DFB-Nachwuchsauswahlmannschaften

Alles zur Frauenmannschaft, Leistungszentrum und den Nachwuchsteams
Antworten
Benutzeravatar
violethammer
Beiträge: 174
Registriert: So 13. Jul 2014, 12:54

Re: DFB-Nachwuchsauswahlmannschaften

Beitrag von violethammer » Di 8. Nov 2016, 12:14

Gino Fechner in Zwickau für Deutschland

Gino Fechner von RB Leipzig steht im Aufgebot der deutschen U20-Herren beim Länderspiel gegen Polen in Zwickau.
http://www.sfv-online.de/news/details/g ... utschland/

Benutzeravatar
Roter Brauser
Beiträge: 4863
Registriert: So 22. Aug 2010, 20:38
x 22
x 38

Re: DFB-Nachwuchsauswahlmannschaften

Beitrag von Roter Brauser » So 7. Mai 2017, 14:39

Gerade läuft die U17-EM in Kroatien.
Nach dem 5:0-Auftaktsieg gegen Bosnien-Herzegowina, gab es heute ein 3:1-Sieg gegen Serbien.

Mit dabei drei Spieler von RBL: Erik Majetschak, Elias Abouchabaka, Kilian Ludewig.
Alle drei heute in der Startelf und die beiden erstgenannten mit je einem Tor.

Generell auffällig:
Von den 18 Spielern kommen 10 Spieler aus dem NFV/NOFV-Gebiet (3x RBL, 2x Hertha BSC, 2x Bremen, 1x HSV, 1x Wolfsburg, 1x Kiel)

Und der Spieler Mai (Bayern München) kommt gebürtig aus Dresden.
Satzzeichen und Smileys sind keine Herdentiere!

Benutzeravatar
Anderson
Beiträge: 1996
Registriert: Mo 21. Jan 2013, 10:31
x 36

Re: DFB-Nachwuchsauswahlmannschaften

Beitrag von Anderson » So 7. Mai 2017, 21:52

15 von 18 Spielern im Kader sind im 1. Halbjahr geboren worden (4 x Januar, 3 x Februar, 7 x März, 1 x Juni), drei im dritten Quartal (je 1 x Juli, August, September), keiner ab dem 1. Oktober.

Alles wie gehabt ...

Benutzeravatar
violethammer
Beiträge: 174
Registriert: So 13. Jul 2014, 12:54

Re: DFB-Nachwuchsauswahlmannschaften

Beitrag von violethammer » Mo 8. Mai 2017, 07:48

Solange da keine öffentliche Diskussion über dieses Thema stattfindet wird sich daran auch zukünftig nichts ändern. Was zählt, ist der kurzfristige Erfolg. Alles andere ist Schönrednerei vom DFB. Man muss sich halt gut verkaufen nach außen.

Benutzeravatar
Rumpelstilzchen
Administrator
Beiträge: 22373
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 12:03
Wohnort: Leipzig
x 14
x 175

Re: DFB-Nachwuchsauswahlmannschaften

Beitrag von Rumpelstilzchen » Mo 8. Mai 2017, 08:15

violethammer hat geschrieben:Solange da keine öffentliche Diskussion über dieses Thema stattfindet wird sich daran auch zukünftig nichts ändern. Was zählt, ist der kurzfristige Erfolg. Alles andere ist Schönrednerei vom DFB. Man muss sich halt gut verkaufen nach außen.
Der DFB ist letztlich Endabnehmer, das Umdenken muss schon an der Basis passieren, also in den Leistungszentren.
Bild

Benutzeravatar
Anderson
Beiträge: 1996
Registriert: Mo 21. Jan 2013, 10:31
x 36

Re: DFB-Nachwuchsauswahlmannschaften

Beitrag von Anderson » Mo 8. Mai 2017, 10:36

Rumpelstilzchen hat geschrieben:
violethammer hat geschrieben:Solange da keine öffentliche Diskussion über dieses Thema stattfindet wird sich daran auch zukünftig nichts ändern. Was zählt, ist der kurzfristige Erfolg. Alles andere ist Schönrednerei vom DFB. Man muss sich halt gut verkaufen nach außen.
Der DFB ist letztlich Endabnehmer, das Umdenken muss schon an der Basis passieren, also in den Leistungszentren.
Da müsste man die Mechanismen aber fundamental ändern.

Auch die Trainer in den Leistungszentren sind mit Erwartungen konfrontiert, deren Erfüllung sich letztendlich nur am Erfolg in Punkten und an Titeln bzw. Platzierungen festmachen lässt. Davon hängt der Vertrag für die nächste Saison ab und nicht davon, ob es ein von diesem Trainer trainierter Junge in fünf oder sechs Jahren in die Bundesliga schafft.
Zu dieser Zeit ist dieser Trainer schon lange in die Wüste geschickt worden, wenn er heute mit seinem Team nicht Platz x erreicht hat.

Im Grunde sind diese Trainer wie Versicherungsvertreter zu sehen, die Provision/der neue Vertrag kommt anhand zeitnaher Abschlüsse/Leistungsnachweise zustande; ob der Kunde nach Jahren zufrieden/der Spieler nach Jahre erfolgreich ist, hat keinen oder nur einen äußerst geringen Einfluss auf Vergütung und Weiterbeschäftigung.

Vor Jahren waren die ganzen Spielerdaten der RB-NW-Spieler noch online. Ich vermute mal ganz stark, dass zumindest in allen Großfeld-NW-Mannschaften von RB auch viel mehr Spieler-Geburtstage in die Rückrunde als in die Hinrunde fallen. Soweit ich das noch überblicken kann, ist das zumindest so.

DFB-U17-Kader, noch mal übersichtlicher aufgeschlüsselt:

1. Quartal: 14
2. Quartal: 1
3. Quartal: 3
4. Quartal: 0

Die Konsequenz aus der ganzen Problematik ist, dass ein Vater seinen sportlich begabten Jungen mit Geburtstag Juli - Dezember nicht zum Fußball, sondern zu einer anderer Sportart schicken sollte. Beim Fußball hätte dieser Junge keine auch nur annähernd faire Chance im Vergleich zu einem im Januar oder Februar Geborenen.

Benutzeravatar
Rumpelstilzchen
Administrator
Beiträge: 22373
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 12:03
Wohnort: Leipzig
x 14
x 175

Re: DFB-Nachwuchsauswahlmannschaften

Beitrag von Rumpelstilzchen » Mo 8. Mai 2017, 12:20

Das ist klar, aber wie gesagt, der DFB pickt sich so oder so nur die Rosinen aus dem Kuchen, dass selbiger so einseitig gebacken ist, ist jedoch die Verantwortung der Leistungszentren. Da einen ganzheitlicheren Ansatz zu fahren hat im Hochleistungsbereich scheinbar keiner hinbekommen oder versucht.
Bild

mike shinoda
Beiträge: 2613
Registriert: So 11. Apr 2010, 10:44
x 4
x 7

Re: DFB-Nachwuchsauswahlmannschaften

Beitrag von mike shinoda » Mo 8. Mai 2017, 15:11

Das ist aber kein Problem des Fußballs. Bei Handball, Basketball und Co gehts auch nur um Jahrgänge. In der Leichtathletik hast du dieses Thema weniger, weil dort in weit gefächerten Gruppen gearbeitet wird. Dort kann sich der 8 jährige sich was vom 14 jährigen abgucken und der kann sich was beim 17 jährigen abschauen. Aber auch hier gibt es dann den Wettkampf nach Altersklassen. Wenn da zwei Sportler/innen ähnlich gute Voraussetzungen haben, der eine aber am 01.01. 2005 und der andere am 31.12.2005 geboren wurden, dann weiß man vorher wie das Ergebnis lauten wird. Grad in dem Alter macht ein Jahr unglaublich viel aus. Man nehme sich mal das Beispiel Schule. Da sind Kids die am 01.07. 2008 geboren wurden mit Kids die im Mai 2009 geboren wurden in einer Klasse.

Aber wie will man sowas beim Fußball ändern? Gibt es Vorschläge/Ideen von Leuten die sich damit befassen? Ich wüsste nicht, wie man das ändern will.
Trost für Traditionalisten: Das Neue kann der Anfang einer langen Tradition werden.
Walter Ludin

Benutzeravatar
violethammer
Beiträge: 174
Registriert: So 13. Jul 2014, 12:54

Re: DFB-Nachwuchsauswahlmannschaften

Beitrag von violethammer » Mo 8. Mai 2017, 15:51

Ich glaube den folgenden aussagefähigen Link zum Thema gab es hier schon mal bei einer Diskussion:

http://www.zeit.de/sport/2013-06/dfb-u2 ... fekt-4-tab

Benutzeravatar
EisenerBulle
Beiträge: 10780
Registriert: Di 24. Feb 2015, 17:08
Wohnort: Leipzig
x 591
x 246

Re: DFB-Nachwuchsauswahlmannschaften

Beitrag von EisenerBulle » Do 11. Mai 2017, 10:19

Habe gerade im PB den Sportbild-Artikel gelesen.
...So werden ab der kommenden Saison alle Nachwuchsmannschaften ab der U15 mit einem kompletten Betreuerstab arbeiten. Dazu gehören ein Chef- sowie ein Co-Trainer, ein Torwart- und ein Athletik-Trainer, ein Physiotherapeut, ein Psychologe und ein Videoanalyst. Insgesamt beschäftigt RB im Nachwuchsbereich 40 hauptamtliche Trainer.
Das ist schon sehr beachtlich, finde ich!
"Tradition ist die Weitergabe des Feuers, nicht die Anbetung der Asche." (Gustav Mahler)
Dank an "tomsen" für den Avatar.

Antworten