Kaderplanung und Kaderentwicklung 2020/2021

Alles zum Kader, den Gerüchten und Transfers
Benutzeravatar
elbosan
Beiträge: 8775
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 09:43
Wohnort: Leipzig
x 3
x 478

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2020/2021

Beitrag von elbosan » Do 3. Sep 2020, 01:23

Langsam geht der Puls hoch am Cottaweg.

Teekessel
Beiträge: 1357
Registriert: So 20. Mär 2016, 17:01
x 148

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2020/2021

Beitrag von Teekessel » Do 3. Sep 2020, 07:09

Das Gefühl habe ich auch. Scheinbar haben sie jetzt festgestellt,dass die Saison bald losgeht und man noch gar keinen Ersatz für unsere Abgewanderten Stürmer hat. Das verhandeln ist diese Transferperiode offenbar nicht so das Ding von Krösche. Halten wir fest, Schick Transfer inzwischen geplatzt, Rashica und Sörloth sind die Verhandlungen festgefahren... Die Bild berichtet jetzt von Vlahovic aus Florenz.

Fakt ist,man sucht definitiv händeringend nach einem Stürmer, dass wissen die anderen Vereine und je näher der Saisonstart rückt, desto weniger werden die anderen Vereine mit sich handeln lassen.

Adamson
Beiträge: 6112
Registriert: Do 26. Apr 2012, 19:02
x 325
x 541

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2020/2021

Beitrag von Adamson » Do 3. Sep 2020, 08:56

Bislang hieß es bei RB ja immer: Wir legen unseren Spielern keine Steine in den Weg, wenn sie wechseln wollen (was ich eigentlich auch nachvollziehen kann), aber vielleicht sollte man im Verein daraus lernen und auch die eigene Vorgehensweise mal überdenken.
Liebet eure Feinde, vielleicht schadet das ihrem Ruf!

Harzer
Beiträge: 785
Registriert: Sa 10. Sep 2016, 11:31
Wohnort: Harz
x 36
x 177

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2020/2021

Beitrag von Harzer » Do 3. Sep 2020, 09:00

Ehrlich gesagt habe ich schon entspannter den Wechseltransferperioden entgegen geschaut und auch wenn sich da teilweise lange nichts tat, da hatte sich doch am Ende einer Transferperiode unter RR immer eine qualitativ besser besetzter Kader ergeben. Ein Sachverhalt den ich zum 1. Mal Stand jetzt leicht in Zweifel ziehe.
Im Vergleich zur letzten CL-Saison sind 3 tragende Säulen nicht mehr da (Angelino, Schick, Werner) bzw. nicht annähernd ersetzt. Allein ohne diese 3 seh ich unser Team nicht annähernd auf den Tabellenplatz in der BL der uns auch weiterhin CL erlaubt, denn andere Vereine schlafen nicht so tief und entspannt wie mir scheint.
Wenn dann ein Upa zu Manu weiterziehen sollte sehe ich richtig schwarz und die Ziele müßten nach unten korrigiert werden. Übrigens wer die Wunschliste von JN noch in den Hinterkopf hat bzw. dessen klares Statement für manche Spieler dann scheint auch seine Geduld langsam abzunehmen und was das heißen soll kann sich jeder selbst ausmalen und sein Beraterwechsel wird wohl sich Richtung Saisonende schon bemerkbar machen. Nun ja noch kann OM und sein Gehilfe :thumb: :schal: :schal: :schal: mich eines besseren belehren...
RB Leipzig, Meister der Saison 2020/21

Frankenfan
Beiträge: 106
Registriert: Mo 1. Jun 2020, 12:26
x 28
x 52

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2020/2021

Beitrag von Frankenfan » Do 3. Sep 2020, 09:55

Mittlerweile bin ich sehr froh um den Hwang-Tranfer für 9 Mio. Einen Transfer, den ich ursprünglich kritisiert habe, weil ich dachte, das Geld könnte man gewinnbringender einsetzen.

Aber wenn ich sehe, wie sich die Situation aktuell darstellt, dann war das damals im Juni schon gut. Lieber den Spatz in der Hand als ...

Ich glaube, dass man sich bisher schlichtweg verzockt hat. Man hätte rückblickend bei Schick im Juni für 23-24 Mio zugreifen sollen. Jetzt ist der bei unserem größten Konkurrenten und ob sein Ersatz Sörloth billiger wird und vor allem ob dieser einschlägt, wissen wir nicht.
Und das CL-Turnier hat Angelino sicher auch nicht billiger gemacht.

Aber wie hier viele sagen: das Transferfenster ist noch ein paar Wochen offen und da kann noch einiges passieren. In alle Richtungen!

Dr.Ball
Beiträge: 177
Registriert: Mo 13. Jan 2020, 11:41
x 77
x 90

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2020/2021

Beitrag von Dr.Ball » Do 3. Sep 2020, 10:15

Frankenfan hat geschrieben:
Do 3. Sep 2020, 09:55
Mittlerweile bin ich sehr froh um den Hwang-Tranfer für 9 Mio. Einen Transfer, den ich ursprünglich kritisiert habe, weil ich dachte, das Geld könnte man gewinnbringender einsetzen.

Aber wenn ich sehe, wie sich die Situation aktuell darstellt, dann war das damals im Juni schon gut. Lieber den Spatz in der Hand als ...

Ich glaube, dass man sich bisher schlichtweg verzockt hat. Man hätte rückblickend bei Schick im Juni für 23-24 Mio zugreifen sollen. Jetzt ist der bei unserem größten Konkurrenten und ob sein Ersatz Sörloth billiger wird und vor allem ob dieser einschlägt, wissen wir nicht.
Und das CL-Turnier hat Angelino sicher auch nicht billiger gemacht.

Aber wie hier viele sagen: das Transferfenster ist noch ein paar Wochen offen und da kann noch einiges passieren. In alle Richtungen!

Das trifft es ziemlich gut.

Ich hoffe darauf, dass wir uns zeitnah mit City einigen können und womöglich eine neue Leihe mit KO/KP bei Angelino herausspringt.

Wir haben 20 mio und vllt. spricht jetzt auch die Panik aus mir. Aber dann holt halt für 20+ mio diesen einen Stürmer (Sörloth hoffentlich) und der Rest steht halt eben erstmal.

Dann wird man sehen ob und wann die KP für Wolf greift und wie man die Streitereien mit Leeds klärt.

Dann kann man im Januar immer noch nach 6er oder Außen schauen.

Aber wir brauchen nen Knipser am besten vor nächster Woche ..

Lumpi
Beiträge: 312
Registriert: Mo 14. Jun 2010, 17:49
x 42
x 16

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2020/2021

Beitrag von Lumpi » Do 3. Sep 2020, 10:20

Vielleicht sollte RB sich mal in der 3 .Liga umschauen. Nein ganz ehrlich ,langsam wird es peinlich. Alles was jetzt geholt würde sind Notkäufe weil andere zu teuer werden. Langsam fangen andere wohl ganz schön an zu lachen. Und Hwang muss erst mal zeigen ob er funktioniert.

Teekessel
Beiträge: 1357
Registriert: So 20. Mär 2016, 17:01
x 148

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2020/2021

Beitrag von Teekessel » Do 3. Sep 2020, 10:40

Jo,bei RB hat man sich verzockt,das sehe ich auch so. Ich denke man hat gehofft,dass durch Corona die Ablösesummen deutlich sinken,das ist aber nicht so. Jetzt kassiert man eine Klatsche nach der nächsten. Rashica,Schick,Sörloth und dann noch Angelino, für alle hat man Angebote abgegeben und bei allen hat man eine Absage bekommen. Jetzt schaut man weiter nach Alternativen... Sozusagen die Alternative der Alternative von der Alternative. Aber wenigstens wurde erkannt,dass man einen Stürmer holen muss nach den Abgängen,sonst wird es schwer nächste Saison... Ich denke im Endeffekt wird man jemanden für um die 20 Millionen holen,weil es sonst keine Alternative gibt

Benutzeravatar
schmidder
Beiträge: 2217
Registriert: So 23. Nov 2014, 18:43
x 150

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2020/2021

Beitrag von schmidder » Do 3. Sep 2020, 10:51

Jetzt sind wir im Sturm also bei der 1c und d Lösung angekommen oder doch schon 2a?

Klassisch verzockt, soweit ich das im Kopf hatte, wollte die Roma anfangs 23-24 Mio. für Schick. Am Ende kommt wahrscheinlich ein Rohrkrepierer für genau den Betrag. Klasse!

Ich hoffe das man zumindestens noch auf den Trichter kommt, Bremen etwas entegen zu kommen. Laut Baumann ist eine lösung nicht unrealistisch wenn beide Seiten sich bewegen. Aber daran glaub ich nicht mehr. Warum auch 20-23 Mio. € für einen Stürmer, der die BL kennt und in ihr funktionieren kann, kaufen, wenn man ein Nonname für 17-20 Mio. bekommt. So scheint ja aktuell die Denke zu sein.

Vielleicht dann doch nochmal mit dem Verkauf von Spielern befassen, PSG soll an Mukiele dran sein. Sicherlich ein Kandidat der, dank Heinrichs, nicht unersetzbar ist.

Und warum wird man bei Augustin nicht aktiv? Warum warten bis Leeds die Rate nicht zahlt, deren Absicht haben sie doch schon kundgetan. Verstehe nicht warum man nicht gleich die UEFA einschaltet und -auch im Sinne von Augstin- eine schnelle Einigung Klärung will.

Übrigens wenn es mit Anglino nicht klappt, muss dringend noch ein LV her. Aktuell haben wir nur Halstenberg und der ist zum einen immer mal verletzt und zum anderen anscheined bei Nagelsmann eher in der IV geplant.

Von einem DM fang ich gar nicht erst an, ggf. plant man ja Heinrichs dort mit ein.
So lange besser möglich ist, ist gut nicht genug

Benutzeravatar
Kuckuck
Beiträge: 391
Registriert: Mo 27. Apr 2015, 18:30
x 53

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2020/2021

Beitrag von Kuckuck » Do 3. Sep 2020, 11:10

Bruno Petkovic könnte "im Notfall" durchaus eine Lösung sein. Dani Olmo hat kurzzeitig mit ihm bei Dinamo Zagreb zusammen gespielt. Trotz des fortgeschrittenen Alters (wird demnächst 26) könnte er die (Zwischen-) Lösung als großer, robuster Mittelstürmer mit gutem Torinstinkt sein. Als Rechtsfuß hat er seine Tore aber auch mit linkem Fuß, Kopf und per Elfmeter erzielt. Die Ablösesumme würde wohl auch noch Luft für andere Transfers lassen. Außerdem können viele Kroaten auch etwas deutsch sprechen. :cool:

Antworten