Politik-Stammtisch

Hier kann alles rein, was sonst nirgends passt

Politik im Fußballforum - Soll der Thread bis auf weiteres geschlossen werden?

Umfrage endete am Sa 26. Nov 2016, 09:18

Nein - alles so lassen
19
43%
Mir egal - ich schaue hier eh selten rein
9
20%
Ja - Politik und Fußball vertragen sich nicht
16
36%
 
Abstimmungen insgesamt: 44

Benutzeravatar
Wuppertaler
Beiträge: 5450
Registriert: Fr 3. Dez 2010, 12:33
x 15
x 44

Re: Politik-Stammtisch

Beitrag von Wuppertaler » Fr 30. Mär 2012, 21:12

AgainstAllAuthority hat geschrieben:Misswirtschaft des Schleckermanagements sollte nicht belohnt werden. Mir tut es auch Leid für die MA, aber geht eine Dachdeckerfirma pleite, weil die Auftraggeber Zahlungen aus den übelsten Gründen verweigern, interessiert es auch keinen. Das sind die selben Schicksale, nur das eine wird in den Medien breitgetreten und das andere nicht. Die FDP für eine konsequente Entscheidung als "Verantwortlichen" hinzustellen, ist simples rot - grünes Gesülze, die Nahles benutzt die Schicksale der "Schleckerfrauen" für ihren Populismus um gegen die FDP in aller Öffentlichkeit Stimmung zu machen, anstatt eine Lösung für die Zukunft der betroffenen Person zu erörtern.

Dies soll kein Loblied auf die FDP sein, ich wähle diese Partei auch nicht.

Solche Rettungsaktionen kann man machen, wenn man nicht der Hauptsponsor der EU wäre.
Wenn Schleckerangestellte in einer Transfergesellschaft für 6 Monate geparkt werden sollen, ist das in deinen Augen eine Belohnung für Misswirtschaft? Man fragt sich ja schon in was für einer Welt so einige Zeitgenossen leben. Und klar bei 5-Leute-Firmen fragt auch keiner nach etc. Stimmt! Und da die Schleckermitarbeiterinnen auch über das gesamte Bundesgebiet verstreut sind, greift hier auch nicht das pro-Argument einer Transfergesellschaft, dass die örtlichen Arbeitsvermittler mit der Pleite eines so großen Unternehmens erstmal überfordert wäre, wenn die alle zum 1.4. auf der Matte stehen. Aber gerade hier zeigt sich eben auch der Unterschied zw. dem Dackdeckermeister mit 5 Angestellten und wenn in 2014 eventuell das Bochumer Opelwerk mit 5000-6000 Beschäftigten zugemacht wird. Von den Auswirkungen für die Stadt ganz zu schweigen.

Und wenn man Rot-Grün Stimmungsmache gegen die FDP vorwirft, dann trifft das genauso in Richtung FDP zu. Dort wird jetzt auf angeblichen Prinzipientrue gemacht um wenigstens bei den Gutverdiener zu punkten, aber wenn es um den eigenen Verantwortungsbereich geht, wie bei Müller-Brot in Bayern zählen die selben Argumenten die man gegen das Projekt der Rot-Grünen in BW vorbringt dann irgendwie nicht mehr. Merkwürdig!
"Dinge, die Pep Guardiola seit heute Abend auf seinem Manchester City-Einkaufszettel hat: Das Bochumer Publikum!"

11Freunde Liveticker Bochum - Bayern DFB Viertelfinale 2016

Benutzeravatar
AgainstAllAuthority
Beiträge: 633
Registriert: Do 22. Mär 2012, 16:37
Mein Fanclub: *aAa*, KD-Gaming
Wohnort: Metz / Leipzig

Re: Politik-Stammtisch

Beitrag von AgainstAllAuthority » Fr 30. Mär 2012, 21:25

ich beneide dich für deine christliche nächstenliebe. zum glück geht in deutschland nicht nur 1 dachdeckerbude pleite, maurer, schreiner, tischler, bäcker, dreher, trockenbauer etc. etc. etc die zahl der diesjährigen gekündigten aus den handwerkerberufen übertrifft die 11 000 locker

nur weil es jetzt 11.000 arbeiter auf einmal trifft müssen die nicht zwischengeparkt werden, die wissen nicht erst seit gestern, dass sie arbeitlos werden und rennen auch nicht alle in das selbe arbeitsamt, es sollte für die BA schon zu handeln sein, dass nicht alle 11000 zu hause auf der couch sitzen bleiben

Welches privileg hat denn eine einzelne schleckerfrau, welche andere gekündigte arbeiter in diesem land nicht haben ? dass der steuerzahler einspringt ?

die einzigen auf die die schleckerfrauen wütend seien können, sind die schlecker bonzen.
ARBEITSZEIT IST LEISTUNGSZEIT
Bild

Benutzeravatar
Wuppertaler
Beiträge: 5450
Registriert: Fr 3. Dez 2010, 12:33
x 15
x 44

Re: Politik-Stammtisch

Beitrag von Wuppertaler » Fr 30. Mär 2012, 22:08

Ich bin kein genereller Befürworter einer Schlecker-Transfergesellschaft (wie ich auch schon schrieb). Eben weil diese nicht wirklich besserer Ergebnisse erbringt als das Arbeitsamt und den dortig angebotenen Qualifizierungsmaßnahmen. Und auch weil es, wie von mir und dir beschrieben, im Fall von Schlecker eben nicht ein großes Stammwerk mit tausenden Beschäftigten in einer Kommune betrifft, sondern bundesweit immer nur eine Handvoll pro Arbeitsamt. Da unterscheiden wir uns nicht. Ich unterschreibe auch den Satz von Lindner, dass wenn es um 11 Firmen mit 1000 Beschäftigten ginge, der Aufschrei nicht so groß wäre.

In der FAZ stand, dass letztes Jahr 30.000 Unternehmen mit 150.000 Beschäftigten insolvent gingen. Also rechnerisch überwiegend die 5-Mann-Handwerksbetriebe. Alles d'accord.

Aber wie beim Euro-Rettungsschirm immer so schön als Argument der kaltherzigen gelb-schwarzen Meute (um mal in deinen so gern betrieben Pauschalisierug zu fallen) gebracht: es geht nur um eine Bürgschaft. Wir sind optimistisch, dass der Steuerzahler nicht zahlen muss, sondern Schlecker (bzw. der Nachfolger) den Kredit über 70 Mio. bei der KfB wieder zurückzahlt. Wir können alle nicht einschätzen, ob der Steuerzahler für die 300 Mrd. Euro im Rettungsfond oder die 70 Mio. für die Schleckerbürgschaft zahlen muss. Aber bei 300 Mrd. kommts auf 70 Mio. irgendwie auch nicht mehr drauf an und man kann das Geld, wenn man es den mal abschreiben muss, sicherlich auch unsinniger ausgeben. Man denke an das Geld was bei euch im Tunnel verbuddelt wurde.

Und mich stört das Kulissenschieben der FDP deutlich mehr als das Kulissenschieben der Sozen und der Grünen. Steuergelder für Gastronomen und Hoteliers sind in Ordung, mögliche Steuergelder für einfache Verkäuferinnen, die keine FDP wählen nicht. Und auch wenn eine Nahles und ein Beck sich persönlich genausowenig für die Schlecker-Frauen interessieren, wie eine Döring oder Rösler, so kommt doch deren Statements nicht so "schäbig" rüber wie die von Rösler.
"Dinge, die Pep Guardiola seit heute Abend auf seinem Manchester City-Einkaufszettel hat: Das Bochumer Publikum!"

11Freunde Liveticker Bochum - Bayern DFB Viertelfinale 2016

Benutzeravatar
AceFace
Beiträge: 456
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 01:04
Mein Fanclub: Keith-Moon-WHOligans
Wohnort: Leipzig

Re: Politik-Stammtisch

Beitrag von AceFace » Fr 30. Mär 2012, 22:23

Roter Brauser hat geschrieben:
AceFace hat geschrieben:Ich sehe das als keine gute Entscheidung der FDP, damit werden die 13.000 noch nicht gekündigten Schleckerarbeitzplätze stark gefährdet und letztendlich muss der Stadt über die Sozialversicherungsssteme noch drauf zahlen.
Warum werden die auch noch gefährdet?
Wenn die Filialen Gewinn abwerfen, werden diese auch weiterbestehen. Es ist halt nur die Frage, ob der Eigentümer dann Schlecker, Rossmann oder xy heißt.
Ich glaube 11.000 neue Gläubiger machen ein Insolvenzverfahren wohl schwieriger. ;)
"BEING A MOD IS LIKE A RELIGION. IT'S LIKE MY CODE. IT GIVES SOMETHING TO MY LIFE. I'M STILL A MOD. I'LL ALWAYS BE A MOD. YOU CAN BURY ME A MOD!" - PAUL WELLER

Benutzeravatar
Roter Brauser
Beiträge: 4973
Registriert: So 22. Aug 2010, 20:38
x 76
x 89

Re: Politik-Stammtisch

Beitrag von Roter Brauser » So 1. Apr 2012, 10:19

ARD setzt sich für Rettung der FDP ein - Spendengala soll Liberale retten

http://www.tagesschau.de/inland/fdpgala100.html" onclick="window.open(this.href);return false;

:shock:
Satzzeichen und Smileys sind keine Herdentiere!

Benutzeravatar
Rumpelstilzchen
Administrator
Beiträge: 22688
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 12:03
Wohnort: Leipzig
x 53
x 388

Re: Politik-Stammtisch

Beitrag von Rumpelstilzchen » So 1. Apr 2012, 10:36

:shock:
Bild

Benutzeravatar
JayneSabbath
Beiträge: 4553
Registriert: Sa 10. Dez 2011, 21:27
Mein Fanclub: SFL
Wohnort: DZ
x 22

Re: Politik-Stammtisch

Beitrag von JayneSabbath » So 1. Apr 2012, 10:42

Moment mal...ich dachte die ÖRs sollen keine Partei beziehen..


EDIT:
April April?
JackdR hat geschrieben:Wie Jayne einfach immer recht hat... Scheiß weibliche Intuition...
Lindenauer hat geschrieben:Da hast du auch wieder recht...;)
ELMax hat geschrieben:Das du immer Recht haben musst Jayne :roll: :oops:

Benutzeravatar
Rumpelstilzchen
Administrator
Beiträge: 22688
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 12:03
Wohnort: Leipzig
x 53
x 388

Re: Politik-Stammtisch

Beitrag von Rumpelstilzchen » So 1. Apr 2012, 10:45

JayneSabbath hat geschrieben:Moment mal...ich dachte die ÖRs sollen keine Partei beziehen..
machen sie doch nicht, die FDP ist schon lange keine Partei mehr :rofl:
Bild

Benutzeravatar
JayneSabbath
Beiträge: 4553
Registriert: Sa 10. Dez 2011, 21:27
Mein Fanclub: SFL
Wohnort: DZ
x 22

Re: Politik-Stammtisch

Beitrag von JayneSabbath » So 1. Apr 2012, 10:47

Wie oben schon reineditiert

AprilApril

Klickt mal den Link am Ende des Artikels an
JackdR hat geschrieben:Wie Jayne einfach immer recht hat... Scheiß weibliche Intuition...
Lindenauer hat geschrieben:Da hast du auch wieder recht...;)
ELMax hat geschrieben:Das du immer Recht haben musst Jayne :roll: :oops:

John L.

Re: Politik-Stammtisch

Beitrag von John L. » So 1. Apr 2012, 19:45

Mir wird schlecht bei diesem ganzen "Auffang" Gerede. Naturgesetz bleibt Naturgesetz und was krank und faulig ist stirbt. So einfach ist das. Man sehe sich doch bitte JEDE Unterstützung für Unternehmen an, die vor der Pleite gerettet werden sollen (Holzman, Walther Bau und demnächst Griechenland) Sie münden alle in der Insolvenz. Immer wieder wird unter dem Vorwand sozialer Gerechtigkeit oder was auch immer für pharasäische Gründe der Staat gerufen. Doch immer wird schlechtem Geld Gutes hinterher geworfen. SCHLECKER!!!! Es ist nicht sehr lange her als die Gewerkschaft zum Boykott von Schlecker aufrief und nun? Da schlägt man wirklich lang hin welche Kapriolen diese Spinner schlagen.

Und dann kommt die Krawall Schachtel aus der Eifel die nun wirklich die Allerletzte ist, die irgend etwas Wertvolles zur Politik beitragen kann (Machtgeiler als diese K.. geht kaum - man erinnere sich an die Fast Demontage von Müntefering durch Nales) und macht die FDP verantwortlich. Übrigens bin ich seit x Jahren FDP Wähler aber das Eine hat mit dem Anderen nichts zu tun.

Gesperrt