RB Leipzig - Leidenschaft und Kommerz

Hier kann alles rein, was sonst nirgends passt
Benutzeravatar
Arrmaniac
Beiträge: 2343
Registriert: Mi 3. Nov 2010, 14:33
Mein Fanclub: Block27
Wohnort: Onolzbach
Kontaktdaten:

Re: Rote Bullen vs. RB Leipzig

Beitrag von Arrmaniac » Mi 10. Aug 2011, 19:45

Wenn noch jemand seine 10€ent hinein wirft, haben wir ne Dreigroschenoper. :D Ernsthaft, es driftet doch gerade arg ab vom Eingangsthema. (Auch wenn es im weiteren Sinne dazugehört)
Bild


We can thank our lucky fate which has rescued us for a few short hours from the insufferable fatigues of idleness.

Funke-F1
Beiträge: 426
Registriert: Do 17. Feb 2011, 09:34

Re: Rote Bullen vs. RB Leipzig

Beitrag von Funke-F1 » Mi 10. Aug 2011, 19:46

ThunderBlaze hat geschrieben: Ich bin kein Konsument, sondern ein Fan. Und zwar von Dynamo Dresden. Und weil ich mir dann die erste Liga nicht leisten kann soll ich mir nur noch Spiele der zweiten ansehen?
Nein, mußt du nicht aber dein Verein Dynamo ist ebenso Teil der Gesamtmenge wie jeder andere Fußballverein. Dagegen wird er sich nicht stellen können also ist die Frage ob er die Entwicklung mitgeht oder nicht. Tut er das nicht findet er sich wahrscheinlich aufgrund mangelnder Finanzmittel unterklassig wieder. Also verfolgst du die Spiele der ersten Mannschaft in der 3., 5. oder 10. Liga.
ThunderBlaze hat geschrieben: Was ist das denn? Wer solch eine Entwicklung will dem ist echt nicht mehr zu helfen. Ich bezweifle das sich das das jemand mit macht.
Es geht nicht um wollen oder "freiwilliges" mitmachen.
ThunderBlaze hat geschrieben: Da wird schon genügend Widerstand bilden. Und das bei jedem Klub. Da werden schon die Mitglieder nicht mit machen. Wir sind nicht der Spielball irgendwelcher Investoren.
Ob sich gegen die wirtschaftliche Entwicklung genügend Widerstand finden lässt ist fraglich und ja, ihr seid kein Investorenspielball und müsst ihr auch nicht werden. Ihr müsst euch aber eben vielleicht damit abfinden eben nicht erst-, zweit- oder drittklassig spielen zu können.
Gegen Pyrotechnik im Stadion!

Gegen Gewalt im Fußball!

Konsument aus Überzeugung!

"Kann man duschen ohne sich nass zu machen? Als Rasenballist jederzeit!"

Benutzeravatar
Elektrozaun
Beiträge: 1289
Registriert: Sa 16. Okt 2010, 16:15

Re: Rote Bullen vs. RB Leipzig

Beitrag von Elektrozaun » Mi 10. Aug 2011, 19:46

Kannst es ja irgendwohin verschieben. Außer ins Nirvana.
Die Diskussion scheint mir aber recht interessant.
ZAP!

Funke-F1
Beiträge: 426
Registriert: Do 17. Feb 2011, 09:34

Re: Rote Bullen vs. RB Leipzig

Beitrag von Funke-F1 » Mi 10. Aug 2011, 19:49

Elektrozaun hat geschrieben:[
Vielleicht hab ich mich nicht klar ausgedrückt. Ich hab nix gegen die EL oder CL per se, man soll auch daran teilnehmen. Ich bin aber nicht der Meinung, dass man auf Gedeih und Verderb versuchen sollten mit dem finanziellen Einsatz besagter Clubs mitzuhalten. Dann gewinnen eben keine deutschen Club mehr die CL, machen sie ja ohnehin kaum. Auch gut. Was für mich als Fan wichtig ist, sind die nationalen Wettbewerbe. Das internationale Geschäft mach ich an, wenn donnerstags nix weiter in der Glotze kommt.

Meine 10 Eurocents.
Hab ich doch angesprochen, jeder konsumiert das was er möchte. Es zwingt dich ja niemand zu einem EL/CL Spiel zu gehen. Gefällt dir nicht was in Europa läuft mußt Du es auch nicht verfolgen. Andere hingegen interessiert das vielleicht und die sind dann auch bereit dafür mehr zu berappen.
Gegen Pyrotechnik im Stadion!

Gegen Gewalt im Fußball!

Konsument aus Überzeugung!

"Kann man duschen ohne sich nass zu machen? Als Rasenballist jederzeit!"

Benutzeravatar
Arrmaniac
Beiträge: 2343
Registriert: Mi 3. Nov 2010, 14:33
Mein Fanclub: Block27
Wohnort: Onolzbach
Kontaktdaten:

Re: RB Leipzig - Leidenschaft und Kommerz

Beitrag von Arrmaniac » Mi 10. Aug 2011, 19:52

Aber überleg doch einmal, wie das die meisten anderen Großunternehmen machen. Ich spreche hier von den Firmen, die für Sportmarketing einen ähnlich hohen Betrag abzweigen, wie RedBull. Ne Viertelmilliarde im Jahr und mehr? Wie verzweigt sind die Sponsoringverträge all der anderen Firmen? Audi ist nicht nur bei FC Bayern, VW nicht nur in Wolfsburg engagiert. Dies ist aufgrund des historischen Wachstums der Unternehmen entstanden. Das meine ich mit dem fundamentalen Unterschied und darum ziehe ich Google heran.
Bild


We can thank our lucky fate which has rescued us for a few short hours from the insufferable fatigues of idleness.

Fanblock-Gänger
Beiträge: 12638
Registriert: Do 14. Jul 2011, 13:24
x 273

Re: Rote Bullen vs. RB Leipzig

Beitrag von Fanblock-Gänger » Mi 10. Aug 2011, 19:54

NUnja,

Elektrozaun, das Fass, das du aufmachst, ist etwas zu einfach gestrickt. Clubs in Spanien, Italien und wohl auch England (?) sind haufenweise überschuldet. Insofern also stellt sich die Frage nach der Rendite nicht so sehr.
Ob ein Club wirtschaftlich gesund da steht - darüber wird bei den Lizenzauflagen entschieden. D.h.: "Machen wir die BL für Investoren auf?" ist nicht gleichzusetzen mit: Wir haben "englische" oder vielleicht italienische (?) Verhältnisse.
Es muss auch nicht zwangsweise bedeuten, dass sich die ganz großen Clubs ganz große Stars holen. Möglicherweise wird das auch nicht die Zukunft sein, wie die Entwicklungen in den BL-Clubs, auch bei Bayern, zeigen. Dass eigener Nachwuchs herangezogen wird hat nichts mit "Offen sein für Investoren" zu tun. Warum wohl will denn Red Bull in Leipzig ein üppiges Nachwuchszentrum bauen?!

Wieso EIntrittskarten für die weniger Verdienenden weniger erschwinglich sein sollen (was ist da der Maßstab?) weiß ich auch nicht. Die Erlöse durch Eintrittskarten sind bei BL-Clubs sowieso nur ein kleiner Teil der Einnahmen, der kleinste. Da spielen doch ganz andere DInge eine Rolle!

Das, was du beschreibst, Elektrozaun, ist in meinen Augen Polemik, wie sie öfter kommt, ohne die Hintergründe aufzuzeigen. Ich mache dir daraus keinen Vorwurf.

Clubs für Investoren offiziell!!! zu öffnen wird meiner Meinung nach so viel gar nicht ändern: Spitzenclubs bekommen entweder durch Premiumsponsoren einen Haufen Kohle oder aber durch einen Hauptsponsor, der von mir aus auch "Eigentümer" ist.

Davon unberührt werden die Lizenzauflagen sein. Und die kann man auch noch dahingehend ändern, dass bestimmte ungesunde ENtwicklungen verhindert werden.

NEIN: Auf spanische oder englische Verhältnisse zu zeigen und zu rufen: Wollt ihr das? - ist zu billig und auch falsch.

Funke-F1
Beiträge: 426
Registriert: Do 17. Feb 2011, 09:34

Re: RB Leipzig - Leidenschaft und Kommerz

Beitrag von Funke-F1 » Mi 10. Aug 2011, 19:58

Also wenn ich mich auf zwei Sachen konzentrieren könnte würde ich auch hier mitdiskutieren! :lol:
Gegen Pyrotechnik im Stadion!

Gegen Gewalt im Fußball!

Konsument aus Überzeugung!

"Kann man duschen ohne sich nass zu machen? Als Rasenballist jederzeit!"

Benutzeravatar
Smarty875
Beiträge: 1456
Registriert: Do 18. Nov 2010, 10:39
Mein Fanclub: L.E. Bulls
Wohnort: Leipzig

Re: RB Leipzig - Leidenschaft und Kommerz

Beitrag von Smarty875 » Mi 10. Aug 2011, 20:01

Arrmaniac hat geschrieben: Audi ist nicht nur bei FC Bayern, VW nicht nur in Wolfsburg engagiert.
Stimmt, Audi ist (sogar) bei uns mit im Boot. :lol:
Seit 12.09.2010 (bis Aufstieg in Liga 2) :
Regio
47 Heim- 41 Auswärts- 28 Test- 9 Pokal-Spiele (Gesamt=125)
3.Liga:
19 Heim- 18 Auswärts- 8 Test- 4 Pokal- (Gesamt= 49)



It ain't over till the fat lady sings.

Funke-F1
Beiträge: 426
Registriert: Do 17. Feb 2011, 09:34

Re: Rote Bullen vs. RB Leipzig

Beitrag von Funke-F1 » Mi 10. Aug 2011, 20:02

Fanblock-Gänger hat geschrieben:
Davon unberührt werden die Lizenzauflagen sein. Und die kann man auch noch dahingehend ändern, dass bestimmte ungesunde ENtwicklungen verhindert werden.

NEIN: Auf spanische oder englische Verhältnisse zu zeigen und zu rufen: Wollt ihr das? - ist zu billig und auch falsch.
Was uns zum "Financial Fair Play" der UEFA und deren "Härte" führt, aber das geht glaube ich jetzt wirklich zu weit.
Gegen Pyrotechnik im Stadion!

Gegen Gewalt im Fußball!

Konsument aus Überzeugung!

"Kann man duschen ohne sich nass zu machen? Als Rasenballist jederzeit!"

Funke-F1
Beiträge: 426
Registriert: Do 17. Feb 2011, 09:34

Re: Rote Bullen vs. RB Leipzig

Beitrag von Funke-F1 » Mi 10. Aug 2011, 20:17

Fanblock-Gänger hat geschrieben:NUnja,

Elektrozaun, das Fass, das du aufmachst, ist etwas zu einfach gestrickt. Clubs in Spanien, Italien und wohl auch England (?) sind haufenweise überschuldet. Insofern also stellt sich die Frage nach der Rendite nicht so sehr.
Die Clubs sind ja tlw. als steuerliches Abschreibungsmodel erworben worden. Also vom Grundsatz her schon eine ganz andere Voraussetzung als bei RB, VW oder Bayer.
Fanblock-Gänger hat geschrieben: Ob ein Club wirtschaftlich gesund da steht - darüber wird bei den Lizenzauflagen entschieden. D.h.: "Machen wir die BL für Investoren auf?" ist nicht gleichzusetzen mit: Wir haben "englische" oder vielleicht italienische (?) Verhältnisse.
Das Kind-Modell also, danke.
Fanblock-Gänger hat geschrieben: Es muss auch nicht zwangsweise bedeuten, dass sich die ganz großen Clubs ganz große Stars holen. Möglicherweise wird das auch nicht die Zukunft sein, wie die Entwicklungen in den BL-Clubs, auch bei Bayern, zeigen. Dass eigener Nachwuchs herangezogen wird hat nichts mit "Offen sein für Investoren" zu tun. Warum wohl will denn Red Bull in Leipzig ein üppiges Nachwuchszentrum bauen?!
Gute Fußballer sind gute Investitionen, zumindest bisher.
Fanblock-Gänger hat geschrieben: Wieso EIntrittskarten für die weniger Verdienenden weniger erschwinglich sein sollen (was ist da der Maßstab?) weiß ich auch nicht. Die Erlöse durch Eintrittskarten sind bei BL-Clubs sowieso nur ein kleiner Teil der Einnahmen, der kleinste. Da spielen doch ganz andere DInge eine Rolle!
Das ist wahr, die Ticketeinnahmen sind ein prozentual kleiner Teil im Budget des jeweiligen Clubs. Erhöhte Ticketpreise sind allerdings auch ein probates Mittel um ein gewisses Klientel fernzuhalten.
Gegen Pyrotechnik im Stadion!

Gegen Gewalt im Fußball!

Konsument aus Überzeugung!

"Kann man duschen ohne sich nass zu machen? Als Rasenballist jederzeit!"

Antworten