Corona-Virus

Hier kann alles rein, was sonst nirgends passt
nevermore
Beiträge: 1573
Registriert: Mo 12. Jun 2017, 13:59
x 84
x 223

Re: Corona-Virus

Beitrag von nevermore » Do 14. Mai 2020, 12:39

In Stuttgart waren es zuletzt 20k nach Veranstalterangaben und "unter 10k" nach Angaben der Polizei. Dazu muss man sagen, die Polizei hat ausdrücklich keine Schätzung der Teilnehmerzahl angegeben wie sonst üblich, sondern nur bekundet, es seien "unter 10k" gewesen. Hintergrund ist, dass die Demo nur bis 10k genehmigt war. Das kann also gut eine Angabe gewesen, mit der man begründen wollte, dass man die Demo nicht auflöst.

Dass man ausdrücklich sagt, man gebe keine Schätzung ab, ist zumindest sehr ungewöhnlich. M.M.n. können das unter dieser Prämisse auch über 10k gewesen sein, wenn auch wahrscheinlich keine 20k.

nevermore
Beiträge: 1573
Registriert: Mo 12. Jun 2017, 13:59
x 84
x 223

Re: Corona-Virus

Beitrag von nevermore » Do 14. Mai 2020, 13:01

Zum Thema Vorbild Südkorea (ausnahmsweise über den Bild-Ticker):
12.28 Uhr
Südkorea sieht Kampf gegen Virusausbreitung an kritischem Punkt

Nach einer Häufung von Corona-Infektionen unter Clubgängern in Seoul sehen die südkoreanischen Gesundheitsbehörden den Kampf gegen eine neue Ansteckungswelle an einem kritischen Punkt.

Behördenvertreter warnten am Donnerstag erneut vor dem Risiko, dass die Situation außer Kontrolle geraten und zu einem ähnlichen sprunghaften Anstieg der Fallzahlen wie im Februar führen könnte. „Es ist für uns jetzt ein sehr kritischer Moment“, sagte Kwon Joon Wook von der Zentrale für das Katastrophen-Management.

Die Zahl der Infektionsfälle, die in Verbindung mit Besuchern in Nachtclubs und Bars im beliebten Seouler Vergnügungsviertel Itaewon stehen, stieg den Angaben zufolge auf 136. Insgesamt seien am Mittwoch 29 Neuansteckungen im ganzen Land erfasst worden. Davon stünden 20 mit dem Nachtleben in Itaewon im Zusammenhang. Es handele sich um Clubgäste und Kontaktpersonen. In der Millionenmetropole wurden zunächst mehrere Infektionen auf einen infizierten Mann zurückgeführt, der in der Nacht zum 2. Mai fünf Clubs in Itaewon besucht hatte.

Die Behörden befürchten, dass sich das Virus schnell auf Gemeindeebene im ganzen Land verbreiten kann, weil die Clubgäste nicht nur aus Seoul kamen. Um die Infektionsketten zu durchbrechen, setzen sie auf intensives Testen. Bisher wurden in Verbindung mit dem Itaewon-Ausbruch etwa 35 000 Menschen auf Sars-Cov-2 getestet. So wurden alle Menschen, die sich zwischen dem 24. April und dem 6. Mai in der Gegend um die Clubs aufhielten, dringend aufgerufen, sich testen zu lassen.
https://www.bild.de/news/inland/news-in ... 9023779299


Wiederum: Wenn wir uns Südkorea zum Vorbild nehmen wollen, dann dürfen wir uns nicht nur die Schönwetter-Perioden herauspicken. Die schauen nicht erstmal ein paar Wochen lang zu. Die sind bereit, bei vergleichsweise kleinen Ausbrüchen sofort durchzugreifen.

Benutzeravatar
The-Last-ReBeL
Beiträge: 3510
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 09:59
x 581
x 541

Re: Corona-Virus

Beitrag von The-Last-ReBeL » Do 14. Mai 2020, 13:09

STBRos hat geschrieben:
Do 14. Mai 2020, 11:56
In dem Beitrag des BR wird für die die vor der Gefährlichkeit des Virus warnen sogar der Terminus "Verschwörungstheoretiker" verwendet. Um um diesen Standpunkt zu untermauern werden sogar im Beitrag die Bilder aus China gezeigt, im Kontext, dass Demokraten doch unmöglich geschlossene Grenzen, Personenkontrollen wegen Mundschutz oder Messung erhöhter Temperatur usw. zulassen würden, dies nur in Diktaturen wie China gehen würde (fast wörtlich wiedergegeben).

Nur Wochen später stellt man die eigene Argumentationskette komplett auf den Kopf und behauptet komplett das Gegenteil. Mit der Umkehrung der Argumente von zuvor sind es nun die, die zuvor die Gefährlichkeit des Virus verharmlosten keine Verschwörungstheoretiker und die die zuvor Chinas Methoden im Kampf gegen den Virus als diktatorisch bezeichneten, sind nun die Realisten und die angewandten Mittel im Kampf gegen Corona lupenreine Demokratie. Wochen nach der eigenen Argumentation sind nun die die Verschwörungstheoretiker, die in Corona nicht die größte Bedrohung der Menschheit sehen.

Mithin geht man dem Grunde nach sehr beliebig mit diesem Begriff um, je nachdem wie es gerade in das eigene Weltbild passt.

https://www.br.de/mediathek/video/coron ... 001ad12096
:lol:
Diffamierung statt Argumente, damit ist man envogue, Onkel Donald macht's vor. Einfach mit Dreck um sich schmeißen, irgendwas bleibt bei irgendwem schon kleben. Und bis die alle mitbekommen worum's eigentlich geht hab man schon 3 andere Dreck-Wurf-Attacken durchgezogen. Religion statt Verstand. Fakten sind egal. Glauben ist völlig reicht. Dann braucht man auch nicht mehr nachdenken. Ist eh viel zu anstrengend.
da fällt mir Falco ein . Mutter der Mann mit dem Koks ist da
Aus Kohle wurde Koks
aus Koks wird Kohle

aus Coronaangsthasen und Rechtsradikalen werden Coronaleugner und weltoffene Menschen :think:

was für eine Shizophrenie, was für eine Irrenanstalt ist DE geworden.
Als Mensch der auf wissenschaftlich fundierte Kenntnisse setzt kann man nur mit dem Kopf schütteln was hier los ist. Leider und da setzt meine Kritik an, dreht sich der Mainstream und die Regierung wie es fürs eigene Befinden eben gut ist .
Ich hatte mal geschrieben. In der Chemie gibt es kritischen Massen wo es boom macht. Hier gibt es unkritische Massen wo es boom macht.
https://www.youtube.com/watch?v=x-D33GlUfyw

„Wenn du laufen willst dann lauf eine Meile. Willst du aber ein neues Leben, dann lauf Marathon.“ Emil Zàtopek

Leutzscher_org
Beiträge: 267
Registriert: Fr 12. Jun 2015, 00:54
x 9

Re: Corona-Virus

Beitrag von Leutzscher_org » Do 14. Mai 2020, 13:33

STBRos hat geschrieben:In dem Beitrag des BR wird für die die vor der Gefährlichkeit des Virus warnen sogar ....

https://www.br.de/mediathek/video/coron ... 001ad12096

Hahahaha – zu schön, immer das Fähnchen nach dem Wind. Nicht dass ich den Spaßmacher jetzt besonders witzig fände, aber mich würde schon interessieren wie der gute Mann seinen Auftritt aus heutiger Sicht bewerten würde. Ich gebe ja gerne zu, dass es zu diesem Thema, ob seiner Komplexität, keine einfachen Antworten geben kann und ich mich dahingehend auch nicht weiter äußern werde. Aber dieser Beitrag ist leider bezeichnend für den aktuell herrschenden Zeitgeist. Unabhängig von dieser unsäglichen CV19 Debatte – selbst in diesem Forum wird ja kaum noch über Fußball geredet, zeigt er deutlich, dass vom Mainstream abweichende Meinungen, mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln, diffamiert und unterdrückt werden. Das dabei Politik (der etablierten Parteien) und Medien im Gleichklang operieren, ist sicher nur schwerlich von der Hand zu weisen. Vorzugsweise sind es dann Anti-Demokraten, rechte Krawallmacher und Dumpfbacken, einfach strukturierte Wutbürger und neuerdings auch sogenannte Verschwörungstheoretiker. Sicher, unter all diesen Zeitgenossen gibt es auch besonders illustre Einzelfälle und mit diesen wollen sich wahrscheinlich die wenigsten gemein machen, aber die Beliebigkeit mit der heutige Kritiker in bereitstehende Schubkästen gesteckt werden, das ist schon ein Stück weit erschreckend.

Benutzeravatar
kometa
Beiträge: 477
Registriert: Mo 14. Jul 2014, 17:36
x 11

Re: Corona-Virus

Beitrag von kometa » Do 14. Mai 2020, 13:45

Leider haben wir wieder einmal Zeiten erreicht, in denen man gut daran tut, zwischen den Zeilen zu lesen. Bei positiv goutierten Themen nennt sich eine Vielfalt von Demoteilnehmern "breites gesellschaftliches Bündnis", bei geäußerter Kritik wird von "rechtsoffen" und "Querfront" gesprochen.

@Jupp
Ich finde es mittlerweile sehr anstrengend, von dir als Teil des Forenteams ständig die Welt aus den Quellen deiner Twitter-Filterblase erklärt zu bekommen. Dieses auf Verkürzung, Skandalisierung und Krawall gebürstete Medium ist meiner Meinung zur Untermauerung von Standpunkten nicht geeignet und zementiert eher Gräben, als zu einer Verständigung zu führen. Das gilt übrigens nicht nur für politische Themen sondern auch für alles rund um den Fußball.
#IchBinE1NSPLUS

nevermore
Beiträge: 1573
Registriert: Mo 12. Jun 2017, 13:59
x 84
x 223

Re: Corona-Virus

Beitrag von nevermore » Do 14. Mai 2020, 13:52

Die Ergebnisse der Obduktionsstudie des Hamburger UKE sind jetzt veröffentlicht worden.
UKE-Studie: Neuartiges Corona-Virus befällt als „Multiorganvirus“ zahlreiche Organe
Saskia Lemm Unternehmenskommunikation
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

Das neuartige Corona-Virus (SARS-CoV-2) ist kein reines Atemwegsvirus. Es ist neben der Lunge auch in zahlreichen anderen Organen und Organsystemen zu finden – so zum Beispiel auch in der Niere, wo es direkt für die häufigen Schäden bei einer COVID-19-Infektion verantwortlich sein könnte.
...
Konkret konnten die Wissenschaftler den SARS-CoV-2-Erreger in der Lunge, im Rachen, im Herz, in der Leber, im Gehirn und in den Nieren nachweisen. Die höchsten Konzentrationen des Virus pro Zelle fanden sie in den Atemwegen, gefolgt von Niere, Herz, Leber, Gehirn und Blut.

„SARS-CoV-2 ist ein ‚Multiorganvirus‘, das zahlreiche Organe betrifft. Dies könnte ein Erklärungsansatz für das mitunter breite Symptomspektrum sein, das sich bei COVID-19-Infektionen zeigt. Nach dem Atemtrakt werden vor allem auch die Nieren von SARS-CoV-2-Erregern befallen. Dies ist die wahrscheinliche Erklärung dafür, dass sehr viele der Patientinnen und Patienten Auffälligkeiten im Urin haben. Zudem könnte dies die extrem hohe Rate von bis zu 50 Prozent an akuten Nierenversagen bei COVID-19-Infektionen erklären“, sagt der Leiter der Studie Prof. Dr. Tobias B. Huber.
https://idw-online.de/de/news747426

Benutzeravatar
The-Last-ReBeL
Beiträge: 3510
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 09:59
x 581
x 541

Re: Corona-Virus

Beitrag von The-Last-ReBeL » Do 14. Mai 2020, 14:03

nevermore hat geschrieben:
Do 14. Mai 2020, 13:52
Die Ergebnisse der Obduktionsstudie des Hamburger UKE sind jetzt veröffentlicht worden.
UKE-Studie: Neuartiges Corona-Virus befällt als „Multiorganvirus“ zahlreiche Organe
Saskia Lemm Unternehmenskommunikation
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

Das neuartige Corona-Virus (SARS-CoV-2) ist kein reines Atemwegsvirus. Es ist neben der Lunge auch in zahlreichen anderen Organen und Organsystemen zu finden – so zum Beispiel auch in der Niere, wo es direkt für die häufigen Schäden bei einer COVID-19-Infektion verantwortlich sein könnte.
...
Konkret konnten die Wissenschaftler den SARS-CoV-2-Erreger in der Lunge, im Rachen, im Herz, in der Leber, im Gehirn und in den Nieren nachweisen. Die höchsten Konzentrationen des Virus pro Zelle fanden sie in den Atemwegen, gefolgt von Niere, Herz, Leber, Gehirn und Blut.

„SARS-CoV-2 ist ein ‚Multiorganvirus‘, das zahlreiche Organe betrifft. Dies könnte ein Erklärungsansatz für das mitunter breite Symptomspektrum sein, das sich bei COVID-19-Infektionen zeigt. Nach dem Atemtrakt werden vor allem auch die Nieren von SARS-CoV-2-Erregern befallen. Dies ist die wahrscheinliche Erklärung dafür, dass sehr viele der Patientinnen und Patienten Auffälligkeiten im Urin haben. Zudem könnte dies die extrem hohe Rate von bis zu 50 Prozent an akuten Nierenversagen bei COVID-19-Infektionen erklären“, sagt der Leiter der Studie Prof. Dr. Tobias B. Huber.
https://idw-online.de/de/news747426
wird aber auch wieder alles im Konjunktiv geschrieben . Könnte, hätte , wäre...
OK muss untersucht werden, aber gilt noch lange nicht erwiesen.
https://www.youtube.com/watch?v=x-D33GlUfyw

„Wenn du laufen willst dann lauf eine Meile. Willst du aber ein neues Leben, dann lauf Marathon.“ Emil Zàtopek

nevermore
Beiträge: 1573
Registriert: Mo 12. Jun 2017, 13:59
x 84
x 223

Re: Corona-Virus

Beitrag von nevermore » Do 14. Mai 2020, 15:18

The-Last-ReBeL hat geschrieben:
Do 14. Mai 2020, 14:03
nevermore hat geschrieben:
Do 14. Mai 2020, 13:52
Die Ergebnisse der Obduktionsstudie des Hamburger UKE sind jetzt veröffentlicht worden.
UKE-Studie: Neuartiges Corona-Virus befällt als „Multiorganvirus“ zahlreiche Organe
Saskia Lemm Unternehmenskommunikation
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

Das neuartige Corona-Virus (SARS-CoV-2) ist kein reines Atemwegsvirus. Es ist neben der Lunge auch in zahlreichen anderen Organen und Organsystemen zu finden – so zum Beispiel auch in der Niere, wo es direkt für die häufigen Schäden bei einer COVID-19-Infektion verantwortlich sein könnte.
...
Konkret konnten die Wissenschaftler den SARS-CoV-2-Erreger in der Lunge, im Rachen, im Herz, in der Leber, im Gehirn und in den Nieren nachweisen. Die höchsten Konzentrationen des Virus pro Zelle fanden sie in den Atemwegen, gefolgt von Niere, Herz, Leber, Gehirn und Blut.

„SARS-CoV-2 ist ein ‚Multiorganvirus‘, das zahlreiche Organe betrifft. Dies könnte ein Erklärungsansatz für das mitunter breite Symptomspektrum sein, das sich bei COVID-19-Infektionen zeigt. Nach dem Atemtrakt werden vor allem auch die Nieren von SARS-CoV-2-Erregern befallen. Dies ist die wahrscheinliche Erklärung dafür, dass sehr viele der Patientinnen und Patienten Auffälligkeiten im Urin haben. Zudem könnte dies die extrem hohe Rate von bis zu 50 Prozent an akuten Nierenversagen bei COVID-19-Infektionen erklären“, sagt der Leiter der Studie Prof. Dr. Tobias B. Huber.
https://idw-online.de/de/news747426
wird aber auch wieder alles im Konjunktiv geschrieben . Könnte, hätte , wäre...
OK muss untersucht werden, aber gilt noch lange nicht erwiesen.
Passend hierzu, diesmal aus Göttingen:
Zwei Marker geben Auskunft: Urintest sagt Covid-19-Verlauf voraus
https://www.n-tv.de/wissen/Urintest-sag ... 80382.html

So langsam sieht es doch so aus, als könnte das alles richtig zu was Anwendbarem führen.

Benutzeravatar
Jupp
Moderator
Beiträge: 16652
Registriert: Di 25. Aug 2009, 16:41
x 214
x 612

Re: Corona-Virus

Beitrag von Jupp » Do 14. Mai 2020, 15:47

Faszinierend, wie Menschen sowas rausbekommen.

Bei der Zeit gibt es jetzt neue Karten: https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/c ... tung#karte

Finde es dabei sehr gut, dass man sich jetzt die aktiven Fälle anschauen kann. Gibt Gebiete, die deutlich weniger betroffen sind als früher und auch ein paar neue Schwerpunktbereiche (bspw. Landkreise Sonneberg oder Greiz). Allgemein ist es auch weiterhin so, dass die Gebiete, die mehr Fälle hatten, auch jetzt tendenziell stärker betroffen sind. Durch die nun einsetzenden Reisen innerhalb von Deutschland werden sich die Zahlen vermutlich stärker angleichen.
RB-Fans.de Facebook: http://www.facebook.com/rbfans.le
RB-Fans.de Twitter: http://twitter.com/rb_fans
RB-Fans.de Instagram: https://instagram.com/rb_fans_de/

Benutzeravatar
bullish!
Beiträge: 6017
Registriert: So 10. Okt 2010, 16:40
x 75
x 235

Re: Corona-Virus

Beitrag von bullish! » Do 14. Mai 2020, 16:42

„Die Kosten steigen immer weiter“100 Milliarden fehlen! Corona reißt riesiges Steuerloch - wer soll das bezahlen?
https://www.focus.de/finanzen/steuern/i ... 87243.html

Es ist m.E. längst noch nicht die Zeit für einen Kassensturz.
Es geht nicht um richtig oder falsch bzw. wie angemessen die
Bazooka war. Aber der Buchhalter muss irgendwann eine Rechnung stellen.
Die polemische Frage, wer das bezahlen soll, wird auch gleich,
wie zu erwarten war, weiter unten im Text beantwortet:
"Der Steuerzahler übernimmt die Rechnung." :sick:
Wer sein Ziel kennt, findet den Weg.
Tippspiel-Vizemeister 2016
Tippspiel 2018 - 3. Platz

Antworten