19. Spieltag: Eintracht Frankfurt - RB Leipzig, 25.01.20, 15:30 Uhr

Alles zu unseren Spielen
thunder
Beiträge: 126
Registriert: So 13. Nov 2011, 13:15
x 14

Re: 19. Spieltag: Eintracht Frankfurt - RB Leipzig, 25.01.20, 15:30 Uhr

Beitrag von thunder » Sa 25. Jan 2020, 22:57

Ich bleibe dabei: zusammen mit dem Spiel in Freiburg die schwächste Auswärtsleistung diese Saison! Was irgendwelche Statistiken sagen ist mir egal, ich war bei beiden Spielen vor Ort und geb meine subjektive Meinung wieder!
Ist ja auch dein gutes Recht ;) Ein Hoch auf Art 5 GG :sat: Da beeinflusst auch die Stimmung etc das subjektive Gefühl, sodass auch so ein Eindruck verständlich ist. Von daher alles gut.

Benutzeravatar
michawhv
Beiträge: 1897
Registriert: Mo 9. Sep 2013, 18:03
Wohnort: Wilhelmshaven, (Niedrischsachsen)
x 231

Re: 19. Spieltag: Eintracht Frankfurt - RB Leipzig, 25.01.20, 15:30 Uhr

Beitrag von michawhv » Sa 25. Jan 2020, 22:58

Noch mal für Alle zum mitlesen:

Klar darf und muss der Trainer Kritik üben. Nur muss das so öffentlich geschehen? Wie gehen die Jungs damit um? Motiviert sie das, oder das Gegenteil setzt ein?

Mein Lieblingsbeispiel ist immer die Küche.
Eine recht gut funktionierende Mannschaft, alle haben ihren Posten gelernt, gute Speisekarte, der Laden läuft.

Nun sag ich als Küchenchef mitten in der Hochsaison, Leute, ab kommende Woche werden die Rezepturen und Gewürzmischungen umgestellt, ich geb Euch Starthilfe und macht eure Hausaufgaben, ich schau mir das genau an.
Dann kommt Tag X, es kommen Beschwerden der Gäste rein und das Personal wird demotiviert, zuvor gabs solche Beschwerden nie oder selten.
Die Lust am Kochen vergeht dem Personal, obwohl jeder eine gute Fachkraft ist.

Dann, am Ende des Tages stelle ich mich als Küchenchef doch nicht vor die Gäste und posaune heraus, dass mein Personal seine Hausaufgaben nur halbherzig gemacht hat und deswegen das Essen Scheiße schmeckt.

Das ist nicht loyal und befriedigt weder die Gäste, noch die Köche.
Solche Dinge gehören intern geklärt, da nimmt man sich den Einen oder Anderen zur Brust, spricht mit ihm, analysiert das und kommt vielleicht zu der Erkenntnis, Mist, meine gut gemeinten Rezepturen sind doch nicht das, was die Köche gern zubereiten, zu exotisch, an mir muss ich etwas ändern, nicht die Köche umerziehen.
Denn die müssen Bock haben, egal wie viel sie am Monatsende auf dem Gehaltszettel haben.
Ohne Bock kein gutes Futter.
Stimmung ist Stimmung:

www.youtube.com/watch?v=n0SrgVO5Ih4

BMW-Bulle
Beiträge: 21
Registriert: So 8. Apr 2018, 10:44
x 3

Re: 19. Spieltag: Eintracht Frankfurt - RB Leipzig, 25.01.20, 15:30 Uhr

Beitrag von BMW-Bulle » Sa 25. Jan 2020, 22:58

Beruhigt euch, eine Niederlage auswärts war mal wieder fällig, damit die Sinne danach um so stärker fokusiert werden !
Ich hatte heute das schon so geahnt und gesagt, dass ich lieber das Pokalspiel in FFM gewinne... :crazy:

Jetzt gehts wieder aufwärts, gerade wegen OLMO :shh: :thup:

Nordhäuser
Beiträge: 1112
Registriert: Di 7. Mär 2017, 16:02
x 95

Re: 19. Spieltag: Eintracht Frankfurt - RB Leipzig, 25.01.20, 15:30 Uhr

Beitrag von Nordhäuser » Sa 25. Jan 2020, 23:07

Konstanz über neunzig Minuten gab es in den letzten Spielen nicht.Eine Halbzeit reicht villeicht gegen Augsburg,Union und mit Glück und Hilfe von Bürki auch noch zu einem Punkt in Dortmund.Heute eine gute erste,eine unterirdische zweite.Die Weiterentwicklung der Mannschaft die hier viele gegenüber der letzten Saison sehen,sehe ich nicht.

thunder
Beiträge: 126
Registriert: So 13. Nov 2011, 13:15
x 14

Re: 19. Spieltag: Eintracht Frankfurt - RB Leipzig, 25.01.20, 15:30 Uhr

Beitrag von thunder » Sa 25. Jan 2020, 23:11

Zum Veranschaulichen ist das Küchenbeispiel ganz ok, aber es hinkt da etwas. Denn das Essen geht ja über den Pass und der Küchenchef nimmt den Teller ab. Wenn er also seinen Ansprüchen genügt und der Gast sich beschwert dann ist das ja Geschmacksache. Kulanztechnisch könnte man etwas anderes anbieten. Auch kann der Küchenchef selbst an den Herd und alles geben. Im Fußball kann man kein Spiel wiederholen und auch der Trainer kann sich nicht einwechseln ;) Und wenn was neu ist, braucht es meist bis die neuen Dinge angenommen werden und erst nach einer Weile sieht man ob es wirklich nix taugt oder ob es nur Eingewöhnungszeit brauchte bis die Gäste eine neue Art der Küche für gut befinden, weil es zunächst ungewöhnlich wahr ;)

thunder
Beiträge: 126
Registriert: So 13. Nov 2011, 13:15
x 14

Re: 19. Spieltag: Eintracht Frankfurt - RB Leipzig, 25.01.20, 15:30 Uhr

Beitrag von thunder » Sa 25. Jan 2020, 23:17

Nordhäuser hat geschrieben:
Sa 25. Jan 2020, 23:07
Konstanz über neunzig Minuten gab es in den letzten Spielen nicht.Eine Halbzeit reicht villeicht gegen Augsburg,Union und mit Glück und Hilfe von Bürki auch noch zu einem Punkt in Dortmund.Heute eine gute erste,eine unterirdische zweite.Die Weiterentwicklung der Mannschaft die hier viele gegenüber der letzten Saison sehen,sehe ich nicht.
Auf was beziehst du denn das? Spielkontrolle war ja über weite Strecke trotzdem da. Nur hat man sich immer festgespielt bzw war zu ungenau und somit nicht mehr zwingend. Aber nach dem Powerplay der 1 Hz wirkt das dann wahrscheinlich unterirdisch für manche Leute :sat:

Benutzeravatar
michawhv
Beiträge: 1897
Registriert: Mo 9. Sep 2013, 18:03
Wohnort: Wilhelmshaven, (Niedrischsachsen)
x 231

Re: 19. Spieltag: Eintracht Frankfurt - RB Leipzig, 25.01.20, 15:30 Uhr

Beitrag von michawhv » Sa 25. Jan 2020, 23:17

thunder hat geschrieben:
Sa 25. Jan 2020, 23:11
Zum Veranschaulichen ist das Küchenbeispiel ganz ok, aber es hinkt da etwas. Denn das Essen geht ja über den Pass und der Küchenchef nimmt den Teller ab. Wenn er also seinen Ansprüchen genügt und der Gast sich beschwert dann ist das ja Geschmacksache. Kulanztechnisch könnte man etwas anderes anbieten. Auch kann der Küchenchef selbst an den Herd und alles geben. Im Fußball kann man kein Spiel wiederholen und auch der Trainer kann sich nicht einwechseln ;) Und wenn was neu ist, braucht es meist bis die neuen Dinge angenommen werden und erst nach einer Weile sieht man ob es wirklich nix taugt oder ob es nur Eingewöhnungszeit brauchte bis die Gäste eine neue Art der Küche für gut befinden, weil es zunächst ungewöhnlich wahr ;)
Klar muss man auch mal etwas versuchen. Für mich aber eine Frage des Zeitpunktes.
Hat man reichlich Vorsprung, kann man es wagen.
Gibt es nichts mehr zu verlieren, muss man es wagen.

Das Wagnis kann ich jedoch nicht öffentlich an den Pranger stellen, wenn es daneben geht. Man sollte schon die Eier haben zu sagen, ich hab mich verzockt und der Zeitpunkt war ungünstig, aber wir alle lernen daraus.
Stimmung ist Stimmung:

www.youtube.com/watch?v=n0SrgVO5Ih4

thunder
Beiträge: 126
Registriert: So 13. Nov 2011, 13:15
x 14

Re: 19. Spieltag: Eintracht Frankfurt - RB Leipzig, 25.01.20, 15:30 Uhr

Beitrag von thunder » Sa 25. Jan 2020, 23:24

Klar muss man auch mal etwas versuchen. Für mich aber eine Frage des Zeitpunktes.
Hat man reichlich Vorsprung, kann man es wagen.
Gibt es nichts mehr zu verlieren, muss man es wagen.
Ja da geb ich dir grundsätzlich recht, nur leider werden wir nie einen reichlichen Vorsprung haben denke ich. Er hat sich vielleicht gedacht. Mach ich aus einer Not eine Tugend und probier es nochmal, nur das ging mal wieder nicht gut. Hinterher ist man immer schlauer :cool: Ja bei dem Kritikpunkt sich selbst mit in die Kritik einzubeziehen bin ich bei dir. Das hat Ralle in Perfektion beherrscht wenn er von vercoacht sprach :biggrin:

Benutzeravatar
michawhv
Beiträge: 1897
Registriert: Mo 9. Sep 2013, 18:03
Wohnort: Wilhelmshaven, (Niedrischsachsen)
x 231

Re: 19. Spieltag: Eintracht Frankfurt - RB Leipzig, 25.01.20, 15:30 Uhr

Beitrag von michawhv » Sa 25. Jan 2020, 23:55

thunder hat geschrieben:
Sa 25. Jan 2020, 23:24
Klar muss man auch mal etwas versuchen. Für mich aber eine Frage des Zeitpunktes.
Hat man reichlich Vorsprung, kann man es wagen.
Gibt es nichts mehr zu verlieren, muss man es wagen.
Ja da geb ich dir grundsätzlich recht, nur leider werden wir nie einen reichlichen Vorsprung haben denke ich. Er hat sich vielleicht gedacht. Mach ich aus einer Not eine Tugend und probier es nochmal, nur das ging mal wieder nicht gut. Hinterher ist man immer schlauer :cool: Ja bei dem Kritikpunkt sich selbst mit in die Kritik einzubeziehen bin ich bei dir. Das hat Ralle in Perfektion beherrscht wenn er von vercoacht sprach :biggrin:
Ok, ich geb zu, wir jammern auf recht hohem Niveau.
Nur finde ich manch Aussage von Julian etwas unglücklich gewählt. Das ist das, was mich im Nachgang am meisten aufregt.
Denn dann frage ich mich, wer eine Kaffeepause eingelegt hat, er selbst, oder die Spieler?
Gut, wir sind noch erster, das TV gegen Bayern natürlich im Eimer.
Und schneller als man denkt, sind die Bayern wieder ganz vorn und wir kämpfen "nur" noch um die CL-Plätze.
40 Pkt zum jetzigem Zeitpunkt sind toll, aber mehr als 3 oder 4 weitere Niederlagen sollte man vermeiden, wenn man den eigenen Ansprüchen Genüge leisten möchte.
Stimmung ist Stimmung:

www.youtube.com/watch?v=n0SrgVO5Ih4

thunder
Beiträge: 126
Registriert: So 13. Nov 2011, 13:15
x 14

Re: 19. Spieltag: Eintracht Frankfurt - RB Leipzig, 25.01.20, 15:30 Uhr

Beitrag von thunder » So 26. Jan 2020, 00:09

Das ist es auch und iwie ist der Mensch auch so gepolt. Wir sind einfach verwöhnt und somit steigen die Ansprüche. Dennoch sollten wir es als absolutes Geschenk sehen was hier passiert die letzten Jahre. Klar wenn man oben ist so wie wir, muss man auch im Profisport versuchen den Titel zu holen und auch alle Fans mich eingeschlossen würden sich wie Bolle freuen wenn das erreicht werden würde. Nur iwie ist es auch in einer Art fast schon vermessen das wir davon ausgehen deierhaft Bayern Paroli bieten zu können was nicht bedeutet das es nicht möglich ist. Nur andere Teams mit mehr Zeit haben es noch nicht so richtig hinbekommen. Deshalb sind wir schon echt gut dabei. Und wer weiß was am Ende der Saison rauskommt. Vielleicht gelingt der Coup vielleicht auch nicht. Auch dann geht die Welt nicht unter. Wir können trotzdem stolz sein was hier passiert

Antworten