Gewaltprävention bei RBL

Stadionordnung, Fangesänge, Uservorstellung....
Benutzeravatar
SmileyLpz
Beiträge: 248
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 22:38
Wohnort: Leipzig

Gewaltprävention bei RBL

Beitrag von SmileyLpz » Mi 14. Mai 2014, 22:13

Unter den kürzlichen Eindrücken der teils massiven "Fan" Ausschreitungen (zBsp DD usw.) den damit verbundenen Polizeiaufgebot, samt enormen Einsatz von Steuergeldern bei Fußballspielen, mache ich mir so meine Gedanken über unseren RB Leipzig.

Einer der entscheidendsten Gründe, warum ich hier beim Fanclub angemeldet habe, ist der Wunsch etwas für einen friedlichen Leipziger Fußball beizutragen. Ich gebe zu, bei dem Thema Gewaltprävention bin ich noch grün hinter den Ohren..

Ich persönlich empfinde es als eines der wertvollsten Güter, der RB FanGemeinschaft, dass es bei uns (noch) keine Gewaltbereite/ Gewaltsuchende Fans gibt und möchte gern dazu beitragen, dass es dabei bleibt. Lasst uns da mutig sein und anders auftreten als die üblichen martialischen Auftritte Fans anderere Vereine. Der Erfolg dieser Politik wird uns in der Außenwahrnehmung Zustimmung und in der Zukunft und den Besucherzahlen Recht geben !

Was mir aufgefallen ist, dass es bei Spielen, die in Chaos und Gewalt enden es immer ein sehr laute, kleine Minderheit vom gewaltsuchenden Stimmungsmachern gibt, die die Situation mit voller Absicht eskalieren lassen. Die große Masse der Fans der Vereins wird dann unter Generalverdacht gestellt, geht unter oder kommt aus Furcht nicht mehr zu den Spielen.

Auch ich haben Freunde in der DD Fangemeinde, die völlig verzweifelt sind und keine Möglichkeit sehen, den Chaoten das Handwerk zu legen… trotz Fan und Vereins Initiative.

Probleme aus meiner Sicht:
- wenn der Gewalt nicht sofort und mit aller Entschlossenheit entgegengesetzt wird. (Stadionverbot, Strafen)
- Teile die Sicherheitsdienste mit den Krawallmachern unter einer Decke stecken.
- noch harmlose Anfänge von gewaltbereiten Ultratums, wird als Kinderkram abgetan. (aus Fanblock verbannen)
- keine personalisierte Platzbindung und kein bunt durchmischtes Publikum im Fanblock.

Es wäre schön, wenn wir uns jetzt schon mit der Thematik auseinandersetzten und nicht erst wenn es zu spät ist. Ich möchte gern die Diskussion darüber anstoßen… Was können wir als Fans und als FanClub tun, um solche Gewaltorgien jeglicher Art in Zukunft bei uns zu verhindern?

Was sind Eure Gedanken/ Ideen dazu?
Leben und leben lassen... keep calm and support your team !
Sektor B / Block 27

LE79
Beiträge: 3097
Registriert: Do 23. Aug 2012, 14:06

Re: Gewaltprävention bei RBL

Beitrag von LE79 » Do 15. Mai 2014, 09:23

bedenke, für viele ist Fußball ein Ventil um ihren Frust über die Gesellschaft abzulassen, wo sie sich scheinbar ausgegrenzt fühlen.
Wer sich abreagieren möchte, bzw. nicht weis wohin mit seiner überschüssigen Energie, sollte zum nächsten Metzger gehen, sich ein Steak kaufen, es sich um den Hals hängen und im Zoo Leipzig bei den Löwen vorstellig werden. Glaub mir danach sollte er ausgepowert sein. ;)

Aber um auf die eigentliche Frage zurück zukommen. Um das zu verhindern oder im großen Ausmaß zu verhindern was woanders passiert, bedarf es den Einsatz jedes einzelnen hier. Wer Typen mit T.S. Klamotten sieht, oder sieht wie jemand was wirft oder etwas rassistisches ruft gleich bei der Security anzeigen. Sollte die sich nicht regen, dann die Nummer der Security sich merken und dem Fanbetreuer mitteilen. Wenn das jeder von uns macht, dann haben wir und der Sport gewonnen.

Benutzeravatar
JayneSabbath
Beiträge: 4553
Registriert: Sa 10. Dez 2011, 21:27
Mein Fanclub: SFL
Wohnort: DZ
x 22

Re: Gewaltprävention bei RBL

Beitrag von JayneSabbath » Do 15. Mai 2014, 09:26

SmileyLpz hat geschrieben:Ich persönlich empfinde es als eines der wertvollsten Güter, der RB FanGemeinschaft, dass es bei uns (noch) keine Gewaltbereite/ Gewaltsuchende Fans gib
Gewaltsuchende vielleicht nicht. Aber wenn man mit offenen Augen durchgeht, sieht man genügend die provozieren und sicherlich auch gewaltbereit sind. Das merk sogar ich, obwohl ich bei Heimspielen nicht mal im Block stehe...
JackdR hat geschrieben:Wie Jayne einfach immer recht hat... Scheiß weibliche Intuition...
Lindenauer hat geschrieben:Da hast du auch wieder recht...;)
ELMax hat geschrieben:Das du immer Recht haben musst Jayne :roll: :oops:

LE79
Beiträge: 3097
Registriert: Do 23. Aug 2012, 14:06

Re: Gewaltprävention bei RBL

Beitrag von LE79 » Do 15. Mai 2014, 09:39

warum selektierst du schon wieder , auf typen mit thor steinar klamotten.
Ich selektiere nicht, sondern habe die Sachen aufgeführt welche gegen die Hausordnung verstossen. Und dazu gehört diese Marke. Punkt. Sollte mal irgendwann "Hello Kitty" auf dem Index stehen werde ich es ebenfalls aufführen.

Benutzeravatar
crank
Beiträge: 4472
Registriert: Mi 7. Jul 2010, 00:01

Re: Gewaltprävention bei RBL

Beitrag von crank » Do 15. Mai 2014, 09:46

Auch bei uns sind oder werden diese Leute präsent sein. Die Frage ist eher, wie man damit umgeht. Und da sehe ich noch nicht den Nährboden. Die Strukturen bei Dresden, Lok oder sonst wo sind ja nicht in den letzten 2-3 Jahren aufgekommen. Das alles ist schon lang verwurzelt und wahrscheinlich schon 1-2 Generationen her. Es ist über diese Zeit halt zur Selbstverständlichkeit geworden, dass einige Bereich des Stadions einer bestimmten Gruppe gehören oder das zu besonderen Anlässen bestimmte dumme Sachen gemacht werden. Sei es zu Derbys, wo die beteiligten Rotzer kaum wissen, warum es eine Rivalität gibt (höchstens aus Kneipenerzählungen) oder bei Abstiegen/Aufstiegen. Es ist halt seit Generationen so. Und das jetzt von Seiten der Vereine wieder raus zubekommen wird schwer und sehr lange dauern.

Von daher sehe ich unsere Kurve in einem Vorteil der Traditionslosigkeit (nicht verwechseln ich finde Tradition per se keinen Begriff, der negativ besetzt sein sollte), da bei uns so eine Kultur nicht über Jahre reifen kann. Die Leute werden kommen. Aber wenn sie halt nicht zufrieden sind, dann gehen sie auch wieder. Was halt bei uns nie Einzug halten darf ist diese Verschwiegenheitskultur bei eigenen Anhängern, um einen anderen Fan, der Mist gebaut hat zu schützen. Und deshalb finde ich unseren heterogenen Sektor B eine gute Sache.
Stalkt mich bei Twitter: @crankRBL

One day baby, we'll be old
Oh baby, we'll be old
And think of all the stories that we could have told

Benutzeravatar
Loch
Beiträge: 5311
Registriert: Fr 4. Sep 2009, 17:06
Wohnort: Leipzig

Re: Gewaltprävention bei RBL

Beitrag von Loch » Do 15. Mai 2014, 22:45

Laut sächsischem Innenministerium haben wir 80 gewaltbereite Fans. :lol:
(L-iZ hat darüber berichtet)

Nun ja, um als "gewaltbereit" eingeordnet zu werden, reicht es manchmal schon aus, ne Sonnenbrille zu tragen und grimmig zu gucken.
#niewieda

Benutzeravatar
GrafP
Beiträge: 371
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 20:55

Re: Gewaltprävention bei RBL

Beitrag von GrafP » Do 15. Mai 2014, 23:06

Warum wird hier wieder etwas problematisiert, was kein Problem ist?
Warum wird durch diesen Beitrag wieder alles durcheinander geworfen....?
Wie waer es mal mit entspannen und die kommenden Spiele geniessen statt den Teufel an die wand zu malen?
SPORT FREI!!!

Benutzeravatar
JayneSabbath
Beiträge: 4553
Registriert: Sa 10. Dez 2011, 21:27
Mein Fanclub: SFL
Wohnort: DZ
x 22

Re: Gewaltprävention bei RBL

Beitrag von JayneSabbath » Fr 16. Mai 2014, 09:08

Loch hat geschrieben:Laut sächsischem Innenministerium haben wir 80 gewaltbereite Fans. :lol:
(L-iZ hat darüber berichtet)

Nun ja, um als "gewaltbereit" eingeordnet zu werden, reicht es manchmal schon aus, ne Sonnenbrille zu tragen und grimmig zu gucken.
Na trag mal schwarz (sagen wir mal im Winter..die meisten Winterjacken sind ja schwarz), eine Sonnenbrille gegen die Helligkeit, bei der tiefstehenden Sonne und eine schwarze Mütze (ist ja Winter in dem Fall). Schwarz gekleidet und Sonnenbrille...uuuuh!
Also die Punkte nach denen die Fans in die Kategorien eingeordnet werden sind schon sehr...oberflächig
JackdR hat geschrieben:Wie Jayne einfach immer recht hat... Scheiß weibliche Intuition...
Lindenauer hat geschrieben:Da hast du auch wieder recht...;)
ELMax hat geschrieben:Das du immer Recht haben musst Jayne :roll: :oops:

Fanblock-Gänger
Beiträge: 12617
Registriert: Do 14. Jul 2011, 13:24
x 270

Re: Gewaltprävention bei RBL

Beitrag von Fanblock-Gänger » Fr 16. Mai 2014, 09:35

Der L-IZ-Artikel ist nichts weiter, als eine ein paar Wochen alte Pressemitteilung des Innenministeriums aufzugreifen und daraus irgendwas zu machen, was sich irgendwie negativ mit RB beschäftigt. An sich ist der Artikel inhaltsleer, wenn man ihn sich durchliest. Denn die Überschrift bezieht sich auf Einschätzungen polizeilicher Beobachtungen bei Auswärtsspielen, die sich gegenseitig widersprechen - und vor allem den Erkenntnissen des sächsischen Innenministeriums widersprechen.
Vor ein paar Wochen hatte das Innenministeriums festgestellt, dass es keine gewaltbereiten Fans bei RB gibt.

Wie Polizei andernorts zu solchen Einschätzungen kommt wissen wir nicht. Wahrscheinlich tatsächlich durch Kamerabilder, die 80 Schwarzgekleidete zeigen.

Benutzeravatar
Loch
Beiträge: 5311
Registriert: Fr 4. Sep 2009, 17:06
Wohnort: Leipzig

Re: Gewaltprävention bei RBL

Beitrag von Loch » Fr 16. Mai 2014, 11:45

Naja, vor ein paar Monaten hatte der Leipziger Polizeipräsident "20 B" auf einem Zettel. Hat er nicht öffentlich gesagt, hab ich aber gesehen.

Allerdings hat jeder höherklassige Dorfverein B und vielleicht auch C in seinen Reihen. Wäre also schon verwunderlich, wenn die entsprechenden Stellen bei uns sowas nicht "finden" würden. Fraglich ist dann eher, wie sinnvoll solche Einstufungen sind. Die Frage stellt der L-IZ-Artikel ja auch.
#niewieda

Antworten