Fankultur RBL: Wohin geht der Weg?

Stadionordnung, Fangesänge, Uservorstellung....

Scheiß L-O-K / Scheiß H-F-C in der Uffta?

Klar das gehört da rein - wir sind hier nicht beim Halma!
126
32%
Brauchen wir nicht - ausgelatschte Wege gibts genug in LE!
266
68%
 
Abstimmungen insgesamt: 392

RB-Junky
Beiträge: 1091
Registriert: Di 1. Sep 2009, 22:53
x 12
x 1

Re: Fankultur RBL: Wohin geht der Weg?

Beitrag von RB-Junky » Di 25. Jun 2019, 06:29

Leute, esst mal ein Eis oder geht kalt duschen. Ist ja nicht auszuhalten hier :roll:

Aber ich muss zugeben, es ist die lustigste Diskussion seit langem hier :lol: und einige Patienten sollten mal einen Gang runterfahren :crazy:
RasenBallsport Leipzig
Für immer Zentralstadion!

Benutzeravatar
RotorBrowser
Beiträge: 1531
Registriert: So 23. Nov 2014, 19:50
x 25

Re: Fankultur RBL: Wohin geht der Weg?

Beitrag von RotorBrowser » Di 25. Jun 2019, 08:18

Eventzuschauer hat geschrieben:
Mo 24. Jun 2019, 22:47
Fällt mir bei RotorBrowser zunehmend negativ auf...das er bei anderen Vereinen Gewalt explizit verurteilt...bei uns aber versucht Stimmung dafür zu machen.
HÄÄ? Wo hast du das denn her?

Ich lehne jegliche Pyro und körperliche Gewalt ab und habe nie etwas anders geschrieben oder behauptet.
Es gibt aber im Leben manchmal Situationen, da muß man sich selber schützen. Du kannst einen Einbrecher in deiner Wohnung auch sicher höflich bitten die Wohnung ohne Diebesgut zu verlassen. Das wird aber nicht zielführend sein.

Darum mein dargestelltes Szenario bei Pyro neben mir im Stadion.

Nunmehr wissen wir, daß die Mehrheit hier von uns gegen Pyro ist.

In den nächsten Tagen fängt ein neuer Fanbeauftragter an. Mal scheuen, wie er dieses Problem angeht und hoffentlich letztendlich löst.

Benutzeravatar
Jupp
Moderator
Beiträge: 15395
Registriert: Di 25. Aug 2009, 16:41
x 69
x 106

Re: Fankultur RBL: Wohin geht der Weg?

Beitrag von Jupp » Di 25. Jun 2019, 08:49

RotorBrowser hat geschrieben:
Di 25. Jun 2019, 08:18

In den nächsten Tagen fängt ein neuer Fanbeauftragter an. Mal scheuen, wie er dieses Problem angeht und hoffentlich letztendlich löst.
Ist das so? Aus unserem Interview:
Wie weit ist die Ausgestaltung der Fanbetreuung mit den neuen Fanbeauftragten? Was wird deren Tätigkeitsfeld sein, worauf liegt der Fokus?

Wolter: Wir führen derzeit eine Vielzahl von Gesprächen, wollen zunächst die Position des Leiters der Fanbetreuung besetzen, um dann mittelfristig zwei weitere Mitarbeiter in der Fanbetreuung einzustellen. Kommunikative Fähigkeiten sind uns bei der Besetzung sehr wichtig, um zwischen den Interessen der Fans und des Clubs bestmöglich vermitteln zu können.
https://www.rb-fans.de/artikel/20190624 ... smann.html

Klingt für mich danach, dass dies noch eine Weile dauert. Dann müssen noch die weiteren Positionen besetzt und diese eingearbeitet werden. Wird dauern, eh man eine gut aufgestellte Fanbetreuung hat.
RB-Fans.de Facebook: http://www.facebook.com/rbfans.le
RB-Fans.de Twitter: http://twitter.com/rb_fans
RB-Fans.de Instagram: https://instagram.com/rb_fans_de/

Benutzeravatar
Adamson
Beiträge: 5523
Registriert: Do 26. Apr 2012, 19:02
x 93
x 131

Re: Fankultur RBL: Wohin geht der Weg?

Beitrag von Adamson » Di 25. Jun 2019, 09:18

RB-Junky hat geschrieben:
Di 25. Jun 2019, 06:29
Leute, esst mal ein Eis oder geht kalt duschen. Ist ja nicht auszuhalten hier :roll:

Aber ich muss zugeben, es ist die lustigste Diskussion seit langem hier :lol: und einige Patienten sollten mal einen Gang runterfahren :crazy:
Bei dir fällt es mir wirklich zunehmend schwerer jedes Mal die Contenance zu bewahren.
Hast du auch konstruktive Inhalte beizutragen oder geht es dir nur darum zu provozieren und die Teilnehmer der Diskussion hier als Patienten zu verunglimpfen?
Mir gehen deine Beiträge inzwischen ziemlich auf den Sack und eh mir jemand auf den Sack geht, das dauert wirklich.

Ich habe absolut kein Problem damit, dass du anderer Meinung bist und die Dinge, die hier kritisiert werden anders siehst. Aber dann schreibe doch hier deinen Standpunkt!! Nenne Ross und Reiter und verstecke dich nicht immer hinter diesem Halbstarkengehabe. So wie du dich hier äußerst, entsteht der Eindruck, du kannst es nicht besser. Ich bin mir aber sicher, dass du viel mehr beizutragen hättest, wenn du nur mal diese blöde :crazy: -Maske abnehmen könntest.
Liebet eure Feinde, vielleicht schadet das ihrem Ruf!

Rind
Beiträge: 321
Registriert: Mi 9. Nov 2016, 12:37
x 6
x 17

Re: Fankultur RBL: Wohin geht der Weg?

Beitrag von Rind » Di 25. Jun 2019, 13:45

RotorBrowser hat geschrieben:
Di 25. Jun 2019, 08:18
Eventzuschauer hat geschrieben:
Mo 24. Jun 2019, 22:47
Fällt mir bei RotorBrowser zunehmend negativ auf...das er bei anderen Vereinen Gewalt explizit verurteilt...bei uns aber versucht Stimmung dafür zu machen.
HÄÄ? Wo hast du das denn her?

Ich lehne jegliche Pyro und körperliche Gewalt ab und habe nie etwas anders geschrieben oder behauptet.
Es gibt aber im Leben manchmal Situationen, da muß man sich selber schützen. Du kannst einen Einbrecher in deiner Wohnung auch sicher höflich bitten die Wohnung ohne Diebesgut zu verlassen. Das wird aber nicht zielführend sein.

Darum mein dargestelltes Szenario bei Pyro neben mir im Stadion.

Nunmehr wissen wir, daß die Mehrheit hier von uns gegen Pyro ist.

In den nächsten Tagen fängt ein neuer Fanbeauftragter an. Mal scheuen, wie er dieses Problem angeht und hoffentlich letztendlich löst.
Dieses "Problem" kann und wird ein Fanbeauftragter nicht lösen; er ist nicht die Exekutive vom Verein, auch wenn Du Dir das vielleicht wünschst.

Benutzeravatar
Anderson
Beiträge: 1960
Registriert: Mo 21. Jan 2013, 10:31
x 30

Re: Fankultur RBL: Wohin geht der Weg?

Beitrag von Anderson » Di 25. Jun 2019, 15:03

Eventzuschauer hat geschrieben:
Mo 24. Jun 2019, 22:47
Das ist und war das coole an RB...das wir die "Looser Fans" waren, die "braven" und "Konsumenten". Mittlerweile wollen manche das nicht mehr. Und wenn das wiederum ein Großteil Scheiße findet...dann äußern die das halt.
Feine Diskussion hier! :)
Es wäre naiv anzunehmen, dass bestimmte Erscheinungen der Fankultur auf Dauer an RB vorbei gehen werden.
Ihr werdet mit der Zeit ein ganz normaler Verein werden, zumindest diesbezüglich.
Es wird dann die Pyromanen, Schläger ... bei Euch genau so einen Dreck scheren, was die Mehrheit von ihnen hält, wie es sie bei jedem anderen Verein auch einen Dreck schert.
Es geht diesen Gruppen immer ausschließlich um sich selbst, egal wo. Die Bundesliga ist nun mal eine Bühne ...
Willkommen in der Realität, noch nicht heute, vielleicht aber schon morgen, ganz sicher aber übermorgen.

RB-Junky
Beiträge: 1091
Registriert: Di 1. Sep 2009, 22:53
x 12
x 1

Re: Fankultur RBL: Wohin geht der Weg?

Beitrag von RB-Junky » Di 25. Jun 2019, 15:20

Slapstick vom Feinsten
RasenBallsport Leipzig
Für immer Zentralstadion!

Benutzeravatar
Adamson
Beiträge: 5523
Registriert: Do 26. Apr 2012, 19:02
x 93
x 131

Re: Fankultur RBL: Wohin geht der Weg?

Beitrag von Adamson » Di 25. Jun 2019, 15:58

Anderson hat geschrieben:
Di 25. Jun 2019, 15:03
Willkommen in der Realität, noch nicht heute, vielleicht aber schon morgen, ganz sicher aber übermorgen.
Nimm mir es bitte nicht krumm, ist auch nicht gegen dich persönlich, aber es gibt kaum etwas Unsinnigerer, als Bemerkungen wie: „Willkommen in der Realität“.
Als wären RB-Fans 2009 erst auf die Welt gekommen. Sorry, aber wir sind doch nicht auf der sprichwörtlichen Wurstsuppe dahergeschwommen. Gerade weil die meisten von uns Berührungen mit der Realität hatten, versuchen sie doch den derzeitigen Status Quo so lange wie möglich zu bewahren und sich gegen solche Tendenzen zu wehren. Und ich bin nicht deiner Meinung, dass diese von dir gemeinte Realität eine Art Naturgesetz ist, gegen das man sich nicht wehren kann. Man kann, wenn man will.
Liebet eure Feinde, vielleicht schadet das ihrem Ruf!

Benutzeravatar
Jupp
Moderator
Beiträge: 15395
Registriert: Di 25. Aug 2009, 16:41
x 69
x 106

Re: Fankultur RBL: Wohin geht der Weg?

Beitrag von Jupp » Di 25. Jun 2019, 16:02

Davon abgesehen gibt es auch in der Bundesliga deutliche Unterschiede zwischen den Fanszenen der Vereine. Mir gefällt Bremen bspw. ganz gut. Sehr gute Stimmung und meist sehr fair gegenüber anderen Fans. Auf Schalke ist zwar die Lautstärke nochmal höher, aber es ist sehr prollig und als Gästefan lässt man sich eher nicht in Fankleidung sehen. Wolfsburg oder Hoffenheim sind mir dagegen viel zu lahm.
RB-Fans.de Facebook: http://www.facebook.com/rbfans.le
RB-Fans.de Twitter: http://twitter.com/rb_fans
RB-Fans.de Instagram: https://instagram.com/rb_fans_de/

Benutzeravatar
Eventzuschauer
Beiträge: 4319
Registriert: Sa 10. Dez 2011, 23:08
Wohnort: Leipzig
x 60
x 166

Re: Fankultur RBL: Wohin geht der Weg?

Beitrag von Eventzuschauer » Di 25. Jun 2019, 16:07

RB-Junky hat geschrieben:
Di 25. Jun 2019, 15:20
Slapstick vom Feinsten
Du redest von Dir? Yo...stimmt.
Anderson hat geschrieben:
Di 25. Jun 2019, 15:03
Eventzuschauer hat geschrieben:
Mo 24. Jun 2019, 22:47
Das ist und war das coole an RB...das wir die "Looser Fans" waren, die "braven" und "Konsumenten". Mittlerweile wollen manche das nicht mehr. Und wenn das wiederum ein Großteil Scheiße findet...dann äußern die das halt.
Feine Diskussion hier! :)
Es wäre naiv anzunehmen, dass bestimmte Erscheinungen der Fankultur auf Dauer an RB vorbei gehen werden.
Ihr werdet mit der Zeit ein ganz normaler Verein werden, zumindest diesbezüglich.
Es wird dann die Pyromanen, Schläger ... bei Euch genau so einen Dreck scheren, was die Mehrheit von ihnen hält, wie es sie bei jedem anderen Verein auch einen Dreck schert.
Es geht diesen Gruppen immer ausschließlich um sich selbst, egal wo. Die Bundesliga ist nun mal eine Bühne ...
Willkommen in der Realität, noch nicht heute, vielleicht aber schon morgen, ganz sicher aber übermorgen.
Ich glaube das ich das schon gut reflektieren kann. Ich bin weder ein Tagträumer, der ne rosarote RB Brille auf hat und denkt das dies nun auf Jahrzehnte hier so bleibt. Ich schrieb (schon vor Jahren) das auch solche Themen uns irgendwann ereilen werden.
Bin da aber bei Adamson. Man sollte so lange wie möglich versuchen den Status Quo zu erhalten. Und ich habe weiterhin die Hoffnung das bei RBL nicht all zu chaotische Zustände eintreten werden.

Antworten