Politik-Stammtisch

Hier kann alles rein, was sonst nirgends passt

Politik im Fußballforum - Soll der Thread bis auf weiteres geschlossen werden?

Umfrage endete am Sa 26. Nov 2016, 09:18

Nein - alles so lassen
19
43%
Mir egal - ich schaue hier eh selten rein
9
20%
Ja - Politik und Fußball vertragen sich nicht
16
36%
 
Abstimmungen insgesamt: 44

Benutzeravatar
Jupp
Moderator
Beiträge: 17411
Registriert: Di 25. Aug 2009, 16:41
x 438
x 877

Re: Politik-Stammtisch

Beitrag von Jupp » Di 4. Okt 2016, 09:29

Mario versucht also Legida/Pegida mal wieder als friedliche Bürgerbewegung darzustellen. Zur Erinnerung nochmal dieses Video, um nochmal zu sehen, was da zu Legida oder Pegida hingeht: https://www.youtube.com/watch?v=BaosJXCO2vA" onclick="window.open(this.href);return false;

Genau dieses Verharmlosung ist extrem gefährlich. Gestern hat übrigens nicht nur Herr Lammert eine sehr gute Rede gehalten, sondern auch Herr Tillich. Sowohl auf den Demos als auch bei Facebook wurde leider die Lunte gelegt für dann spätere Taten.

Zum Thema Facebook guter Kommentar von Herrn Fleischhauer beim Spiegel: http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 14985.html" onclick="window.open(this.href);return false;

Damit mir Teekessel nicht zuvorkommt, dann auch gleich der Link zum Anschlag auf das Abgeordnetenbüro von Frau Kudla: http://www.mdr.de/sachsen/leipzig/ansch ... a-100.html" onclick="window.open(this.href);return false;

Das sind genauso wenig besorgte Bürger, eine friedliche Bürgerbewegung oder ähnliches, sondern Linksextreme, die vor den Richter gehören.

Edit: Angriffe auf Abgeordnetenbüros scheinen gerade besonders häufig aufzutreten: http://www.lvz.de/Mitteldeutschland/Pol ... -Delitzsch" onclick="window.open(this.href);return false;

Zum Glück sind es beiderseits nur Minderheiten, die aber zuletzt zu viel Gewicht bekamen. Hier ist jetzt aber auch der Staat gefordert Fehlverhalten entsprechend zu sanktionieren und nicht noch wie gestern geschehen unangemeldete Demos rechter Pöbler zu dulden bzw. als Polizei Pegida noch viel Erfolg zu wünschen.

Ansonsten hoffe ich, dass wir auch weiterhin ein öffentlich finanziertes Rundfunksystem sowie Privatsender haben. Insbesondere die Qualität bei den Nachrichten, Hintergrundreportagen usw. würde ansonsten deutlich abnehmen. Niemand ist letztlich frei von Fehlern. Klar, dass der dargestellte Fall nicht passieren darf.
RB-Fans.de Facebook: http://www.facebook.com/rbfans.le
RB-Fans.de Twitter: http://twitter.com/rb_fans
RB-Fans.de Instagram: https://instagram.com/rb_fans_de/

Benutzeravatar
Grinch1969
Beiträge: 2708
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 21:06

Re: Politik-Stammtisch

Beitrag von Grinch1969 » Di 4. Okt 2016, 10:52

Jupp hat geschrieben:Ansonsten hoffe ich, dass wir auch weiterhin ein öffentlich finanziertes Rundfunksystem sowie Privatsender haben. Insbesondere die Qualität bei den Nachrichten, Hintergrundreportagen usw. würde ansonsten deutlich abnehmen. Niemand ist letztlich frei von Fehlern. Klar, dass der dargestellte Fall nicht passieren darf.
Öffentlich würde für mich auch bedeuten unabhängig und objektiv und das sehe ich nur in Teilen.........
Eine Mehrheit von 51% der jungen Befragten lehnt den Kapitalismus in heutiger Form ab, genauso allerdings auch sozialistische Ideen.

Rasenballsport, das aufgezwungene Feigenblatt in der BuLi für Red Bull....

22

Teekessel
Beiträge: 1391
Registriert: So 20. Mär 2016, 17:01
x 171

Re: Politik-Stammtisch

Beitrag von Teekessel » Di 4. Okt 2016, 11:50

Keine Angst Jupp,hatte nicht vor das zu posten,gib mir einfach bescheid,wenn du mal wieder 5 Euro brauchst ;)
Ansonsten passt dein Beitrag...
Bei uns im Freundeskreis,gab es am WE auch wieder diese inzwischen wirklich ermüdenden Diskussionen,Nazis,Links,Demos hier,Demos da...Meine Freundin und ich,haben dann einfach beschlossen,dass bei uns dieses Thema jetzt auf den Index kommt und da halte ich mich auch dran...Auf der vorigen Seite,hat es @tomsen schon gesagt,man beschäftigt sich viel zu sehr mit dem Thema und lässt sich runter ziehen...Das ist bei mir jetzt vorbei!!

Benutzeravatar
Mario
Beiträge: 380
Registriert: So 5. Jul 2009, 17:14

Re: Politik-Stammtisch

Beitrag von Mario » Di 4. Okt 2016, 13:25

tomsen hat geschrieben:Sorry, aber solch einen Unfug habe ich selten gelesen. Vielleicht recherchierst Du mal ein wenig, bevor Du Dich so äußerst. Das Originalfoto wurde von Reuters publiziert (Fotograf Wolfgang Rattay) und ist auf der Pegida-Demo am 9.Januar 2016 in Köln entstanden. Es ist zig-fach im Web zu sehen, ohne Parole. "Springerstiefel", "besoffen", "Bomberjacke" (Deine Worte) sehe ich auch nicht.
Entschuldige bitte, du hast Recht. Nein, eigentlich nicht, denn es entstand nicht auf der Pegida-Demo, sondern an deren Rande bei einem Aufmarsch von Linksextremisten, welcher das Ziel hatte die Demonstrations- und Meinungsfreiheit von Bürgern mit Gewalt zu unterbinden.

Aber ich habe es in der Tat mit einem anderen Fall von Manipulation verwechselt. Im Februar hat die baden-württembergische Landtagsfraktion der Grünen ein Bild ins Internet gestellt, das die Demonstranten einer christlichen Familienschutzinitiative zeigen sollte, welche sich dagegen einsetzt dass Dildos, Peitschen und Bordellspiele in den Lehrplan von Schulkindern aufgenommen wird. Zu sehen waren wieder kahlköpfige, biersaufende, herumschreiende Neonazis in Bomberjacken, die die lilanen Fahnen der Initiative hielten.

Es stellte sich heraus, dass die Fraktion Bilder einer niederländischen Rechtsextremistendemo für ihre Hetze verwendet hat:

Bild

http://www.freiewelt.net/nachricht/mack ... -10065727/" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
tomsen
Beiträge: 1360
Registriert: Di 11. Aug 2015, 02:23
Wohnort: Leipzig
x 203
x 150

Re: Politik-Stammtisch

Beitrag von tomsen » Di 4. Okt 2016, 16:01

Mario hat geschrieben:
tomsen hat geschrieben:Sorry, aber solch einen Unfug habe ich selten gelesen. Vielleicht recherchierst Du mal ein wenig, bevor Du Dich so äußerst. Das Originalfoto wurde von Reuters publiziert (Fotograf Wolfgang Rattay) und ist auf der Pegida-Demo am 9.Januar 2016 in Köln entstanden. Es ist zig-fach im Web zu sehen, ohne Parole. "Springerstiefel", "besoffen", "Bomberjacke" (Deine Worte) sehe ich auch nicht.
Entschuldige bitte, du hast Recht. Nein, eigentlich nicht, denn es entstand nicht auf der Pegida-Demo, sondern an deren Rande bei einem Aufmarsch von Linksextremisten, welcher das Ziel hatte die Demonstrations- und Meinungsfreiheit von Bürgern mit Gewalt zu unterbinden. ...
Wir wissen was gemeint ist. Ich entschuldige mich ebenfalls für meine Formulierung.
Aus Liebe zu meiner Heimatstadt und Interesse an gutem Fußball.

Benutzeravatar
Grinch1969
Beiträge: 2708
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 21:06

Re: Politik-Stammtisch

Beitrag von Grinch1969 » Mi 5. Okt 2016, 16:23

Mal wieder eine sehr sehenswerte Anstalt, vor allem der Ausblick auf die hiesige Parteienlandschaft erklärt deutlich warum die AfD da ist wo sie ist! :thumb: :mrgreen:
Eine Mehrheit von 51% der jungen Befragten lehnt den Kapitalismus in heutiger Form ab, genauso allerdings auch sozialistische Ideen.

Rasenballsport, das aufgezwungene Feigenblatt in der BuLi für Red Bull....

22

Adamson
Beiträge: 6193
Registriert: Do 26. Apr 2012, 19:02
x 369
x 641

Re: Politik-Stammtisch

Beitrag von Adamson » Do 6. Okt 2016, 10:58

Grinch1969 hat geschrieben: Öffentlich würde für mich auch bedeuten unabhängig und objektiv und das sehe ich nur in Teilen.........
Du sagst unabhängig und objektiv und forderst Meinungsfreiheit, meinst aber genau das Gegenteil. Denn regierungskonforme Meinungen, die es in einer pluralistischen Gesellschaft gibt und geben muss, sollen deiner Meinung nach möglichst ausgeblendet werden. Alles was nicht ins Weltbild passt, ist automatisch subjektiv und abhängig, was ja der geforderten Meinungsfreiheit widerspricht. Und weil es an Bewiesen mangelt, werden Gerüchte gestreut, dass uns die Beweise vorenthalten würden. Verschwörungstheoretiker aller Welt vereinigt euch!
Vielleicht existieren diese angeblichen Beweise einfach nur deshalb nicht, weil es sie nicht gibt.
Grundlage einer jeden Verschwörungstheorie ist Unwissen. Es ist einfacher an eine angebliche Verschwörung zu glauben, an angeblich verheimlichte Fakten und todgeschwiegene Tatsachen, als sich mit den eigentlichen Fakten und Umständen im Detail zu beschäftigen. Ich nehme mich da gar nicht aus. Man glaubt an die Verschwörung, weil man an sie glauben will und alle Fakten werden mangels Verständnis und Wissen ignoriert. Dabei passen die Fakten einfach nur nicht ins eigene Weltbild.
Ernst Stuhlinger: „Der Weg zum Glauben ist kurz und bequem, der Weg zum Wissen lang und steinig.“
La cura para todo siempre es el agua salada: el sudor, las lagrimas o el mar!

Benutzeravatar
Grinch1969
Beiträge: 2708
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 21:06

Re: Politik-Stammtisch

Beitrag von Grinch1969 » Do 6. Okt 2016, 11:04

Es geht mir eher um die Grundtendenz der Berichterstattung.
Eine Mehrheit von 51% der jungen Befragten lehnt den Kapitalismus in heutiger Form ab, genauso allerdings auch sozialistische Ideen.

Rasenballsport, das aufgezwungene Feigenblatt in der BuLi für Red Bull....

22

Adamson
Beiträge: 6193
Registriert: Do 26. Apr 2012, 19:02
x 369
x 641

Re: Politik-Stammtisch

Beitrag von Adamson » Do 6. Okt 2016, 11:18

Genau. Das meine ich. Die Grundtendenz widerspricht deinen eigenem Erlebten und deinem „Glauben“. Also muss hier automatisch etwas im Argen liegen.
La cura para todo siempre es el agua salada: el sudor, las lagrimas o el mar!

Benutzeravatar
Grinch1969
Beiträge: 2708
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 21:06

Re: Politik-Stammtisch

Beitrag von Grinch1969 » Do 6. Okt 2016, 11:22

So ist es.....
Eine Mehrheit von 51% der jungen Befragten lehnt den Kapitalismus in heutiger Form ab, genauso allerdings auch sozialistische Ideen.

Rasenballsport, das aufgezwungene Feigenblatt in der BuLi für Red Bull....

22

Gesperrt