Kaderplanung und Kaderentwicklung 2020/2021

Alles zum Kader, den Gerüchten und Transfers
Benutzeravatar
elbosan
Beiträge: 9153
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 09:43
Wohnort: Leipzig
x 3
x 693

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2020/2021

Beitrag von elbosan » Mo 1. Mär 2021, 12:51

Laciapu hat geschrieben:
Mo 1. Mär 2021, 12:48
elbosan hat geschrieben:
Mo 1. Mär 2021, 12:32
EisenerBulle hat geschrieben:
Mo 1. Mär 2021, 11:36
Und der nächste bitte. Er wird ja schon seit einiger Zeit diskutiert. Er hat eine prima Saison gespielt und wurde zum besten Spieler der Liga gewählt. Allerdings ist das ja immer so eine Sache mit den Brasilianern. :think: Ich bin da auch eher skeptisch.

https://twitter.com/TheFunkyTechnic/sta ... 5984472069
Mein Bauchgefühl ist da diesmal recht zuversichtlich gestimmt. Einzige Sorge macht mir unser hoher Theorie-Teil im Nagelmännischen System und die Umstellung der Klimata und Kultur. Das kann auch den talentiertesten Brasilianer komplett die Suppe versalzen.
------------
Siegeswille ist nicht zum Trainer gebunden....schau mal nach Bayern, die wollen auch immer siegen, egal wer der Trainer ist... :)
Dieses "Bayern-Gen" wie die Medienwelt es wohl nennt, wird es bei uns erst dann geben, wenn nichts als die Meisterschaft das Ziel ist.

Benutzeravatar
Laciapu
Beiträge: 636
Registriert: So 7. Mai 2017, 13:30
Wohnort: Nünchritz
x 195
x 104

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2020/2021

Beitrag von Laciapu » Mo 1. Mär 2021, 16:14

Zur Meisterschale reicht uns der "RB-Gen" . Die Bayern können wir sowieso nicht einholen...:)

Benutzeravatar
RotorBrowser
Beiträge: 2147
Registriert: So 23. Nov 2014, 19:50
x 212

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2020/2021

Beitrag von RotorBrowser » Mo 1. Mär 2021, 17:12

elbosan hat geschrieben:
Mo 1. Mär 2021, 12:51
Dieses "Bayern-Gen" wie die Medienwelt es wohl nennt, wird es bei uns erst dann geben, wenn nichts als die Meisterschaft das Ziel ist.
Wenn schon, dann muß man das "tipico-Keller - Bayern--Gen" heißen.

Denn der Kölner Keller und die Schiris haben schon erheblichen Anteil, oder?

Benutzeravatar
Laciapu
Beiträge: 636
Registriert: So 7. Mai 2017, 13:30
Wohnort: Nünchritz
x 195
x 104

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2020/2021

Beitrag von Laciapu » Mo 1. Mär 2021, 21:32

RotorBrowser hat geschrieben:
Mo 1. Mär 2021, 17:12
elbosan hat geschrieben:
Mo 1. Mär 2021, 12:51
Dieses "Bayern-Gen" wie die Medienwelt es wohl nennt, wird es bei uns erst dann geben, wenn nichts als die Meisterschaft das Ziel ist.
Wenn schon, dann muß man das "tipico-Keller - Bayern--Gen" heißen.

Denn der Kölner Keller und die Schiris haben schon erheblichen Anteil, oder?
Gräfe hat das 3:0 gegen Herta noch nicht verdaut. (Er kommt aus Berlin.)

Benutzeravatar
Laciapu
Beiträge: 636
Registriert: So 7. Mai 2017, 13:30
Wohnort: Nünchritz
x 195
x 104

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2020/2021

Beitrag von Laciapu » So 7. Mär 2021, 12:22


Benutzeravatar
EisenerBulle
Beiträge: 12329
Registriert: Di 24. Feb 2015, 17:08
Wohnort: Leipzig
x 1608
x 1071

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2020/2021

Beitrag von EisenerBulle » Di 16. Mär 2021, 13:11

Konrad steigt dann wohl in einem Monat ins Mannschaftstraining ein. Die Saison ist dann quasi gelaufen. Ich hoffe, er ist dann wieder voll da und greift die nächste Saison an.
Was hat denn eigentlich Kampl schon wieder? :roll: So richtig fit scheint er (gefühlt) wohl nie zu sein. Selbst wenn er auf der Bank sitzt, wird er auch oft geschont oder eben ausgewechselt, falls er spielt.
+++ PERSONAL-UPDATE +++

Konrad Laimer absolvierte am Dienstag individuelle Einheiten mit Ball auf dem Platz. Mit einer Rückkehr ins Mannschaftstraining ist voraussichtlich Mitte April zu rechnen.

Auch Mittelfeld-Stratege Kevin Kampl trainierte am Dienstagvormittag individuell.

https://www.dierotenbullen.com/de/aktue ... zpass.html
"Tradition ist die Weitergabe des Feuers, nicht die Anbetung der Asche." (Gustav Mahler)

Benutzeravatar
roger
Beiträge: 2604
Registriert: So 7. Aug 2011, 13:47
x 58
x 204

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2020/2021

Beitrag von roger » Di 16. Mär 2021, 20:23

EisenerBulle hat geschrieben:
Di 16. Mär 2021, 13:11

Was hat denn eigentlich Kampl schon wieder?
Kampl hat 30.
"Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom.", Albert Einstein

Benutzeravatar
Jupp
Moderator
Beiträge: 17658
Registriert: Di 25. Aug 2009, 16:41
x 522
x 937

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2020/2021

Beitrag von Jupp » Do 18. Mär 2021, 09:51

Interessante Infos im Kicker zur Kaderplanung: https://twitter.com/thefunkytechnic/sta ... 07111?s=21
RB-Fans.de Facebook: http://www.facebook.com/rbfans.le
RB-Fans.de Twitter: http://twitter.com/rb_fans
RB-Fans.de Instagram: https://instagram.com/rb_fans_de/

Frankenfan
Beiträge: 173
Registriert: Mo 1. Jun 2020, 12:26
x 52
x 99

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2020/2021

Beitrag von Frankenfan » Do 18. Mär 2021, 12:12

Der Kicker spricht von Strategiewechsel in Sachen Vertragsverlängerungen. Offenbar will man künftig nicht mehr um jeden Preis vorzeitig die Verträge verlängern, sondern nimmt auch in Kauf, dass uns Spieler nach Vertragsende ablösefrei verlassen.

Das Thema beschäftigt mich schon länger und ich habe dazu meine Meinung zuletzt auch geändert. Ich finde diesen Strategiewechsel inzwischen genau richtig. Ich mache das am Beispiel von Upa fest: Wir haben letztes Jahr auf Teufel komm raus mit Upa um ein Jahr verlängert, wobei wir eine weit unter Marktwert liegende AK in Kauf genommen haben. Dafür wurde sein Monatsgehalt drastisch erhöht und sicher mussten wir einiges an Handgeld und Beraterhonorar zahlen. Und jetzt müssen wir 20 Prozent der Ablösesumme an Salzburg weiterreichen. Wenn man diese Kosten alle zusammenzählt, dann bleibt von der Ablösesumme von 42 Mio nicht mehr viel übrig. Die Verlängerung wurde also fast zum Nullsummenspiel.

Abgesehen von dieser Gegenrechnung sollten wir auch ein neues Selbstverständnis bei Vertragsverhandlungen berücksichtigen:
Wir sind RB Leipzig, wir haben tolle Rahmenbedingungen, ein tolles neues Stadion, eine aufstrebende Stadt, wir sind ambitioniert und Titel sind künftig auch mit uns möglich. Es gibt nicht mehr so viele Vereine europaweit, die uns sportlich und von den Rahmenbedingungen her überlegen sind. Unsere Gehaltsstruktur ist mittlerweile auch so, dass man bei einem 4-Jahresvertrag für sein Leben ausgesorgt haben sollte.

Also kurzum: Wer nicht mehr für uns spielen möchte: Briefmarke drauf und alles Gute!

Nur um Nagelsmann sollte man meiner Meinung nach kämpfen und alles aufbieten, was man hat. Denn Trainer von solch einem Kaliber sind wichtiger als alle Spieler!

Benutzeravatar
elbosan
Beiträge: 9153
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 09:43
Wohnort: Leipzig
x 3
x 693

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2020/2021

Beitrag von elbosan » Do 18. Mär 2021, 12:33

Das Nullnummenspiel ist aber auch schwierig, denn neben der Nullsumme haben wir dann wenigstens noch 1 Jahre einen super Spieler. Und Alternativen kosten auch Geld und müssten parallel finanziert werden.

Antworten