Leipzig - da will ich hin

Hier kann alles rein, was sonst nirgends passt
Antworten
Karline
Beiträge: 1655
Registriert: So 22. Jan 2017, 12:30

Re: [Ehemaliger Spieler] Daniel Frahn (Chemnitzer FC)

Beitrag von Karline » Fr 15. Jun 2018, 16:06

(Jupp, könntest du alle Beiträge zur Stadt Leipzig in nen eigenen Threat verschieben? Passt ja nicht zu DF.)

Leipzig wie der gesamte Osten hatte Abwanderung aufgrund der hohen Arbeitslosigkeit. Leipzig war schon immer eine attraktive Stadt. In den 90ern wurde viel saniert. Natürlich konnte man den Renovierungsstau aus DDR Zeiten nicht in 5-10 Jahren komplett aufholen.

Die Mieten sind auf dem besten Weg zu Münchner Verhältnissen, wenn diese nicht schon erreicht sind. Selbst LWB sanierte Häuser sind bei über 13€ kalt pro qm angekommen.

Für Arbeitnehmer fehlt weiterhin ein solider Mittelstand. Die wenigsten ganz großen Arbeitgeber stellen direkt ein. Außerdem wird deutlich weniger gezahlt wie am Hauptstandort.

Einzelhandel sehe ich nicht gut aufgestellt. Viele Billigläden. Im Bahnhof z.B. sehr viel Leerstand.

Ich sehe die Entwicklung hier sehr kritisch. Das Wohlfühlen hat nachgelassen. Viele kleine Kultureinrichtungen wie z.B. das 4rooms mussten schon schließen. Weitere werden folgen.
Restaurantketten sind auf dem Vormarsch. Das ist austauschbarer Einheitsbreit statt Individualität.

Benutzeravatar
Anderson
Beiträge: 1830
Registriert: Mo 21. Jan 2013, 10:31

Re: [Ehemaliger Spieler] Daniel Frahn (Chemnitzer FC)

Beitrag von Anderson » Fr 15. Jun 2018, 16:18

Individualität findest du inzwischen, wenn überhaupt, nur noch im Premium-Segment, egal in welcher Branche.
Aber man darf den Ball auch mal flach halten. Von Münchner Zuständen auf dem Wohnungsmarkt sind wir noch Lichtjahre entfernt. Es wird hier auch nie geben, weil es hier auch nie Münchner Einkommen geben wird, aus schon genannten Gründen.

Karline
Beiträge: 1655
Registriert: So 22. Jan 2017, 12:30

Re: [Ehemaliger Spieler] Daniel Frahn (Chemnitzer FC)

Beitrag von Karline » Fr 15. Jun 2018, 16:47

@Anderson
Ich hab von Verhältnissen gesprochen. Wieviel prozentual vom Einkommen für Miete ausgegeben wird.

Karline
Beiträge: 1655
Registriert: So 22. Jan 2017, 12:30

Re: [Ehemaliger Spieler] Daniel Frahn (Chemnitzer FC)

Beitrag von Karline » Fr 15. Jun 2018, 17:57

@Zeitzer

Wer lesen kann...

Karline: "(Jupp, könntest du alle Beiträge zur Stadt Leipzig in nen eigenen Threat verschieben? Passt ja nicht zu DF.)"

Benutzeravatar
Jupp
Moderator
Beiträge: 14351
Registriert: Di 25. Aug 2009, 16:41

Re: Leipzig - da will ich hin

Beitrag von Jupp » Fr 15. Jun 2018, 19:13

Kann ich, danke für den richtigen Hinweis! :thumb:
RB-Fans.de Facebook: http://www.facebook.com/rbfans.le
RB-Fans.de Twitter: http://twitter.com/rb_fans
RB-Fans.de Instagram: https://instagram.com/rb_fans_de/

Benutzeravatar
elbosan
Beiträge: 7072
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 09:43
Wohnort: Leipzig

Re: Leipzig - da will ich hin

Beitrag von elbosan » Fr 15. Jun 2018, 20:26

Ich suche noch Grundstück .. wer jemanden kennt.. Infos die zum Kauf führen werden finanziell belohnt.

Benutzeravatar
Roter Brauser
Beiträge: 4742
Registriert: So 22. Aug 2010, 20:38

Re: [Ehemaliger Spieler] Daniel Frahn (Chemnitzer FC)

Beitrag von Roter Brauser » Fr 15. Jun 2018, 23:46

Karline hat geschrieben:Die Mieten sind auf dem besten Weg zu Münchner Verhältnissen, wenn diese nicht schon erreicht sind. Selbst LWB sanierte Häuser sind bei über 13€ kalt pro qm angekommen.
Das höre ich von ganz vielen Seiten, aber die Beispiele aus dem privaten Umfeld zeigen etwas anderes.

Ich zahle 550 € (warm) für 75 m² Wohnfläche inkl. Tiefgaragenplatz. Das entspricht einer Kaltmiete von 5 €/m², wenn man den Tiefgaragenplatz mit einrechnet sind es sogar noch weniger.
Ok, das es ist keine Innenstadtlage (8 km von der Innenstadt entfernt, mit der Straba ist man innerhalb von 20 Minuten am Hauptbahnhof).

Freunde aus dem FC zahlen im Zentrum-West für ca. 90 m² ca. 750 € (warm).

Meine Großeltern (Zentrum-Süd) wohnen seit 20 Jahren in einem damals sanierten Haus und zahlen irgendwas um die 350 € (warm). Mieterhöhung in den 20 Jahren? - Fehlanzeige.

Das sind jetzt drei Beispiele. Klar, wenn man eine Wohnung am Wasser (Filetlage in Schleußig/Plagwitz an der Weißen Elster) haben will, dann zahlt man halt mehr für eine Wohnung.
Aber die Mietpreise für Standardwohnraum sind aus meiner Erfahrung heraus total in Ordnung.
Satzzeichen und Smileys sind keine Herdentiere!

Benutzeravatar
schmidder
Beiträge: 1978
Registriert: So 23. Nov 2014, 18:43

Re: [Ehemaliger Spieler] Daniel Frahn (Chemnitzer FC)

Beitrag von schmidder » Sa 16. Jun 2018, 09:29

Roter Brauser hat geschrieben:
Karline hat geschrieben:Die Mieten sind auf dem besten Weg zu Münchner Verhältnissen, wenn diese nicht schon erreicht sind. Selbst LWB sanierte Häuser sind bei über 13€ kalt pro qm angekommen.
Das höre ich von ganz vielen Seiten, aber die Beispiele aus dem privaten Umfeld zeigen etwas anderes.

Ich zahle 550 € (warm) für 75 m² Wohnfläche inkl. Tiefgaragenplatz. Das entspricht einer Kaltmiete von 5 €/m², wenn man den Tiefgaragenplatz mit einrechnet sind es sogar noch weniger.
Ok, das es ist keine Innenstadtlage (8 km von der Innenstadt entfernt, mit der Straba ist man innerhalb von 20 Minuten am Hauptbahnhof).

Freunde aus dem FC zahlen im Zentrum-West für ca. 90 m² ca. 750 € (warm).

Meine Großeltern (Zentrum-Süd) wohnen seit 20 Jahren in einem damals sanierten Haus und zahlen irgendwas um die 350 € (warm). Mieterhöhung in den 20 Jahren? - Fehlanzeige.

Das sind jetzt drei Beispiele. Klar, wenn man eine Wohnung am Wasser (Filetlage in Schleußig/Plagwitz an der Weißen Elster) haben will, dann zahlt man halt mehr für eine Wohnung.
Aber die Mietpreise für Standardwohnraum sind aus meiner Erfahrung heraus total in Ordnung.
Wer schon lange in einer Wohnung wohnt, kann sich glücklich schätzen, ja. Hab mal gelesen in Leipzig gibt es kaum Mieterhöhung... Die Probleme kommen wenn man dann mal zum Umzug gezwungen ist. Habe vor 2 Jahren in Gohlis auch noch so 8€/m2 gezahlt, jetzt in schlechterer Lage und unmoderneren Haus so 11€/m2.

Das große Problem sind aber die Neubauten, den Leipzig ist wohnungstechnisch mittlerweile eher beim Mangel denn Überfluss. Die neuen großen Wohngebiete in Gohlis Nord oder Plagwitz sind eher bei 13-15€/m2.

Und wehe man will bauen oder ein Hauskaufen, selbst in Grünau zahlt man da für ein älteres Haus mit 100m2 Wohnfläche 400.000€.
So lange besser möglich ist, ist gut nicht genug

Benutzeravatar
elbosan
Beiträge: 7072
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 09:43
Wohnort: Leipzig

Re: Leipzig - da will ich hin

Beitrag von elbosan » Sa 16. Jun 2018, 09:30

Jein. Interessant ist der Zeitpunkt der Miete. Versuch mal eine Wohnung irgendwo Mittelklasselage Wilhelm Zipperer und Umgebung für unter 7,5€ Kaltmiete/qm zu bekommen. Die durchschnittliche Miete liegt in Leipzig um die 7,85€ .. Jena im Vergleich bei über 9€. München 17€..

Im Vergleich der letzten 10 Jahre sind die Preise in Leipzig schon rapide angestiegen. Wenn ich überlege, dass ich 2009 noch für 490€ (warm) eine 67qm Wohnung in einer Villa in der Karl-Heine-Str. hatte, die nur 3 Jahre später nach meinem Auszug für 790€ wieder inseriert wurde und nach 1 Tag weg war...

Und wenn ich weiter überlege, was für eine tolle Wohnung ich vor 10 Jahren für 1000€ Miete (warm) bekommen hätte... und in welcher Lage.. und dann gegenhalte in welcher Lage ich jetzt 1000€ ausgebe... das ist schon wie eine andere Stadt.

Karline
Beiträge: 1655
Registriert: So 22. Jan 2017, 12:30

Re: Leipzig - da will ich hin

Beitrag von Karline » Sa 16. Jun 2018, 14:15

Jetzt wohnt man bei ~ 10€ kalt in Volkmarsdorf, unweit der verhassten Eisenbahnstraße.

Der Ruf wird sich schnell ändern. Es wird sehr hochwertig saniert, die Lage unweit von Bahnhof und Zentrum ist super.

Selbst die Wohnungen mit 90er Jahre Sanierung werden mit jedem Mieterwechsel teurer.

Aber es ist zu schön hier. Tolle Architektur, viele Parks, Seenlandschaft, Kunst, Kultur. Was man so bei Auswärtsfahrten gesehen hat, kann man schon verstehen, dass Viele zuziehen.

Antworten