Kaderplanung und Kaderentwicklung 2018/2019

Alles zum Kader, den Gerüchten und Transfers
Antworten
Benutzeravatar
RaBaSpo
Beiträge: 1018
Registriert: So 16. Jun 2013, 14:44
Mein Fanclub: Bleibt geheim

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2018/2019

Beitrag von RaBaSpo » Sa 23. Jun 2018, 16:03

Bei Calhanoglu habe ich kein gutes Gefühl. Der Junge ist mir zu sehr überschätzt. Und außerdem ist auch er ein Erdogan-Unterstützer...
Ich glaube nicht, dass er mit seinen Allüren und Animositäten in unsere Mannschaft passt. Mir ist noch der Streik den er beim HSV angezettelt hatte im Kopf geblieben.
RB-Fan seit 2011
Seit 2014 in Sektor B, Block 28 - bei fast jedem Heimspiel

Bilanz seit 2011
84 Heimspiele:
49 Siege,
14 Unentschieden,
19 Niederlagen


Vorwärts Rasenball!
Gegen Gewalt in Fußballstadien! Videoassistent abschaffen!

Benutzeravatar
EisenerBulle
Beiträge: 9118
Registriert: Di 24. Feb 2015, 17:08
Wohnort: Leipzig

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2018/2019

Beitrag von EisenerBulle » Sa 23. Jun 2018, 16:18

RaBaSpo hat geschrieben:Bei Calhanoglu habe ich kein gutes Gefühl. Der Junge ist mir zu sehr überschätzt. Und außerdem ist auch er ein Erdogan-Unterstützer...
Ich glaube nicht, dass er mit seinen Allüren und Animositäten in unsere Mannschaft passt. Mir ist noch der Streik den er beim HSV angezettelt hatte im Kopf geblieben.
Absolut! Für das viele Geld kann man doch bestimmt eine andere Lösung/Verwendung finden.
Edit: Bei einem Angebot von 30 Mio ist dann wenigstens diese eigenartige Summe von 40 Mio für Transfers vom Tisch. Hätte mich auch sehr gewundert.
"Tradition ist die Weitergabe des Feuers, nicht die Anbetung der Asche." (Gustav Mahler)
Dank an "tomsen" für den Avatar.

Benutzeravatar
EisenerBulle
Beiträge: 9118
Registriert: Di 24. Feb 2015, 17:08
Wohnort: Leipzig

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2018/2019

Beitrag von EisenerBulle » Sa 23. Jun 2018, 17:25

Italiener berichten von Angebot über 30 Mio Euro
RB will Transfer-Flop Calhanoglu nicht

Die Leipziger dementieren aber scharf! „An dieser Meldung ist nullkommanix dran“, sagte ein RB-Sprecher auf BILD-Nachfrage. „Es gibt keinen Kontakt zu dem Spieler oder seinen Beratern.“

https://www.bild.de/sport/fussball/rb-l ... .bild.html" onclick="window.open(this.href);return false;
Alles andere hätte mich auch sehr gewundert. Das mit dem "Flop" gefällt mir... :mrgreen:
"Tradition ist die Weitergabe des Feuers, nicht die Anbetung der Asche." (Gustav Mahler)
Dank an "tomsen" für den Avatar.

Benutzeravatar
Rumpelstilzchen
Administrator
Beiträge: 21899
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 12:03
Wohnort: Leipzig

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2018/2019

Beitrag von Rumpelstilzchen » So 24. Jun 2018, 22:00

Mit Cunha ist die RB-Akte Neuzugänge noch nicht geschlossen. Rangnick sucht noch nach einem Sechser a la Naby Keita. Und er will dem FC Everton Ademola Lookman abkaufen. Und er hat auch noch Umaro Embalo (Benfica) auf dem Schirm.
http://www.sportbuzzer.de/artikel/rb-le ... openhagen/" onclick="window.open(this.href);return false;
Mal schauen, was noch passiert...
Bild

Benutzeravatar
raceface
Beiträge: 5366
Registriert: Sa 14. Apr 2012, 14:44
Mein Fanclub: Bornaer Bullen

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2018/2019

Beitrag von raceface » So 24. Jun 2018, 22:47

Lookman gerne!
Otto Rehhagel: „Wenn ich heute fünf Talente einbaue und mehrere Spiele hintereinander verliere, dann lassen die Leute an den Blumen, die sie mir zuwerfen, plötzlich die Töpfe dran.“

Benutzeravatar
elbosan
Beiträge: 7081
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 09:43
Wohnort: Leipzig

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2018/2019

Beitrag von elbosan » Mo 25. Jun 2018, 09:52

6er wie Naby Keita.

Na diese Liste dürfte kurz und unglaublich teuer sein. :D

Benutzeravatar
EisenerBulle
Beiträge: 9118
Registriert: Di 24. Feb 2015, 17:08
Wohnort: Leipzig

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2018/2019

Beitrag von EisenerBulle » Mo 25. Jun 2018, 12:52

mike shinoda hat geschrieben:
Rumpelstilzchen hat geschrieben:Jep, so sieht es aus. 1-2 Mittelfeldspieler würden uns noch gut zu Gesicht stehen. Lookman und/oder Emablo (letzterer hat ja diese Woche sein letztes Spiel) und ggf. einen zentralen Kicker mit Potenzial, quasi den Keita Nachfolger. Verteidigung, Sturm und Tor ist m.E. durch.
So ist es. Bin gespannt, ob Lookman und Embalo kommen und Forsberg trotzdem bleibt. Wahrscheinlich nicht... Wahrscheinlich ist, dass Embalo kommt und Forsberg bleiben "muss"/"darf". Ich glaube nicht, dass Everton mit seiner neuen Strategie Lookman ziehen lässt.
Ich will ja hier die allgemeine Glückseligkeit nicht stören aber ich hab da schon ein paar Einwände. Klar, könnten wir Lookman noch bekommen, dann hätten wir eine gute Situation. Wird aber wohl nicht passieren. Sollte es klappen wäre es nach JN wohl die 2. große Überraschung. Und irgendjemanden fürs MF finden wir wohl auch noch. Ansonsten sehe ich meine Befürchtungen (wie hier zum Ende der abgelaufenen Saison auch geschrieben) bestätigt. Der Jugendwahn ufert langsam aber sicher aus und wir bewegen uns von einer U23 straff auf eine U21 zu. Genau das hatte ich befürchtet. Damit werden wir bestimmt ein paar tolle Spiele sehen sprich ein paar Schlachten gewinnen aber den "Krieg“ mit Sicherheit nicht. Um die Jungs dann für JN vorzubereiten, wäre es wohl echt besser auf die EL(Q) keinen großen Wert zu legen bzw es als Training zu betrachten. Die 3 neuen Spieler sind bestimmt vielversprechend. 2 davon sollen und könnten sicher sofort spielen aber können sie auch sofort helfen? Wir werden sehen. Wäre vielleicht alles nicht sooo wild, wenn es da nicht noch die aus meiner Sicht unmögliche Trainersituation geben würde. Das wird in dieser Hinsicht kein einfaches Jahr. Weder für Hoffenheim noch für uns. Da ist Stress doch schon vorprogrammiert.
"Tradition ist die Weitergabe des Feuers, nicht die Anbetung der Asche." (Gustav Mahler)
Dank an "tomsen" für den Avatar.

STBRos
Beiträge: 118
Registriert: Do 13. Aug 2015, 11:00

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2018/2019

Beitrag von STBRos » Mo 25. Jun 2018, 15:53

Also wäre Dein Vorschlag, einen Star zu kaufen und mit diesem das Gehalts- und transferbudget auszulasten oder alternativ fünf relativ teure Ergänzunsspieler, die ihren Leistungszentit erreicht haben, sportlich die Mannschaft nicht verstärken, aber viel Erfahrung mitbringen?

mike shinoda
Beiträge: 2591
Registriert: So 11. Apr 2010, 10:44

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2018/2019

Beitrag von mike shinoda » Mo 25. Jun 2018, 16:10

EisenerBulle hat geschrieben:
mike shinoda hat geschrieben:
Rumpelstilzchen hat geschrieben:Jep, so sieht es aus. 1-2 Mittelfeldspieler würden uns noch gut zu Gesicht stehen. Lookman und/oder Emablo (letzterer hat ja diese Woche sein letztes Spiel) und ggf. einen zentralen Kicker mit Potenzial, quasi den Keita Nachfolger. Verteidigung, Sturm und Tor ist m.E. durch.
So ist es. Bin gespannt, ob Lookman und Embalo kommen und Forsberg trotzdem bleibt. Wahrscheinlich nicht... Wahrscheinlich ist, dass Embalo kommt und Forsberg bleiben "muss"/"darf". Ich glaube nicht, dass Everton mit seiner neuen Strategie Lookman ziehen lässt.
Ich will ja hier die allgemeine Glückseligkeit nicht stören aber ich hab da schon ein paar Einwände. Klar, könnten wir Lookman noch bekommen, dann hätten wir eine gute Situation. Wird aber wohl nicht passieren. Sollte es klappen wäre es nach JN wohl die 2. große Überraschung. Und irgendjemanden fürs MF finden wir wohl auch noch. Ansonsten sehe ich meine Befürchtungen (wie hier zum Ende der abgelaufenen Saison auch geschrieben) bestätigt. Der Jugendwahn ufert langsam aber sicher aus und wir bewegen uns von einer U23 straff auf eine U21 zu. Genau das hatte ich befürchtet. Damit werden wir bestimmt ein paar tolle Spiele sehen sprich ein paar Schlachten gewinnen aber den "Krieg“ mit Sicherheit nicht. Um die Jungs dann für JN vorzubereiten, wäre es wohl echt besser auf die EL(Q) keinen großen Wert zu legen bzw es als Training zu betrachten. Die 3 neuen Spieler sind bestimmt vielversprechend. 2 davon sollen und könnten sicher sofort spielen aber können sie auch sofort helfen? Wir werden sehen. Wäre vielleicht alles nicht sooo wild, wenn es da nicht noch die aus meiner Sicht unmögliche Trainersituation geben würde. Das wird in dieser Hinsicht kein einfaches Jahr. Weder für Hoffenheim noch für uns. Da ist Stress doch schon vorprogrammiert.
Da stimme ich dir zum Teil dazu. Allerdings muss man halt sehen, dass alle die hier sind, ja auch wieder ein Jahr älter geworden sind. Und letztlich seh ich in den meisten Jungen so viel Qualität, dass wir wieder problemlos um die ersten 6 Plätze spielen sollten und auch wieder alle Chancen auf die CL-Plätze haben sollten.
Also ich muss ehrlich sagen, dass wenn Schalke, Leverkusen, Gladbach oder Dortmund Mukilie und Saracchi geholt hätten, ich sehr neidisch gewesen wäre... und auch Cunha bringt alles mit ein richtig guter zu werden. Und im Gegensatz zu anderen würde ich auch nicht mit den Hoffenheimer Transfers tauschen wollen. Weder Leo, noch Grifo, noch Belfodil hätten mich auch nur im Ansatz begeistert. Alles gute Bundesligaspieler - aber mehr eben auch nicht.
Ich halte es weiterhin für richtig auf diese hochtalentierten Jungs zu setzen.
Trost für Traditionalisten: Das Neue kann der Anfang einer langen Tradition werden.
Walter Ludin

Benutzeravatar
TRAFFIX
Beiträge: 1561
Registriert: Di 26. Jul 2011, 13:31
Mein Fanclub: Tradition 2.0
Kontaktdaten:

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2018/2019

Beitrag von TRAFFIX » Mo 25. Jun 2018, 16:27

elbosan hat geschrieben:6er wie Naby Keita.

Na diese Liste dürfte kurz und unglaublich teuer sein. :D
Max Meyer fällt mit dazu ein - ihr werdet´s sehen :mrgreen:

Antworten