbt zuletzt, aber man ist erstmal auf den Boden der Tatsachen angelangt.

tortor_et
Beiträge: 1311
Registriert: So 4. Dez 2011, 14:22

Re: 30. Spieltag: SV Werder Bremen - RB Leipzig (15.04., 18:

Beitrag von tortor_et » So 15. Apr 2018, 00:09

oligei hat geschrieben:Mich stört in dieser Saison seit langem unsere mangelnde Fitness, die für mich zu schlechte Laufarbeit....
Das liegt vielleicht an den vielen Spielen...?
Oder den verletzungsbedingt eingeschränkten Rotationen?

Aus meiner Sicht nicht ungewöhnlich.

Ich würde mir mehr Teamgeist wünschen.
Weniger Meckerei, wenn mal ein Pass oder Abspiel daneben geht....

Benutzeravatar
michawhv
Beiträge: 1177
Registriert: Mo 9. Sep 2013, 18:03
Wohnort: Wilhelmshaven, (Niedrischsachsen)

Re: 30. Spieltag: SV Werder Bremen - RB Leipzig (15.04., 18:

Beitrag von michawhv » So 15. Apr 2018, 01:57

Wir müssen heute punkten!
Zumindest sollten wir an Hoffe vorbeiziehen, gegen die wir ja noch spielen.

CL-Platz sehe ich nicht mehr vor Augen, EL ja, aber bitte nicht mit Platz 7 und der Quali für EL.

Heute sind vergessene RBL-Tugenden gefragt und ich zitiere Mr.Spock:

"Das Wohl von Vielen, es wiegt schwerer als das Wohl von Wenigen oder eines Einzelnen."

Also, Vollgas, jeder Spieler muss sich reinhauen, zum Wohl von RBL!!!
Stimmung ist Stimmung:

www.youtube.com/watch?v=n0SrgVO5Ih4

Benutzeravatar
Nordlicht83
Beiträge: 159
Registriert: Fr 19. Mai 2017, 12:31

Re: 30. Spieltag: SV Werder Bremen - RB Leipzig (15.04., 18:

Beitrag von Nordlicht83 » So 15. Apr 2018, 08:41

Wenn wir heute wieder unser "Vollgas"-Pressing spielen wollen gibt's die nächste Klatsche..
Ich würde heute die Abwehr stabilisieren mit Willi als zweitem IV und Benno als frische Kraft als RV ne Chance geben.
Dazu zwei defensiv orientierte 6er (Diego + Ilse), um einfach mal wenig bis nichts hinten zuzulassen.
Klar kriegen wir dadurch vorne auch weniger Chancen, aber eine gilt es zu nutzen.
Irgendwie nen dreckigen Sieg einfahren, anders geht es heute nicht.
:rbflag:

Benutzeravatar
Harzer
Beiträge: 352
Registriert: Sa 10. Sep 2016, 11:31
Wohnort: Harz

Re: 30. Spieltag: SV Werder Bremen - RB Leipzig (15.04., 18:

Beitrag von Harzer » So 15. Apr 2018, 09:08

Einfach mal nur den Lungs den Daumen drücken und vielleicht hilft in Form von Punkten :thumb: :schal: :schal: :schal:
RB Leipzig, Meister der Saison 2020/21

Fuba
Beiträge: 400
Registriert: Mi 24. Jul 2013, 19:27

Re: 30. Spieltag: SV Werder Bremen - RB Leipzig (15.04., 18:

Beitrag von Fuba » So 15. Apr 2018, 09:21

Nordlicht83 hat geschrieben:Wenn wir heute wieder unser "Vollgas"-Pressing spielen wollen gibt's die nächste Klatsche..
Ich würde heute die Abwehr stabilisieren mit Willi als zweitem IV und Benno als frische Kraft als RV ne Chance geben.
Dazu zwei defensiv orientierte 6er (Diego + Ilse), um einfach mal wenig bis nichts hinten zuzulassen.
Klar kriegen wir dadurch vorne auch weniger Chancen, aber eine gilt es zu nutzen.
Irgendwie nen dreckigen Sieg einfahren, anders geht es heute nicht.
:rbflag:
Welches „Vollgas“- Pressing?- ich habe das in den wenigsten der letzten Spiele gesehen- siehe Laufleistung z.B. gegen Leverkusen.
Wenn wir mit Einsatz und Aufwand Bremen anlaufen könnten, dann würden wir sicher Fehler erzeugen und die beste Chance haben zu gewinnen.
Mit verstärkter Abwehr wird nix zu holen sein. Wir sind in den Standardsituationen zu schwach, da stehen schon genug Spieler hinter dem Ball und trotzdem schlägt es regelmäßig ein. Wir müssen versuchen den Ball viel früher zu erobern, um den Druck von der Abwehr zu nehmen und das geht nur über die Laufleistung.

Benutzeravatar
matrix44
Beiträge: 1700
Registriert: Fr 9. Okt 2009, 21:21
Wohnort: Markkleeberg

Re: 30. Spieltag: SV Werder Bremen - RB Leipzig (15.04., 18:

Beitrag von matrix44 » So 15. Apr 2018, 09:49

michawhv hat geschrieben:Wir müssen heute punkten!
Zumindest sollten wir an Hoffe vorbeiziehen, gegen die wir ja noch spielen.

CL-Platz sehe ich nicht mehr vor Augen, EL ja, aber bitte nicht mit Platz 7 und der Quali für EL.

Heute sind vergessene RBL-Tugenden gefragt und ich zitiere Mr.Spock:

"Das Wohl von Vielen, es wiegt schwerer als das Wohl von Wenigen oder eines Einzelnen."

Also, Vollgas, jeder Spieler muss sich reinhauen, zum Wohl von RBL!!!
Also ehrlich gesagt wäre ich für Platz 8. Dann würde mal dieses ewige Mehrfachbelastungsargument nicht gebracht werden können und man würde einordnen können wo jeder einzelne jetzt qualitativ wirklich steht. Ich habe auch noch im Ohr, dass unsere jungen Spieler viel schneller regenerieren. Irgendwie ist das an mir vorbei gegangen. Eine Konstanz an körperliche Fitness oder mentale Frische habe ich leider in der gesamten Saison vermisst.
TRADITION BEGINNT,WENN MENSCHEN ANFANGEN AN EINE SACHE ZU GLAUBEN

Benutzeravatar
elbosan
Beiträge: 7122
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 09:43
Wohnort: Leipzig

Re: 30. Spieltag: SV Werder Bremen - RB Leipzig (15.04., 18:

Beitrag von elbosan » So 15. Apr 2018, 10:20

Die hauen wir weg!

Antworten