Corona-Virus

Hier kann alles rein, was sonst nirgends passt
Benutzeravatar
Jupp
Moderator
Beiträge: 16822
Registriert: Di 25. Aug 2009, 16:41
x 235
x 664

Re: Corona-Virus

Beitrag von Jupp » Fr 25. Sep 2020, 16:04

Ich glaube was einen vernünftigen Umgang mit dem Virus angeht, sind wir gar nicht soweit voneinander weg. Ich gehe ins Stadion, in Freisitze von Kneipen, treffe mich mit Freunden und mache meinen Sport draußen. Reisen in Risikogebiete werde ich nicht machen, große Feiern in geschlossenen Räumen gibt es nicht. Alles eben vernünftig, und ja, auch gern mit Bier.

Ich war was die weitere Entwicklung in Deutschland/Europa angeht vor ein paar Wochen noch extrem optimistisch, die Infektionszahlen gehen aber halt aktuell in eine nicht so gute Richtung. Kurzfristig wird das keine Auswirkungen haben. Bis der Impfstoff dann da ist, werden noch einige Monate ins Land gehen und da braucht es eine funktionierende Strategie. Ich hoffe, wir finden diese, welche gesundheitliche, soziale und wirtschaftliche Belange berücksichtigt.
RB-Fans.de Facebook: http://www.facebook.com/rbfans.le
RB-Fans.de Twitter: http://twitter.com/rb_fans
RB-Fans.de Instagram: https://instagram.com/rb_fans_de/

Benutzeravatar
The-Last-ReBeL
Beiträge: 3613
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 09:59
x 644
x 636

Re: Corona-Virus

Beitrag von The-Last-ReBeL » Fr 25. Sep 2020, 16:11

Jupp hat geschrieben:
Fr 25. Sep 2020, 16:04
Ich glaube was einen vernünftigen Umgang mit dem Virus angeht, sind wir gar nicht soweit voneinander weg. Ich gehe ins Stadion, in Freisitze von Kneipen, treffe mich mit Freunden und mache meinen Sport draußen. Reisen in Risikogebiete werde ich nicht machen, große Feiern in geschlossenen Räumen gibt es nicht. Alles eben vernünftig, und ja, auch gern mit Bier.

Ich war was die weitere Entwicklung in Deutschland/Europa angeht vor ein paar Wochen noch extrem optimistisch, die Infektionszahlen gehen aber halt aktuell in eine nicht so gute Richtung. Kurzfristig wird das keine Auswirkungen haben. Bis der Impfstoff dann da ist, werden noch einige Monate ins Land gehen und da braucht es eine funktionierende Strategie. Ich hoffe, wir finden diese, welche gesundheitliche, soziale und wirtschaftliche Belange berücksichtigt.
So schauts aus. Ich bin gern bereit die Lage anders zu beurteilen. Wir werden sehen was es so ab Oktober November Dezember für Verläufe und Fälle gibt. Bleibt zu hoffen dass es weiter eine Art Anpassung des Körpers gibt. Bislang ist der Mensch mit vielen viralen Erkankungen selber fertig geworden.
https://www.youtube.com/watch?v=x-D33GlUfyw

„Wenn du laufen willst dann lauf eine Meile. Willst du aber ein neues Leben, dann lauf Marathon.“ Emil Zàtopek

Benutzeravatar
melzer
Beiträge: 1135
Registriert: Di 2. Feb 2016, 21:27
x 59
x 163

Re: Corona-Virus

Beitrag von melzer » Fr 25. Sep 2020, 16:21

lgwgnr hat geschrieben:
Fr 25. Sep 2020, 10:42
Es fällt vielen anscheinend schwer, mal für ein paar Monate die Füße still zu halten. Da muss in großen Gruppen gefeiert und gesoffen werden und der alljährliche Urlaub darf natürlich auch nicht ausfallen. Was scheren uns die Regeln?

Geht mir einfach auf den Sack. Wir alle dürfen es vermutlich bald ausbaden. :x
Was schlägst Du denn da vor? Wir haben Urlaub für 3500€ gebucht und bezahlt. Und da die Region aktuell nicht als Risikogebiet eingestuft wird und wir demzugolge auch keinen Cent bei Nichtantritt wiederbekommen, fliegen wir natürlich auch dahin. PS: Wir hatten den Urlaub 2019 gebucht. Man steckt also quasi unverschuldet in der Zwickmühle und die Politik hält sich schön aus der Sache raus. Einfach mal ne klare Ansage gg den Reiseveranstaltern machen und dem Verbraucher somit Rechtssicherheit geben und gut ist! Aber so, einfach nur Reisewarnungen aussprechen, mit all den Konsequenzen die dann noch auf auf einen drauf zu kommen. Selbstgemachte Probleme würde ich da mal sagen.

Benutzeravatar
roger
Beiträge: 2363
Registriert: So 7. Aug 2011, 13:47
x 115

Re: Corona-Virus

Beitrag von roger » Fr 25. Sep 2020, 16:51

The-Last-ReBeL hat geschrieben:
Fr 25. Sep 2020, 15:48
Du scheinst die Welt eben anders zu sehen als ich bzw. mit den Menschen mit denen ich mich umgebe. Jeder hat eben eine andere Wahrnehmung der Dinge und jeder lebt in seinen Kosmos. Ich bin wirklich weit weg von Harakiri oder pathologischen Experimenten, aber die Angst und Panik mit der sich viele lenken lassen und alles unkritisch stehen lassen, weil sie Angst haben ist doch ersichtlich und greifbar. Es stehen hier ganze Existenzen auf den Spiel (Klein und Soloselbständige, Künstler Gewerbetreibende etc., die sich fragen was der Spuk soll, und auf der anderen Seite sehen sie dann die Streiks im öffentlichen Dienst für mehr Gehalt. M.E. sind die Maßnahmen so nicht vermittelbar.
Und wenn dann solche Worte fallen" Man müsse die Zügel wieder straffen" dann falle ich vom Glauben ab.
Aber wie geschrieben, meine Meinung und von Leuten mit denen ich verkehre geschäftlich wie privat. :beer:

ein Schelm wer arges dabei denkt
dpa-AFX: Corona: Deutschland sitzt auf 1,2 Milliarden Masken
BERLIN (dpa-AFX) - In Deutschland werden nach Angaben des
Bundesgesundheitsministeriums zur Zeit gut 1,2 Milliarden Schutzmasken gelagert.
Das geht aus der Antwort des Bundesgesundheitsministeriums auf eine Anfrage der
FDP-Abgeordneten Christine Aschenberg-Dugnus hervor, über die RTL und ntv zuerst
berichtet hatten. Den Angaben des Ministeriums zufolge wurden und werden in
diesem und im nächsten Jahr OP- und FFP2-Masken für insgesamt 5,9 Milliarden
Euro beschafft.
Angst gibt es und die ist gerade bei den Risikogruppen auch verständlich. Panik gibt es praktisch keine. Das würde ganz anders aussehen.

Dass jemand, dessen Existenz gefährdet ist, die Maßnahmen kritisch sieht, ist ja klar. Eine objektive Bewertung wird solchen Menschen aber wohl auch schwerfallen. Klar im Moment sieht man nicht viel davon. Das ist aber ja gerade der Erfolg der Maßnahmen und der Vernunft der meisten Menschen zu verdanken. Wie schnell es anders aussehen kann hat man gesehen und sieht man leider auch gerade wieder zB in Spanien. Ob es einem gefällt oder nicht, eine exponentielle Verbreitung kann man nunmal nur bei niedrigen Zahlen am Anfang kontollieren. Wenn es weithin sichtbar ist, ist es zu spät.

Den Streik im öffentlichen Dienst verstehe ich allerdings auch nicht. Der ist völlig fehl am Platze in Zeiten von leeren Zügen, schwindenden Steuereinnahmen und Rekordverschuldung.

Was soll man denn im Zitierten Arges denken? 1,2 Mrd Masken sind bei 80 Mio Einwohnern gerade 15 pro Person. Wenn die Pandemie richtig durschschlägt ist das im Nu verbraucht.
"Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom.", Albert Einstein

Benutzeravatar
elbosan
Beiträge: 8691
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 09:43
Wohnort: Leipzig
x 3
x 444

Re: Corona-Virus

Beitrag von elbosan » Sa 26. Sep 2020, 09:29

melzer hat geschrieben:
lgwgnr hat geschrieben:
Fr 25. Sep 2020, 10:42
Es fällt vielen anscheinend schwer, mal für ein paar Monate die Füße still zu halten. Da muss in großen Gruppen gefeiert und gesoffen werden und der alljährliche Urlaub darf natürlich auch nicht ausfallen. Was scheren uns die Regeln?

Geht mir einfach auf den Sack. Wir alle dürfen es vermutlich bald ausbaden. :x
Was schlägst Du denn da vor? Wir haben Urlaub für 3500€ gebucht und bezahlt. Und da die Region aktuell nicht als Risikogebiet eingestuft wird und wir demzugolge auch keinen Cent bei Nichtantritt wiederbekommen, fliegen wir natürlich auch dahin. PS: Wir hatten den Urlaub 2019 gebucht. Man steckt also quasi unverschuldet in der Zwickmühle und die Politik hält sich schön aus der Sache raus. Einfach mal ne klare Ansage gg den Reiseveranstaltern machen und dem Verbraucher somit Rechtssicherheit geben und gut ist! Aber so, einfach nur Reisewarnungen aussprechen, mit all den Konsequenzen die dann noch auf auf einen drauf zu kommen. Selbstgemachte Probleme würde ich da mal sagen.
Für mich absolut nachvollziehbar. Kenne auch einige die bis zum letzten Tag gehofft haben, ihr Urlaubsziel würde zum Risikogebiet ernannt werden, die sind dann trotzdem geflogen.

Get H
Beiträge: 297
Registriert: Di 31. Mär 2020, 22:41
x 107
x 76

Re: Corona-Virus

Beitrag von Get H » Sa 26. Sep 2020, 11:09

Wir sind nicht geflogen, trotz letztjähriger Buchung und voller Zahlung. Hatten auch gehofft es wird zum Risiko-Gebiet erklärt, wurde es aber nicht.

Warum die Hoffnung? Ein Storno mit voller Rückerstattung wäre leichter gewesen. Ist aber keine Voraussetzung. Es genügt bereits, wenn mit hoher Wahrscheinlichkeit der Urlaub nicht wie geplant durchführbar ist und man Einschränkungen vornehmen muss. Diese Einschränkungen dürften unter Pandemie-Bedingungen überall zu finden sein, man muss sie dem Reiseveranstalter gegenüber beim Storno nur nachvollziehbar begründen.

Das macht nicht jeder direkt mit, geht für die auch um viel Geld und Existenz, von daher verständlich. Drauf bestehen, ruhig und sachlich auf mögliche rechtliche Schritte verweisen und vielleicht auch einfach entgegenkommen und einen Gutschein akzeptieren.

Wir haben übrigens einen solchen Gutschein bekommen.

Benutzeravatar
The-Last-ReBeL
Beiträge: 3613
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 09:59
x 644
x 636

Re: Corona-Virus

Beitrag von The-Last-ReBeL » Sa 26. Sep 2020, 12:30

Get H hat geschrieben:
Sa 26. Sep 2020, 11:09
Wir sind nicht geflogen, trotz letztjähriger Buchung und voller Zahlung. Hatten auch gehofft es wird zum Risiko-Gebiet erklärt, wurde es aber nicht.

Warum die Hoffnung? Ein Storno mit voller Rückerstattung wäre leichter gewesen. Ist aber keine Voraussetzung. Es genügt bereits, wenn mit hoher Wahrscheinlichkeit der Urlaub nicht wie geplant durchführbar ist und man Einschränkungen vornehmen muss. Diese Einschränkungen dürften unter Pandemie-Bedingungen überall zu finden sein, man muss sie dem Reiseveranstalter gegenüber beim Storno nur nachvollziehbar begründen.

Das macht nicht jeder direkt mit, geht für die auch um viel Geld und Existenz, von daher verständlich. Drauf bestehen, ruhig und sachlich auf mögliche rechtliche Schritte verweisen und vielleicht auch einfach entgegenkommen und einen Gutschein akzeptieren.

Wir haben übrigens einen solchen Gutschein bekommen.
dann bleibt zu hoffen, dass der Veranstalter, das Büro etc. bis dahin nicht Pleite ist. Bzw. was bringen die Gutscheine den Leuten. Gesetz dem Fall eine gr. Mehrheit akzeptiert die Gutscheine. Hoffen wir auf Normalität im nächsten Jahr, dann lösen die Leute die Gutscheine wieder ein. Folgich fehlen im nächsten Jahr die Einnahmen. Soweit sollte jeder Gewerbetreibende denken. Vermutlich werden dann viele das Jahr noch abschließen und dann zu machen. Man kann eine Saison oder Jahr ausfallen nicht mit Gutscheinen abfangen. Das muss wird, sicherlich jeder selber entscheiden. Rein persönlich würde ich Gutscheine für Veranstaltungen als Eintrittskarten akzeptieren. Alles was aber über Beträge wie 150 200 Euro übersteigt würde ich nicht machen.
Aber auch hier, meine persönliche Entscheidung. In der Beziehung bin ich spontaner Urlauber, da meist ca 4 Wochen vorher mir die Idee kommt, wohin ich fahren will. Und wenn Hotel dann wenn > 4 Wochen Stornierung möglich. Ist sicherlich für Familien mit Kindern und festen Arbeitsverhältnissen nicht machbar.
https://www.youtube.com/watch?v=x-D33GlUfyw

„Wenn du laufen willst dann lauf eine Meile. Willst du aber ein neues Leben, dann lauf Marathon.“ Emil Zàtopek

Polly
Beiträge: 4
Registriert: Fr 25. Sep 2020, 16:46
x 1

Re: Corona-Virus

Beitrag von Polly » Sa 26. Sep 2020, 18:02

Genau. Mit schulpflichtigen Kindern hat man so gut wie verloren. :-I

Benutzeravatar
lgwgnr
Beiträge: 698
Registriert: So 23. Nov 2014, 20:27
Mein Fanclub: SFL
x 118
x 163

Re: Corona-Virus

Beitrag von lgwgnr » Mo 28. Sep 2020, 10:24

melzer hat geschrieben:
Fr 25. Sep 2020, 16:21
lgwgnr hat geschrieben:
Fr 25. Sep 2020, 10:42
Es fällt vielen anscheinend schwer, mal für ein paar Monate die Füße still zu halten. Da muss in großen Gruppen gefeiert und gesoffen werden und der alljährliche Urlaub darf natürlich auch nicht ausfallen. Was scheren uns die Regeln?

Geht mir einfach auf den Sack. Wir alle dürfen es vermutlich bald ausbaden. :x
Was schlägst Du denn da vor? Wir haben Urlaub für 3500€ gebucht und bezahlt. Und da die Region aktuell nicht als Risikogebiet eingestuft wird und wir demzugolge auch keinen Cent bei Nichtantritt wiederbekommen, fliegen wir natürlich auch dahin. PS: Wir hatten den Urlaub 2019 gebucht. Man steckt also quasi unverschuldet in der Zwickmühle und die Politik hält sich schön aus der Sache raus. [...]
Und da liegt der Hase im Pfeffer. Ihr und auch viele andere seid eben unverschuldet dazu "verdonnert" eure Reise anzutreten, da euch sonst viel hart erarbeitetes Geld durch die Lappen geht. Da war die Politik wirklich gefragt und hat absolut nichts geliefert, womit man was hätte anfangen können. Ergo verreisen die Leute dann doch und tragen der möglichen Verbreitung bei.

Geht mir eher um die spontanen Urlaube, Last Minute Mallorca, der Kurztrip nach Wien und solche Geschichten. Eben vermeidbare Urlaube, die erst spontan geplant und auch bezahlt worden sind. So etwas regt mich dann halt auf ...
Rasenball, Du bist mein Verein.
Messestadt Leipzig, da bist Du daheim.
Rasenball, wir sind für Dich da.
Völlig egal, ob fern oder nah!

Adamson
Beiträge: 6088
Registriert: Do 26. Apr 2012, 19:02
x 318
x 513

Re: Corona-Virus

Beitrag von Adamson » Mo 28. Sep 2020, 11:23

Ich glaube das ist ein sehr vielschichtiges Thema.
Zum einen muss man sehen, dass sowohl die Reisenden als aber auch - und das vor allem - die Reisebüros schon vor einem Jahr einen heftigen Tiefschlag mit der Thomas-Cook-Pleite wegstecken mussten. Während die Kunden vom Bund den entstandenen Schaden ersetzt bekommen (werden) mussten die Reisebüros ihre Provision, die ihnen für ihre geleistete Arbeit eigentlich zustünde, in den Wind schreiben. Andere Einnahmen haben die dort aber nicht.
Und nun ein Jahr später sind es wieder die Reisebüros die als erstes ihr Geschäft schließen mussten, die wieder für ihre Arbeit nicht bezahlt werden und es sind wohl auch die, die als letztes wieder (wenn überhaupt) zu einer Normalität zurückkehren werden. Und da regen mich so kluge Sprüche von oben herab einfach auf, wie: Man wird doch wohl mal ein paar Monate seine Füße stillhalten können!
Von außen sagt sich das alles so leicht.
Was ich nur sagen will ist: Denkt öfters mal an die Menschen, die die Konsequenzen der klugen Ratschläge auszubaden haben.
Liebet eure Feinde, vielleicht schadet das ihrem Ruf!

Antworten