[ehemaliger Spieler] Diego Demme (SSC Neapel)

Halle der Helden - Ehemalige Rasenballsportler
Hans-Karl

Re: [31] Diego Demme (Vertrag bis 2021)

Beitrag von Hans-Karl » Do 9. Jan 2020, 08:07

Wir verstehen da alle was nicht. Demme gehört zur seltenen Rasse der Vorzeigeprofis, die ohne Allüren stets vorbildliche Berufsauffassung pflegen. Sympathisch, zäh und stabil. Seine Familienwurzeln, Neapel insbesonders, sein Vorname, Gattuso mögen für ihn persönlich JEZTZ bestens passen. Auf die Absicht zu verzichten, mit uns Meister werden zu können, bestätigt, dass er Fussball spielen will aus dem Wesen - Beruf Fussballer - heraus und Titelgewinne eher als Begleiterscheinung für sein Ego reklamiert. Ich werde ihn sehr vermissen und schliesse mich Anderen hier im Forum an. Bauchschmerzen für die Rückrunde habe ich auch.

Joker84
Beiträge: 62
Registriert: Do 30. Sep 2010, 09:04
x 26

Re: [31] Diego Demme (Vertrag bis 2021)

Beitrag von Joker84 » Do 9. Jan 2020, 08:19

schmidder hat geschrieben:
dersichdenwolftanzt hat geschrieben:
Do 9. Jan 2020, 00:04
juboh hat geschrieben:
Mi 8. Jan 2020, 23:41
Ich bin einfach nur traurig dass Diego geht. Ein toller Sportler. Viel Glück Diego. Bild
Er sieht auch, dass mit Adams, Laimer, Wolf, Kampl, Haidara, Nkunku, Krauß es im Mittelfeld recht eng wird und seine Einsatzzeiten im Saisonverlauf und in der nächsten Saison wahrscheinlich deutlich weniger werden.
Herbstmeister sind wir aber mit der Kombo Laimer+Demme geworden. Andere Kombinationen haben diese Saison noch nicht funktioniert. Zu mal Kampl wohl noch ne Weile ausfällt, bei Adams keine weiß wie der zurück kommt und ob er doch was bleibendes hat. Bei Haidara frag ich mich immer was die Leute da sehen, für mich leider nicht bundesligatauglich, va Stellungsspiel und Spielintelligenz ist da wirklich ein großes Thema. Wolf ist doch kein 6er der mit Demme konkurriert.

Wenn man es mal so durch geht, wird einen fast ein bisschen Angst.

Zu mal von der Grundstatik her brauchen wir einen defensiven läuferisch starken 6er und einen spielstarken 8er. In letzteres fallen Kampl+Nkunku und Laimer. Der ist zwar eigentlich prädestiniert für die 6 hat aber eigentlich immer den offensiveren Part gespielt und ist auch offensiv sehr wichtig va beim pressing der ersten Reihe. Bleibt eigentlich nur Adams für die 6 und wie gesagt, da würde ich mich lieber nicht drauf verlassen.
Dann muss sich Ampadu beweisen. Ich glaube unsere Herrschaften, wissen genau was sie tun.

Gesendet von meinem CLT-L29 mit Tapatalk


alberg94
Beiträge: 1486
Registriert: Mo 2. Feb 2015, 20:44
x 294

Re: [31] Diego Demme (Vertrag bis 2021)

Beitrag von alberg94 » Do 9. Jan 2020, 08:35

Joker84 hat geschrieben:
Do 9. Jan 2020, 08:19
schmidder hat geschrieben:
dersichdenwolftanzt hat geschrieben:
Do 9. Jan 2020, 00:04
juboh hat geschrieben:
Mi 8. Jan 2020, 23:41
Ich bin einfach nur traurig dass Diego geht. Ein toller Sportler. Viel Glück Diego. Bild
Er sieht auch, dass mit Adams, Laimer, Wolf, Kampl, Haidara, Nkunku, Krauß es im Mittelfeld recht eng wird und seine Einsatzzeiten im Saisonverlauf und in der nächsten Saison wahrscheinlich deutlich weniger werden.
Herbstmeister sind wir aber mit der Kombo Laimer+Demme geworden. Andere Kombinationen haben diese Saison noch nicht funktioniert. Zu mal Kampl wohl noch ne Weile ausfällt, bei Adams keine weiß wie der zurück kommt und ob er doch was bleibendes hat. Bei Haidara frag ich mich immer was die Leute da sehen, für mich leider nicht bundesligatauglich, va Stellungsspiel und Spielintelligenz ist da wirklich ein großes Thema. Wolf ist doch kein 6er der mit Demme konkurriert.

Wenn man es mal so durch geht, wird einen fast ein bisschen Angst.

Zu mal von der Grundstatik her brauchen wir einen defensiven läuferisch starken 6er und einen spielstarken 8er. In letzteres fallen Kampl+Nkunku und Laimer. Der ist zwar eigentlich prädestiniert für die 6 hat aber eigentlich immer den offensiveren Part gespielt und ist auch offensiv sehr wichtig va beim pressing der ersten Reihe. Bleibt eigentlich nur Adams für die 6 und wie gesagt, da würde ich mich lieber nicht drauf verlassen.
Dann muss sich Ampadu beweisen. Ich glaube unsere Herrschaften, wissen genau was sie tun.

Gesendet von meinem CLT-L29 mit Tapatalk
Kann aber auch sein, dass am Ende der Spruch "Und sie wussten nicht, was sie taten" vorgekramt werden muss😉

Benutzeravatar
marda304
Beiträge: 1016
Registriert: Mo 7. Mär 2011, 07:57
Wohnort: LE
x 4

Re: [31] Diego Demme (Vertrag bis 2021)

Beitrag von marda304 » Do 9. Jan 2020, 09:04

Schade.
Ein sympatischer Beißer und Dauerläufer. Langjähig vertrautes Gesicht.
Sportlich verstehe ich es auch nicht. Warum er geht, und warum man ihn lässt.
Ich hoffe es war sein Wunsch und es war eine emotional orientierte Entscheidung. Was aber dann auch nicht für uns spricht :think:
Sei es drum. Anstatt rumzuhacken wie sonst akzeptiere ich es einfach und wünsche alles Gute.

Ciao Diego. :cry:
Funfact: Biologisch gesehen sind Bullen gar keine Schweine!

Benutzeravatar
Raincatcher
Beiträge: 2187
Registriert: Mo 14. Feb 2011, 16:43
x 82
x 49

Re: [31] Diego Demme (Vertrag bis 2021)

Beitrag von Raincatcher » Do 9. Jan 2020, 09:34

Ich finde es rein menschlich einen feinen Zug von unserem Verein.

Ich glaube, dass die meisten Spieler von uns immer einen größeren Verein, als RB es ist, haben werden, wo sie mal irgendwann spielen wollen.

Das kann auch ein Zeichen für diese Spieler bzw. spätere potentielle Zugänge sein:
Achtung, hier in Leipzig kann man besser werden und auch seine Träume erfüllen. RB Leipzig ist keine Einbahnstraße und schaut auch über den Tellerrand hinaus.
Was ich gut finde? Natürlich uns!

Champignon
Beiträge: 117
Registriert: Mo 1. Mai 2017, 23:12
x 36

Re: [31] Diego Demme (Vertrag bis 2021)

Beitrag von Champignon » Do 9. Jan 2020, 10:11

Schade, Punkt. Befremdlich fände ich, wenn er wort- und grußlos verschwindet. Das hat mich schon bei Coltorti und Rangnick gestört, und hoffentlich wird eine Klausel eingebaut, die verhindert, dass er in dieser Saison noch gegen RB auflaufen darf ... :lol:

heRBert46
Beiträge: 53
Registriert: So 15. Feb 2015, 19:43
x 31

Re: [31] Diego Demme (Vertrag bis 2021)

Beitrag von heRBert46 » Do 9. Jan 2020, 10:46

Wenn man manche Beiträge hier so liest, hängt der Gewinn der Meisterschaft von einem einzigen Spieler ab, Diego Demme. Die Leute, die zu entscheiden haben, ob er gehen darf und zu welchen Konditionen, sind alles Pfeifen. Falls wir doch nicht Meister werden, wird der Grund gleich mitgeliefert. Hier leiden einige unter schwerem Realitätsverlust.
Sind wir unter Ralf Rangnick Herbstmeister geworden? Nein!
Hatten wir die Chance Meister zu werden? Nein!
Ist man einem Spieler wie Diego etwas schuldig? Selbstverständlich!
Sind wir auch ohne Diego gut aufgestellt? Natürlich!
Natürlich wird er uns fehlen! Aber es geht weiter, immer weiter!

Tag Eins
Beiträge: 801
Registriert: Sa 21. Dez 2013, 22:04
x 37
x 56

Re: [31] Diego Demme (Vertrag bis 2021)

Beitrag von Tag Eins » Do 9. Jan 2020, 11:03

Never change a winning team.

Benutzeravatar
The-Last-ReBeL
Beiträge: 3782
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 09:59
x 766
x 777

Re: [31] Diego Demme (Vertrag bis 2021)

Beitrag von The-Last-ReBeL » Do 9. Jan 2020, 11:11

heRBert46 hat geschrieben:
Do 9. Jan 2020, 10:46
Wenn man manche Beiträge hier so liest, hängt der Gewinn der Meisterschaft von einem einzigen Spieler ab, Diego Demme. Die Leute, die zu entscheiden haben, ob er gehen darf und zu welchen Konditionen, sind alles Pfeifen. Falls wir doch nicht Meister werden, wird der Grund gleich mitgeliefert. Hier leiden einige unter schwerem Realitätsverlust.
Sind wir unter Ralf Rangnick Herbstmeister geworden? Nein!
Hatten wir die Chance Meister zu werden? Nein!
Ist man einem Spieler wie Diego etwas schuldig? Selbstverständlich!
Sind wir auch ohne Diego gut aufgestellt? Natürlich!
Natürlich wird er uns fehlen! Aber es geht weiter, immer weiter!
kann man so stehen lassen. :thup: der Zeitpunkt verwundert einen doch schon.
Allerdings ist Diego aus Paderborn zu uns gekommen die die Saison damals aufgestiegen sind ??? oder kurz davor standen.
Jetzt geht er ggf wenn man was gewinnen kann. Man muss nicht alles verstehen. Diskussionen sollte man aber zulassen.
Übrigens die Diskussionen gab es bei Frahn, und Kaiser auch.
https://www.youtube.com/watch?v=pMFQt84uYZI&list=RDpMFQt84uYZI&start_radio=1

„Wenn du laufen willst dann lauf eine Meile. Willst du aber ein neues Leben, dann lauf Marathon.“ Emil Zàtopek

RBL-MKB
Beiträge: 189
Registriert: Mi 18. Jun 2014, 14:00
x 29

Re: [31] Diego Demme (Vertrag bis 2021)

Beitrag von RBL-MKB » Do 9. Jan 2020, 12:04

heRBert46 hat geschrieben:
Do 9. Jan 2020, 10:46
Wenn man manche Beiträge hier so liest, hängt der Gewinn der Meisterschaft von einem einzigen Spieler ab, Diego Demme. Die Leute, die zu entscheiden haben, ob er gehen darf und zu welchen Konditionen, sind alles Pfeifen. Falls wir doch nicht Meister werden, wird der Grund gleich mitgeliefert. Hier leiden einige unter schwerem Realitätsverlust.
Sind wir unter Ralf Rangnick Herbstmeister geworden? Nein!
Hatten wir die Chance Meister zu werden? Nein!
Ist man einem Spieler wie Diego etwas schuldig? Selbstverständlich!
Sind wir auch ohne Diego gut aufgestellt? Natürlich!
Natürlich wird er uns fehlen! Aber es geht weiter, immer weiter!
100%ige Zustimmung! Natürlich wirkt der Zeitpunkt und Schnelle der Abwicklung erst mal befremdlich. Aber ich denke mal, man hat einfach eine einmalige Chance ergriffen. Wer weiß ob ihn der SSC im Sommer noch haben will wenn er mutmaßlich die RR auf der Bank sitzt? Bei allem Respekt für seinen tadellosen Einsatz, man hat schon ziemliche Defizite vor allem im Spielaufbau gesehen. Da sind Adams, Laimer und vor allem Kampl klar besser.

Antworten