[17] Dominik Szoboszlai (Vertrag bis 2025)

Alles zum Kader, den Gerüchten und Transfers
Benutzeravatar
schmidder
Beiträge: 2396
Registriert: So 23. Nov 2014, 18:43
x 5
x 302

Re: Wechselt Dominik Szoboszlai (RB Salzburg) zu RB Leipzig?

Beitrag von schmidder » Mi 11. Nov 2020, 14:05

katmik hat geschrieben:
Mi 11. Nov 2020, 13:50
@schmidder
Kampl nicht vergessen. Ihn kann man getrost auch in eine obere deiner Kategorien einsortieren. Zumindest hat er doch BL-Tauglichkeit, oder?
Weiterhin Sabitzer und Ilsanker. Über Sabitzer müssen wir nicht reden, denke ich und Ilse, nun ja, in 16/17 sah das ja noch ganz brauchbar aus.
Lazaro war auch in Salzburg. Mal sehen, wie er jetzt unter Rose in der BL funktioniert.
Und dann fällt mir noch ein gewisser Sadio Mané ein. Ist auch keine Graupe.

Edit:
Laimer gibts auch noch und Dabbur.
Ich sprach von den letztenTransfers (Zeitraum ca. 3-4 Jahre). Mane ist 14 weg, Kampl 15. Sabitzer auch 15 und war auch nur 1 Jahr in Salzburg.
So lange besser möglich ist, ist gut nicht genug

Benutzeravatar
EisenerBulle
Beiträge: 12157
Registriert: Di 24. Feb 2015, 17:08
Wohnort: Leipzig
x 1574
x 999

Re: Wechselt Dominik Szoboszlai (RB Salzburg) zu RB Leipzig?

Beitrag von EisenerBulle » Mi 11. Nov 2020, 14:43

schmidder hat geschrieben:
Mi 11. Nov 2020, 14:05
Ich sprach von den letztenTransfers (Zeitraum ca. 3-4 Jahre). Mane ist 14 weg, Kampl 15. Sabitzer auch 15 und war auch nur 1 Jahr in Salzburg.
Warum machst Du das denn so streng an diesem Zeitraum fest. Wenn man die gesamte (doch auch sehr junge) Statistik nimmt, sieht es doch gar nicht so schlecht aus und da wir uns sehr rasant entwickelt haben, ist es mit dem Sprung aus der eher zweitklassigen Liga auch schwieriger geworden hier bei uns Fuß zu fassen. Das wird bestimmt auch noch "dünner". Olmo, Angel, Sørloth, Samardzic und Gvardiol sind ja relativ neue Transfers, die zum Beispiel nichts mit Salzburg zu tun haben. Passt schon.
"Tradition ist die Weitergabe des Feuers, nicht die Anbetung der Asche." (Gustav Mahler)

Frankenfan
Beiträge: 148
Registriert: Mo 1. Jun 2020, 12:26
x 47
x 91

Re: Wechselt Dominik Szoboszlai (RB Salzburg) zu RB Leipzig?

Beitrag von Frankenfan » Mi 11. Nov 2020, 17:29

Forsbergs Vertrag bei uns endet aktuell im Jahr 2022. Bin mir nicht sicher, ob es zu einer Verlängerung kommt, zumindest hat man dazu in der Öffentlichkeit noch nicht wirklich was gehört. Fakt ist: Emil wird nicht jünger und seine Verletzungsanfälligkeit steigt. Könnte mir auch vorstellen, dass er für seinen letzten großen Vertrag eine neue Herausforderung sucht. Mal abwarten, wie die EM bei ihm läuft.

Vor diesem Hintergrund wäre Szoboszlai der ideale Nachfolger mit ähnlichen Qualitäten, eben nur jünger. Wenn wir bis Sommer abwarten, könnte es hier problematisch werden.

Benutzeravatar
RotorBrowser
Beiträge: 2067
Registriert: So 23. Nov 2014, 19:50
x 197

Re: Wechselt Dominik Szoboszlai (RB Salzburg) zu RB Leipzig?

Beitrag von RotorBrowser » Mi 11. Nov 2020, 17:48

EisenerBulle hat geschrieben:
Mi 11. Nov 2020, 11:00
Also echt mal... Das mit Szoboszlai mag ja vielleicht stimmen aber wenn man den Artikel weiterliest, könnte man meinen, dass wir kurz vor dem Ausverkauf stehen.
Geht mir auch so...Wenn ich mir das als vollendet vorstelle, dann ist das erst mal nicht mehr "mein" RBL.

Dieser ständige A&V der Spieler ist nicht so meins.

Teekessel
Beiträge: 1391
Registriert: So 20. Mär 2016, 17:01
x 171

Re: Wechselt Dominik Szoboszlai (RB Salzburg) zu RB Leipzig?

Beitrag von Teekessel » Mi 11. Nov 2020, 18:11

Für gute Spieler gibt es immer Interessenten. Es liegt an RBL,die Spieler zu überzeugen hier zu bleiben, anstatt zu wechseln.

Benutzeravatar
kullerball
Beiträge: 358
Registriert: Mo 17. Nov 2014, 14:52
x 15

Re: Wechselt Dominik Szoboszlai (RB Salzburg) zu RB Leipzig?

Beitrag von kullerball » Mi 11. Nov 2020, 18:36

Laciapu hat geschrieben:
Mi 11. Nov 2020, 11:33
schmidder hat geschrieben:
Mi 11. Nov 2020, 11:22

Das er das Niveau von Nknuku oder Olmo bzw. das derzeitige von Forsberg erreichen kann, muss er dann erstmal nachweisen. Sind schon viele mit großen Vorschusslorbeeren aus Österreich gekommen und haben in der Bundesliga kein Fuß gefasst.
Du hast wirklich keine Ahnung? Wundert mich ein bisschen...
@schmidder sein Problem ist Salzburg, wie auch von einigen anderen hier im Forum. Und somit haben diese user eben generell ein Problem, aber damit werden sie sich abfinden müssen oder Konsequenzen ziehen.
Ich für meinen Teil liebe (die "Zusammenarbeit" mit) Salzburg, aber das schreibe ich schon seit Jahren. Es geht auch nicht um RB Salzburg, es geht hier einzig und allein um die qualitative Aufwertung von RB Leipzig. Und wenn ein "Deal", mit wem und wie oft auch immer, zum Abschluss kommt, haben logischerweise alle Beteiligten zugestimmt.
Einen Szoboszlai "links liegen zu lassen", obwohl er auf dem Präsentierteller (Salzburg) liegt wäre sträflich fahrlässig. Ich hoffe doch stark, dass es nicht schon zu spät ist mit einem langen Vertrag bei RBL. Aber neue Spieler, die vielleicht gerade einmal 3 Monate (Hwang) oder gar nur seit 7 Wochen (Sörloth) dabei sind als Flops zu bezeichnen ist gelinde gesagt ........schwach. JN wird sich schon was gedacht haben sie in seinen Kader zu integrieren. Was die Spieler dann daraus machen, kann keiner vorher wissen, auch kein JN. Deshalb gibt es eben auch sogenannte Flops, mal mehr mal weniger.
Und auch nochmal, trotz Corona und FFP und und und ........Geld ist da, ich habs gesehen. :shh:
Entschuldigung, mein Duktus hängt vom Blutdruck ab!

Benutzeravatar
blackadder
Beiträge: 246
Registriert: Mi 25. Aug 2010, 20:43
x 14
x 58

Re: Wechselt Dominik Szoboszlai (RB Salzburg) zu RB Leipzig?

Beitrag von blackadder » Mi 11. Nov 2020, 19:13

RotorBrowser hat geschrieben:
Mi 11. Nov 2020, 17:48
EisenerBulle hat geschrieben:
Mi 11. Nov 2020, 11:00
Also echt mal... Das mit Szoboszlai mag ja vielleicht stimmen aber wenn man den Artikel weiterliest, könnte man meinen, dass wir kurz vor dem Ausverkauf stehen.
Geht mir auch so...Wenn ich mir das als vollendet vorstelle, dann ist das erst mal nicht mehr "mein" RBL.

Dieser ständige A&V der Spieler ist nicht so meins.
Wir haben bisher nur zwei Mal in der Vereinsgeschichte einen Stammspieler gegen unseren Willen abgeben müssen (Werner & Keita per Ausstiegsklausel). Ich gebe zu, bei solchen Artikeln bekomme ich im ersten Moment ein mulmiges Gefühl. Aber dann erinnere ich mich an diese Tatsache und bin ziemlich entspannt.

Wenn solche Abgänge bisher so selten waren, warum sollten sie jetzt, mit konstant nachgewiesener Fähigkeit in jedem Jahr die CL zu erreichen und stetig steigenden Umsätzen, häufiger auftreten.

Benutzeravatar
roger
Beiträge: 2550
Registriert: So 7. Aug 2011, 13:47
x 36
x 195

Re: Wechselt Dominik Szoboszlai (RB Salzburg) zu RB Leipzig?

Beitrag von roger » Mi 11. Nov 2020, 19:38

Gut zu sehen, dass man sich frühzeitig um Spieler bemüht. Garade wenn der "kurze" Dienstweg möglich ist.
kullerball hat geschrieben:
Mi 11. Nov 2020, 18:36

Ich für meinen Teil liebe (die "Zusammenarbeit" mit) Salzburg, aber das schreibe ich schon seit Jahren.
Ich würde jetzt nicht von Liebe sprechen, aber der Spielerpool in Salzburg ist eines der entscheidenden Standbeine unseres Erfolges. Oder er war es. Durch die Entflechtung und die gestiegenen Ansprüche ist es nicht mehr so leicht oder auch schlicht sinnvoll praktisch jeden Leistungsträger in Salzburg auf dem Zettel zu haben. Aber solange man Spielern diese klare Karriereperspektive bieten kann sollte man das unbedingt tun.

Wird nicht immer klappen (Haaland) oder letztlich erfolgreich sein (Hwang schreibe ich ab. topfit hergekommen, volle Vorbereitung gemacht - spielt kaum eine Rolle. Kann mir nicht vorstellen das das noch was wird), aber auf die Möglichkeit zu verzichten - nein! Wäre ja oberdumm. Die Konkurrenz wirft nur so mit Geld um sich, da müssen wir jeden Vorteil nutzen, den wir bekommen können. Besser wäre natürlich, wenn unser Nachwuchs endlich mal Spieler liefert. Aber ich glaube auch da geht es voran.
"Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom.", Albert Einstein

Benutzeravatar
roger
Beiträge: 2550
Registriert: So 7. Aug 2011, 13:47
x 36
x 195

Re: Wechselt Dominik Szoboszlai (RB Salzburg) zu RB Leipzig?

Beitrag von roger » Mi 11. Nov 2020, 19:45

blackadder hat geschrieben:
Mi 11. Nov 2020, 19:13
Wenn solche Abgänge bisher so selten waren, warum sollten sie jetzt, mit konstant nachgewiesener Fähigkeit in jedem Jahr die CL zu erreichen und stetig steigenden Umsätzen, häufiger auftreten.
Eben darum. Spieler die bewiesen haben auf CL Niveau zu funktionieren sind begehrt. Es gibt nunmal ca 15. Vereine in Europa die einfach nochmal ein Vielfaches von uns bezahlen. Wir sind auf die CL Einnahmen total angewiesen. Die können es alle locker verschmerzen mal nicht drin zu sein. Aber selbst das passiert außer den Engländern keinem der üblichen Verdächtigen.

Mit einem namhaften Abgang pro Saison müssen wir wohl rechnen die nächsten Jahre. Wenn wir die CL verpassen sollten ist vielleicht auch schnell man der ein oder andere mehr weg.
"Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom.", Albert Einstein

Benutzeravatar
blackadder
Beiträge: 246
Registriert: Mi 25. Aug 2010, 20:43
x 14
x 58

Re: Wechselt Dominik Szoboszlai (RB Salzburg) zu RB Leipzig?

Beitrag von blackadder » Mi 11. Nov 2020, 22:30

roger hat geschrieben:
Mi 11. Nov 2020, 19:45
blackadder hat geschrieben:
Mi 11. Nov 2020, 19:13
Wenn solche Abgänge bisher so selten waren, warum sollten sie jetzt, mit konstant nachgewiesener Fähigkeit in jedem Jahr die CL zu erreichen und stetig steigenden Umsätzen, häufiger auftreten.
Eben darum. Spieler die bewiesen haben auf CL Niveau zu funktionieren sind begehrt. Es gibt nunmal ca 15. Vereine in Europa die einfach nochmal ein Vielfaches von uns bezahlen. Wir sind auf die CL Einnahmen total angewiesen. Die können es alle locker verschmerzen mal nicht drin zu sein. Aber selbst das passiert außer den Engländern keinem der üblichen Verdächtigen.

Mit einem namhaften Abgang pro Saison müssen wir wohl rechnen die nächsten Jahre. Wenn wir die CL verpassen sollten ist vielleicht auch schnell man der ein oder andere mehr weg.
Sehe ich nicht so krass, 15 Vereine die ein Vielfaches unserer Gehälter zahlen. Wer sollen die denn alle sein? Selbst Timo Werner hat sich bei seinem Wechsel nicht verdoppelt. Sofern ich mich richtig erinnere hat er sich von 6 auf 9 Mio. verbessert. Zumindest von den im Bild Artikel erwähnten Vereinen gibts ein paar die auf dem gleichen Gehaltsniveau liegen.

Und selbst ein Abgang eines Stammspielers pro Saison wäre nicht dieser hier befürchtete permanente Durchlauf an Spielern.

Antworten