Fankultur RBL: Wohin geht der Weg?

Stadionordnung, Fangesänge, Uservorstellung....

Scheiß L-O-K / Scheiß H-F-C in der Uffta?

Klar das gehört da rein - wir sind hier nicht beim Halma!
129
32%
Brauchen wir nicht - ausgelatschte Wege gibts genug in LE!
271
68%
 
Abstimmungen insgesamt: 400

Benutzeravatar
lgwgnr
Beiträge: 877
Registriert: So 23. Nov 2014, 20:27
Mein Fanclub: SFL
x 159
x 257

Re: Fankultur RBL: Wohin geht der Weg?

Beitrag von lgwgnr » Do 16. Aug 2018, 12:30

Na dann wissen wir ja worum es hier gehen wird, sollten wir heute weiterkommen. Nach Luhansk oder Braga wird die Zahl ähnlich sein. Aber auch ich sehe das nicht so eng. Wir sehen nach zwei Erstligasaisons gerade zu, dass sich die nationalen Auswärtsfahrer stabiliseren. Dass es hier zu Einbrüchen, etwa zu ungünstigen Anstoßzeiten, kommt, ist doch völlig normal.

Ich finde man darf in der Diskussion nicht den Vergleich zu Eintracht, Schalke, Köln oder wem auch immer ziehen. Das sind freilich andere Maßstäbe, die wir mit Glück erst in 10 Jahren erreichen dürften.

Und eines wird hier ebenfalls gern vergessen: die Infrastruktur. Wenn ich im Pott gefühlt mit einer Kurzstrecke zum Auswärtsspiel fahren kann, würde das auch bei RB anders aussehen. Die Zahlen wären deutlich gesünder, wenn auch nicht vergleichbar. Aber auch international sieht es da als Leipziger leider dünn aus. Wenn ich mich nicht 15-20 Stunden pro Strecke in einen Bus oder ins Privatauto quälen möchte, muss ich fliegen. Da kommt man mit großen internationalen Flughäfen wie München, Frankfurt, Berlin, Köln oder Hamburg mit viel höherem Reiseangebot deutlich besser weg. Klar, man kann Umsteigen, das wiederrum erhöht den Preis. Wenn ich das jetzt noch weiter stricken will, könnte ich auch noch das unterschiedliche Lohnniveau Ost/West heranziehen.

Fakt ist: es spielt sehr viel in die Auswärtszahlen rein. Wenn man das noch mit der jungen Fanszene von RB kombiniert, können im schlimmsten Fall auch 7 Auswärtsfahrer nach Rumänien an einem Donnerstagabend herauskommen.
Rasenball, Du bist mein Verein.
Messestadt Leipzig, da bist Du daheim.
Rasenball, wir sind für Dich da.
Völlig egal, ob fern oder nah!

Benutzeravatar
The-Last-ReBeL
Beiträge: 3808
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 09:59
x 845
x 787

Re: Fankultur RBL: Wohin geht der Weg?

Beitrag von The-Last-ReBeL » Do 16. Aug 2018, 13:09

ich geh mal nen Stück weiter. Hätten wir 3 Punkte mehr geholt, würden wir über die 7 Auswärtsfahrer nicht diskutieren da wir nicht durch Europa tingeln müssten.
Aber das ist eben auch ein lehrreicher Prozess.
https://www.youtube.com/watch?v=pMFQt84uYZI&list=RDpMFQt84uYZI&start_radio=1

„Wenn du laufen willst dann lauf eine Meile. Willst du aber ein neues Leben, dann lauf Marathon.“ Emil Zàtopek

mike shinoda
Beiträge: 2613
Registriert: So 11. Apr 2010, 10:44
x 5
x 7

Re: Fankultur RBL: Wohin geht der Weg?

Beitrag von mike shinoda » Do 16. Aug 2018, 14:58

Adamson hat geschrieben:
mike shinoda hat geschrieben:Das ist einfach so und wird sich ändern, aber das braucht einfach Zeit, das bekommt man nicht von heute auf morgen hin… also Respekt an alle Auswärtsfahrer, aber bitte auch Verständnis für all die, die es nicht regelmäßig machen.
Wenn ich aber in einen Fanclub eintrete, dann gehe ich doch schon einen Schritt weiter. Dann tue ich das doch, weil ich mich viel intensiver an Fanarbeit beteiligen will, weil ich den Kontakt zu Gleichgesinnten suche, gemeinsam die Spiele besuchen will, auch Dinge über den Fußball hinaus unternehmen will und, und, und, etc. Weil ich eben mehr will, als einfach nur hin und wieder allein zu einem Fußballspiel zu gehen.
Japp, wir haben unsere Beiträge fast zeitgleich geschrieben. Hab deinen dann erst später gelesen. Zum Thema OFC stimmt ich dir zu... sehe ich genau so wie du.
Trost für Traditionalisten: Das Neue kann der Anfang einer langen Tradition werden.
Walter Ludin

kingfisher
Beiträge: 216
Registriert: So 5. Aug 2012, 20:08
x 6

Re: Fankultur RBL: Wohin geht der Weg?

Beitrag von kingfisher » Do 16. Aug 2018, 15:24

du bist nicht da, ich bin nicht da, die regelmäßigen Auswärts- und Allesfahrer sind nicht da - das nun den OFCs in die Schuhe zu schieben und sie dafür verantwortlich zu machen ist einfach nur lachhaft - keine Ahnung was an so nem OFC dranhängt aber sie hier in Generalhaft nehmen für alle Probleme der Fanentwicklung ist echt arm - hätte ich mehr Sinnhaftes erwartet - bei manchem stimme ich durchaus zu aber das so pauschal und brachial hier reinzuhauen ist nicht zielführend und herabwürdigend, sry da kann ich nicht mitgehen ... Mist ist es auf jeden Fall und es gilt sich wirklich mal Gedanken zu machen, das stimmt rwOFCG :no:

Adamson
Beiträge: 6296
Registriert: Do 26. Apr 2012, 19:02
x 410
x 714

Re: Fankultur RBL: Wohin geht der Weg?

Beitrag von Adamson » Do 16. Aug 2018, 15:40

kingfisher hat geschrieben:du bist nicht da, ich bin nicht da, die regelmäßigen Auswärts- und Allesfahrer sind nicht da - das nun den OFCs in die Schuhe zu schieben und sie dafür verantwortlich zu machen ist einfach nur lachhaft - keine Ahnung was an so nem OFC dranhängt aber sie hier in Generalhaft nehmen für alle Probleme der Fanentwicklung ist echt arm - hätte ich mehr Sinnhaftes erwartet - bei manchem stimme ich durchaus zu aber das so pauschal und brachial hier reinzuhauen ist nicht zielführend und herabwürdigend, sry da kann ich nicht mitgehen ... Mist ist es auf jeden Fall und es gilt sich wirklich mal Gedanken zu machen, das stimmt rwOFCG :no:
Und wie nennst du das, was wir hier machen? Treff der anonymen Gurkenzüchter? Genau das machen wir. Wir machen uns Gedanken. Aus diesen Gedanken resultiert meine Meinung. Und die ist eben, dass OFC hier mehr tun müssen, ihre Mitglieder zu regelmäßigen Auswärtsfahrten zu animieren. Das kannst du gern anders sehen, meine Meinung ist es aber, ob du das lachhaft findest ist mir da egal. Ich habe die OFC auch nicht brachial in Generalhaft genommen, sondern lediglich bemängelt, dass sich hier einige in einer Hängematte eingerichtet haben. Auch dazu kannst du gern zielführende Gegenargumente liefern. Was der Rest hier liefert ist ja nach deiner Meinung nicht sinnhaft. Ich sehe auch nicht, wo die Kritik herabwürdigt, zumal ich keinen einzigen OFC mit Namen genannt habe, noch einzelne Personen. Es ging mir auch nicht um alle Fehlentwicklungen der Fanszene, welche du auch immer sonst noch auf dem Schirm hast, sondern nur um den Rückgang der Zuschauer, im Übrigen: auswärts UND zu Hause.
La cura para todo siempre es el agua salada: el sudor, las lagrimas o el mar!

Rind
Beiträge: 802
Registriert: Mi 9. Nov 2016, 12:37
x 102
x 182

Re: Fankultur RBL: Wohin geht der Weg?

Beitrag von Rind » Do 16. Aug 2018, 15:45

The-Last-ReBeL hat geschrieben:ich geh mal nen Stück weiter. Hätten wir 3 Punkte mehr geholt, würden wir über die 7 Auswärtsfahrer nicht diskutieren da wir nicht durch Europa tingeln müssten.
Aber das ist eben auch ein lehrreicher Prozess.
Und genau wegen dieser Eventi-Einstellung fahren so wenige.
Jahre lang sehnte man sich in Leipzig nach Europa, und jetzt heißt es "tingeln müssen".
Weil es halt nicht Madrid in der CL ist, wo man das Auswärtsspiel in einen schönen Urlaub einbetten kann. Es geht bei den meisten RB-Fans mehr um den Gegner und die Location als um den eigenen Verein.

Benutzeravatar
The-Last-ReBeL
Beiträge: 3808
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 09:59
x 845
x 787

Re: Fankultur RBL: Wohin geht der Weg?

Beitrag von The-Last-ReBeL » Do 16. Aug 2018, 15:47

Rind hat geschrieben:
The-Last-ReBeL hat geschrieben:ich geh mal nen Stück weiter. Hätten wir 3 Punkte mehr geholt, würden wir über die 7 Auswärtsfahrer nicht diskutieren da wir nicht durch Europa tingeln müssten.
Aber das ist eben auch ein lehrreicher Prozess.
Und genau wegen dieser Eventi-Einstellung fahren so wenige.
Jahre lang sehnte man sich in Leipzig nach Europa, und jetzt heißt es "tingeln müssen".
Weil es halt nicht Madrid in der CL ist, wo man das Auswärtsspiel in einen schönen Urlaub einbetten kann. Es geht bei den meisten RB-Fans mehr um den Gegner und die Location als um den eigenen Verein.
schreibst du aus Craiova? Wie ist das Wetter? Oder bist du nur ein Pharisäer ?
https://www.youtube.com/watch?v=pMFQt84uYZI&list=RDpMFQt84uYZI&start_radio=1

„Wenn du laufen willst dann lauf eine Meile. Willst du aber ein neues Leben, dann lauf Marathon.“ Emil Zàtopek

kingfisher
Beiträge: 216
Registriert: So 5. Aug 2012, 20:08
x 6

Re: Fankultur RBL: Wohin geht der Weg?

Beitrag von kingfisher » Do 16. Aug 2018, 15:51

ich denke es ist klar was ich meine weil es hier um ein bestimmtes Feld geht, die Auswärtsfahrerentwicklung ... die andern Bereiche sind hier mal aussen vor, das war mit Fehlentwicklung gemeint, weil es halt stagniert und echte Einbrüche gibt - neben erfreulicher genereller Entwicklung, auch klar ... und, es gilt - wie auch immer - mal gegenzusteuern, also eigentlich einig ;) rwG

Rind
Beiträge: 802
Registriert: Mi 9. Nov 2016, 12:37
x 102
x 182

Re: Fankultur RBL: Wohin geht der Weg?

Beitrag von Rind » Do 16. Aug 2018, 15:53

The-Last-ReBeL hat geschrieben:
Rind hat geschrieben:
The-Last-ReBeL hat geschrieben:ich geh mal nen Stück weiter. Hätten wir 3 Punkte mehr geholt, würden wir über die 7 Auswärtsfahrer nicht diskutieren da wir nicht durch Europa tingeln müssten.
Aber das ist eben auch ein lehrreicher Prozess.
Und genau wegen dieser Eventi-Einstellung fahren so wenige.
Jahre lang sehnte man sich in Leipzig nach Europa, und jetzt heißt es "tingeln müssen".
Weil es halt nicht Madrid in der CL ist, wo man das Auswärtsspiel in einen schönen Urlaub einbetten kann. Es geht bei den meisten RB-Fans mehr um den Gegner und die Location als um den eigenen Verein.
schreibst du aus Craiova? Wie ist das Wetter? Oder bist du nur ein Pharisäer ?
Nein ich bin nicht in Craiova, und mir geht es auch nicht explizit um dieses Spiel, sondern um die Entwicklung der Zuschauerzahlen (vor allem auswärts) im Allgemeinen und wie die zustande kommt.

Benutzeravatar
FaulerZauber
Beiträge: 738
Registriert: Mo 23. Jun 2014, 20:32
Mein Fanclub: Schwabenballisten
x 79

Re: Fankultur RBL: Wohin geht der Weg?

Beitrag von FaulerZauber » Do 16. Aug 2018, 16:00

@Adamson, Jupp und mike shinoda:
Sehr gute Beiträge, in denen ich einiges unterschreiben würde.

Generell geht es nicht um den Einzelfall. Aber in der Gesamtmenge müsste mehr rauskommen als 7 Hansele, die zu einem Auswärtsspiel fahren, wohlgemerkt nicht nach Novosibirsk oder Sansibar, sondern nach Rumänien in Mittelsüdosteuropa.

Ich sondiere auch, welche Fahrten ich mir aussuche, jeder hat da unterschiedliche Präferenzen. Für die Europa-League hat bei mir Niederkorn Priorität, solange die im Wettbewerb sind. Jeder hat noch unterschiedliche andere Dinge zu tun (Job, Familie, eigene sportliche Betätigung, etc.), das soll auch so sein.

Wir sollten uns aber fragen, was wir STRUKTURELL tun können, um die Möglichkeiten zu erleichtern, auswärts mitzufahren. Da sehe ich nicht nur die OFC in der Pflicht, sondern auch den Verein.

Letzte Saison hat der Verein Fanreisen angeboten, die relativ teuer waren und nicht angenommen wurden. Es mag sein, dass die Nachfrage bei uns geringer ist als sagen wir in Frankfurt. Das ist auch in Ordnung. Allerdings kann man auch die Rahmenbedingungen verbessern. Wenn ich nach St. Petersburg will, benötige ich ein Visum. Wenn da eine Reise mit Gruppenvisum angeboten wird, ist das definitiv eine Erleichterung. Das sollte sich dann aber in einem akzeptablen finanziellen Rahmen halten. Ich sehe da deutliches Verbesserungspotenzial.

Für Craiova wäre das auch denkbar gewesen. Einmal als Premiumversion (im Teamhotel), einmal als Light-Version (im 3-Sterne-B&B) für diejenigen, die auf das Geld schauen müssen. Eine gemeinsame Anreise mehrerer ist trotzdem immer günstiger als sich privat aufzumachen. Zumal in der EL eine recht kurzfristige Planung herrscht.

Niederkorn hat für das Spiel bei Honved Budapest einen Bus gechartert und den Fans die Mitreise angeboten. Hätte ich nicht terminlich einen Fixtermin gehabt, wäre ich sofort mit. Mit knapp 120 EUR war das extrem sozialverträglich - und selbst wenn der Verein nicht bezuschusst hätte, wären die effektiven 180 EUR immer noch ein sehr gutes Gesamtpaket gewesen. Warum bekommt der zig Mal größere Verein RBL mit dem 100-fachen Etat das nicht hin?

Der Fanverband hat für Göteborg eine schöne Reise auf die Beine gestellt. Die wurde auch in adäquatem Maße angenommen. Letztlich müssen sich da mehr Leute engagieren, weil man von Ehrenamtlern nicht erwarten kann, den Aufwand für jedes Spiel zu betreiben.
What part of our history is reinvented and under rug swept?
What part of your memory is selective and tends to forget? (A. Morissette)

Antworten