Politik-Stammtisch

Hier kann alles rein, was sonst nirgends passt

Politik im Fußballforum - Soll der Thread bis auf weiteres geschlossen werden?

Umfrage endete am Sa 26. Nov 2016, 09:18

Nein - alles so lassen
19
43%
Mir egal - ich schaue hier eh selten rein
9
20%
Ja - Politik und Fußball vertragen sich nicht
16
36%
 
Abstimmungen insgesamt: 44

Benutzeravatar
Roter Brauser
Beiträge: 4971
Registriert: So 22. Aug 2010, 20:38
x 75
x 86

Re: Politik-Stammtisch

Beitrag von Roter Brauser » Di 27. Aug 2013, 22:24

Mölkau hat geschrieben:Warum ist so ein großer Teil der deutschen Bevölkerung dagegen in Syrien zu intervenieren.

Ich meine, es wurde offensichtlich Giftgas gegen die eigene Bevölkerung eingesetzt und der Konflikt ist zweifelsohne sehr blutig. Ich halte wegschauen für fatal und befürworte eine Intervention dahingehend.
Generell stimme ich dem zu was Stinson bereits geschrieben hat.
Ich erinnere dazu noch an Ägypten. Da hat man den Mubarak durch Mursi und dessen Muslimbrüdern ersetzt - demokratisch legitimiert, nur um zwei Jahre später festzustellen, dass die Wahl wohl doch nicht die Richtige war.

Deshalb sollte sich der Westen hüten für eine syrische Seite Partei zu ergreifen, zumal gar nicht klar ist, wer Giftgas eingesetzt hat. Stattdessen muss es gelingen, beide Seiten voreinander zu schützen.
Wie? Keine Ahnung.
Satzzeichen und Smileys sind keine Herdentiere!

Benutzeravatar
TaurinFan
Beiträge: 5176
Registriert: Sa 21. Jul 2012, 11:27

Re: Politik-Stammtisch

Beitrag von TaurinFan » Di 27. Aug 2013, 23:06

Mölkau hat geschrieben: Warum ist so ein großer Teil der deutschen Bevölkerung dagegen in Syrien zu intervenieren.
Ein großer Teil der Bevölkerung ist gegen jegliche militärische intervention im Ausland kann man sagen.
Ich meine, es wurde offensichtlich Giftgas gegen die eigene Bevölkerung eingesetzt und der Konflikt ist zweifelsohne sehr blutig. Ich halte wegschauen für fatal und befürworte eine Intervention dahingehend.
Du hast dort 2 Seiten die Dreck am Stecken haben und keiner der beiden wird das Land positiv verändern, für wen gilt denn dann die Intervention?
Klar kann man nun abwarten, bis handfeste beweise auf dem Tisch liegen, jedoch werden wir diese in ihren Einzelheiten nie zu Gesicht bekommen. Jede Minute Nichts tun - ist eine Minute mehr des Blutvergießens.
Bisher endete jedoch in keinem der "befreiten" Länder der Region das Blutvergießen, ganz im Gegenteil es wurde sogar nicht selten mehr.

Benutzeravatar
CK 27
Beiträge: 715
Registriert: Mi 11. Jan 2012, 00:45
Wohnort: Hannover/Markranstädt

Re: Politik-Stammtisch

Beitrag von CK 27 » Do 29. Aug 2013, 01:32

Piesterzwickower hat geschrieben:Sehr interessant was du schreibst. Aber folgendes kann nicht stimmten,
CK 27 hat geschrieben:..., sie haben sich 2008 gegen Georgien verteidigt ...
, denn
wikipedia hat geschrieben:Der Konflikt wurde auf georgischem Staatsgebiet ausgetragen.
Georgien, hat die international nicht anerkannten Republik Südossetien, welche eigentlich zu Georgien gehört, angegriffen. http://de.wikipedia.org/wiki/Kaukasuskrieg_2008" onclick="window.open(this.href);return false;
Die ossetische Sprache gehört übrigens zu den iranischen Sprachen und damit zur indoeuropäischen (indogermanischen), im Gegensatz zu georgisch.
Russland hat in Georgien mittels der russischen Luftwaffe georgische Feuerleitstellen bombardiert das ist korrekt. Wer diese nicht fernab der Zivilisation installiert, nimmt bei eigener Aggression und der darauf folgenden Reaktion zivile Opfer in Kauf.

Benutzeravatar
CK 27
Beiträge: 715
Registriert: Mi 11. Jan 2012, 00:45
Wohnort: Hannover/Markranstädt

Re: Politik-Stammtisch

Beitrag von CK 27 » Do 29. Aug 2013, 01:43

Stinson hat geschrieben:
Wie hier auch schon erwähnt und auch in einigen Zeitungen aufgegriffen, gibt es eigentlich keinen wirklich plausiblen Grund für diesen Angriff durch Assad - von daher erinnert die Geschichte schon sehr an die Fotos von Powell(?) vor dem Irakkrieg.
Preiset den Herren :)

Man könnte noch hinzufügen, diese Fotos aus Afghanistan von afghanischen Jets (wohl eher Wracks der Sowjets), die seit 20 Jahren am Boden brach lagen und die US AirForce diese am Boden liegend bombardiert (zertört hat), als erfolgreiche Operationen gewertet worden sind :lol:

Benutzeravatar
TaurinFan
Beiträge: 5176
Registriert: Sa 21. Jul 2012, 11:27

Re: Politik-Stammtisch

Beitrag von TaurinFan » Do 29. Aug 2013, 08:42

Zumindest ist die neueste These das man sich nicht in den Bürgerkrieg einmischen will sondern nur "ein Zeichen senden".

Wundert mich nicht das die USA so hoch verschuldet sind wenn man für dieses "Zeichen" Kampfverbände positioniert und Flugzeugträger verlegt.

Benutzeravatar
CK 27
Beiträge: 715
Registriert: Mi 11. Jan 2012, 00:45
Wohnort: Hannover/Markranstädt

Re: Politik-Stammtisch

Beitrag von CK 27 » Do 29. Aug 2013, 15:45

...........diese Flugzeugträger schon im Frühling vor Syrien angekommen sind. Umsonst chauffiert man die nicht dort hin, es sei dem urplötzlich werden C-Waffen eingesetzt ;) Ich erinnere an Putin's Aussage " Wenn ich der Amerikaner wäre, würde ich C-Waffen finden ;-) " ) Der Sarkasmus sollte erkennbar sein

rj1986
Beiträge: 1481
Registriert: Mi 24. Feb 2010, 18:05
Wohnort: Leipzig-Probstheida
x 3

Re: Politik-Stammtisch

Beitrag von rj1986 » Do 29. Aug 2013, 16:35

Wer noch nicht weiß ,was er am 22. Wählen soll könnte das eine Hilfe sein.
http://www.wahl-o-mat.de/bundestagswahl2013/" onclick="window.open(this.href);return false;
Besuchte Spiele 12/13 6H/5A 4T 1P

Benutzeravatar
CK 27
Beiträge: 715
Registriert: Mi 11. Jan 2012, 00:45
Wohnort: Hannover/Markranstädt

Re: Politik-Stammtisch

Beitrag von CK 27 » Fr 30. Aug 2013, 18:39

Die Briten sind ja jetzt raus aus der Wirtschaftsrallye Syrien. Allerdings drückt der Franzose mächtig auf Krieg und von offizieller Seite der USA wurde heute von Hayden (sicherheitspolitische Sprecherin) gesagt.
" Präsident Obama`s Entscheidung wird von den besten Interessen der Vereinigten Staaten von Amerika abhängen"
Hmm wenn man einen Flächenbrand mit Jordanien und CO haben möchte...... Dann angtreifen ! Allerdings frage ich mich wieso im Interesse der USA ? und nicht im Interesse des syrischen Volkes ? :?

Benutzeravatar
CK 27
Beiträge: 715
Registriert: Mi 11. Jan 2012, 00:45
Wohnort: Hannover/Markranstädt

Re: Politik-Stammtisch

Beitrag von CK 27 » Sa 31. Aug 2013, 16:38

Putins Worte sind sehr glaubhaft " Es ergibt keinen Sinn, dass Assad C Waffen einsetzt, wenn in diesem Moment UN Beobachter ins Land kommen"....

Übrigens

http://www.nytimes.com/interactive/2013 ... .html?_r=1&" onclick="window.open(this.href);return false;

wo sind die Belege ?

Benutzeravatar
Thixo
Beiträge: 4213
Registriert: So 3. Apr 2011, 11:54
x 8

Re: Politik-Stammtisch

Beitrag von Thixo » Sa 31. Aug 2013, 16:41

Mölkau hat geschrieben:Warum ist so ein großer Teil der deutschen Bevölkerung dagegen in Syrien zu intervenieren.

Ich meine, es wurde offensichtlich Giftgas gegen die eigene Bevölkerung eingesetzt und der Konflikt ist zweifelsohne sehr blutig. Ich halte wegschauen für fatal und befürworte eine Intervention dahingehend.
Soweit ich das mitbekommen habe ist die Mehrheit der Bevölkerung dagegen, dass man ohne UN-Mandat in Syrien interveniert. Für mich ein nachvollziehbare Haltung.
Bild

Gesperrt