Fahnen im Fanblock

Stadionordnung, Fangesänge, Uservorstellung....
tortor_et
Beiträge: 1366
Registriert: So 4. Dez 2011, 14:22
x 31
x 25

Re: Fahnen im Fanblock

Beitrag von tortor_et » Mi 26. Okt 2016, 19:26

Bullenschwein hat geschrieben:Bitte bitte holt zum Spiel gegen Mainz alle eure großen und kleinen Fahnen raus. Schwenkt sie, bis euch die Arme abfallen. Vielleicht, aber nur vielleicht geht der FBG dann endlich in einen anderen Sektor und guckt dort gemütlich Fussball.

Wenn ich das schon lese, was du hier wieder von dir gibst... brech..
Geht es ohne Provokation?
Was war denn im Text vom FBG so zum kotzen?

Nur weil auf gegenseitige Rücksichtnahme gemahnt wurde?
Was ist denn daran das Problem?

Unsere gesamte FanBlockentwicklung war immer von Gegenseitigkeit geprägt.
Da gestehe ich gern auch "ultraafin" als Motor ein. Die können gern auch anstecken und Leute mitziehen. "Mit" verstehst Du? Nicht gegen.

An allen Beiträgen wurden hier Fahnen akzeptiert und überwiegend für gut befunden.

Es ging einzig um die Kunst des schwenkens! Und die Frage ob man sich nicht auf Grundkonsens des Spielverlaufs einigen kann.

Benutzeravatar
elbosan
Beiträge: 8764
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 09:43
Wohnort: Leipzig
x 3
x 471

Re: Fahnen im Fanblock

Beitrag von elbosan » Mi 26. Okt 2016, 22:30

Also bei den Bayern wehen echt ne ganze Menge Fahnen! Mindestens 10 Große

Benutzeravatar
ITwolle
Beiträge: 829
Registriert: So 14. Aug 2011, 20:35
Mein Fanclub: Top secret
Wohnort: Heiterblick
x 50

Re: Stimmung im Block B - Capo's - Kritik / Ideen

Beitrag von ITwolle » Mi 26. Okt 2016, 23:37

Black hat geschrieben:Also ich bin ja nun auch pro Fahnen im Fanblock. Mich stört es auch persönlich nicht, wenn ich mal etwas dadurch verpasse. Das ist aber meine Sicht.

Deshalb kann ich auch einige hier verstehen. Wir z.B. haben unseren Fahnenschwenker angewiesen, bei Standarts und Torraumszenen, die Fahne runter zu nehmen. Nur darum geht's doch den meisten hier und nicht komplett auf Fahnen zu verzichten. Deshalb kann ich auch nicht verstehen was daran so lustig ist @RB-Junky und @Bullenschwein, wenn dies konstruktiv angesprochen wird. Wo liegt denn da das Problem?
Hast du schon einmal von einer toten Sau einen Furz verlangt!? Es gibt einfach zu viele Leute, für die nur ihre eigene Meinung zählt und die auf die Befindlichkeiten Anderer sch.. bzw. brechen....
Champagner statt Bier!

Benutzeravatar
ITwolle
Beiträge: 829
Registriert: So 14. Aug 2011, 20:35
Mein Fanclub: Top secret
Wohnort: Heiterblick
x 50

Re: Stimmung im Block B - Capo's - Kritik / Ideen

Beitrag von ITwolle » Mi 26. Okt 2016, 23:52

Diro hat geschrieben:Ich glaube übrigens, das zur besseren Fahnendiskussion ein reiner Stehplatzsektor essentiell ist bzw. diese sich dann mehr oder weniger selber legt. Solange der Zuschauer aber quasi Reihengebunden und sehr viele richtig platzfixiert sind, wird diese Diskussion noch lange weiter gehen.

Ja, Fahnenschwenken ist nicht so einfach, alle in Block 28 ist auch nicht so einfach und mittlerweile alle nach oben in der 27/28/29 durch festgewachsene Strukturen nicht mehr so einfach. Persönlich konzentrierst du dich eher auf deine Fahne als auf das Spiel, das einholen, so empfinde ich es zumindest, ist auch nicht in Sekundenschnelle gemacht, zumindest nicht innerhalb der 8 Kontersekunden, die du erstmal mitbekommen musst. Ecken sind dann wieder so nen Ding, wo so eine Fahne eigentlich wehen sollte, gerade vor dem heimischen Block etc.

Da wird es so schnell nicht machbar sein, auf einen Nenner zu kommen, außer man überlegt sich vllt doch seinen Platz zu wechseln...
Mach doch mal ne Umfrage, wer die beiden Fahnen in 29 toll findet. Willst du die alle woanders hin jagen (freie Plätze vorausgesetzt, wir mussten uns auch einiges anhören, als wir auf "Stammplätzen" standen), dann ist 29 schnell leer. Oder ist das vielleicht gar das Ziel? Leute vertreiben?
Champagner statt Bier!

Fanblock-Gänger
Beiträge: 12481
Registriert: Do 14. Jul 2011, 13:24
x 224

Re: Fahnen im Fanblock

Beitrag von Fanblock-Gänger » Do 27. Okt 2016, 06:28

The-Last-ReBeL hat geschrieben:
Diro hat geschrieben:
The-Last-ReBeL hat geschrieben: Das intellektuelle Niveau wird wirklich immer tiefer. Bullenschwein, wie lange gehst du schon zu Red Bull? Die Frage nur mal so am Rande?
Die Frage ist auch "nur mal so am Rande" vollkommen irrelevant...
das glaube ich aber nicht. Gerade die " Selbstdarsteller" die " Erfolgsfans" die jetzt mit Fahnenschwenken am lautesten so tun als ob sie die Fankultur neu erfinden würden, labern Leute voll die schon den Arsch in der Hose hatten 2009 zu Red Bull zu gehen.

Da darf die Frage schon mal gestattet sein ob man alteingesessene Fans so abkanzelt.
Ich seit 2010. Seit Zentralstadion. In B, weil, so meine Ansicht damals, noch viel Platz war und dort keine Idioten in schwarz gekleidet und mit Sonnenbrille bei Hochnebel Fahnen schwenken und irgendwelche Laute brüllen. :mrgreen:

Ich habe dazu gelernt, glücklicherweise hält sich das mit den Lauten brüllen, was eher an Primaten erinnert, bei uns in Grenzen und ich werde mich immer dafür einsetzen, dass das auch so bleibt. Und ich werde mich immer dafür einsetzen, dass der Ultrahabitus sich bei uns in Grenzen hält @ Bullenschwein. Und ich werde intolleranten Leuten nicht den Gefallen tun, woanders hinzugehen. Ganz bestimmt nicht. Dann lieber um die 28 einen Zaun ziehen. 8-)
:rbflag:

Benutzeravatar
Bullenschwein
Beiträge: 471
Registriert: Mo 22. Sep 2014, 09:41

Re: Fahnen im Fanblock

Beitrag von Bullenschwein » Do 27. Okt 2016, 07:08

So viel kann ich gar nicht "quoten", wie ich müsste.

1. Geht es nicht um einen Post von FBG, es geht um seine gesamten Ergüsse hier im Forum und die damit vermittelte einstellung. Dabei möchte ich ihm diese nicht Absprechen. Im Gegenteil, er soll sie leben. Aber bitte nicht in Sektor B. Alles was dem Herren nicht in die Hose passt, passt ihm nur nicht, weil er unbedingt im Sektor B stehen muss. Fahnen, ewig vorher anstehen, damit er SEINE Plätze im Sektor Besetzen kann. Und dabei muss er noch hetzen. Ein Support, an dem er sich beteiligen soll, der doch aber gar nicht Spielbezogen ist. Ein ewiger Singsang und immer das Gleiche. Und dann noch ein Capo, dem er auf keinen Fall folgen will. Wir sind ja hier nicht in eienr Diktatur. Die ganzen Selbstdarsteller usw... Soll ich weiter machen? Könnte ich ewig. Die gleiche Leier immer und immer wieder. Das sind auch nicht meine Worte, dass hat alles FBG irgendwann mal geschrieben. Ich habs jetzt nur mal komprimiert. Lösung... FBG raus aus B. Denn das eigentliche Problem ist einfach mal der Sektor B, der FBG überhaupt nicht passen kann.

2. Gehe ich nicht zu Red Bull, ich gehe zu RasenBallsport.

3. Wieso wird hier schon wieder von besser oder schlechter-Fans angefangen? Die, welche anderen diesen Scheiß unterjubeln wollen, sind doch überhaupt erst die, die sich für was anderes halten. Es gibt kein gut und kein schlecht. Wir sind alle Fans. Es gibt höchstens akiv und nicht so bzw. nicht aktiv. Und das ist auch ok so. Problematisch ist es doch nur, weil die nichtaktiven unbedingt dort sein wollen, wo die aktiven sind, weil es da ja so stimmungsvoll ist, aber was zur Stimmung beitragen geht halt nicht. Ist eigentlich das gleiche Prinzip wie beim FBG und er ist selbst ein gewisser Teil dessen.

Edit: Passt ganz gut zu drittens. Von wegen intollerant. Das ich dir den Spiegel vorhalte merkst du noch nicht mal. Ich bin es nicht, der anderen vorschreiben möchte, wie sie sich verhalten sollen. Ich versuche lediglich zu diffenzieren und Lösungen zu schaffen. In deinem Fall nenne ich sie dir sogar. Von mir aus ist im Stadion jeder willkommen. Kinder, Familien, jung, alt, Bratwurstfan, ultraafin/ ultra und was weis ich nicht. Du bist es, der andere als Selbstdarsteller betitelt, unbdeingt verhindern möchte, dass sich eine ultraafine Entwicklung ja in Grenzen hält, am besten noch einen Zaun um B ziehen. Das ist also deine Toleranz?

Und seit wann jemand zu RasenBallsport geht ist genauso völlig irrelevant. Es ist schön, dass es auch 2010 oder 2009 schon Fans gab, mehr aber auch nicht. Ich begrüße jeden, der sich auch in Zukunft für RasenBallsport begeistern kann. Jeder auf seine Art und Weise. Ich muss nicht jede auch so leben. Ich muss vielleicht auch nicht jede toll finden. Aber jeder sollte Fan sein, wie er es möchte.

tortor_et
Beiträge: 1366
Registriert: So 4. Dez 2011, 14:22
x 31
x 25

Re: Fahnen im Fanblock

Beitrag von tortor_et » Do 27. Okt 2016, 07:37

@Bullenschwein:
Gibt es wirklich keine Möglichkeit, das Thema mal nicht so aufgeladen zu diskutieren?
Warum muss sich das so hochschaukeln? Aus meiner Sicht übersieht man da, wie nah man eigentlich beieinander ist.


Wieso wird hier schon wieder von besser oder schlechter-Fans angefangen? Die, welche anderen diesen Scheiß unterjubeln wollen, sind doch überhaupt erst die, die sich für was anderes halten.

Das gilt wohl für alle Seiten, oder?
Wer schon jahrelang dabei ist hat es doch gemerkt. In Sektor B kommen immer wieder neue Leute.
Manchmal vielleicht neue ultraafine. Meistens jedoch einfach nur fußballbegeisterte. Die gilt es mit der Fanblockleidenschaft anzustecken. Das dies nicht einfach ist, kann man am letzten Spiel gegen Werder sehen.
Und man merkt es immer noch, wenn es mal nicht so läuft.


Es gibt kein gut und kein schlecht. Wir sind alle Fans.
Eben. Und die o.g. Mischung macht es einfach auch wirklich zu etwas besonderem.
Damit umgehen ist eine Kunst. Das Thema Fahnen schwenken ist im Prinzip schon gut gelöst.
Wenn man nach dem o.g, Motto verfährt und gegenseitig Rücksicht nimmt, kann das doch kein Fehler sein...


Es gibt höchstens akiv und nicht so bzw. nicht aktiv. Und das ist auch ok so.
Problematisch ist es doch nur, weil die nichtaktiven unbedingt dort sein wollen, wo die aktiven sind, weil es da ja so stimmungsvoll ist, aber was zur Stimmung beitragen geht halt nicht.


Ob die nichtaktiven unbedingt dort sein wollen, wo die aktiven sind? Glaube ich nicht.
Das hat andere Gründe. Sektor B hat Vorzüge gegenüber Sektor D. Nicht nur preisliche.
Damit muss man eben umgehen.
Ideen austauschen. Vielleicht auch mal als sehr aktiver aus 28 in die 26 oder 30 für ein Spiel verteilen...

Benutzeravatar
Bullenschwein
Beiträge: 471
Registriert: Mo 22. Sep 2014, 09:41

Re: Fahnen im Fanblock

Beitrag von Bullenschwein » Do 27. Okt 2016, 07:46

Gut und sachlich geschrieben tortor_et. :thumb:

Der Herr FBG ist einfach nur anstrengend, das nervt, da es nicht konstruktiv ist und immer die gleiche Leier, seit Jahren. Daher dann doch meine genervte Reaktion. Andere nehmen das hoffentlich nicht persönlich und lesen wie Du meine Zeilen durchaus bedacht.

Ich stimme dir auch zu, dass die Mischung bei uns besonders ist und auch ich finde das eigentlich gut. Es ist aber tatsächlich so, dass in der 28 einfach mal Leute stehen, die nicht supporten, sitzen und Bratwurst futtern. Das liegt meiner Meinung nach an zwei Dingen. Sie sind schon "ewig"/immer da. Sie wollen dabei und mitten drin sein. Ich habe, wie schon mehrfach geschrieben kein persönliches Problem mit diesen Leuten und auch nicht mit ihrer Art als Fans ins Stadion zu gehen. Was ich aber nicht gut finde, ist der Standort. Man kann das Spiel auch im Sektor B an anderen Stellen mindestens genauso gut verfolgen und hat ggf. weniger negativen Einfluss auf den Support.

Fanblock-Gänger
Beiträge: 12481
Registriert: Do 14. Jul 2011, 13:24
x 224

Re: Fahnen im Fanblock

Beitrag von Fanblock-Gänger » Do 27. Okt 2016, 07:51

Ach bullenschwein... So viel undifferenziertes, verkürztes Geschreibsel von dir... ich wüsste gar nicht, wo beim Schreiben ich anfangen sollte, dir begreiflich zu machen, dass du nicht begreifst, was ich möchte. Ich weiß auch gar nicht, ob es etwas bringen würde.
Lass uns ein Bier trinken vor dem nächsten Heimspiel in B. Ich habe genug Zeit, ich muss nämlich schon mal Plätze besetzen. Und du kannst gern den junky mitbringen. ;)

Ich kann dir nur eins sagen: Vieles, was ich kritisiert habe in den letzten Jahren hat sich in meinen Augen gebessert: Der Capo-Support zum Beispiel. Und die Mitmachquote auch. Wahrscheinlich auch wegen dem gebesserten Capo-Support.

Und ja, ich gehöre in B und ich bleibe in B! Ich will die Mannschaft mit situationsbezogenem Support unterstützen und meinen Anteil zum Sieg beitragen. Ich will sie zum Sieg schreien. Selbstdarstellung habe ich weniger als Motiv. ;)

PS: Ich sitze nicht bratwurstessend in der 28 und tippe teilnahmslos auf meinem Smartphone rum. 8-)

Benutzeravatar
Bullenschwein
Beiträge: 471
Registriert: Mo 22. Sep 2014, 09:41

Re: Fahnen im Fanblock

Beitrag von Bullenschwein » Do 27. Okt 2016, 08:12

Fanblock-Gänger hat geschrieben: PS: Ich sitze nicht bratwurstessend in der 28 und tippe teilnahmslos auf meinem Smartphone rum. 8-)
Hattest Du dich etwa angesprochen gefühlt?

Kein Mensch verlangt von Dir, dass du dich verhalten sollst, wie andere. Du sollst es anderen zugestehen so zu sein wie sie sind. Und wenn einem so viele Sachen nicht passen, sollte man irgendwann mal über sich selbst nachdenken.

Antworten