Corona-Virus

Hier kann alles rein, was sonst nirgends passt
Benutzeravatar
elbosan
Beiträge: 9022
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 09:43
Wohnort: Leipzig
x 3
x 629

Re: Corona-Virus

Beitrag von elbosan » Mo 2. Nov 2020, 09:24

Homer B. hat geschrieben: Ich für meinen Teil bin gern bereit auf gewisse Freiheiten zu verzichten, wenn es dazu beiträgt, anderen Leid zu ersparen.
Das ist dein persönliches Recht. Und genau darum geht es.

Benutzeravatar
Jupp
Moderator
Beiträge: 17411
Registriert: Di 25. Aug 2009, 16:41
x 438
x 878

Re: Corona-Virus

Beitrag von Jupp » Mo 2. Nov 2020, 10:39

Der Präsident der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI), Uwe Janssens, hatte am Wochenende in der „Bild am Sonntag“ erklärt: „Ganz klar: Es ist in einigen Bundesländern nicht mehr viel Spielraum. Berlin hat nur noch 14 Prozent freie Intensivbetten, Bremen 17 Prozent.“ Im Frühjahr sei die Situation viel weniger dramatisch gewesen als das, was jetzt auf uns zukomme.
https://www.rnd.de/gesundheit/corona-ak ... 1604308588

Derweil in der Schweiz:
Patienten müssen im Schockraum behandelt werden: Sittener Krankenhaus am Anschlag

In Sion (VS) zeigt sich, was es heisst, wenn ein Spital an seine Grenzen stösst. Erste Intensivpatienten müssen abgewiesen werden. Ärzte berichten von einem «ethischen Dilemma».
https://nzzas.nzz.ch/amp/schweiz/corona ... ssion=true

Wie erwartet steigen jetzt auch mit Verzug zu den Infektionszahlen die Todeszahlen in Deutschland an: https://twitter.com/OlafGersemann/statu ... 52165?s=20

Nach Infektion braucht es im Durchschnitt 3-4 Wochen bis zum Tod, die Infektionszahlen werden noch zwei Wochen steigen, in 5-6 Wochen haben wir im Idealfall die höchste Zahl der Todesfälle überschritten, wenn Maßnahmen jetzt greifen.

Bei Anne Will gestern eine gute Diskussion: https://daserste.ndr.de/annewill/index.html

Insbesondere Frau Priesemann kann man sich mal anhören, die auch nochmal klargemacht hat: Wenig Fälle=mehr Kontrolle=mehr Freiheiten=weniger negative Auswirkungen in allen Bereichen. Sie hat dann auch die berechtigte Frage aufgeworfen, warum in den Kreisen mit Überschreitungen des 50er-Grenzwertes so zaghaft in den letzten Wochen reagiert wurde, so dass wir das jetzt wieder in Deutschland insgesamt einfangen müssen. Genau dafür wurde eigentlich die Hotspot-Strategie entworfen, dass man dort schnell und hart reagiert, damit ansonsten weiterhin mehr möglich ist. Das muss, wenn jetzt hoffentlich die Zahlen wieder runtergehen, besser werden.
RB-Fans.de Facebook: http://www.facebook.com/rbfans.le
RB-Fans.de Twitter: http://twitter.com/rb_fans
RB-Fans.de Instagram: https://instagram.com/rb_fans_de/

Benutzeravatar
blackadder
Beiträge: 246
Registriert: Mi 25. Aug 2010, 20:43
x 14
x 58

Re: Corona-Virus

Beitrag von blackadder » Mo 2. Nov 2020, 20:12

elbosan hat geschrieben:
Mo 2. Nov 2020, 09:24
Homer B. hat geschrieben: Ich für meinen Teil bin gern bereit auf gewisse Freiheiten zu verzichten, wenn es dazu beiträgt, anderen Leid zu ersparen.
Das ist dein persönliches Recht. Und genau darum geht es.
Das ist nicht nur ein persönliches Recht und eine persönliche Entscheidung. Der Aspekt der Menschlichkeit verpflichtet uns bis zu einem gewissen Grad genau auf diese Freiheiten zu verzichten um anderen Menschen zu helfen.

Die Freizeitgestaltung von Vielen wird niemals so viel Wert sein wie das Leben von einigen Wenigen.



...

Benutzeravatar
elbosan
Beiträge: 9022
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 09:43
Wohnort: Leipzig
x 3
x 629

Re: Corona-Virus

Beitrag von elbosan » Di 3. Nov 2020, 00:16

blackadder hat geschrieben:
elbosan hat geschrieben:
Mo 2. Nov 2020, 09:24
Homer B. hat geschrieben: Ich für meinen Teil bin gern bereit auf gewisse Freiheiten zu verzichten, wenn es dazu beiträgt, anderen Leid zu ersparen.
Das ist dein persönliches Recht. Und genau darum geht es.
Das ist nicht nur ein persönliches Recht und eine persönliche Entscheidung. Der Aspekt der Menschlichkeit verpflichtet uns bis zu einem gewissen Grad genau auf diese Freiheiten zu verzichten um anderen Menschen zu helfen.

Die Freizeitgestaltung von Vielen wird niemals so viel Wert sein wie das Leben von einigen Wenigen.



...
Als Unbetroffener lässt es sich immer so herrlich daher reden. Ein bissel auf Kino und Schwimmbad verzichten, der Urlaub ist auch kostenfrei stornierbar. Das ist doch nicht so wild. Was haben die nur alle?

alberg94
Beiträge: 1529
Registriert: Mo 2. Feb 2015, 20:44
x 311

Re: Corona-Virus

Beitrag von alberg94 » Di 3. Nov 2020, 08:55

elbosan hat geschrieben:
Di 3. Nov 2020, 00:16
blackadder hat geschrieben:
elbosan hat geschrieben:
Mo 2. Nov 2020, 09:24
Homer B. hat geschrieben: Ich für meinen Teil bin gern bereit auf gewisse Freiheiten zu verzichten, wenn es dazu beiträgt, anderen Leid zu ersparen.
Das ist dein persönliches Recht. Und genau darum geht es.
Das ist nicht nur ein persönliches Recht und eine persönliche Entscheidung. Der Aspekt der Menschlichkeit verpflichtet uns bis zu einem gewissen Grad genau auf diese Freiheiten zu verzichten um anderen Menschen zu helfen.

Die Freizeitgestaltung von Vielen wird niemals so viel Wert sein wie das Leben von einigen Wenigen.



...
Als Unbetroffener lässt es sich immer so herrlich daher reden. Ein bissel auf Kino und Schwimmbad verzichten, der Urlaub ist auch kostenfrei stornierbar. Das ist doch nicht so wild. Was haben die nur alle?
Ich verzichte auf mehr, trotzdem finde ich die aktuellen Maßnahmen für richtig und dringend geboten. Es wundert mich auch, dass immer nur der Covid Patient im Fokus steht, mal ein wenig über den Tellerrand schauen wäre hilfreich. Die Krankenhäuser müssen bei steigenden Zahlen und den damit verbundenen stationären Aufnahmen, die es ja zweifelslos gibt, in größeren Umfang umplanen, was zu Folge hat, dass viele andere Behandlungen verschoben werden. Diese Zahlen sind aber garnicht eingepreist oder bekannt, sie wären aber interessant, um zu erfahren was Corona da anrichtet. Die Bevölkerung hat es im Sommer halt ein bisschen schleifen lassen, die ständigen Mahner der steigenden Zahlen im Herbst wurden teils verteufelt, mindestens aber angezweifelt, dass Ergebnis ist bekannt.

Benutzeravatar
melzer
Beiträge: 1200
Registriert: Di 2. Feb 2016, 21:27
x 122
x 209

Re: Corona-Virus

Beitrag von melzer » Di 3. Nov 2020, 09:02

elbosan hat geschrieben:
Di 3. Nov 2020, 00:16
blackadder hat geschrieben:
elbosan hat geschrieben:
Mo 2. Nov 2020, 09:24
Homer B. hat geschrieben: Ich für meinen Teil bin gern bereit auf gewisse Freiheiten zu verzichten, wenn es dazu beiträgt, anderen Leid zu ersparen.
Das ist dein persönliches Recht. Und genau darum geht es.
Das ist nicht nur ein persönliches Recht und eine persönliche Entscheidung. Der Aspekt der Menschlichkeit verpflichtet uns bis zu einem gewissen Grad genau auf diese Freiheiten zu verzichten um anderen Menschen zu helfen.

Die Freizeitgestaltung von Vielen wird niemals so viel Wert sein wie das Leben von einigen Wenigen.



...
Als Unbetroffener lässt es sich immer so herrlich daher reden. Ein bissel auf Kino und Schwimmbad verzichten, der Urlaub ist auch kostenfrei stornierbar. Das ist doch nicht so wild. Was haben die nur alle?
Genauso siehts aus! Sehe es selbst im Bekanntenkreis, wo das Familienoberhaupt unfreiwillig quasi seit März zu Hause sitzt und Däumchen dreht. Was das mit der Psyche der Betroffenen macht, interessiert keine Sau. Ganz zu schweigen von dem finanziellen Aspekt. Mich würden echt mal die Meinungen von Psychologen usw. interessieren. Aber hier findet ja nur noch der gemeine Virologe Gehör! Die Spaltung der Gesellschaft ist in vollem Gange!!!

Benutzeravatar
blackadder
Beiträge: 246
Registriert: Mi 25. Aug 2010, 20:43
x 14
x 58

Re: Corona-Virus

Beitrag von blackadder » Di 3. Nov 2020, 09:40

elbosan hat geschrieben:
Di 3. Nov 2020, 00:16
blackadder hat geschrieben:
elbosan hat geschrieben:
Mo 2. Nov 2020, 09:24
Homer B. hat geschrieben: Ich für meinen Teil bin gern bereit auf gewisse Freiheiten zu verzichten, wenn es dazu beiträgt, anderen Leid zu ersparen.
Das ist dein persönliches Recht. Und genau darum geht es.
Das ist nicht nur ein persönliches Recht und eine persönliche Entscheidung. Der Aspekt der Menschlichkeit verpflichtet uns bis zu einem gewissen Grad genau auf diese Freiheiten zu verzichten um anderen Menschen zu helfen.

Die Freizeitgestaltung von Vielen wird niemals so viel Wert sein wie das Leben von einigen Wenigen.



...
Als Unbetroffener lässt es sich immer so herrlich daher reden. Ein bissel auf Kino und Schwimmbad verzichten, der Urlaub ist auch kostenfrei stornierbar. Das ist doch nicht so wild. Was haben die nur alle?
Zu allererst ist interessant, dass du mir unterstellst komplett unbetroffen zu sein, ohne mich zu kennen. Da kann ich dich beruhigen, dem ist nicht so.

Darüber hinaus hast du jetzt außer Wut nicht wirklich ein Argument gebracht warum mein Satz nicht zutreffend ist.

Und bevor der User Melzer wieder einen Wutausbruch bekommt, ich meine mit dem Begriff „Freizeitgestaltung“ aus meinem Satz ausdrücklich die Konsumenten der jetzt verbotenen Dienstleistungen und nicht die Anbieter.

Natürlich habe ich Mitgefühl mit allen, deren (berufliche) Existenzen durch die Maßnahmen bedroht sind. Dazu muss es Unterstützungen der gesamten Gesellschaft geben (die es teilweise auch schon gibt). Aber im Umkehrschluss erwarte ich Mitgefühl für alle deren (physische) Existenz durch das Virus bedroht wird.

Und um es nochmal klar auf den Punkt zu bringen, das Leben meiner über 70 jährigen Mutter ist mir wichtiger als euer Freizeitvergnügen und euer Kontostand.

Benutzeravatar
Jupp
Moderator
Beiträge: 17411
Registriert: Di 25. Aug 2009, 16:41
x 438
x 878

Re: Corona-Virus

Beitrag von Jupp » Di 3. Nov 2020, 09:41

Es werden Experten aller Fachrichtungen gehört, weshalb der Zutritt bspw. in Pflegeheime definitiv gewährt werden soll.

Wieso sitzt jemand seit März unfreiwillig zu Hause?

Auf die Spaltung der Gesellschaft hast du schon im März hingewiesen, Umfragen zeigen bisher einhellig das Gegenteil.
RB-Fans.de Facebook: http://www.facebook.com/rbfans.le
RB-Fans.de Twitter: http://twitter.com/rb_fans
RB-Fans.de Instagram: https://instagram.com/rb_fans_de/

Benutzeravatar
The-Last-ReBeL
Beiträge: 3808
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 09:59
x 776
x 787

Re: Corona-Virus

Beitrag von The-Last-ReBeL » Di 3. Nov 2020, 09:46

melzer hat geschrieben:
Di 3. Nov 2020, 09:02
elbosan hat geschrieben:
Di 3. Nov 2020, 00:16
blackadder hat geschrieben:
elbosan hat geschrieben:
Mo 2. Nov 2020, 09:24
Homer B. hat geschrieben: Ich für meinen Teil bin gern bereit auf gewisse Freiheiten zu verzichten, wenn es dazu beiträgt, anderen Leid zu ersparen.
Das ist dein persönliches Recht. Und genau darum geht es.
Das ist nicht nur ein persönliches Recht und eine persönliche Entscheidung. Der Aspekt der Menschlichkeit verpflichtet uns bis zu einem gewissen Grad genau auf diese Freiheiten zu verzichten um anderen Menschen zu helfen.

Die Freizeitgestaltung von Vielen wird niemals so viel Wert sein wie das Leben von einigen Wenigen.



...
Als Unbetroffener lässt es sich immer so herrlich daher reden. Ein bissel auf Kino und Schwimmbad verzichten, der Urlaub ist auch kostenfrei stornierbar. Das ist doch nicht so wild. Was haben die nur alle?
Genauso siehts aus! Sehe es selbst im Bekanntenkreis, wo das Familienoberhaupt unfreiwillig quasi seit März zu Hause sitzt und Däumchen dreht. Was das mit der Psyche der Betroffenen macht, interessiert keine Sau. Ganz zu schweigen von dem finanziellen Aspekt. Mich würden echt mal die Meinungen von Psychologen usw. interessieren. Aber hier findet ja nur noch der gemeine Virologe Gehör! Die Spaltung der Gesellschaft ist in vollem Gange!!!
So schauts aus. Gestern mit Steuerberatern geredet. Das geht quer Beet. 2Partner von mir melden alles ab. Ich fahr Gewerbe auch runter hole mir meine Steuern, und dann war es das. Klinke mich da voll aus. Am schlauesten reden immer die Transferempfaenger daher. Die Gesellschaft wird nicht gespalten. 18 Mio erwirtschaften die Wertschöpfung. .
Sagt doch alles aus, warum es so ist wie es ist.
https://www.youtube.com/watch?v=pMFQt84uYZI&list=RDpMFQt84uYZI&start_radio=1

„Wenn du laufen willst dann lauf eine Meile. Willst du aber ein neues Leben, dann lauf Marathon.“ Emil Zàtopek

RBL-MKB
Beiträge: 194
Registriert: Mi 18. Jun 2014, 14:00
x 29

Re: Corona-Virus

Beitrag von RBL-MKB » Di 3. Nov 2020, 09:52

blackadder hat geschrieben:
Di 3. Nov 2020, 09:40
Und um es nochmal klar auf den Punkt zu bringen, das Leben meiner über 70 jährigen Mutter ist mir wichtiger als euer Freizeitvergnügen und euer Kontostand.
Und mehr muss man dazu auch nicht sagen. Alles was jetzt wirtschaftlich zu bruch geht, kommt früher oder später wieder - Tote Menschen nun mal nicht!

Antworten