Fahnen im Fanblock

Stadionordnung, Fangesänge, Uservorstellung....
Black
Beiträge: 19
Registriert: Do 3. Okt 2013, 11:08
Mein Fanclub: South Bulls LE

Re: Stimmung im Block B - Capo's - Kritik / Ideen

Beitrag von Black » Di 25. Okt 2016, 17:13

Also ich bin ja nun auch pro Fahnen im Fanblock. Mich stört es auch persönlich nicht, wenn ich mal etwas dadurch verpasse. Das ist aber meine Sicht.

Deshalb kann ich auch einige hier verstehen. Wir z.B. haben unseren Fahnenschwenker angewiesen, bei Standarts und Torraumszenen, die Fahne runter zu nehmen. Nur darum geht's doch den meisten hier und nicht komplett auf Fahnen zu verzichten. Deshalb kann ich auch nicht verstehen was daran so lustig ist @RB-Junky und @Bullenschwein, wenn dies konstruktiv angesprochen wird. Wo liegt denn da das Problem?

tommesfox
Beiträge: 258
Registriert: So 27. Jul 2014, 12:55
Mein Fanclub: LCRS

Re: Stimmung im Block B - Capo's - Kritik / Ideen

Beitrag von tommesfox » Di 25. Okt 2016, 17:16

Es scheint aber diesmal wirklich nur um eine Fahne zu gehen. Scheint aber keiner Gruppe anzugehören. (Konnte das ja aus der ferne betrachten)

Und Ich Liebe Fahnen ich mag einfach den alten italienischen Stil. Wir brauchen mal wieder nen Fahnentag :love: Diese Fahne ist jedoch selbst mir aufgefallen :D

Sprecht doch den Besitzer dieser mir neuen Fahne mal an. Fingerspitzengefühl ist auch eine Sache die man trainieren kann. Was jedoch bekanntlich nicht zieht sind Rufe wie Fahne runter...
23. März auf die Straße zum Erhalt des Internets wie wir es kennen, lieben und leben. Gemeinsam gegen Artikel 11 und 13!

Benutzeravatar
TutnixzurSache
Beiträge: 1230
Registriert: Mi 2. Jul 2014, 10:54
x 521
x 42

Re: Stimmung im Block B - Capo's - Kritik / Ideen

Beitrag von TutnixzurSache » Di 25. Okt 2016, 17:22

tommesfox hat geschrieben:Es scheint aber diesmal wirklich nur um eine Fahne zu gehen. Scheint aber keiner Gruppe anzugehören. (Konnte das ja aus der ferne betrachten)

Und Ich Liebe Fahnen ich mag einfach den alten italienischen Stil. Wir brauchen mal wieder nen Fahnentag :love: Diese Fahne ist jedoch selbst mir aufgefallen :D

Sprecht doch den Besitzer dieser mir neuen Fahne mal an. Fingerspitzengefühl ist auch eine Sache die man trainieren kann. Was jedoch bekanntlich nicht zieht sind Rufe wie Fahne runter...
Wenn es die Fahne ist, die auch ich bewundern durfte, wurde der Besitzer mindestens 2 bis 3 mal angesprochen ... Sicherlich war dann am Anfang auch Trotz von ihm dabei, die Fahne gerade nicht runter zu nehmen... aber zur zweiten Hälfte wurde es dann besser... Aber die erste Halbzeit hatte man fast komplett verpasst... wobei man auch sagen muss, pünktlich vor dem Tor hatte er Pause gemacht... xD

Benutzeravatar
ITwolle
Beiträge: 829
Registriert: So 14. Aug 2011, 20:35
Mein Fanclub: Top secret
Wohnort: Heiterblick
x 50

Re: 8. Spieltag: RB Leipzig – Werder Bremen, 23.10.16, 15:30

Beitrag von ITwolle » Di 25. Okt 2016, 22:44

Rumpelstilzchen hat geschrieben:Ist eben nur die Frage, wie sinnhaft die erneute Diskussion zu diesem Thema ist. Der Verein hat sich duch die Stadionordnung klar positioniert, wenn man diese Sichtbeeinträchtigung nicht haben will, hat Sektor B ja freie Platzwahl.

Sonst fand ich die Stimmung auch eher mau, bis auf das Spielende, wo das ganze Stadion (außer Bremen^^) in Vorwärts Rasenball einstimmte. Irgendwie wollte der Fanblock nicht so recht zünden.
Wenn allein 10 Leute, die seit langem lautstark die Mannschaft unterstützen, wegen zwei notorischen Dauerschwenkern in andere Blöcke wechseln, weil sie sich auch nebenbei ein Bisschen für das Spiel interessieren und mindestens 40 Leute genauso denken und sehr wütend sind, ist das wohl doch sinnhaft.
Champagner statt Bier!

Benutzeravatar
Eventzuschauer
Beiträge: 4324
Registriert: Sa 10. Dez 2011, 23:08
Wohnort: Leipzig
x 61
x 172

Re: Stimmung im Block B - Capo's - Kritik / Ideen

Beitrag von Eventzuschauer » Mi 26. Okt 2016, 00:18

Mitmachquote vs. Fahnen. Interessantes Thema. Meine Gedanken dazu.
Mir ist bewusst das Fahnen in einen Fanblock gehören. Ich möchte auch nicht woanders stehen als in B. Selbst Freikarten in VIP A reizen mich nicht. Am Sonntag war eine merkwürdig leise Stimmung...(ich sprach es an und bin froh das ich es nicht als einziger so empfand). Warum das so war...keine Ahnung, dennoch war meine Stimme am Montag im Eimer.
Die Fahnen nerven mich des öfteren auch...aber ich nehme es hin. NOCH.
Was ich damit sagen möchte...es gibt genug die bereit sind 90 Minuten Stimmung zu machen...aber die auch was sehen wollen.
Ich gehöre ebenfalls dazu. Ich bin bereit und gebe auch während des Spiels wirklich allles. Aber wenn ich durch diese überdimensionierten Fahnen nur noch die Hälfte vom Spiel mitbekomme...dann kotzt mich das ehrlich gesagt auch an. Noch tue ich mir das in der 29 an. Aber nicht mehr lange. Dann wandere ich in Richtung 30. Sing dort mit( ob quasi alleine in der 29 oder 30 spielt auch keine Rolle mehr) und überlasse den Fahnenschwenkern die Bühne. Vor allem wenn man 2 große wie die der Sprottaer und Zuchtbullen vorm Gesicht hat. Es geht doch nur noch darum...wer hat den Größten die Größte.
Warum nicht mehr...dafür kleinere!?
Naja..wie dem auch sei. Auch schwenken will gelernt sein.

Diro
Beiträge: 970
Registriert: Do 13. Feb 2014, 00:34

Re: Stimmung im Block B - Capo's - Kritik / Ideen

Beitrag von Diro » Mi 26. Okt 2016, 05:37

Ich glaube übrigens, das zur besseren Fahnendiskussion ein reiner Stehplatzsektor essentiell ist bzw. diese sich dann mehr oder weniger selber legt. Solange der Zuschauer aber quasi Reihengebunden und sehr viele richtig platzfixiert sind, wird diese Diskussion noch lange weiter gehen.

Ja, Fahnenschwenken ist nicht so einfach, alle in Block 28 ist auch nicht so einfach und mittlerweile alle nach oben in der 27/28/29 durch festgewachsene Strukturen nicht mehr so einfach. Persönlich konzentrierst du dich eher auf deine Fahne als auf das Spiel, das einholen, so empfinde ich es zumindest, ist auch nicht in Sekundenschnelle gemacht, zumindest nicht innerhalb der 8 Kontersekunden, die du erstmal mitbekommen musst. Ecken sind dann wieder so nen Ding, wo so eine Fahne eigentlich wehen sollte, gerade vor dem heimischen Block etc.

Da wird es so schnell nicht machbar sein, auf einen Nenner zu kommen, außer man überlegt sich vllt doch seinen Platz zu wechseln...

Fanblock-Gänger
Beiträge: 12475
Registriert: Do 14. Jul 2011, 13:24
x 222

Re: Stimmung im Block B - Capo's - Kritik / Ideen

Beitrag von Fanblock-Gänger » Mi 26. Okt 2016, 06:44

Diro hat geschrieben:Ich glaube übrigens, das zur besseren Fahnendiskussion ein reiner Stehplatzsektor essentiell ist bzw. diese sich dann mehr oder weniger selber legt. Solange der Zuschauer aber quasi Reihengebunden und sehr viele richtig platzfixiert sind, wird diese Diskussion noch lange weiter gehen.
...
das einholen, so empfinde ich es zumindest, ist auch nicht in Sekundenschnelle gemacht, zumindest nicht innerhalb der 8 Kontersekunden, die du erstmal mitbekommen musst. Ecken sind dann wieder so nen Ding, wo so eine Fahne eigentlich wehen sollte, gerade vor dem heimischen Block etc.
Zu Punkt 1: Mit Verlaub, erzähl mir nix vom Pferd. Daselbe haben Leute wie du auch gedacht, als die Sitzplatzbindung aufgehoben wurde. Und was ist? Nix. Außer dass ich oder meine Nachbarn gezwungen sind, schon vor Öffnen des Stadions unten zu stehen und nach Öffnen die Beine in die Hand zu nehmen und á la Malle das Revier zu markieren. Das wird auch bei einem reinen Stehplatzblock bzw. reinem Stehplatzbereich höchstens dann anders, wenn es technisch quasi nicht mehr geht.

Und: Je größer die Fahne, desto schwerer ist es, sie einzuholen. Also: Wie groß sollte die Fahne sein? (Und wehe es kommt nun jemd. wieder mit der Stadionordnung :mrgreen: )

Warum gerade bei Ecken (Strafstößen, Freistößen?) die Fahne wehen muss ist mir ein Rätsel. Gerade dann sollte sie NICHT wehen. Oder mal gefragt: Warum soll dieses Stück Stoff ausgerechnet bei Ecken wehen? Weil dann die Kameras drauf gerichtet sind? Falls ja: Worum geht es den Fahnenfreunden dann eigentlich?

tortor_et
Beiträge: 1366
Registriert: So 4. Dez 2011, 14:22
x 31
x 25

Re: Stimmung im Block B - Capo's - Kritik / Ideen

Beitrag von tortor_et » Mi 26. Okt 2016, 07:56

Dir hat geschrieben:Ecken sind dann wieder so nen Ding, ...Da wird es so schnell nicht machbar sein, auf einen Nenner zu kommen, außer man überlegt sich vllt doch seinen Platz zu wechseln.
Das Thema sollte sicher mit mehr Kompromissbereitschaft diskutiert werden.

meltin1982
Beiträge: 125
Registriert: Sa 10. Nov 2012, 18:15

Re: 8. Spieltag: RB Leipzig – Werder Bremen, 23.10.16, 15:30

Beitrag von meltin1982 » Mi 26. Okt 2016, 08:40

Rumpelstilzchen hat geschrieben:Ist eben nur die Frage, wie sinnhaft die erneute Diskussion zu diesem Thema ist. Der Verein hat sich duch die Stadionordnung klar positioniert, wenn man diese Sichtbeeinträchtigung nicht haben will, hat Sektor B ja freie Platzwahl.
das problem ist ja in diesem fall NICHT das fahneschwenken ansich. das problem ist eben das NICHTfahneschwenken. die fahne vom bullenstall wurde 90% der zeit einfach nur aufrecht stehen gelassen.

man kann ja einfach, wie das auch so viele in anderen stadien machen, die fahne über das geländer legen.

ich habe echt nichts gegen das fahneschwenken, aber liebe bullenstaller... das war echt nervig. schwenken oder hinlegen aber nicht einfach aufrecht stehen lassen.

Diro
Beiträge: 970
Registriert: Do 13. Feb 2014, 00:34

Re: Stimmung im Block B - Capo's - Kritik / Ideen

Beitrag von Diro » Mi 26. Okt 2016, 09:07

In erster Linie als Selbstdarstellung, in zweiter Linie zur optischen Unterstützung. Warum hüpfen wir? Warum machen wir die arme nach oben, warum machen wir die Schalparade. Das sind alles Sachen zur optischen Unterstützung der Mannschaft und Fahnen gehören dazu. Ich persönlich mag es, wenn in anderen Stadien teilweise bis zu 20 Fahnen in der Kurve wehen von groß bis klein oder auch mehr. Ist aber mein persönliches empfinden.

Wenn wir also klatschen und die Ecke/Freistoß mittels einer Laola-Bewegung zelebrieren, dann gehört für mich auch das Fahne schwenken dazu...

Bei den Sitzplätzen hab ich immer gesagt, das die Reihen und das Platzdenken das größte Hinderniss bei der freien Platzwahl ist. Erst am Sonntag wieder erlebt, als wir gefragt hatten, ob man sich nicht zu dritt auf 2 Plätze stellen könnte, dann wäre genug bei uns für alle frei gewesen...war leider nicht möglich. Ein reiner Stehplatzblock (und dabei mein ich nicht solche wie in Wolfsburg oder Nürnberg sondern wie in Braunschweig/Karlsruhe etc hat dieses Problem nicht, weil du hast keinen festen Platz und wenn sich da 10 Leute auf einen Platz stellen, dann können selbst die bis zu einem gewissen Grad sogar noch rutschen, das ist viel dynamischer als das derzeit in der RBA ist...

Antworten