Seite 18 von 54

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2019/2020

Verfasst: Mi 3. Jul 2019, 01:59
von raceface

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2019/2020

Verfasst: Mi 3. Jul 2019, 02:53
von Rumpelstilzchen
raceface hat geschrieben:
Mi 3. Jul 2019, 01:59
Was ist denn mit dem?

https://www.instagram.com/p/BzahqJUImGZ ... 1gen6waaii
Der war schon vor dem Bruma Abgang und der Nagelsmann Aussage da, dürfte also "eingepreist" sein und hat keine Erfahrung auf Profiniveau und in Europa.

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2019/2020

Verfasst: Mi 3. Jul 2019, 07:56
von elbosan
Candido? Der spielt doch für die U19..
Mit Sarraci, Halstenberg und Klostermann hat er auf seiner Position direkt 3 Spieler vor sich. Wenn er offensiver eingesetzt werden sollte, Forsberg und später auch Wolf oder Adams, der auch im LM spielen kann.

Einen Transfer den ich persönlich noch nicht so richtig einsortieren kann. Könnte mir vorstellen das er lediglich als Buddy für Cunha geholt wurde.

Naja, der wichtigste Transfer des Sommers bleibt ohnehin Nagelsmann.

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2019/2020

Verfasst: Mi 3. Jul 2019, 09:02
von Jupp
raceface hat geschrieben:
Mi 3. Jul 2019, 01:59
Was ist denn mit dem?

https://www.instagram.com/p/BzahqJUImGZ ... 1gen6waaii
Du hast wohl den Artikel von justgroovy verpasst? :biggrin:
https://www.rb-fans.de/artikel/20190627 ... ndido.html

Tolle Anlagen hat er, ob er allerdings schon in dieser Saison gleich eine wichtige Rolle spielen kann, vage ich zu bezweifeln, auch wenn ich es nicht ausschließe. Ihn kann man sich ja zumindest gegen Zürich mal anschauen.

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2019/2020

Verfasst: Mi 3. Jul 2019, 10:57
von cruchot
Ich kann @elbosan mit seiner Sorge gut verstehen.
Die Erfahrungen der letzten Transferperioden hat uns skeptisch gemacht, denn bis auf wenige Ausnahmen hat sich RBL trotz riesiger hochprofessioneller Entourage da bis jetzt nicht gerade mit Ruhm bekleckert.

Auch solche gravierenden Fehler wie in der „Causa Werner“ trüben das Gesamtbild stark. Hinzu kommt, dass es immer noch nicht gelungen ist, einen Spieler aus den U-Mannschaften stabil in den Profibereich zu integrieren.

In einigen Tagen ist Trainingsauftakt, nur mit wem? Es bleibt zu hoffen, dass diesmal leistungsbezogen und den Ansprüchen gerecht nachgelegt wird und uns das Hickhack der vergangenen Saisons erspart bleibt.

Übrigens:
Wer da mit Erfolgen wie dem dritten Platz in der BuLi/Pokalfinale/Champions Leaque Platz kommt scheint zu negieren, welche Qualität die BuLi zur Zeit aufweist.

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2019/2020

Verfasst: Mi 3. Jul 2019, 11:49
von The-Last-ReBeL
Wer da mit Erfolgen wie dem dritten Platz in der BuLi/Pokalfinale/Champions Leaque Platz kommt scheint zu negieren, welche Qualität die BuLi zur Zeit aufweist.
das werden wir spätestens nach der CL Gruppenphase wissen

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2019/2020

Verfasst: Mi 3. Jul 2019, 12:33
von nevermore
cruchot hat geschrieben:
Mi 3. Jul 2019, 10:57
Ich kann @elbosan mit seiner Sorge gut verstehen.
Die Erfahrungen der letzten Transferperioden hat uns skeptisch gemacht, denn bis auf wenige Ausnahmen hat sich RBL trotz riesiger hochprofessioneller Entourage da bis jetzt nicht gerade mit Ruhm bekleckert.

Auch solche gravierenden Fehler wie in der „Causa Werner“ trüben das Gesamtbild stark. Hinzu kommt, dass es immer noch nicht gelungen ist, einen Spieler aus den U-Mannschaften stabil in den Profibereich zu integrieren.

In einigen Tagen ist Trainingsauftakt, nur mit wem? Es bleibt zu hoffen, dass diesmal leistungsbezogen und den Ansprüchen gerecht nachgelegt wird und uns das Hickhack der vergangenen Saisons erspart bleibt.

Übrigens:
Wer da mit Erfolgen wie dem dritten Platz in der BuLi/Pokalfinale/Champions Leaque Platz kommt scheint zu negieren, welche Qualität die BuLi zur Zeit aufweist.
Erklärst du mir bitte, was man in der Causa Werner genau hätte anders machen sollen? Sieht man von dem Freibrief ab, den man ihm laut Bild nun offenbar erteilt hat.

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2019/2020

Verfasst: Mi 3. Jul 2019, 13:30
von STBRos
nevermore hat geschrieben:
Mi 3. Jul 2019, 12:33
cruchot hat geschrieben:
Mi 3. Jul 2019, 10:57
Ich kann @elbosan mit seiner Sorge gut verstehen.
Die Erfahrungen der letzten Transferperioden hat uns skeptisch gemacht, denn bis auf wenige Ausnahmen hat sich RBL trotz riesiger hochprofessioneller Entourage da bis jetzt nicht gerade mit Ruhm bekleckert.

Auch solche gravierenden Fehler wie in der „Causa Werner“ trüben das Gesamtbild stark. Hinzu kommt, dass es immer noch nicht gelungen ist, einen Spieler aus den U-Mannschaften stabil in den Profibereich zu integrieren.

In einigen Tagen ist Trainingsauftakt, nur mit wem? Es bleibt zu hoffen, dass diesmal leistungsbezogen und den Ansprüchen gerecht nachgelegt wird und uns das Hickhack der vergangenen Saisons erspart bleibt.

Übrigens:
Wer da mit Erfolgen wie dem dritten Platz in der BuLi/Pokalfinale/Champions Leaque Platz kommt scheint zu negieren, welche Qualität die BuLi zur Zeit aufweist.
Erklärst du mir bitte, was man in der Causa Werner genau hätte anders machen sollen? Sieht man von dem Freibrief ab, den man ihm laut Bild nun offenbar erteilt hat.
Selbst der von Dir so bezeichnete Freibrief ist richtig. Wenn man die geringe Chance auf Ablöse erzielen will, muss man nun nach außen kommunizieren, dass man auf ihn baut. Bringt er seine Leistung nicht, hat dies dann ohnehin Auswirkungen auf seinen Stammplatz. Und wie wäre wohl der öffentliche Aufschrei auszuhalten, wenn man erklärt, einen Nationalspieler aus Sturheit auf die Tribüne zu verbannen?

Attraktiver würde man sich mit solch einem Verhalten für potentielle Neuzugänge auch nicht machen, im Gegenteil.

Was hätte man in der Vergangenheit anders machen sollen? Man versuchte seit mindestens zwei Jahren den Vertrag zu verlängern, so wie es bei der Verpflichtung vereinbart wurde, nur hält sich der Vertragspartner nicht daran. Als man dies begriff, versuchte man Werner auf den Marktplatz zu stellen, was offensichtlich auch Anfragen aus Liverpool und Paris usw. mit sich brachte, nur verweigert der Vertragspartner einen Wechsel in`s Ausland. Was sollte man noch machen? Die Knarre an den Kopf zu halten und zu brüllen "Unterschreib, sonst drücke ich ab!" ist grundsätzlich verboten. Glaubt man vielen Fans anderer Vereine ist dies den Verantwortlichen von RB Leipzig nur bei Spielern aus Salzburg erlaubt.

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2019/2020

Verfasst: Mi 3. Jul 2019, 15:20
von Olaf2603
Der Verein muss aber aufpassen, das es nicht zur Gewohnheit wird, denn wenn andere Spieler mit bekommen das man bei RB Ablösefrei den Verein verlassen kann um ordentliches Handgeld zu kassieren, na dann gute Nacht.

Der Verein muss konsequent sein.

Achja die Bayern wollen Werner eh nicht mehr haben :lol:

Nächstes Jahr geht Werner wieder zu Stuttgart in die 2. Liga :lol:

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2019/2020

Verfasst: Mi 3. Jul 2019, 18:59
von cruchot
nevermore hat geschrieben:
Mi 3. Jul 2019, 12:33
cruchot hat geschrieben:
Mi 3. Jul 2019, 10:57
Ich kann @elbosan mit seiner Sorge gut verstehen.
Die Erfahrungen der letzten Transferperioden hat uns skeptisch gemacht, denn bis auf wenige Ausnahmen hat sich RBL trotz riesiger hochprofessioneller Entourage da bis jetzt nicht gerade mit Ruhm bekleckert.

Auch solche gravierenden Fehler wie in der „Causa Werner“ trüben das Gesamtbild stark. Hinzu kommt, dass es immer noch nicht gelungen ist, einen Spieler aus den U-Mannschaften stabil in den Profibereich zu integrieren.

In einigen Tagen ist Trainingsauftakt, nur mit wem? Es bleibt zu hoffen, dass diesmal leistungsbezogen und den Ansprüchen gerecht nachgelegt wird und uns das Hickhack der vergangenen Saisons erspart bleibt.

Übrigens:
Wer da mit Erfolgen wie dem dritten Platz in der BuLi/Pokalfinale/Champions Leaque Platz kommt scheint zu negieren, welche Qualität die BuLi zur Zeit aufweist.
Erklärst du mir bitte, was man in der Causa Werner genau hätte anders machen sollen? Sieht man von dem Freibrief ab, den man ihm laut Bild nun offenbar erteilt hat.
Was gibt es da wieder und wieder zu erklären, was nicht schon hoch- und runterdiskutiert wurde?
Dazu kannst du dich gern an diejenigen wenden, die sich noch nicht die Finger wundgeschrieben und den Mund fusselig geredet haben.
Ansonsten findest du dazu hier im Forum viele gute und sachliche Erklärungen genug.