Seite 10 von 15

Re: TV & Kino - Tipps

Verfasst: Sa 6. Okt 2012, 19:02
von mahe
Thixo hat geschrieben:Bei der bin ich mir sicher, dass das eigentlich keine Superkraft ist sondern eine natürliche Veranlagung. ;)
:rofl:

Re: TV & Kino - Tipps

Verfasst: Mo 8. Okt 2012, 09:03
von DerWürfler
Gestern lief auf RTL "Inception" - guter Film.

Re: TV & Kino - Tipps

Verfasst: Do 1. Nov 2012, 08:26
von Wuppertaler
mahe hat geschrieben:
Thixo hat geschrieben:Leute, ich schau mir gerade die ersten Folgen von der Serie "Misfits" an. Ich glaub das muss man gesehen haben und sowas "spezielles" kann nur aus der Feder eines Adam Green kommen. ;)
ist das diese serie http://de.wikipedia.org/wiki/Misfits_%28Fernsehserie%29? bei der warte ich nämlich auf die ausstrahlung der dritten staffel.
Also ich fande die dritte Staffel noch mal genau so geil wie die beiden ersten. Auch wenn Nathan in der dritten Staffel durch Rudy ersetzt wurde, der am Anfang tierisch nervt, weil er auch so ein Großmaul wie Nathan ist, aber nicht so charmant unfähig. Aber Rudy besteht aus zwei Persönlichkeiten: einem Arschloch und Angeber und einem depressiven aber empathischen Menschen. Und die stehen manchmal getrennt neben sich und diskutieren ihr Leben bzw. fahren dem anderen in die Parade. Fand ich dann doch ziemlich gut.

Aber nach der dritten Staffel hätte man es lassen soll: ein tolles Serienende und jetzt macht man doch weiter und hat nur noch Curtis als einzigen der fünf Start-Mitglieder mit an Bord. Die erste Folge der 4.Staffel fand ich jetzt nicht so prickelnd.

Geil an der 3.Staffel war, dass es Motto-Folgen gibt, bei der bestimmte Genre/Idee eine ganze Folge lang aufgegriffen werden (ähnlich wie die Computerspiel-Folge in Staffel 2): eine blutige Zombie-Folge bei der es schön splattert, eine Folge bei der der Verlauf der Geschichte geändert wird und auf einmal das Community Center ein Nazi-Gefängnis ist. Und unsere 5 sind im Widerstand gegen die Nazis während der Bewährungshelfer ein Nazi-Scherge ist. Und da die Fähigkeiten ja verändert werden können, können die Macher der Serie toll mit Inhalten spielen.

Re: allgemeiner Laberthread

Verfasst: Fr 9. Nov 2012, 16:55
von JackdR
Nach all den aktuellen und recht erfolgreichen Zombie Spielen, und Serien (The Walking Dead Spiel/Serie, The War Z, Day Z etc.) kommt nun auch ein entsprechender Film in die Kinos. Irgendwie bin ich aber schon auf den Film gespannt. Wohl auch weil ich BP für einen ziemlich guten Schauspieler halte der persönlich mit seiner Produktionsfirma an dem Film beteiligt ist.


[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=OIao7wurFbQ[/youtube]

Re: allgemeiner Laberthread

Verfasst: Fr 9. Nov 2012, 17:22
von GrafP
JackdR hat geschrieben:Nach all den aktuellen und recht erfolgreichen Zombie Spielen, und Serien (The Walking Dead Spiel/Serie, The War Z, Day Z etc.) kommt nun auch ein entsprechender Film in die Kinos. Irgendwie bin ich aber schon auf den Film gespannt. Wohl auch weil ich BP für einen ziemlich guten Schauspieler halte der persönlich mit seiner Produktionsfirma an dem Film beteiligt ist.


[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=OIao7wurFbQ[/youtube]
Das Buch ist ziemlich cool und gut, wenn der Film es schafft, den Kern des Romans zu transportieren, dann wird es ein guter Film...........

Re: TV & Kino - Tipps

Verfasst: Fr 9. Nov 2012, 17:42
von Thixo
Schwierig. Der Film versucht wahrscheinlich, jetzt wo Zombis langsam wieder en vogue werden, schnell auf den Zug aufzuspringen. Den Director kenn' ich nicht (Nie "ein Quantum Trost" gesehen) und beim Casting ist von Schwergewicht (BP) bis hin zu Seriendarstellern (Matthew Fox, Mireille Enos) alles dabei.

Wahrscheinlich werde ichs mir aber trotzdem ansehen.

Schon jmd Looper gesehen? Empfehlenswert oder hat es Plotholes wie Source Code?

EDIT.: Anhand des Trailers meine ich zu erkennen ,dass der Film aber in keinster Weise den Charme bzw die Intension eines "DayZ" oder eines "WarZ" trifft.

Ich hoffe mal, dass sich die Coen-Brüder an einen düsteren Zombi-Survival-Film machen. Irgendwas mit dem Feeling von True Grit kombiniert mit der Szenario von "The Walking Dead"

Re: TV & Kino - Tipps

Verfasst: Fr 9. Nov 2012, 18:05
von JackdR
Thixo hat geschrieben:Schwierig. Der Film versucht wahrscheinlich, jetzt wo Zombis langsam wieder en vogue werden, schnell auf den Zug aufzuspringen. Den Director kenn' ich nicht (Nie "ein Quantum Trost" gesehen) und beim Casting ist von Schwergewicht (BP) bis hin zu Seriendarstellern (Matthew Fox, Mireille Enos) alles dabei.

Wahrscheinlich werde ichs mir aber trotzdem ansehen.

Schon jmd Looper gesehen? Empfehlenswert oder hat es Plotholes wie Source Code?

EDIT.: Anhand des Trailers meine ich zu erkennen ,dass der Film aber in keinster Weise den Charme bzw die Intension eines "DayZ" oder eines "WarZ" trifft.

Ich hoffe mal, dass sich die Coen-Brüder an einen düsteren Zombi-Survival-Film machen. Irgendwas mit dem Feeling von True Grit kombiniert mit der Szenario von "The Walking Dead"
Mal die Meinung eines guten Bekannten:
world war z ist eigentlich DER zombie maßstab


allerdings....

- drehbuch mehrfach umgeschrieben
- drehbuch einmal KOMPLETT umgeschrieben
- mehrfach umgeschnitten
- 7 wochen nachgedreht
- 8 monate verzug drehbeginn
- 6 monate release verschoben
- angeblich hat brad pitt mehrer wochen kein direktes wort mehr mit dem regisseur gesprochen


meta:

- world war z ist ein buch vom sohn des one and only mel brooks^^
- pitts eigene kohle und die von seiner eigenen produktionsfirma stecken da drin (170-200 mio)
- der regisseur hatte bereits ähnliche probleme im umfeld seiner ersten big budget produktion verursacht (quantum of solace/2. bond mit craig))

hmmm das wichtigste hab ich ja noch ganz vergessen


Damon Lindelof wurde auch hier mal wieder zur "Rettung" eingesetzt ;-) (einer der Regisseure/Drehbuchautoren von Lost, leider einer der schlechteren. Übrigens auch der Macher von Prometheus=

Re: TV & Kino - Tipps

Verfasst: Fr 9. Nov 2012, 18:08
von Thixo
Ja gut, aber auch er wird den Film noch nicht gesehen haben. Mit Zombi-Apokalypse verbinde ich - aber das ist ein pers. Note - kein Actionfeuerwerk (das scheint ja geboten zu sein), sondern ein bedrückendes "I am Legend"-cross-"True Grit"-Feeling.

Ich bin gespannt.

Re: TV & Kino - Tipps

Verfasst: Fr 9. Nov 2012, 18:12
von JackdR
Ich selbst habe das Buch nicht gelesen aber es wird geschrieben das das Buch jeweils einen anderen Held pro Kapitel hat. Hier sieht es ja wieder nach dem einen Held aus der die Welt rettet. Ich denke aber das ich mir den Film trotzdem ansehen werde.

Re: TV & Kino - Tipps

Verfasst: Sa 10. Nov 2012, 15:33
von Wuppertaler
Thixo hat geschrieben:Schwierig. Der Film versucht wahrscheinlich, jetzt wo Zombis langsam wieder en vogue werden, schnell auf den Zug aufzuspringen. Den Director kenn' ich nicht (Nie "ein Quantum Trost" gesehen) und beim Casting ist von Schwergewicht (BP) bis hin zu Seriendarstellern (Matthew Fox, Mireille Enos) alles dabei.

Wahrscheinlich werde ichs mir aber trotzdem ansehen.

Schon jmd Looper gesehen? Empfehlenswert oder hat es Plotholes wie Source Code?
Quantum Trost ist von den 3 Daniel Craig-James Bond-Filmen in meinen Augen der schlechtestes. Sam Mendes zeigt gerade im neuen Bond wie es geht. Bardem ist nochmal geiler als in No Country for old Men.

Und du fragst bei der Handlung von Looper nach Plotholes? Liegt das nicht in der Natur der Sache, dass solche Stories per se nicht plausibel sein können und man es deshalb auch nicht konsistent bekommt. Ich würde bei Looper nicht erwarten, dass das alles in sich logisch ist.