Corona-Virus

Hier kann alles rein, was sonst nirgends passt
Benutzeravatar
blackadder
Beiträge: 246
Registriert: Mi 25. Aug 2010, 20:43
x 14
x 58

Re: Corona-Virus

Beitrag von blackadder » Do 12. Nov 2020, 13:12

schmidder hat geschrieben:
Do 12. Nov 2020, 12:43
Jupp hat geschrieben:
Do 12. Nov 2020, 10:49
Bei den Beerdigungen bin ich doch ganz bei dir, dafür muss es Sonderregelungen geben und die gibt es ja auch. Medial präsent sind hier natürlich auch immer die Negativbeispiele, was ja auch logisch ist, da über solche Fälle aufgeklärt werden muss.

Krankenhäuser, Pflegeheime müssen mit Schnelltests sicher gemacht werden. Das ist ja auch in Arbeit und wird bald/wird teilweise auch umgesetzt.

In Bezug zu Kitas wurden die Kind krank-Tage immerhin erhöht, so dass man als Eltern eher zu Hause bleiben kann. Wichtig ist dort, dass die Gruppen nach Möglichkeit getrennt sind, so dass bei einem Fall nur die jeweilige Gruppe in Quarantäne muss.

In Sachen ÖPNV wird geraten, darauf zu verzichten, eine Maske ist verbindlich und es soll mehr gelüftet werden in Bussen und Bahnen. Was man da aber noch mehr machen kann, keine Ahnung. Mehr Busse wird es beim ÖPNV leider nicht geben, weil da viel zu sehr gespart wurde. Ich fahre derzeit definitiv nicht mit und die Bahnen sind von außen betrachtet auch leerer als sonst, während die Straßen mit Pkws gut gefüllt sind.

Recht auf Homeoffice wäre auch ein guter Ansatz, in vielen Firmen wird das denke ich auch ohne ein Recht wenn möglich schon gelebt. Kenne Leute, die sind seit März zu Hause.
Mh also ich kenne aus dem persönlichen Erfahrungen bzw. den Erfahrungen von Bekannten, Freunden etc. keinerlei Ausnahmen. Im Gegenteil oft werden die Leute einfach abgespeist, mit den Worten ist halt so.

Zu den Erhöhung der Kindkranktagen: Frage selber Kinder (gehabt)? Weißt du wie oft Kinder, vor allem in der Grippe, eine laufende Nase und Husten haben? Eigentlich immer! Da kann man sich die 5 zusätzlichen Tage schön in den Hintern blasen. Zu mal viele ja im März bereits alleine im Regen stehen gelassen wurden und da schon ihre Tage fröhlich verschossen haben und den Rest mit "Entgeldbefreiung" abgefangen haben.

Und das mit der Gruppentrennung, das ist die graue Theorie. Dank chronischem Erziehermangel überhaupt nicht umsetzbar. Dabei hat Sachsen schon den "großzügigsten" Verteilerschlüssel aller Bundesländer.

Der Verzicht auf ÖPNV ist ja der Lacher schlecht hin. Jahrelang wurde ja vor allem in Großstädten wie Leipzig alles dafür getan, das man zum ÖPNV genötigt wird. Ich selber wohne sehr zentral, seit Corona ist hier alles zu geparkt und wen seh ich jeden Tag duch die Reihen gehen? Das Ordnungsamt...düdüü.

Und zum Thema HO. Bei mir selbst ist es so, HO wäre technisch absolut kein Problem aber mein Chef ist etwas "antiquieriert". Nur mit großem Widerwillen geht das überhaupt und trotzdem auch jetzt mind. 2 Tage im Büro. So geht es vielen. Und vor allem im Mittelstand oder kleineren Unternehmen wird es auch finanziell gar nicht möglich sein, HO zu ermöglichen.

Du musst dich bei deiner Wutrede auch mal entscheiden. Erst forderst du ein Recht auf HO und dann schreibst du es ist bei vielen nicht möglich. :think:

Antiquierte Chefs hin oder her, was sollen denn Produktionsmitarbeiter sagen. Dort kann es kein HO geben.

Ich bleibe dabei, das einzige worauf wir im Extremfall verzichten können sind leider die aktuell eingeschränkten Freizeitaktivitäten. Jeder der Öffnungen fordert, sollte realistische Alternativvorschläge machen, was stattdessen zu Bekämpfung der Pandemie getan werden sollte. Und nein, damit meine ich nicht Vorschläge der Kategorie „lasst sie doch sterben“.

Benutzeravatar
schmidder
Beiträge: 2391
Registriert: So 23. Nov 2014, 18:43
x 5
x 300

Re: Corona-Virus

Beitrag von schmidder » Do 12. Nov 2020, 13:56

blackadder hat geschrieben:
Do 12. Nov 2020, 13:12
schmidder hat geschrieben:
Do 12. Nov 2020, 12:43
Jupp hat geschrieben:
Do 12. Nov 2020, 10:49
Bei den Beerdigungen bin ich doch ganz bei dir, dafür muss es Sonderregelungen geben und die gibt es ja auch. Medial präsent sind hier natürlich auch immer die Negativbeispiele, was ja auch logisch ist, da über solche Fälle aufgeklärt werden muss.

Krankenhäuser, Pflegeheime müssen mit Schnelltests sicher gemacht werden. Das ist ja auch in Arbeit und wird bald/wird teilweise auch umgesetzt.

In Bezug zu Kitas wurden die Kind krank-Tage immerhin erhöht, so dass man als Eltern eher zu Hause bleiben kann. Wichtig ist dort, dass die Gruppen nach Möglichkeit getrennt sind, so dass bei einem Fall nur die jeweilige Gruppe in Quarantäne muss.

In Sachen ÖPNV wird geraten, darauf zu verzichten, eine Maske ist verbindlich und es soll mehr gelüftet werden in Bussen und Bahnen. Was man da aber noch mehr machen kann, keine Ahnung. Mehr Busse wird es beim ÖPNV leider nicht geben, weil da viel zu sehr gespart wurde. Ich fahre derzeit definitiv nicht mit und die Bahnen sind von außen betrachtet auch leerer als sonst, während die Straßen mit Pkws gut gefüllt sind.

Recht auf Homeoffice wäre auch ein guter Ansatz, in vielen Firmen wird das denke ich auch ohne ein Recht wenn möglich schon gelebt. Kenne Leute, die sind seit März zu Hause.
Mh also ich kenne aus dem persönlichen Erfahrungen bzw. den Erfahrungen von Bekannten, Freunden etc. keinerlei Ausnahmen. Im Gegenteil oft werden die Leute einfach abgespeist, mit den Worten ist halt so.

Zu den Erhöhung der Kindkranktagen: Frage selber Kinder (gehabt)? Weißt du wie oft Kinder, vor allem in der Grippe, eine laufende Nase und Husten haben? Eigentlich immer! Da kann man sich die 5 zusätzlichen Tage schön in den Hintern blasen. Zu mal viele ja im März bereits alleine im Regen stehen gelassen wurden und da schon ihre Tage fröhlich verschossen haben und den Rest mit "Entgeldbefreiung" abgefangen haben.

Und das mit der Gruppentrennung, das ist die graue Theorie. Dank chronischem Erziehermangel überhaupt nicht umsetzbar. Dabei hat Sachsen schon den "großzügigsten" Verteilerschlüssel aller Bundesländer.

Der Verzicht auf ÖPNV ist ja der Lacher schlecht hin. Jahrelang wurde ja vor allem in Großstädten wie Leipzig alles dafür getan, das man zum ÖPNV genötigt wird. Ich selber wohne sehr zentral, seit Corona ist hier alles zu geparkt und wen seh ich jeden Tag duch die Reihen gehen? Das Ordnungsamt...düdüü.

Und zum Thema HO. Bei mir selbst ist es so, HO wäre technisch absolut kein Problem aber mein Chef ist etwas "antiquieriert". Nur mit großem Widerwillen geht das überhaupt und trotzdem auch jetzt mind. 2 Tage im Büro. So geht es vielen. Und vor allem im Mittelstand oder kleineren Unternehmen wird es auch finanziell gar nicht möglich sein, HO zu ermöglichen.

Du musst dich bei deiner Wutrede auch mal entscheiden. Erst forderst du ein Recht auf HO und dann schreibst du es ist bei vielen nicht möglich. :think:

Antiquierte Chefs hin oder her, was sollen denn Produktionsmitarbeiter sagen. Dort kann es kein HO geben.

Ich bleibe dabei, das einzige worauf wir im Extremfall verzichten können sind leider die aktuell eingeschränkten Freizeitaktivitäten. Jeder der Öffnungen fordert, sollte realistische Alternativvorschläge machen, was stattdessen zu Bekämpfung der Pandemie getan werden sollte. Und nein, damit meine ich nicht Vorschläge der Kategorie „lasst sie doch sterben“.
Du bist auch so eine Wutrede :lol: vielleicht nicht immer von einem selbst auf andere schließen :frech:

Recht auf HO muss dann natürlich auch mit mit finanzieller Unterstützung der BR einhergehen, das ist doch logisch. Dachte nicht das ich das dazu schreiben muss. Unsere BR lässt das aber eher so vor sich hin vegetieren. Nachdem Motto macht ihr euch mal ne Platte. Genau wie im März, so Kitas und Schulen sind zu, die Eltern müssen mal schauen, wie sie mit der Kinderbetreuung hinkommen, "wie auch immer" (O-Ton sächs. Regierung).

Zum Rest, glaube kaum das eine weitere Diskussion sinnvoll wäre. Du magst ja gerne deine Freiheit auf dem Altar der Virusbekämpfung opfern zu wollen. Bitte...aber dann akzeptieren das es andere Meinung dazu gibt. Vor allem wenn die Verbote nicht so verständlich und zielführend sind. Und schon gar nicht wenn deren Auswirkung den Menschen ebenso schaden.

Aber hey, wir haben ja jetzt eine "gebremste" Dynamik. Ich meine vor ein paar Wochen noch waren glaube 20.000 Neuinfektionen am Tag die Zahl bei der man Probleme bekommt aber Papier ist ja geduldig :shh:

Tante Edith: gerade gelesen, die Parkgebühren wurden in der Stadt Leipzig erhöht aber bitte meiden Sie den ÖPNV :lol:
So lange besser möglich ist, ist gut nicht genug

Benutzeravatar
Jupp
Moderator
Beiträge: 17397
Registriert: Di 25. Aug 2009, 16:41
x 437
x 877

Re: Corona-Virus

Beitrag von Jupp » Do 12. Nov 2020, 14:27

schmidder hat geschrieben:
Do 12. Nov 2020, 13:56
Aber hey, wir haben ja jetzt eine "gebremste" Dynamik. Ich meine vor ein paar Wochen noch waren glaube 20.000 Neuinfektionen am Tag die Zahl bei der man Probleme bekommt aber Papier ist ja geduldig :shh:
Haben wir wirklich, wie man sehr gut an dieser logarithmischen Darstellung erkennen kann. Zahlen sind vom RKI: https://twitter.com/OlafGersemann/statu ... 88768?s=20

Das Abflachen der Kurve ist auch hier zu erkennen: https://twitter.com/OlafGersemann/statu ... 95872?s=20

Das zeigt, dass die vor 3,5 Wochen beschlossenen Maßnahmen immerhin zu einem Bremsen der Dynamik geführt haben, auch wenn die Zahlen weiter steigen. Verdopplungszeit war zwischenzeitlich bei 9 Tagen, jetzt sind es 18.
RB-Fans.de Facebook: http://www.facebook.com/rbfans.le
RB-Fans.de Twitter: http://twitter.com/rb_fans
RB-Fans.de Instagram: https://instagram.com/rb_fans_de/

Teekessel
Beiträge: 1387
Registriert: So 20. Mär 2016, 17:01
x 171

Re: Corona-Virus

Beitrag von Teekessel » Do 12. Nov 2020, 14:56

schmidder hat geschrieben:
Do 12. Nov 2020, 13:56
Tante Edith: gerade gelesen, die Parkgebühren wurden in der Stadt Leipzig erhöht aber bitte meiden Sie den ÖPNV :lol:
Auch wenn das erst nächstes Jahr kommt. Aber in einer Phase,wo abgeraten wird den ÖPNV zu nutzen,auf die Idee zu kommen,die Parkgebühren zu erhöhen,mit der Begründung "es sollen mehr Leute den ÖPNV nutzen" das ist schon lustig :lol:

Benutzeravatar
schmidder
Beiträge: 2391
Registriert: So 23. Nov 2014, 18:43
x 5
x 300

Re: Corona-Virus

Beitrag von schmidder » Do 12. Nov 2020, 15:11

Jupp hat geschrieben:
Do 12. Nov 2020, 14:27
schmidder hat geschrieben:
Do 12. Nov 2020, 13:56
Aber hey, wir haben ja jetzt eine "gebremste" Dynamik. Ich meine vor ein paar Wochen noch waren glaube 20.000 Neuinfektionen am Tag die Zahl bei der man Probleme bekommt aber Papier ist ja geduldig :shh:
Haben wir wirklich, wie man sehr gut an dieser logarithmischen Darstellung erkennen kann. Zahlen sind vom RKI: https://twitter.com/OlafGersemann/statu ... 88768?s=20

Das Abflachen der Kurve ist auch hier zu erkennen: https://twitter.com/OlafGersemann/statu ... 95872?s=20

Das zeigt, dass die vor 3,5 Wochen beschlossenen Maßnahmen immerhin zu einem Bremsen der Dynamik geführt haben, auch wenn die Zahlen weiter steigen. Verdopplungszeit war zwischenzeitlich bei 9 Tagen, jetzt sind es 18.
Würde mit den Jubelsprüngen noch abwarten. Die Herbstferien werden da definitv ihren Anteil dran haben.
So lange besser möglich ist, ist gut nicht genug

Benutzeravatar
Jupp
Moderator
Beiträge: 17397
Registriert: Di 25. Aug 2009, 16:41
x 437
x 877

Re: Corona-Virus

Beitrag von Jupp » Do 12. Nov 2020, 16:02

schmidder hat geschrieben:
Do 12. Nov 2020, 15:11
Jupp hat geschrieben:
Do 12. Nov 2020, 14:27
schmidder hat geschrieben:
Do 12. Nov 2020, 13:56
Aber hey, wir haben ja jetzt eine "gebremste" Dynamik. Ich meine vor ein paar Wochen noch waren glaube 20.000 Neuinfektionen am Tag die Zahl bei der man Probleme bekommt aber Papier ist ja geduldig :shh:
Haben wir wirklich, wie man sehr gut an dieser logarithmischen Darstellung erkennen kann. Zahlen sind vom RKI: https://twitter.com/OlafGersemann/statu ... 88768?s=20

Das Abflachen der Kurve ist auch hier zu erkennen: https://twitter.com/OlafGersemann/statu ... 95872?s=20

Das zeigt, dass die vor 3,5 Wochen beschlossenen Maßnahmen immerhin zu einem Bremsen der Dynamik geführt haben, auch wenn die Zahlen weiter steigen. Verdopplungszeit war zwischenzeitlich bei 9 Tagen, jetzt sind es 18.
Würde mit den Jubelsprüngen noch abwarten. Die Herbstferien werden da definitv ihren Anteil dran haben.
Deswegen sagt RKI-Chef Wieler auch:
Der Anstieg der Neuinfektionen verlangsamt sich etwas, dennoch will das Robert Koch-Institut noch von keiner Trendwende sprechen. Es stimme ihn zwar vorsichtig optimistisch, dass die Zahlen zuletzt nicht mehr so stark gestiegen seien, sagte RKI-Chef Lothar Wieler. "Wir wissen aber noch nicht, ob das eine stabile Entwicklung ist." Die Lage sei nach wie vor ernst. Immer noch nehme das Infektionsgeschehen praktisch in ganz Deutschland zu. Die rund 22.000 Infizierten, die zuletzt innerhalb von 24 Stunden bundesweit gemeldet wurden, könnten weitere Menschen anstecken.
https://www.tagesschau.de/inland/corona ... n-105.html
RB-Fans.de Facebook: http://www.facebook.com/rbfans.le
RB-Fans.de Twitter: http://twitter.com/rb_fans
RB-Fans.de Instagram: https://instagram.com/rb_fans_de/

Truckle
Beiträge: 3016
Registriert: So 4. Mai 2014, 07:00
Wohnort: Leipzig
x 184

Re: Corona-Virus

Beitrag von Truckle » Do 12. Nov 2020, 17:09

wird noch lustig werden bis nächsten Mai:
https://www.rnd.de/politik/lockdown-in- ... J4HR4.html

Benutzeravatar
roger
Beiträge: 2541
Registriert: So 7. Aug 2011, 13:47
x 33
x 192

Re: Corona-Virus

Beitrag von roger » Do 12. Nov 2020, 17:49

Ist ja nicht überraschend. Ohne Bildung und Wirschaft abzuwürgen kann man nicht viel tun. Winter tut ein übriges. Rückverfolgung ist auch nur noch begrenzt machbar. Man kann wirklich nur hoffen, dass der Impfstoff funktioniert.

Funfact: BioNTechs Hausanschrift ist "An der Goldgrube 12". Kein Scherz :biggrin:
"Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom.", Albert Einstein

Benutzeravatar
Jupp
Moderator
Beiträge: 17397
Registriert: Di 25. Aug 2009, 16:41
x 437
x 877

Re: Corona-Virus

Beitrag von Jupp » Do 12. Nov 2020, 18:04

roger hat geschrieben:
Do 12. Nov 2020, 17:49
Funfact: BioNTechs Hausanschrift ist "An der Goldgrube 12". Kein Scherz :biggrin:
Funfact 2: Guido Schäfer hat gegenüber gewohnt: https://twitter.com/schfer_g/status/132 ... 48064?s=20 :lol:

@Truckle
RKI-Chef Wieler:
„Wir müssen noch ein paar Monate die Pobacken zusammenkneifen“
https://www.welt.de/vermischtes/article ... eifen.html

Ich stelle mich darauf ein, dass bis April/Mai alles nicht so toll wird und dann eine deutliche Besserung eintritt.
RB-Fans.de Facebook: http://www.facebook.com/rbfans.le
RB-Fans.de Twitter: http://twitter.com/rb_fans
RB-Fans.de Instagram: https://instagram.com/rb_fans_de/

Benutzeravatar
roger
Beiträge: 2541
Registriert: So 7. Aug 2011, 13:47
x 33
x 192

Re: Corona-Virus

Beitrag von roger » Do 12. Nov 2020, 18:07

Jupp hat geschrieben:
Do 12. Nov 2020, 18:04
roger hat geschrieben:
Do 12. Nov 2020, 17:49
Funfact: BioNTechs Hausanschrift ist "An der Goldgrube 12". Kein Scherz :biggrin:
Funfact 2: Guido Schäfer hat gegenüber gewohnt: https://twitter.com/schfer_g/status/132 ... 48064?s=20 :lol:
Das erklärt einiges :shock:
"Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom.", Albert Einstein

Antworten