[16] Lukas Klostermann (Vertrag bis 2021)

Alles zum Kader, den Gerüchten und Transfers
Antworten
Benutzeravatar
crank
Beiträge: 4472
Registriert: Mi 7. Jul 2010, 00:01

Re: [] Lukas Klostermann (Vertrag bis 2018)

Beitrag von crank » Fr 22. Aug 2014, 16:43

Er wurde ja nirgends hingestuft. Weder U19, noch U23 oder gar Erste Mannschaft. Er war nur noch da. Also ist er für mich sportlich nicht mehr bei Bochum gewesen. Aber gut hier können wir uns wohl ewig drüber streiten. Fakt ist Rangnick hat mit Salzburg schon reichlich bei der Konkurrenz gewildert, da braucht es nun nicht diesen Fall. Zumal hier die Lage für mich nicht so ganz klar ist.

Der nächste logische Schritt bleibt es für mich. Qualität der Förderung liegt am Gesamtkonzept und nicht nur an der Spielklasse. Er kommt in eine Mannschaft die anders spielt, also muss er diese Philosophie verinnerlichen. Das dauert eine Weile. Das ist bei fast jeder Mannschaft so. Nun hat er die Wahl. Bank/Tribüne oder halt bei der U19 spielen. Profitraining hat er so oder so. Ich sehe halt nicht, wo da der Abstieg ist.

Ich sage nicht, dass es nur einen nächsten Schritt gibt.
Stalkt mich bei Twitter: @crankRBL

One day baby, we'll be old
Oh baby, we'll be old
And think of all the stories that we could have told

Benutzeravatar
ELMax
Beiträge: 1651
Registriert: Mi 29. Feb 2012, 20:01

Re: [] Lukas Klostermann (Vertrag bis 2018)

Beitrag von ELMax » Fr 22. Aug 2014, 16:49

Er war zwar noch Spieler des VfL, aber was bringt ihm das, wenn der Verein mangels Vertragsverlängerung schmollt und ihn nicht mehr spielen lässt? Würde man ihn deswegen jetzt seine Zeit "absitzen" lassen bis ihn ein anderer Verein ablösefrei holen kann, wäre das die totale Verschwendung eines Talents. Ich sehe es dadurch auch als logischen Schritt von ihm, denn was will er beim VfL auf der Tribühne, wenn er Spielzeit braucht und jetzt noch geformt werden kann?

Auch finde ich das "fallenlassen" eines Talentes, nur weil dieses nicht beim ausbildenden Verein unterschreiben will, kontraproduktiv nicht nur für das Talent selber. Was bringt es denn später zu sagen, der hätte was werden können, wenn alle an einem Strang gezogen hätten, anstatt bei Erfolg später auf die gute Ausbildung beim VfL verweisen zu können? Ständig hört man doch heute bei Spielern im Profibereich, aus welcher Jugend sie kommen (Gomez, Kedhira,etc.). Das ist doch die viel größere Werbung für ein Nachwuchszentrum, als jetzt einem Spieler hinterher zu heulen.

Du hast aber Recht, was die Sache mit dem Konkurrenten angeht, falls Klostermann diese Saison in der A-Mannschaft antreten sollte. Solange es nur U19 oder U23 wäre sehe ich es jedoch nicht als direkten Konkurrenten.

Benutzeravatar
Wuppertaler
Beiträge: 5297
Registriert: Fr 3. Dez 2010, 12:33

Re: [] Lukas Klostermann (Vertrag bis 2018)

Beitrag von Wuppertaler » Fr 22. Aug 2014, 17:05

crank hat geschrieben:Er wurde ja nirgends hingestuft. Weder U19, noch U23 oder gar Erste Mannschaft. Er war nur noch da. Also ist er für mich sportlich nicht mehr bei Bochum gewesen. Aber gut hier können wir uns wohl ewig drüber streiten. Fakt ist Rangnick hat mit Salzburg schon reichlich bei der Konkurrenz gewildert, da braucht es nun nicht diesen Fall. Zumal hier die Lage für mich nicht so ganz klar ist.

Der nächste logische Schritt bleibt es für mich. Qualität der Förderung liegt am Gesamtkonzept und nicht nur an der Spielklasse. Er kommt in eine Mannschaft die anders spielt, also muss er diese Philosophie verinnerlichen. Das dauert eine Weile. Das ist bei fast jeder Mannschaft so. Nun hat er die Wahl. Bank/Tribüne oder halt bei der U19 spielen. Profitraining hat er so oder so. Ich sehe halt nicht, wo da der Abstieg ist.

Ich sage nicht, dass es nur einen nächsten Schritt gibt.
Ich würde mal sagen, dass du aus ideologischen Gründen bestimmte Schlußfolgerungen nicht ziehen möchtst. Aber ok, müssen wir nicht weiter drauf rumreiten. Er wurde in en ersten Spielen nicht eingesetzt bis sich die Situation mit dem Ende der Wechselfrist geklärt hat. Wäre er nicht gewechselt, wäre er vermutlich schon in der U23 eingesetzt worden. Aber klar: es ist für ihn (und den VfL) besser, das er jetzt wechselt. Das Tischtuch war zerschnitten. Und zur sportlichen Bewertung des Wechsels können wir uns gerne nochmal in 4 Jahren unterhalten. Für mich ist es Stand heute dies kein logischer nächster Schritt. Der nächste logische Schritt wäre ein Anschlußvertrag bei dem Verein gewesen, der ihn ausgebildet hat und der ihm mit 18 Jahren zugetraut hat 2.Liga zu spielen und er so auf 9 (Kurz-)Einsätze in der 2.Liga kam und das mit der Perspektive dieses Jahr Stammspieler werden können, da Celozzi erst verpflichtet wurde als klar wurde, dass Klostermann nicht verlängert. Und die Konkurrenz mit Bulut und Gyamerah genauso jung und unerfahren ist wie er. Nach zwei Jahren 2.Liga-Erfahrung und entsprechender Entwicklung beim VfL hätte er mit 20 Jahren dann zu einem Bundesligisten wechseln können. Das wäre ein logischer nächster Schritt gewesen. So liegt der Verdacht nahe, dass er in der Tat eher Berater hat, die eher an finanziellen Kriterien interessiert sind als an gut geplanten Karriereschritten. Die selben Berater ziehen im Moment ja auch das Theater mit Sinan Kurt und Gladbach vs. Bayern durch.
"Dinge, die Pep Guardiola seit heute Abend auf seinem Manchester City-Einkaufszettel hat: Das Bochumer Publikum!"

11Freunde Liveticker Bochum - Bayern DFB Viertelfinale 2016

Benutzeravatar
crank
Beiträge: 4472
Registriert: Mi 7. Jul 2010, 00:01

Re: [] Lukas Klostermann (Vertrag bis 2018)

Beitrag von crank » Fr 22. Aug 2014, 22:23

Wuppertaler hat geschrieben: Ich würde mal sagen, dass du aus ideologischen Gründen bestimmte Schlußfolgerungen nicht ziehen möchtst. Aber ok, müssen wir nicht weiter drauf rumreiten.
Dann spare ich mir die Diskussion, wenn ich zu ideologisch geblendet bin. Dafür ist mir meine Zeit dann doch zu schade.
Wuppertaler hat geschrieben: rein subjektiv: Gegen Schalke habe ich nichts, gegen RBL schon.
Stalkt mich bei Twitter: @crankRBL

One day baby, we'll be old
Oh baby, we'll be old
And think of all the stories that we could have told

Benutzeravatar
Wuppertaler
Beiträge: 5297
Registriert: Fr 3. Dez 2010, 12:33

Re: [] Lukas Klostermann (Vertrag bis 2018)

Beitrag von Wuppertaler » Sa 23. Aug 2014, 08:15

crank hat geschrieben:
Wuppertaler hat geschrieben: Ich würde mal sagen, dass du aus ideologischen Gründen bestimmte Schlußfolgerungen nicht ziehen möchtst. Aber ok, müssen wir nicht weiter drauf rumreiten.
Dann spare ich mir die Diskussion, wenn ich zu ideologisch geblendet bin. Dafür ist mir meine Zeit dann doch zu schade.
Wuppertaler hat geschrieben: rein subjektiv: Gegen Schalke habe ich nichts, gegen RBL schon.
Nicht so empfindlich, geschätzter Crank. Ja, auch ich bin hin und wieder in Diskuissionen über RBL an einem Punkt, bei dem mir die reinen Argumente ausgehen (wenn mich Rumpel z.B. mit irgendwelchen Zahlen konfrontiert, die man erstmal zu akzeptieren hat) und ich mich auf reine Befindlichkeiten und Antipathien zurückziehen muss. Das gebe ich gerne zu und ist nur allzu menschlich. Allerdings werden eben Verteidiger der Projektes RBL, des Jugendmodells von RBL auch hin und wieder an diese Grenzen geraden. Und sind dann gezwungen einen Transfer wie den von Klostermann krampfhaft in Übereinstimmung bringen wollen mit den öffentlich getätigten Ansprüchen von RBL (keine Transfers von direkten Konkurrenten, Transfer sollte der nächste logische Schritt sein), der in beiden Punkten nicht mit diese Kriterien in Übereinstimmung zu bringen ist. Egal, welche Hilfskonstruktionen du da zimmerst (er war nicht mehr wirklich Teil des VfL und damuit verstösst es nicht gegen Kriterium 1 etc.). Mehr sollte mein "Ideologie"-einschub nicht sein.
"Dinge, die Pep Guardiola seit heute Abend auf seinem Manchester City-Einkaufszettel hat: Das Bochumer Publikum!"

11Freunde Liveticker Bochum - Bayern DFB Viertelfinale 2016

Benutzeravatar
mahe
Beiträge: 5520
Registriert: Fr 11. Mär 2011, 22:11
Mein Fanclub: SFL
Wohnort: RBA + Auswärtsäcker

Re: [] Lukas Klostermann (Vertrag bis 2018)

Beitrag von mahe » Sa 23. Aug 2014, 08:59

1. er war nicht im 18er kader von bochum
2. ist der nächste karriereschritt aufgrund der perspektive bei uns interessanter. man sollte da nicht immer nur auf die aktuelle saison schauen. (manchmal ist sogar ein schritt zurück wichtig, um zwei voran zu kommen)
seit 27.09.2009
33 1.BL (17&16)
65 2.BL (33&32)
38 3L (19&19)
107 RL (49&41) + (10&7)
11 OL (1H) + (7&3)

05 CL (3&2)
09 dfb-pokal (6&3)
13 LP (3&10)

44 tests (33&11)

auswärts-km
15/17 14.530
10/15 22.729

Benutzeravatar
Rojiblanco
Moderator
Beiträge: 6950
Registriert: Fr 23. Apr 2010, 14:12
Wohnort: Leipzig

Re: [] Lukas Klostermann (Vertrag bis 2018)

Beitrag von Rojiblanco » Sa 23. Aug 2014, 09:30

Als Ablöse stehen wohl 300.000 Euro im Raum.

http://www.bild.de/sport/fussball/rb-le ... .bild.html" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
Roter Brauser
Moderator
Beiträge: 4739
Registriert: So 22. Aug 2010, 20:38

Re: [] Lukas Klostermann (Vertrag bis 2018)

Beitrag von Roter Brauser » Sa 23. Aug 2014, 11:00

Bin in der Argumentation eher der Meinung vom Wuppertaler zugeneigt. Der nächste logische Schritt wäre der Durchbruch bei seinem Heimatverein gewesen. In Bochum hätte er die Chance auf einen (Stamm?)platz in der ersten Mannschaft gehabt bzw. Regionalliga oder U19-Buli als Alternative gehabt. Hier steht er in Sachen erste Mannschaft erstmal hinten an. Und die Alternativen sind mit Oberliga oder U19-Buli etwas schlechter als in Bochum.

Und auch wenn er auf Grund hoher Gehaltsforderungen bei Bochum auf dem Abstellgleis stand, ist es faktisch dennoch ein direkter Wechsel von Bochum nach Leipzig - also von einem direkten Konkurrenten.
Satzzeichen und Smileys sind keine Herdentiere!

Benutzeravatar
Rumpelstilzchen
Administrator
Beiträge: 21869
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 12:03
Wohnort: Leipzig

Re: [] Lukas Klostermann (Vertrag bis 2018)

Beitrag von Rumpelstilzchen » Sa 23. Aug 2014, 11:28

Ist im Prinzip der zeitliche Ansatz, der die Bewertung bedingt. War das grundsätzliche Interesse der anderen Verein der Grund des Bruchs mit Bochum (HSV und Mainz stehen ja Gewehr bei Fuß) oder das konkrete seitens RB Leipzig. Wenn der Bruch schon vor unserem Zugreifen klar war, dann kann der Sprung in die 2. Liga durchaus der nächste logische Schritt sein, vor einem in die 1. Buli, wo der Sprung ggf. noch größer wäre, gerade unter Betrachtung der finanziellen Ansprüche, die Klostermann wohl stellt.
Bild

Benutzeravatar
syox
Beiträge: 2777
Registriert: Sa 3. Okt 2009, 14:23

Re: [] Lukas Klostermann (Vertrag bis 2018)

Beitrag von syox » Sa 23. Aug 2014, 17:36

Was soll den der Ruckus hier?
Er ist zu uns gewechselt und fertig. Bei Bochum wollte er ja scheinbar nicht mehr.
Schlechter ist er jetzt sicher nicht dran.
Das 3-4-3 das 90-60-90 des Fußballs.

RB Leipzig: Lieber Limo als Auto

Antworten