Diskussion Nachwuchsmannschaften

Alles zur Frauenmannschaft, Leistungszentrum und den Nachwuchsteams
Benutzeravatar
Roter Brauser
Beiträge: 4881
Registriert: So 22. Aug 2010, 20:38
x 32
x 47

Re: Diskussion Nachwuchsmannschaften

Beitrag von Roter Brauser » Mo 30. Dez 2019, 15:09

stratos1705 hat geschrieben:
Mo 30. Dez 2019, 13:44
Hallo in die Runde

Da dieses Thema auf auf TM im Zuge diverser Gerüchte um Verpflichtungen neuer (junger) Spieler aufkam und ich mich damals selbst echt gewundert & geärgert habe, dass unsere 2te abgemeldet wurde...und Ralle ja nun sich nicht mehr effektiv an Bord ist - was meint ihr: Wäre es im Zuge der Nachwuchsförderung nicht sinnvoll wieder eine 2te zu haben und diese schnellstmöglich in Liga 3 zu hieven (waren wir ja schonmal kurz davor)?
Für die Ausbildung von Spielern, die direkt unsere erste Mannschaft verstärken können, würde ich die Frage mit "Nein" beantworten.

Die absoluten Topspieler setzen sich bereits im U19-Bereich durch (siehe Upamecano, Konate oder Klostermann, die als U19-Spieler zu ersten Mannschaft kamen). Auch junge Spieler, die nicht mehr für die U19 spielen können, sind sehr schnell in der ersten Mannschaft integriert - siehe Adams und Cunha.
Ich glaube die regelmäßige Spielpraxis in einer dritten Liga ist dort auch nicht der richtige Ansatz - weil die Spieler dafür zu gut sind.

Für die überwiegende Mehrheit der in der RB-Jugend selbst ausgebildeten Jungs wird die erste Mannschaft nie erreichbar sein, eine U21/U23 wäre dann lediglich ein Schritt in Richtung Etablierung im Profifußball - das wäre für viele Spieler sicher gut - für den Verein - wenn überhaupt nur von minimalem Nutzen. Wahrscheinlich wäre in einer Kosten/Nutzen-Rechnung der Kostenfaktor sogar größer (Spielbetrieb, zusätzliche Gehälter, erweitertes Betreuerteam etc.) - das war ja auch der Grund warum die zweite Mannschaft auch abgeschafft wurde.

Talenteentwicklung muss meines Erachtens nicht über die eigene zweite Mannschaft passieren, sondern kann auch über Kooperationsvereine, gezielte Leih- oder Ablösegeschäfte mit Rückkaufoption abgewickelt werden. Oder wie es halt momentan bei uns läuft - man bedient sich in Frankreichs erster/zweiter Liga bzw. lässt den Blick ab und an nach Salzburg schweifen :)
---
Der FC Bayern verfolgt übrigens die gegenteilige Strategie:
Die spielen mit der U23 in der 3.Liga - haben dort ein Korsett aus vier erfahrenen Drittligaprofis (Welzmüller, Feldhahn, Wriedt, Kern) und setzen drei, vier Toptalente, die noch U19 spielen könnten regelmäßig ein (bspw. Zirkzee, Dajaku, Batista Meier, Daniliuc).

Den frei werdenden Platz dieser Spieler in der U19 nehmen dort wiederum die drei, vier besten Spieler der Bayern-U17 ein. So werden die Toptalente gleich an höhere Anforderungen gewöhnt.

Ob das Konzept erfolgreich ist, wird man aber auch erst in vier, fünf Jahren wissen.

Wir hatten auch mal einen erfolgsverdächtigen 2000er-Jahrgang. Dessen Toptalente sitzen in Aue nicht mal auf der Ersatzbank, pendeln in Fürth zwischen zweiter und Bank der ersten Mannschaft, spielen in der zweiten von Ajax Amsterdam und in Liefering.

Rein wirtschaftlich hätte man das Geld, was man dafür als Verein RB Leipzig investiert hat auch durch die Esse jagen können.
Satzzeichen und Smileys sind keine Herdentiere!

Anderson

Re: Diskussion Nachwuchsmannschaften

Beitrag von Anderson » Mi 1. Jan 2020, 22:44

Roter Brauser hat geschrieben:
Mo 30. Dez 2019, 15:09

Rein wirtschaftlich hätte man das Geld, was man dafür als Verein RB Leipzig investiert hat auch durch die Esse jagen können.
Mal abgesehen davon, dass man das Geld auch sinnvoller verwenden kann als als Brennstoff: Ein ernsthaftes Controlling scheint es beim Hauptfinanzier nicht zu geben ...

Benutzeravatar
TRAFFIX
Beiträge: 1814
Registriert: Di 26. Jul 2011, 13:31
Mein Fanclub: Tradition 2.0
x 11
x 16
Kontaktdaten:

Re: Diskussion Nachwuchsmannschaften

Beitrag von TRAFFIX » Mi 22. Jan 2020, 12:37

https://sportbild.bild.de/bundesliga/ve ... sport.html

Niclas Kühn wechselt zu Bayern als Leihe! Verstehe immer noch nicht warum man ihn bei RB hat ziehen lassen. :shh:
TRADITION 2.0

Benutzeravatar
EisenerBulle
Beiträge: 10946
Registriert: Di 24. Feb 2015, 17:08
Wohnort: Leipzig
x 842
x 337

Re: Diskussion Nachwuchsmannschaften

Beitrag von EisenerBulle » Mi 22. Jan 2020, 13:47

TRAFFIX hat geschrieben:
Mi 22. Jan 2020, 12:37
https://sportbild.bild.de/bundesliga/ve ... sport.html

Niclas Kühn wechselt zu Bayern als Leihe! Verstehe immer noch nicht warum man ihn bei RB hat ziehen lassen. :shh:
Verstehe da eher nicht, warum Bayern ihn geholt hat. :think: Naja, für die 2. Mannschaft halt und nur für die Rückrunde. Wen interessiert' s. :zzz:
"Tradition ist die Weitergabe des Feuers, nicht die Anbetung der Asche." (Gustav Mahler)
Dank an "tomsen" für den Avatar.

Anderson

Re: Diskussion Nachwuchsmannschaften

Beitrag von Anderson » Mi 22. Jan 2020, 14:00

Die Bayern haben, im Gegensatz zu RB, offenbar die Vorstellung, dass es ihnen möglich ist, auch inländische Nachwuchsspieler auf Top-Niveau zu bringen.
Sie werden sich ihn ein halbes Jahr lang genau anschauen und dann das Geld haben, ihn zu verpflichten, wenn sie sich von ihm etwas versprechen. Notfalls warten sie ggf. noch ein Jahr und holen ihn ohne Ablösesumme, wie Goretzka, Nübel u.a. auch.

Benutzeravatar
EisenerBulle
Beiträge: 10946
Registriert: Di 24. Feb 2015, 17:08
Wohnort: Leipzig
x 842
x 337

Re: Diskussion Nachwuchsmannschaften

Beitrag von EisenerBulle » Mi 22. Jan 2020, 14:07

Anderson hat geschrieben:
Mi 22. Jan 2020, 14:00
Die Bayern haben, im Gegensatz zu RB, offenbar die Vorstellung, dass es ihnen möglich ist, auch inländische Nachwuchsspieler auf Top-Niveau zu bringen.
...
Und diese Weisheit hast Du jetzt woher nochmal? Es ist immer bequem sich hier als Außenstehender zu platzieren und solchen Unsinn zu schreiben. :roll: Die Statistik spricht sicher nicht für uns aber abgesehen davon, dass wir im Gegensatz zu den Bayern keine U 23 haben, geht es anderen Vereinen ähnlich. Zumindest wenn sie auf hohem Niveau spielen.
"Tradition ist die Weitergabe des Feuers, nicht die Anbetung der Asche." (Gustav Mahler)
Dank an "tomsen" für den Avatar.

Anderson

Re: Diskussion Nachwuchsmannschaften

Beitrag von Anderson » Mi 22. Jan 2020, 15:22

Du merkst aber schon, dass dein Satz zur Statistik deiner Unsinnsbehauptung im Satz davor widerspricht?

Ich habe Verständnis dafür, dass dieser Punkt ein wunder Punkt im Selbstbild eines RB-Jüngers ist.
Aber die Zahlen sind nun mal wie sie sind und sie werden durch Ausreden oder Schönreden nicht besser.

Du kannst ja mal alle RB-Einkäufe der letzten drei Jahre auflisten, von den Herren bis zur U17 meinetwegen. Dann kannst du danach suchen, was diese Spieler gemeinsam haben.

Benutzeravatar
EisenerBulle
Beiträge: 10946
Registriert: Di 24. Feb 2015, 17:08
Wohnort: Leipzig
x 842
x 337

Re: Diskussion Nachwuchsmannschaften

Beitrag von EisenerBulle » Mi 22. Jan 2020, 15:53

Anderson hat geschrieben:
Mi 22. Jan 2020, 15:22
Du merkst aber schon, dass dein Satz zur Statistik deiner Unsinnsbehauptung im Satz davor widerspricht?

Ich habe Verständnis dafür, dass dieser Punkt ein wunder Punkt im Selbstbild eines RB-Jüngers ist.
Aber die Zahlen sind nun mal wie sie sind und sie werden durch Ausreden oder Schönreden nicht besser.

Du kannst ja mal alle RB-Einkäufe der letzten drei Jahre auflisten, von den Herren bis zur U17 meinetwegen. Dann kannst du danach suchen, was diese Spieler gemeinsam haben.
Mit Sicherheit nicht bei mir. Mir war es schon immer Rille ob unsere Jungs weiß, schwarz, gelb oder buntkariert sind.
Doch Typen die hier von außen einen auf Schlaumeier machen, sind eher nicht so mein Fall. Aber bei uns läuft's ja sportlich prima und da muss natürlich noch das Haar in der Suppe gesucht werden. Verstehe. Weiter machen... :zzz:
"Tradition ist die Weitergabe des Feuers, nicht die Anbetung der Asche." (Gustav Mahler)
Dank an "tomsen" für den Avatar.

Anderson

Re: Diskussion Nachwuchsmannschaften

Beitrag von Anderson » Mi 22. Jan 2020, 17:47

Prima läuft es bei den Herren, und das sei euch von mir aus gegönnt.

Hier reden wir aber über den Nachwuchs. Und da läuft es mit Blickrichtung Herren eben nicht gut, schon seit vielen Jahren nicht. Da muss man kein Haar in der Suppe suchen, das ist ganz offensichtlich, selbst für Leute, die weniger in die Thematik involviert sind als ich es bin.

Das kann man als Tatsache auch einfach mal zur Kenntnis nehmen, ohne sich damit persönlich angegriffen zu fühlen und entsprechend zu reagieren.

Benutzeravatar
EisenerBulle
Beiträge: 10946
Registriert: Di 24. Feb 2015, 17:08
Wohnort: Leipzig
x 842
x 337

Re: Diskussion Nachwuchsmannschaften

Beitrag von EisenerBulle » Mi 22. Jan 2020, 17:57

Anderson hat geschrieben:
Mi 22. Jan 2020, 17:47
Prima läuft es bei den Herren, und das sei euch von mir aus gegönnt.

Hier reden wir aber über den Nachwuchs. Und da läuft es mit Blickrichtung Herren eben nicht gut, schon seit vielen Jahren nicht. Da muss man kein Haar in der Suppe suchen, das ist ganz offensichtlich, selbst für Leute, die weniger in die Thematik involviert sind als ich es bin.

Das kann man als Tatsache auch einfach mal zur Kenntnis nehmen, ohne sich damit persönlich angegriffen zu fühlen und entsprechend zu reagieren.
Das ist aber alles kein Alleinstellungsmerkmal von RBL. Die Nachwuchsarbeit im deutschen Fußball ist allgemein momentan eher mau. Auch bei den sogenannten Traditionsvereinen. Mit dem zeitlichen Vorsprung sollte es da eigentlich besser aussehen - meine Meinung.
"Tradition ist die Weitergabe des Feuers, nicht die Anbetung der Asche." (Gustav Mahler)
Dank an "tomsen" für den Avatar.

Antworten