Kaderplanung Saison 2017/2018

Alle Themen zur Saison 2017/2018
Benutzeravatar
marda304
Beiträge: 1009
Registriert: Mo 7. Mär 2011, 07:57
Wohnort: LE

Re: Kaderplanung Saison 2017/2018

Beitrag von marda304 » Fr 2. Feb 2018, 20:41

Rumpelstilzchen hat geschrieben:Statt in der englischen und französischen zweiten Liga zu scouten, kann man ja den Blick auch mal nach Deutschland richten, da hat gerade ein gewisser Palacios drei Vorlagen in seinem zweiten Spiel für den FCN gemacht. Vielleicht ja jemand für uns... :mrgreen:
... was ja genau unser Dilemma aufzeigt ...
Funfact: Biologisch gesehen sind Bullen gar keine Schweine!

Benutzeravatar
elbosan
Beiträge: 7649
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 09:43
Wohnort: Leipzig
x 52

Re: Kaderplanung Saison 2017/2018

Beitrag von elbosan » Fr 2. Feb 2018, 20:57

Palacios auf Werner. Hätte auch bei uns klappen können.

Benutzeravatar
Eventzuschauer
Beiträge: 4239
Registriert: Sa 10. Dez 2011, 23:08
Wohnort: Leipzig
x 37
x 131

Re: Kaderplanung Saison 2017/2018

Beitrag von Eventzuschauer » Fr 2. Feb 2018, 23:53

Da schreibe ich nach Wochen mal wieder was...und dann ist die Diskussion dazu hier zu finden.

Kaderplanung, U19 Aussagen, Neuverpflichtungen von 16-jährigen, geplatzte Deals...das sind Themen die aus meiner Sicht der Sportdirektor auf dem Schirm haben muss..und auch dafür Verantwortlich ist. Ja er ist ein Fachmann auf seinem Gebiet, es scheint aber das er aktuell nicht auf der Höhe der Zeit ist.
Es sind ja nun etliche Spieler gegangen. Aus der Profimannschaft und dem Nachwuchs. Aber wie will man Talente denn rausbringen wenn die nicht in den Fokus gerückt werden!? Da gibt man Eigengewächse ab, weil die keine Chance in der 1. bekommen...und kauft stattdessen 15/16 jährige für 2+ (bis 20) Millionen ein.
Wie schon geschrieben. Da kann man das NLZ dicht machen.
Mich nerven Abgänge wie von Palacios und Compper extrem an. Dafür bekommt Augustin sehr häufig Chancen (bringt nicht viel) oder ist ein Benno Schmitz in der ersten Mannschaft zu finden. :roll:

Fanblock-Gänger
Beiträge: 12010
Registriert: Do 14. Jul 2011, 13:24
x 20

Re: Kaderplanung Saison 2017/2018

Beitrag von Fanblock-Gänger » Sa 3. Feb 2018, 07:59

Eventzuschauer hat geschrieben:
Mich nerven Abgänge wie von Palacios und Compper extrem an. Dafür bekommt Augustin sehr häufig Chancen (bringt nicht viel) oder ist ein Benno Schmitz in der ersten Mannschaft zu finden. :roll:
Weil Letztere, speziell Augustin, Kohle bringen könnten, Palacios und Compper aber nicht. :?:


Mal schauen, was die Neuausrichtung/ das Nachdenken bringt.

Benutzeravatar
schmidder
Beiträge: 1998
Registriert: So 23. Nov 2014, 18:43
x 3

Re: Kaderplanung Saison 2017/2018

Beitrag von schmidder » Sa 3. Feb 2018, 10:32

Eventzuschauer hat geschrieben:Da schreibe ich nach Wochen mal wieder was...und dann ist die Diskussion dazu hier zu finden.

Kaderplanung, U19 Aussagen, Neuverpflichtungen von 16-jährigen, geplatzte Deals...das sind Themen die aus meiner Sicht der Sportdirektor auf dem Schirm haben muss..und auch dafür Verantwortlich ist. Ja er ist ein Fachmann auf seinem Gebiet, es scheint aber das er aktuell nicht auf der Höhe der Zeit ist.
Es sind ja nun etliche Spieler gegangen. Aus der Profimannschaft und dem Nachwuchs. Aber wie will man Talente denn rausbringen wenn die nicht in den Fokus gerückt werden!? Da gibt man Eigengewächse ab, weil die keine Chance in der 1. bekommen...und kauft stattdessen 15/16 jährige für 2+ (bis 20) Millionen ein.
Wie schon geschrieben. Da kann man das NLZ dicht machen.
Mich nerven Abgänge wie von Palacios und Compper extrem an. Dafür bekommt Augustin sehr häufig Chancen (bringt nicht viel) oder ist ein Benno Schmitz in der ersten Mannschaft zu finden. :roll:
Augustin spielt weil er von unseren 3 Stürmern, im 2 Stürmersystem der 2 beste ist. Und wer er seinen Abschluss wieder findet haben wir auch Spaß an ihm, gg. Hamburg war er mMn deutlich aktiver als Werner. Schmitz fande ich letzte Saison auch besser als den oft rumstürzenden Bernardo.

Was mich wirklich anpiept, da fällt Forsberg wohl für die Rückrunde aus und statt ein Abouchabaka aus der U19, der definitiv einer der besten Spieler seines Jahrgangs ist, mal ne Chance zu geben, holt man ein 20 jährigen Engländer auf Leihbasis, der in einem englischem Mittelklassen Team kaum zum Einsatz kam. Yeah!!!
So lange besser möglich ist, ist gut nicht genug

Benutzeravatar
cruchot
Beiträge: 543
Registriert: Mo 14. Mai 2012, 19:43
x 20
x 10

Re: Kaderplanung Saison 2017/2018

Beitrag von cruchot » Sa 3. Feb 2018, 10:57

RB ist ein Wirtschaftsunternehmen, dessen Ziel es ist, im Bereich Profifußball Gewinne zu erzielen.
Damit müssen wir letztendlich umgehen.

Dennoch ist mir noch nicht so ganz klar, welcher Weg gegangen wird. Zuviel bisheriges Handeln widerspricht sich.

Thema Talente:
Einerseits will man Talente entwickeln, verkauft sie aber ohne Not, bevor sie sich beweisen konnten.
Hier sind uns andere Bundesligamannschaften voraus. Mir persönlich ist der Weg des FC Bayern sehr sympathisch, die erfahrene, gestandene Spieler mit jungen, lernwilligen "Frischlingen" ins Feld werfen. So haben beide Seiten etwas davon.

Thema 1. Mannschaft:
Es gibt mir zu denken, das erfahrene Spieler abgegeben werden, obwohl die Personaldecke mehr als dünn ist.
Eine Abwehr, die teilweise ein Durchschnittsalter von 19 Jahren hat kann nicht funktionieren. Wenn alle lernen müssen - von wem denn bitte, wenn keiner mit Erfahrung zur Seite steht?

Hier denke ich, ist noch viel zu tun und man darf gespannt sein, wohin die Entwicklung geht.
Ich hoffe, Rangnick ist klug genug zu wissen, was zu tun ist...
Diskutiere niemals mit Dummköpfen - sie ziehen dich auf ihr Niveau herunter und schlagen dich dort mit Erfahrung!

mike shinoda
Beiträge: 2612
Registriert: So 11. Apr 2010, 10:44
x 3
x 7

Re: Kaderplanung Saison 2017/2018

Beitrag von mike shinoda » So 4. Feb 2018, 10:46

Leute, das Kapitel Palacios kann man dann aber auch mal abschließen... das er bei Nürnberg in der zweiten Liga Tore vorbereitet ist schön und freut mich für ihn. Aber bei RB hat's einfach nicht gereicht, der Abgang muss niemanden ärgern.

Bei Compper kann man sicher diskutieren, aber auch hier kann man einfach sagen, dass es genug Alternativen gibt und er wohl kaum noch Einsatzzeit bekommen hätte. Von daher ist auch dies Nachvollziehbar.

Übrigens:
Letzte Rückrunde: AV: Bernardo, Schmitz, Halstenberg
Diese Rückrunde: AV: Bernardo, Schmitz, Klostermann, Laimer

Letzte Rückrunde: IV: Orban, Upamecano (ganz neu als Talent), Ilsanker, Compper
Diese Rückrunde: IV: Orban, Upamecano (gestandener Spieler), Ilsanker, Konate (Talent)

Letzte RR: DM/ZM: Keita, Demme, Ilse, Khedira
Diese RR: DM/ZM: Keita, Demme, Ilse, Kampl

Letzte RR: OM: Sabitzer, Kaiser, Forsberg
Diese RR: OM: Sabitzer, Kaiser, Kampl, Bruma, Lookman

Letzte RR: ST: Werner, Poulsen, Burke, Selke
Diese RR: ST: Werner, Poulsen, Augustin

Mein persönliches Fazit: Wir sind nicht schlechter aufgestellt als in der letzen Rückrunde. Natürlich fehlen Halstenberg und Forsberg sehr. Aber dafür sind halt auch mit Klostermann, Kampl, Upa (als top IV), Bruma und auch Laimer, Lookman und Augustin.
Meiner Meinung nach, sind wir sogar besser aufgestellt als in der letzten Rückrunde.
Trost für Traditionalisten: Das Neue kann der Anfang einer langen Tradition werden.
Walter Ludin

Bullenwesen
Beiträge: 76
Registriert: Mo 7. Mär 2016, 11:10

Re: Kaderplanung Saison 2017/2018

Beitrag von Bullenwesen » So 4. Feb 2018, 10:58

Ich kann hier mike shinoda nur zustimmen!!! :clap:

Bei aller Kritik und Unzufriedenheit liebe Leute vergesst mal Financial Fairplay nicht. Wenn wir nächstes Jahr dann nicht international spielen dürften möchte ich euch mal hören. Wir werden enorm kritisch gesehen und beobachtet, sieht man ja schon darin das es diese Saison kaum Tätigkeiten gibt zwischen Leipzig und Salzburg.

toffee
Beiträge: 86
Registriert: Mo 21. Mai 2012, 13:36

Re: Kaderplanung Saison 2017/2018

Beitrag von toffee » Di 6. Feb 2018, 12:42

schmidder hat geschrieben:
Was mich wirklich anpiept, da fällt Forsberg wohl für die Rückrunde aus und statt ein Abouchabaka aus der U19, der definitiv einer der besten Spieler seines Jahrgangs ist, mal ne Chance zu geben, holt man ein 20 jährigen Engländer auf Leihbasis, der in einem englischem Mittelklassen Team kaum zum Einsatz kam. Yeah!!!
Um die Aussage mal an Fakten zu messen, hier die Plazierungen des Everton FC der vergangenen 10 Saisons. Kann sich jeder sein eigenes Urteil bilden, aber für mich sieht "Mittelklasse" anders aus. Zumal in einer 20er Liga.
Wenn Du meinst, der EFC ist jetzt nicht so der schillerndste Club der PL, würde ich Dir ja noch Zugeständnisse machen, wenngleich ich als Toffee, der ich seit 30 Jahren bin, natürlich andere Maßstäbe anlege, als all die Chelsea, ManU, Real, Arsenal, Barca, Bayern, BVB und neuerdings -ja, auch -neu-RB Fans dieser Welt ihren "großen Lieben" gegenüber.
Hier die Plazierungen:
07/08 - Rang 5
08/09 - Rang 5
09/10 - Rang 8
10/11 - Rang 7
11/12 - Rang 7
12/13 - Rang 6
13/14 - Rang 5
14/15 - Rang 11
15/16 - Rang 11
16/17 - Rang 7

Benutzeravatar
Rumpelstilzchen
Administrator
Beiträge: 22152
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 12:03
Wohnort: Leipzig
x 6
x 59

Re: Kaderplanung Saison 2017/2018

Beitrag von Rumpelstilzchen » Di 6. Feb 2018, 20:43

In den letzten 3 Jahren also im Schnitt Platz 9,7 in einer 20er Liga, viel Mittelklassiger gehts ja eigentlich nicht.
Bild

Antworten