Choreografie

Stadionordnung, Fangesänge, Uservorstellung....
Benutzeravatar
Bullenschwein
Beiträge: 471
Registriert: Mo 22. Sep 2014, 09:41

Re: Choreografie

Beitrag von Bullenschwein » Fr 11. Dez 2015, 13:58

Lindenauer hat geschrieben: Und genau das wollte ich damit nicht sagen. Einfach mal den Spiegel vorhalten. Von der anderen Seite kommen doch ähnliche Vorwürfe und diese sind genau so falsch! Es gibt keine guten und schlechten Fans. Keiner ist besser als der anderen, egal auf welche Art er sich im Stadion einbringt. Mit oder ohne Choreographie. Sitzen oder stehend. Singen oder nur klatschend!
Was hat denn die Diskussion um unsachliche Kritik mit "guter" oder "schlechter" Fan zu tun? Für mich gibts das gar nicht. Für mich gibts aktive und nicht so aktive Fans. Wenn, wird hier unterschieden. Und das ist auch richtig so. Kritik ist jederzeit erwünscht und gewollt. Nur so kann sich jeder weiterentwickeln und verbessern. Was nicht geht ist große Fresse, alles Scheiße von Leuten die sich nicht aktiv einbringen und das auch nicht wollen. Hat die werte Dame als Verfasserin des jornalistischen Kunstwerkes auch nur ein Wort mit Lecrats gewechselt? Weiß die Frau überhaupt wer die Ersteller der letzten Choreo sind? Hat sie den Willen und den Anspruch gehabt das Thema und die Motivation ernsthaft zu hinterfragen? Ich denke nicht. Der Artikel und Äußerungen, gleichen Ursprungs, sind die Buchstaben nicht Wert, aus denen sie bestehen.

Benutzeravatar
Tom G.
Beiträge: 595
Registriert: Mi 28. Sep 2011, 06:42
Mein Fanclub: IG Dynamite Bulls

Re: Choreografie

Beitrag von Tom G. » Fr 11. Dez 2015, 15:46

Da war er wieder der Junky..... :lol: :lol: :lol:

Das sich Tommes über Kritik an seiner Choreo ärgert verstehe ich ja, aber was du dich aufregst? Der Beitrag ist doch nicht schlecht den die da geschrieben haben. Aber über Kritik sich so aufzuregen? Da ist nichts beleidigendes drin gesagt wurden. Ich finde das Lipsia nun mal nicht gut. Und Tommes ich habe im 29'er genauso die Choreo mit hochgehalten wie du auf dem Capopodest, da ich euer Lipsia trotzdem Toleriere. Was währe so ein Forum wenn wir alle der selben Meinung währen. Und zu dem Anonym, ich habe dir schon gesagt wo ich stehe.

Und nochmal zu Junky. Hast du mal deine Signatur gelesen? Also schön ruhig.....

Benutzeravatar
mahe
Beiträge: 6252
Registriert: Fr 11. Mär 2011, 22:11
Mein Fanclub: SFL
Wohnort: RBA + Auswärtsäcker
x 139
x 234

Re: Choreografie

Beitrag von mahe » Fr 11. Dez 2015, 15:57

sie hat abgeledert, aber konstruktive kritik, kann ich bei dem artikel auch nach mehrmaligen lesen des artikels nicht erkennen.

es ist nur ein fingerschnips, um zu erfahren, dass das grün zusammen mit dem weiß die landesfarben symbolisieren. sie tut es als grüne weihnachtsdeko ab.

für jemanden der kunsthistorik studiert hat, erwaerte ich 1. mehr inellekt und 2. keine beiträge im ressort sport.
seit 27.09.2009
33 1.BL (17&16)
65 2.BL (33&32)
38 3L (19&19)
107 RL (49&41) + (10&7)
11 OL (1H) + (7&3)

05 CL (3&2)
09 dfb-pokal (6&3)
13 LP (3&10)

44 tests (33&11)

auswärts-km
15/17 14.530
10/15 22.729

Benutzeravatar
EisenerBulle
Beiträge: 12138
Registriert: Di 24. Feb 2015, 17:08
Wohnort: Leipzig
x 1567
x 987

Re: Choreografie

Beitrag von EisenerBulle » Fr 11. Dez 2015, 16:03

mahe hat geschrieben:sie hat abgeledert, aber konstruktive kritik, kann ich bei dem artikel auch nach mehrmaligen lesen des artikels nicht erkennen.

es ist nur ein fingerschnips, um zu erfahren, dass das grün zusammen mit dem weiß die landesfarben symbolisieren. sie tut es als grüne weihnachtsdeko ab.

für jemanden der kunsthistorik studiert hat, erwaerte ich 1. mehr inellekt und 2. keine beiträge im ressort sport.
Von jemandem der Kunsthistorik studiert hat, erwarte ich persönlich überhaupt nichts. :rofl:
Und genau diese Erwartung wurde voll erfüllt. Artikel, die die Welt nicht braucht :no:
"Tradition ist die Weitergabe des Feuers, nicht die Anbetung der Asche." (Gustav Mahler)

Benutzeravatar
Ferro Polis
Beiträge: 4
Registriert: Sa 5. Dez 2015, 16:36
Mein Fanclub: *Dynamite Bulls*
Wohnort: Leipzig - Westside
Kontaktdaten:

Re: Choreografie

Beitrag von Ferro Polis » Sa 12. Dez 2015, 11:44

RB-Junky hat geschrieben:Ärger dich nicht über solche Kommentare Tommes.

Hier ist der Großteil nur am quatschen, ohne jemals selbst aktiv zu werden, wie dieser Lindenauer und Tom G. und seine "Dynamite Bulls United" :rofl: (Ist das überhaut ein richtiger FC oder eine richtige IG, die sind mir noch nie im Stadion aufgefallen? Machen nichts außer hier teilweise echt blödes Zeug zu quatschen, typische Internet-Prolls?)

Die haben wahrscheinlich keine Ahnung wie aufwendig so eine Choreo ist und werden es auch nie wissen, da nichts von ihnen kommen wird, außer meckern und kritisieren natürlich! (Ausschließlich in der Anonymität des Internets!)

Tommes von mir an euch, RESPEKT! Für die erste Choreo war es super, ich freue mich auf weitere! Es gibt Sachen die könnte man besser machen aber das bringt die Erfahrung mit sich.

Grüße aus Block 26!
"Internet-Prolls & blödes Zeug quatschen???" Müssen solche Beleidigungen unter den eigenen Fans denn wirklich sein? Das hast du sicher mit deiner Erfahrung nicht nötig RB Junky... Wir gehen alle in das gleiche Stadion & unterstützen unser Team! Wir tun das auf unsere Art & Weise, so wie wir es für richtig halten. Es gibt KEINE besseren oder schlechteren Fans - "Fan bist du im Herzen"...

Grüße aus Block 29 (falls du mal vorbei schauen möchtest)
Bild

Benutzeravatar
ITwolle
Beiträge: 829
Registriert: So 14. Aug 2011, 20:35
Mein Fanclub: Top secret
Wohnort: Heiterblick
x 50

Re: Choreografie

Beitrag von ITwolle » Sa 12. Dez 2015, 16:15

Ich habe großen Respekt vor den Machern einer Choreo.
Es steckt viel Fleiß und Freizeit darin. Deshalb schaffen es vermutlich nur Leute, die nicht in einem 12-Stunden Knochenjob stehen, so eine Sache zu gestalten.
Warum zum wiederholten Male allerdings der lateinische Name unserer schönen Stadt verwendet werden muss, erschließt sich mir leider nicht und riecht verdammt nach Selbstdarstellung und Zurschaustellung vermeintlich überlegener Intelligenz. In meiner Jugend hatten wir auch solche elitären Anwandlungen und blickten auf die herab, die uns das relativ sorglose Leben in Schule und Hochschule ermöglichten.
Es gibt sicher andere Möglichkeiten, seine Kommerzaversion zu präsentieren.
Was allerdings in dem Artikel, den hier Lindenauer ins Spiel gebracht hat, ergossen wurde, toppt Alles. Die Dame hat vermutlich erhebliche Egoprobleme.
Macht trotzdem weiter, aber sorgt dafür dass der aktuelle Name einer der traditionsreichen Städte Deutschlands in die Fußballwelt getragen wird.
Champagner statt Bier!

Benutzeravatar
elbosan
Beiträge: 9014
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 09:43
Wohnort: Leipzig
x 3
x 628

Re: Choreografie

Beitrag von elbosan » Sa 12. Dez 2015, 18:02

Leipzig = 7 Buchstaben
Lipsia = 6 Buchstaben

Schaut einfach Synchroner wenn das Wort mittig geteilt wird.

Truckle
Beiträge: 3016
Registriert: So 4. Mai 2014, 07:00
Wohnort: Leipzig
x 184

Re: Choreografie

Beitrag von Truckle » Sa 12. Dez 2015, 19:24

elbosan hat geschrieben:Leipzig = 7 Buchstaben
Lipsia = 6 Buchstaben

Schaut einfach Synchroner wenn das Wort mittig geteilt wird.
wieso denn dass?
P in die Mitte dann hätte das schon gepasst
dass das in der Mitte das Völki sein soll wie ich annehme hat eh fast keiner gemerkt
oder man hätte das P aufs Völki gemacht (andere Farbe ...)

@iTwolle
bekannt wird Leipzig zur Zeit wieder mal weltweit ganz aktuell wegen Linksterror ....

Benutzeravatar
Elfor
Beiträge: 385
Registriert: Sa 25. Feb 2012, 01:21

Re: Choreografie

Beitrag von Elfor » Di 15. Dez 2015, 01:43

elbosan hat geschrieben:Leipzig = 7 Buchstaben
Lipsia = 6 Buchstaben

Schaut einfach Synchroner wenn das Wort mittig geteilt wird.
Nunja, Lipsia ist sicher zwar Leipzigern oder Latein-Schüler ein Begriff, aber war das wirklich historisch mal ein verwendeter Name für die Stadt? Können Nicht-Leipziger etwas damit anfangen?
Im Gegensatz zu Köln = Colonia, Mainz = Mogontiacum (würden Mainzer sowas hochhalten, wüssten wir, welche Stadt gemeint ist?) hat Leipzig ja keine Römische Vergangenheit und woher kommt da der lateinische Name. Wurde der ernsthaft irgendwann verwendet? (Frage ist ernsthaft gemeint, denn ich mag solch' historisches Wissen).

Warum nicht eigentlich:
Lipsk, Libzi, Lipz, Liptzick, Lipzic, Leiptzgk, Leipczigk, Lips, Leipzig?
Diese Schreibweisen bieten doch alles zwischen 4 und 9 Buchstaben. Und ja, diese sind wohl historisch verbürgt. :prof: ;)

Naja, eine Anekdote lautet:
Bei der Frage, wie man unsere Stadt benennen könnte und man sich aufgrund verschiedener Namensvorschläge nicht einigen konnte, rief eine Marktfrau: ""Bleiptzsch doch egal!"
Mmh... wie schreiben mit "B" oder "P"? So wurde beschlossen, das "P", ähh "B" wegzulassen und es entstand "Leiptzsch". (Quelle kann ich nicht angeben, habe ich mal irgendwo im Leipziger Radio aufgeschnappt, gefiel mir aber... :love: )

P.S.: Bitte nicht falsch verstehen, ich habe für alle sehr viel Respekt, die eine Choreo planen und auch ermöglichen. Und ich möchte das obige deshalb auch nicht als "Gemecker" verstanden wissen und störe mich auch nicht wirklich an "Lipsia", da ich ja persönlich schon etwas damit anfangen kann.
Allerdings habe ich auch die Schwaben familiär "unterwantert" und meine Schwester die "Norddeutschen" :mrgreen: und ausser uns Beiden konnte man mit Lipsia leider nix anfangen. :oops:
Nach dem Aufstieg ist vor dem Aufstieg

Benutzeravatar
LutzMFröhlich
Beiträge: 2086
Registriert: Sa 17. Mai 2014, 13:21

Re: Choreografie

Beitrag von LutzMFröhlich » Di 15. Dez 2015, 02:18

Für mich hatte Lipsia außerhalb vom Fußball, und da wohl nur wegen dem SV Lipsia, nie eine Bedeutung.
Habe das auch noch nie im täglichen Sprachgebrauch benutzt und kann mich auch nicht erinnern, dass das mal irgendjemand je benutzt hat.
t
Mag in bestimmten Kreisen verbreitet sein, so wie damals LE in meinen Sturm und Drang Zeiten... :lol:

Auch die Suchergebnisse zeugen vom nicht allzugroßen Bedeutungswert: Rassegeflügelschau, Wohnungsgenossenschaft (stimmt, das habe ich auch schon mal irgendwo gelesen...), Wikipedia, Maschinenbau, der Fußballverein, Gebäudereinigung und dann wirds schon dünne^^

Ansonsten gibt's wohl dazu nicht viel mehr zu sagen als dass es der lateinische/italienische Name von Leipzig ist.
Ähnlich wie Lutetia für Paris, was wohl selbst trotz Asterix und Obelix bei WWW immer noch mindestens für die 250.000 Euro Frage reicht.

Antworten