Kaderplanung und Kaderentwicklung 2020/2021

Alles zum Kader, den Gerüchten und Transfers
Walle
Beiträge: 717
Registriert: Sa 28. Sep 2019, 16:20
x 28
x 383

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2020/2021

Beitrag von Walle » So 24. Jan 2021, 20:10

Jupp hat geschrieben:
So 24. Jan 2021, 18:54
Origi, Ilheanacho und Dolberg
Von dieser Phrase gefällt mir einzig das Wort "und"...

Kurz überlegt und entschieden, dass Dolberg wohl die beste Option wäre.
This claim is disputed

Benutzeravatar
elbosan
Beiträge: 9017
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 09:43
Wohnort: Leipzig
x 3
x 628

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2020/2021

Beitrag von elbosan » So 24. Jan 2021, 20:20

Alle drei und fertig! Was kost die Welt.

Benutzeravatar
schmidder
Beiträge: 2391
Registriert: So 23. Nov 2014, 18:43
x 5
x 300

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2020/2021

Beitrag von schmidder » Mo 25. Jan 2021, 07:46

Also die Mannschaft braucht wirklich dringend Verstärkung
- in der IV, wenn Nagelsmann wirklich weiter 3er Kette spielen will, da Konate anscheind Sportinvalide geworden ist
- im DM, einen richtigen Abräumer...Dortmund will Dahoud loswerden
- im Sturm einen Stürmer der auch mal Tore macht und nicht nur viel läuft und ackert

Entweder man muss Leihen eingehen oder über Verkäufe nachdenken. Wenn der Kader so bleibt, sehe ich schwarz. Neben den dringend benötigten Bedarf gehen jetzt schon 3 Schlüsselspieler (Olmo, Angelion, Sabitzer) auf den Zahnfleisch ohne das man Ersatz hätte sie zu schonen. Und ab Kaderplatz 13/14 sinkt das Niveau merklich (Adams, Halstenberg, Hwang).

Nochmal stelle ich daher die Frage warum man 20 Mio. € für einen (nun verletzten) Ungarn ausgibt, statt diese Lücken zu schließen. Konnte der Ungar nicht noch bis Sommer in Salzburg spielen? Müssen wir pro Transferperiode einen aus Salzburg holen? Jetzt heißt es, es ist kein Geld mehr für Neuverpflichtungen da. Klasse!
So lange besser möglich ist, ist gut nicht genug

Benutzeravatar
Raincatcher
Beiträge: 2192
Registriert: Mo 14. Feb 2011, 16:43
x 84
x 50

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2020/2021

Beitrag von Raincatcher » Mo 25. Jan 2021, 09:09

schmidder hat geschrieben:
Mo 25. Jan 2021, 07:46
Also die Mannschaft braucht wirklich dringend Verstärkung
- in der IV, wenn Nagelsmann wirklich weiter 3er Kette spielen will, da Konate anscheind Sportinvalide geworden ist
- im DM, einen richtigen Abräumer...Dortmund will Dahoud loswerden
- im Sturm einen Stürmer der auch mal Tore macht und nicht nur viel läuft und ackert

Entweder man muss Leihen eingehen oder über Verkäufe nachdenken. Wenn der Kader so bleibt, sehe ich schwarz. Neben den dringend benötigten Bedarf gehen jetzt schon 3 Schlüsselspieler (Olmo, Angelion, Sabitzer) auf den Zahnfleisch ohne das man Ersatz hätte sie zu schonen. Und ab Kaderplatz 13/14 sinkt das Niveau merklich (Adams, Halstenberg, Hwang).

Nochmal stelle ich daher die Frage warum man 20 Mio. € für einen (nun verletzten) Ungarn ausgibt, statt diese Lücken zu schließen. Konnte der Ungar nicht noch bis Sommer in Salzburg spielen? Müssen wir pro Transferperiode einen aus Salzburg holen? Jetzt heißt es, es ist kein Geld mehr für Neuverpflichtungen da. Klasse!
Ich gehe mal davon aus, dass er sonst weg gewesen wäre. Den Szobszlai, oder wie du ihn nennst "der Ungar", nicht zu verpflichten, wäre sehr fahrlässig gewesen. Und wie schon manche hier vermutet haben, wird er wohl als Ersatz für Sabi gehandelt, der uns verlassen wird.

Szoboszlai ist, und da lege ich meine Hand ins Feuer, auf Dauer gesehen eine sehr gute Investition; ein Spieler, der uns bald helfen wird.

Was denkst du, was hier los gewesen wäre, hätte den z. B. der BVB verpflichtet, nur weil RB lieber nen "Notstürmer" verpflichtet.
Was ich gut finde? Natürlich uns!

Benutzeravatar
Jupp
Moderator
Beiträge: 17403
Registriert: Di 25. Aug 2009, 16:41
x 437
x 877

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2020/2021

Beitrag von Jupp » Mo 25. Jan 2021, 09:17

Konaté hat letzte Woche zum Glück schon mehrere Teile des Mannschaftstrainings mitgemacht und ist laut PK vor dem Spiel gegen Mainz diese Woche wieder im kompletten Mannschaftstraining. Da wird sich die Personalsituation in der Innenverteidigung auch durch die Rückkehr von Klostermann extrem entspannen.
RB-Fans.de Facebook: http://www.facebook.com/rbfans.le
RB-Fans.de Twitter: http://twitter.com/rb_fans
RB-Fans.de Instagram: https://instagram.com/rb_fans_de/

Benutzeravatar
schmidder
Beiträge: 2391
Registriert: So 23. Nov 2014, 18:43
x 5
x 300

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2020/2021

Beitrag von schmidder » Mo 25. Jan 2021, 10:53

Raincatcher hat geschrieben:
Mo 25. Jan 2021, 09:09
schmidder hat geschrieben:
Mo 25. Jan 2021, 07:46
Also die Mannschaft braucht wirklich dringend Verstärkung
- in der IV, wenn Nagelsmann wirklich weiter 3er Kette spielen will, da Konate anscheind Sportinvalide geworden ist
- im DM, einen richtigen Abräumer...Dortmund will Dahoud loswerden
- im Sturm einen Stürmer der auch mal Tore macht und nicht nur viel läuft und ackert

Entweder man muss Leihen eingehen oder über Verkäufe nachdenken. Wenn der Kader so bleibt, sehe ich schwarz. Neben den dringend benötigten Bedarf gehen jetzt schon 3 Schlüsselspieler (Olmo, Angelion, Sabitzer) auf den Zahnfleisch ohne das man Ersatz hätte sie zu schonen. Und ab Kaderplatz 13/14 sinkt das Niveau merklich (Adams, Halstenberg, Hwang).

Nochmal stelle ich daher die Frage warum man 20 Mio. € für einen (nun verletzten) Ungarn ausgibt, statt diese Lücken zu schließen. Konnte der Ungar nicht noch bis Sommer in Salzburg spielen? Müssen wir pro Transferperiode einen aus Salzburg holen? Jetzt heißt es, es ist kein Geld mehr für Neuverpflichtungen da. Klasse!
Ich gehe mal davon aus, dass er sonst weg gewesen wäre. Den Szobszlai, oder wie du ihn nennst "der Ungar", nicht zu verpflichten, wäre sehr fahrlässig gewesen. Und wie schon manche hier vermutet haben, wird er wohl als Ersatz für Sabi gehandelt, der uns verlassen wird.

Szoboszlai ist, und da lege ich meine Hand ins Feuer, auf Dauer gesehen eine sehr gute Investition; ein Spieler, der uns bald helfen wird.

Was denkst du, was hier los gewesen wäre, hätte den z. B. der BVB verpflichtet, nur weil RB lieber nen "Notstürmer" verpflichtet.
Den Namen bekomm ich ohne Google noch nicht unfallfrei hin...daher "der Ungar"

Ersatz für Sabi? Da ist die Frage, für welchen Sabitzer. Den der im rechten Offensiven Mittelfeld spielt oder den, der aktuell auf der 6/8 spielt. Für zweiteres sehe ich aber noch viel Arbeit auf JN zu kommen. Das ist in unserem System die komplexeste Position und erfordet viel taktisches Denken und viel defensive Laufarbeit. Da er wahrscheinlich erst im letzten Saisondrittel fit wird, glaube ich auch nicht, das JN ihn bis zum Sommer dafür hinbekommt.

Ich glaube auch nicht, dass er, wenn er seine Zukunft in Leipzig sieht, er wegen einem halben Jahr sich einen neuen Verein gessucht hätte.

@Jupp bei Konate habe ich nur die Befürchtung das er nicht lange fit bleibt. Letzte Saison 8 diese 6 Einsätze :shock:
So lange besser möglich ist, ist gut nicht genug

Benutzeravatar
Raincatcher
Beiträge: 2192
Registriert: Mo 14. Feb 2011, 16:43
x 84
x 50

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2020/2021

Beitrag von Raincatcher » Mo 25. Jan 2021, 11:56

Es gab halt einige Bewerber. Der Berater wird vielleicht auch Druck gemacht haben. Das weiß ich nicht.

Und das Gute an Szoboszlai (tatsächlich halber Zungenbrecher) ist ja, dass er ein MF-Allrounder ist. Er kann fast überall im MF spielen.

Ich bin eigentlich auch immer ein wenig skeptisch bei Transfers von Salzburg. Aber bei Szoboszlai bin ich überzeugt, dass der Teansfer gut war.
Was ich gut finde? Natürlich uns!

Frankenfan
Beiträge: 144
Registriert: Mo 1. Jun 2020, 12:26
x 45
x 90

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2020/2021

Beitrag von Frankenfan » Mo 25. Jan 2021, 12:09

Ich gehe mal davon aus, dass Konate nicht mehr so lange ausfällt, sonst hätte man sicher Gvardiol jetzt schon geholt.

Aber ich verstehe nicht, warum wir Spieler, die nicht aus unserem Nachwuchsbereich kommen, immer erst verleihen wollen und nicht gleich verkaufen.

Ist denn bisher irgendein von uns verliehener Spieler während seiner Ausleihe soviel besser geworden, dass es Sinn macht, ihn zurückzuholen???
Alle Spieler, wie gesagt ausser Nachwuchsspieler, die wir verliehen haben, hätten wir gleich verkaufen sollen. Einzige Ausnahme ist Mvogo, aber auch nur dann, wenn wir mit Pete nicht mehr verlängern.

Also: es sieht ein Blinder mit Krückstock, dass wir im Sturm Verstärkung brauchen. Wieso nicht Hwang und alle verliehenen Spieler verkaufen und dafür jetzt für einen Stürmer auf dem Transfermarkt zuschlagen?

Benutzeravatar
Raincatcher
Beiträge: 2192
Registriert: Mo 14. Feb 2011, 16:43
x 84
x 50

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2020/2021

Beitrag von Raincatcher » Mo 25. Jan 2021, 13:25

Demirovic ist so ein Kandidat. Der macht gerade Freiburg glücklich. Leider verkauft.
Was ich gut finde? Natürlich uns!

Frankenfan
Beiträge: 144
Registriert: Mo 1. Jun 2020, 12:26
x 45
x 90

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2020/2021

Beitrag von Frankenfan » Mo 25. Jan 2021, 13:45

Demirovic kam aber auch aus unserem Nachwuchs. Derartige Leihen meinte ich ausdrücklich nicht.

Von den Spielern, die volljährig mit dem Ziel der Kaderverstärkung gekauft und dann wieder verliehen wurden, ist bis auf Mvogo keiner für uns geeignet. Daher gleich verkaufen, statt verleihen!!!

Beispiele: Saracchi, Candido, Augustin, Lookman, Wolf.

Abgesehen davon dachte ich bisher, dass die Statuten das Verleihen von nur max. 8 Spielern erlauben. Neben den oben genannten sind noch Krauss, Jäckel, Martel, Mvogo und ein junger Holländer aus der A-Jugend verliehen. Zieht man Augustin ab, kommen wir schon auf mehr als 8 verliehene Spieler. Wie soll das dann mit Hwang gehen?

Oder gibt es Sonderregeln wegen Corona?

Antworten