Corona-Virus

Hier kann alles rein, was sonst nirgends passt
Benutzeravatar
melzer
Beiträge: 1201
Registriert: Di 2. Feb 2016, 21:27
x 122
x 210

Re: Corona-Virus

Beitrag von melzer » Sa 16. Jan 2021, 17:15

Wenn man das liest, bekommt man einfach nur nen Hals!

Rind
Beiträge: 769
Registriert: Mi 9. Nov 2016, 12:37
x 94
x 177

Re: Corona-Virus

Beitrag von Rind » So 17. Jan 2021, 00:24

Adamson hat geschrieben:
Sa 16. Jan 2021, 15:10
Habe gestern versucht, für meine beiden alten Herrschaften einen Impftermin zu bekommen. Registrierung funktioniert inzwischen, aber Termine waren weder in Leipzig oder Borna, noch in Belgern zu bekommen. Alle anderen Impfzentren wollte ich 85-jährigen nicht zumuten. Ab Montag soll nun entschieden werden, wann neue Termine vergeben werden. Das ist für die alten Leute ziemlich übel. Wie ich meine Mutter kenne, schläft die zwei Tage nicht richtig.

Jupp, deinen Optimismus finde ich klasse und beneide dich auch sehr darum. Bewahre ihn dir bitte, er tut so was von gut. Aber trotzdem kann ich ihn nicht teilen, vielleicht habe ich zu viel erlebt.

Mich ärgert, dass niemand den Leuten die Wahrheit sagt und ich da einen Hauptgrund ausgemacht habe: Bundestagswahl September 2021.
Wenn wirklich bis Sommer alle Impfwilligen eine Impfung erhalten haben, dann werden etwa 60% in unserem Land geimpft sein und immun für etwa ein Jahr. Und was machen wir dann im Herbst? Dann sind aber immer noch 40% nicht geimpft wieder dem Virus ausgesetzt sein. Dann wird es wieder Ausbrüche in Alten- und Pflegeheimen gebe, wieder Ausbrüche auf Volksfesten, wieder Hotspots und so weiter. Vielleicht nicht mehr in dem Ausmaß wie im Moment, aber immer noch stark genug um die Intensivbetten in den Krankenhäusern zu füllen. Was machen wir dann? Wieder alles zu? Wieder kein Weihnachten? Keine Voksfeste, keine Schule? Das Virus wird nicht verschwinden, es ist Teil unseres Lebens geworden. Das sagt dir aber keiner ehrlich.
Und im Winter verlieren die Erstgeimpften wieder ihren Impfschutz und müssen mit einem neuen Impfstoff geimpft werden. Das heißt, das einige dann noch nicht einmal ihren ersten Impfschutz erhalten haben.
Wollen wir wirklich die nächsten Jahre und Jahrzehnte von Lockdown zu Lockdown leben, bis das Virus irgendwann mal endemisch geworden ist? Das kann eine Generation dauern. Oder finden wir tatsächlich einen Weg uns mit diesem Virus zu arrangieren und es als ein weiters Virus in einer langen Liste bedrohlicher und gefährlicher Viren auf der Welt anzusehen?
Wir müssen die Menschen zukünftig schützen, die von diesem Virus besonders bedroht werden, aber der übwiegenden Mehrheit der Menschen ein normales Leben ermöglichen und dieses normale Leben hieß schon immer, dass man täglich Gefahren ausgesetzt ist. Sei es sich mit Krankenhauskeimen anzustecken, gegen die es immer weniger wirksame Mittel gibt, sich im Urlaub Malaria einzufangen, oder vom Blitz getroffen zu werden etc.
Momentan kloppt unsere Regierung mit dem Hozhammer auf die Gesellschaft und hofft, dass irgendein Schlag helfen möge und bekommt dafür breite Zustimmung. Mehr muss man glaube ich über den Bildungszustand in diesem Land nicht wissen, finde ich.
Also ist jeder, der die aktuellen Maßnahmen mitträgt, ein bisschen dumm?
Solange es noch kein wirksames Medikament gegen dieses Virus und keine Herdenimmunität durch Ansteckungen und/ oder Impfungen gibt, hilft leider nur dieser "Holzhammer" - zumindest solange, wie die Zahlen so hoch sind - um das Gesundheitssystem und die Krankenhäuser nicht (noch mehr) zu überlasten. Und ja, man wird sich wahrscheinlich in regelmäßigen Abständen erneut impfen lassen müssen.

Wenn es ginge, würde ich Dich ja gerne einladen, mal bei mir auf Arbeit vorbeizukommen, und Dir anzusehen, wie die Menschen an dem Virus krepieren. Denn Sterben ist das nicht.
Selbst aus meinem Bekanntenkreis ist es Jemanden so ergangen und dieser Mensch war nicht alt. Glaub mir, wenn man diese Erfahrungen macht und dies täglich sieht, denkt man ein bisschen anders und man wünscht sich sogar noch mehr härtere Maßnahmen.

Was wären denn Deiner Meinung nach aktuell die Alternativen?

alberg94
Beiträge: 1530
Registriert: Mo 2. Feb 2015, 20:44
x 311

Re: Corona-Virus

Beitrag von alberg94 » So 17. Jan 2021, 12:15

melzer hat geschrieben:
Sa 16. Jan 2021, 17:15
Wenn man das liest, bekommt man einfach nur nen Hals!
Was dabei rauskommt, wenn man einen möglichst große Anzahl mitreden läßt, sieht man ja aktuell. Natürlich grenzt die Kanzlerin die Zahl der Berater jetzt ein. Ansonsten bist du ja nur dabei Kompromisse statt Lösungen zu finden.
Es ist halt schlimm, dass Wahljahr ist und Politiker immer zuerst die Zahlen der Umfragen zu den eigenen Parteien beachten, statt die Zahlen der Kranken und sterbenden Menschen bedingungslos (das ist deren Pflicht!) in den Vordergrund ihrer Entscheidungen zu stellen.

Benutzeravatar
Jupp
Moderator
Beiträge: 17421
Registriert: Di 25. Aug 2009, 16:41
x 439
x 884

Re: Corona-Virus

Beitrag von Jupp » So 17. Jan 2021, 12:46

Adamson hat geschrieben:
Sa 16. Jan 2021, 15:10
Jupp, deinen Optimismus finde ich klasse und beneide dich auch sehr darum. Bewahre ihn dir bitte, er tut so was von gut. Aber trotzdem kann ich ihn nicht teilen, vielleicht habe ich zu viel erlebt.
Ich würde mich grundsätzlich eher als Realisten einschätzen, wobei das Glas eher halbvoll als halbleer ist. Für den Winter war ich nach den Entwicklungen der Zahlen im Oktober sehr skeptisch und als der Lockdown light zumindest in einigen Bundesländern wie Sachsen keine Eindämmung brachte war klar, dass die nächsten Monate bescheiden werden. Hier bleibe ich dabei, dass man die nächsten 3 Monate noch mit vielen Einschränkungen leben muss und bin jetzt der Meinung, dass man noch beim Thema Homeoffice nochmal nachschärfen sollte und auch sonst beim Thema Hygiene beim Arbeiten genauer hinsehen sollte. Ich denke allein die Debatte wird in Deutschland dazu führen, dass sich Arbeitgeber und Arbeitnehmer überlegen, was man noch besser machen kann ohne die Produktivität der eigenen Arbeit stark einzuschränken. Beim Ministertreffen am Dienstag wird das wohl das Hauptthema werden. Sachsen ist immerhin von einer Inzidenz von 500 um Weihnachten runter auf eine Inzidenz von 290, das geht ja in die richtige Richtung. Schärft man jetzt beim Arbeiten nochmal nach, kann das noch schneller zurückgehen.

Was ich jetzt nicht verstehe, warum man für zwei Wochen vor den Winterferien 50.000 Schüler der Abschlussklassen in Sachsen in die Schulen holt, wenn Herr Kretschmer selbst sagt, dass nur harte Maßnahmen richtig was bringen, siehe die zu geringen Auswirkungen des Lockdown light.

Beim Impfen höre ich auch auf Politiker, finde aber die Aussagen von Wissenschaftlern zur Zulassung neuer Impfstoffe und Lieferung besonders wichtig. Es gibt eigentlich dort immer die klare Aussage, dass es im ersten Quartal erstmal weiter langsam geht, aber mit der Zulassung von AstraZeneca, Johnson&Johnson und CureVac sowie der ausgebauten Produktion von Biontech deutlich mehr Tempo reinkommt. Ja, noch sind sie nicht zugelassen, aber es sieht gut aus.
Was man auch nicht vergessen darf: Im April sind die Pflegeheime, Ü80-Personen und das Krankenhauspersonal geimpft. Wenn man sich die Todesfälle anschaut, dann hat man hier schon einen extremen Effekt auf die Sterblichkeit und die Belegung der Krankenhausbetten. Für Sachsen gehe ich eh davon aus, dass im Durchschnitt um die 20% schon das Virus hatten. Es sind jetzt schon mehr als 4% der Bevölkerung offiziell gemeldet und die Dunkelziffer wird bei der extrem hohen Positivquote höher sein als in anderen Bundesländern. Dazu der Artikel von gestern, dass wohl noch gar nicht alle Todesfälle durch Covid erfasst sind, was sich zu anderen Bundesländern unterscheidet: https://www.t-online.de/nachrichten/deu ... eckt-.html

Was den Langzeitumgang mit dem Virus angeht, dann wird es keine Beschränkungen geben. Es wird ja aktuell nicht nur an Impfstoffen gearbeitet, sondern auch an Medikamenten, um die ärztliche Behandlung zu verbessern. In Verbindung mit der Impfung wird das wie bei der Grippe und anderen Krankheiten dafür sorgen, dass man dann mit dem Virus lebt und auch den ein oder anderen Todesfall einkalkuliert.

Zum Thema Optimismus: Mag sein, dass hier auch Zweckoptimismus dabei ist, um über die nächsten bescheidenen Monate zu kommen. Wenn jemand eine Fernbedienung hat, um 3 Monate vorzuspulen, dann möge er sie bitte jetzt einsetzen. :)
Ich denke aktuell immer wieder daran, wie es wohl sein wird, wenn wir alle das erste Mal wieder im Stadion stehen, Tim Thoelke die Mannschaftsaufstellung ansagt, die Hymne kommt und die Fangesänge losgehen. Die Vorfreude darauf hilft, um über die nächsten Monate zu kommen.
RB-Fans.de Facebook: http://www.facebook.com/rbfans.le
RB-Fans.de Twitter: http://twitter.com/rb_fans
RB-Fans.de Instagram: https://instagram.com/rb_fans_de/

Benutzeravatar
RotorBrowser
Beiträge: 2071
Registriert: So 23. Nov 2014, 19:50
x 198

Re: Corona-Virus

Beitrag von RotorBrowser » So 17. Jan 2021, 14:34

Adamson hat geschrieben:
Sa 16. Jan 2021, 15:10


1.Mich ärgert, dass niemand den Leuten die Wahrheit sagt und ich da einen Hauptgrund ausgemacht habe: Bundestagswahl September 2021.

2. Das Virus wird nicht verschwinden, es ist Teil unseres Lebens geworden. Das sagt dir aber keiner ehrlich.

3. Mehr muss man glaube ich über den Bildungszustand in diesem Land nicht wissen, finde ich.
Zu 1 -Es gibt Sachen, die muß man nicht sagen. Als gebildeter Normalbürger weiß man DAS.

Zu 2 - Muß mir doch Keiner sagen das die Grippe, Masern , Cholera, Pest etc und nun Covid19 zu unserem Leben gehören.

Zu 3 - Damit beantwortest du 1 und 2....

Benutzeravatar
RotorBrowser
Beiträge: 2071
Registriert: So 23. Nov 2014, 19:50
x 198

Re: Corona-Virus

Beitrag von RotorBrowser » So 17. Jan 2021, 14:41

Jupp hat geschrieben:
So 17. Jan 2021, 12:46
Ich denke aktuell immer wieder daran, wie es wohl sein wird, wenn wir alle das erste Mal wieder im Stadion stehen, Tim Thoelke die Mannschaftsaufstellung ansagt, die Hymne kommt und die Fangesänge losgehen. Die Vorfreude darauf hilft, um über die nächsten Monate zu kommen.
Heute kam der Außenminister Maas mit der These um die Ecke, daß für die geimpften Bürger ( welche ja dann die "Normalen" sind ) wieder das freie Leben beginnen kann. Also Kneipe, Theater, Kino....Das stößt nicht auf Zuspruch in der Regierung. jeder Kneiper wird das sicher anders sehen.

Das würde dann sicher auch Stadion bedeuten. Aber auch den "Freifahrtschein" , also Impfnachweis.

Wird auch noch spannend!!!

alberg94
Beiträge: 1530
Registriert: Mo 2. Feb 2015, 20:44
x 311

Re: Corona-Virus

Beitrag von alberg94 » So 17. Jan 2021, 15:00

RotorBrowser hat geschrieben:
So 17. Jan 2021, 14:41
Jupp hat geschrieben:
So 17. Jan 2021, 12:46
Ich denke aktuell immer wieder daran, wie es wohl sein wird, wenn wir alle das erste Mal wieder im Stadion stehen, Tim Thoelke die Mannschaftsaufstellung ansagt, die Hymne kommt und die Fangesänge losgehen. Die Vorfreude darauf hilft, um über die nächsten Monate zu kommen.
Heute kam der Außenminister Maas mit der These um die Ecke, daß für die geimpften Bürger ( welche ja dann die "Normalen" sind ) wieder das freie Leben beginnen kann. Also Kneipe, Theater, Kino....Das stößt nicht auf Zuspruch in der Regierung. jeder Kneiper wird das sicher anders sehen.

Das würde dann sicher auch Stadion bedeuten. Aber auch den "Freifahrtschein" , also Impfnachweis.

Wird auch noch spannend!!!
Der Vorschlag beruht sicher darauf, dass wieder einige kleine Geschäfte öffnen können um Geld zu verdienen und nicht, um privilegierte zu schaffen. An das Millionengeschäft Fußball, was zumindest in der obersten Liga weiter auf Wolke 7 schwebt wird er dabei nicht gedacht haben. Das ist auch für mich aktuell der letzte Ort, zu dem ich mein Geld tragen würde.

Nordhäuser
Beiträge: 1261
Registriert: Di 7. Mär 2017, 16:02
x 168

Re: Corona-Virus

Beitrag von Nordhäuser » So 17. Jan 2021, 15:52

Karl Lauterbach glaubt an Absage der Fußball-EM 2021.Bin nicht unbedingt ein Freund von ihm,hatte in seinen Prognosen aber meistens Recht.Wer weiß wie viele BL-Spiele wir noch sehen und die Sonderstellung Bundesligafusball der breiten Masse noch verkauft werden kann.

Benutzeravatar
Jupp
Moderator
Beiträge: 17421
Registriert: Di 25. Aug 2009, 16:41
x 439
x 884

Re: Corona-Virus

Beitrag von Jupp » So 17. Jan 2021, 16:06

Was denn für eine Sonderstellung? Die Vereine/Unternehmen gehen ihrer Arbeit nach wie andere Firmen auch und haben dabei ein umfassendes Hygienekonzept. Welchen gesellschaftlichen Sinn ergibt es jetzt Fußball abzubrechen? Millionen Fußballfans würde was fehlen und die Vereine müssten vom Staat unterstützt werden. Wir reden hier auch nicht nur vom Fußball, sondern bis zur 3. Liga beim Eishockey in Deutschland. Die Icefighters Leipzig spielen ja auch weiter.

Bei der EM ist natürlich das Problem, dass diese nicht nur in einem Land stattfindet. Ich bin sicher, auch da wird es eine Lösung geben. In Ägypten findet jetzt auch die Handball-WM statt und das Champions League-Turnier gab es ja auch letzten Sommer.

Zum Thema Privilegien: Also wenn Geimpfte auch nicht mehr das Virus weitertragen (das ist noch nicht geklärt), dann ist eine Diskussion darüber absolut richtig. Letztlich werden Grundrechte beschnitten und wenn durch die Impfung keine Gefahr mehr besteht, dann finde ich eine Begründung schwierig, warum man diese noch einschränken sollte. Den Begriff Privileg sollte man hier finde ich auch mal hinterfragen, weil es einfach nur die Rückkehr zum normalen Leben ist. Es könnte letztlich auch der Gastronomie usw. helfen, wenn Geimpfte schon mal dorthin dürften.
RB-Fans.de Facebook: http://www.facebook.com/rbfans.le
RB-Fans.de Twitter: http://twitter.com/rb_fans
RB-Fans.de Instagram: https://instagram.com/rb_fans_de/

Eventi.absolut
Beiträge: 3513
Registriert: Mo 20. Mai 2013, 21:19
x 241
x 298

Re: Corona-Virus

Beitrag von Eventi.absolut » So 17. Jan 2021, 16:09

Gut, wenn es aber nach Hygienekonzepten geht, da müsste der Handel, Gastronomie etc. auch offen haben.

In den Bereichen wurde auch massiv investiert und sind nun trotzdem zu.

Antworten