RB Leipzig - Leidenschaft und Kommerz

Hier kann alles rein, was sonst nirgends passt
Benutzeravatar
==6==BASTOS==6==
Beiträge: 1318
Registriert: Mo 21. Jun 2010, 13:25

Re: RB Leipzig - Leidenschaft und Kommerz

Beitrag von ==6==BASTOS==6== » Mo 1. Nov 2010, 13:49

Fleisch hat geschrieben:
==6==BASTOS==6== hat geschrieben:
was will man mehr als zum RBL zu gehen ? wer zu anderen vereinen geht und genau das sucht kann das auch gerne machen, wenn er mit den spannungen und eventueller gewalt gut leben kann.

Mit den Zuschauerzahlen steigt auch die Zahl derer, die man eigentlich nicht haben will. Und so ist es nur eine Frage der Zeit, bis es auch bei Euch eine Abteilung für die Erlebnisorientierten gibt.
sollten wie davon ausgehen, dass die fanbase die zu jedem heimspiel kommt 3000 mann sind... und quertreiber bleiben bestimmt nicht aus... aber die kommen doch nicht plötzlich mit 500 mann sodass man probleme hat die zurecht zustutzen, wenn beginnt doch sowas mit 10-15 mann wegsehen zu beginn dann werden es schnell 100+
Diskutiere nicht mit Idioten, sie ziehen dich auf ihr Niveau herunter und schlagen dich dort mit Erfahrung ;-)

Benutzeravatar
anderl73
Beiträge: 1166
Registriert: Fr 1. Okt 2010, 13:23
Mein Fanclub: Bulls Club
Wohnort: Leipzig

Re: RB Leipzig - Leidenschaft und Kommerz

Beitrag von anderl73 » Mo 1. Nov 2010, 14:15

Krating Daeng hat geschrieben:Erstmal niedlich wie hier immer wieder die gleichen Leute lange texte hinterlassen wie "toll" doch das Kunstprodukt ist.

Nochmal ihr seit kein Fussballverein ihr seit ein Marketingprojekt was knall auf fall wieder eingestampft werden kann...

Da ja der Umsatz vom 49% Inhaber der RB Gmbh (matteschitz) so langsam die Konzepte ausgehen (er hat schon lange kein unternehmerisches Glück(oder können mehr).

Bsp. Kunstprodukt RB Leipzig polarisiert( zahlreiche Boykottaufrufe,ist nun mal ein Schaden für die Marke)

Red bull voll künstlicher Geschmack das Zeuch versucht aber mit der RB Cola eine BioCola zu kreieren mit dem Design von Red bull) ergo liegt wie Blei in den Regalen und trotz Mio.Werbeetat säuft es keiner)

Also der ehemalige Vertreter ausm Ösiland hat seinen Zenit überschritten,ist ein typisches Bsp für das Peter-Prinzip

P.S. Was mich aber am meisten freut,dass der Hass gegeneuch sich immer weiter ausbreitet
FCN schrieb"P.S. Freu mich schon auf den 17.November.Hoffentlich kommt Ihr recht Zahlreich"

P.P.S. Hier freuen sich auch schon viele auf euch,hoffentlich kommt ihr zahlreich?
Kommen die L.E. Kiddies auch,die können so schön Gesetzestexte ins Netz stellen...

alles Schwachsinn was du schreibst!!!
"Das was Sie da sagen ist für die Würste" Didi Kühbauer

Benutzeravatar
==6==BASTOS==6==
Beiträge: 1318
Registriert: Mo 21. Jun 2010, 13:25

Re: RB Leipzig - Leidenschaft und Kommerz

Beitrag von ==6==BASTOS==6== » Mo 1. Nov 2010, 15:15

mensch die zuhälter in hamburg haben die albaner auch nicht gefragt ob die dort ins geschäft einsteigen können und die außendienstmitarbeiterinnen unter albanischer kontrolle werden immer noch besucht und das ZS/RBA wird auch immer besucht werden. egal ob lok im europapokal oder RB jetzt die leute gehen in die schüssel.
Diskutiere nicht mit Idioten, sie ziehen dich auf ihr Niveau herunter und schlagen dich dort mit Erfahrung ;-)

Benutzeravatar
Fleisch
Beiträge: 116
Registriert: Do 7. Okt 2010, 09:21

Re: RB Leipzig - Leidenschaft und Kommerz

Beitrag von Fleisch » Mo 1. Nov 2010, 15:40

==6==BASTOS==6== hat geschrieben:
Fleisch hat geschrieben:
==6==BASTOS==6== hat geschrieben:
was will man mehr als zum RBL zu gehen ? wer zu anderen vereinen geht und genau das sucht kann das auch gerne machen, wenn er mit den spannungen und eventueller gewalt gut leben kann.

Mit den Zuschauerzahlen steigt auch die Zahl derer, die man eigentlich nicht haben will. Und so ist es nur eine Frage der Zeit, bis es auch bei Euch eine Abteilung für die Erlebnisorientierten gibt.
sollten wie davon ausgehen, dass die fanbase die zu jedem heimspiel kommt 3000 mann sind... und quertreiber bleiben bestimmt nicht aus... aber die kommen doch nicht plötzlich mit 500 mann sodass man probleme hat die zurecht zustutzen, wenn beginnt doch sowas mit 10-15 mann wegsehen zu beginn dann werden es schnell 100+
Da hab ich mal was aus dem Lok-Forum:

"na das ist der Ansatz wo man angreifen kann wir gehen jetzt alle zusammen möglichst ungewaschen streng riechend und ohne die dritten zu jedem Heimspiel in Sektor A und bläken so richtig Scheiße vergraulen so lange die Zs bis die auf unserem Niveau sind und dann geht dahin auch keiner mehr weil sie so ein richtiger Assiverein sind."

Auch wenn es nur ein Joke ist, wie willst Du sowas im Sektor A verhindern?

Benutzeravatar
==6==BASTOS==6==
Beiträge: 1318
Registriert: Mo 21. Jun 2010, 13:25

Re: RB Leipzig - Leidenschaft und Kommerz

Beitrag von ==6==BASTOS==6== » Mo 1. Nov 2010, 16:07

hab das auch schon gelesen und musste müde lächeln, völliger quark sollen sie doch machen, da hat dann lok nämlich noch 100 zuschauer im BPS wenn die minderbegabten sich wie die assis jedes heimspiel in der RBA aufführen wollen, mit 10 mann hat man da keinen effekt, da muss man schon mit ner 3 stelligen truppe anrücken..... die müssen eintritt zahlen und das kotzt die doch nach 10 spieltagen auch an....

ich hätte aber ehrlich gesagt auch kein problem ins BPS zu gehen um dort zu randalieren ;-) oder von meinem stuhl aus in die menge zu urinieren ;-) natürlich nur unter der bedindung, dass es dem nächsten tag in der boulevardpresse breitgetratscht wird

nein natürlich nicht, ich bin ziviliesiert ;-) aber man kennt doch die pappenheimer bei lok, ist doch alles überschaubar, die erkennt man auch in der RBA
Diskutiere nicht mit Idioten, sie ziehen dich auf ihr Niveau herunter und schlagen dich dort mit Erfahrung ;-)

Benutzeravatar
jeahmon
Beiträge: 5608
Registriert: Do 19. Nov 2009, 22:59
Mein Fanclub: Contrada

Re: RB Leipzig - Leidenschaft und Kommerz

Beitrag von jeahmon » Mo 1. Nov 2010, 16:25

matrix44 hat geschrieben:
FCN hat geschrieben:
jeahmon hat geschrieben:
:clap: :clap: :clap:

P.S. Freu mich schon auf den 17.November.Hoffentlich kommt Ihr recht Zahlreich :mrgreen: .
kein ding.wir freuen uns doch auch immer auf zahlreiche gästefans
Ist das richtig editiert- verstehe grad meine eigenen Worte nicht- falls sie es sind...
Pro Doping!
Man sollte nur die eingenommenen Präperate aufs Trikot drucken. Das wäre das Erste ehrliche Sponsoring im Sport + ergebnisorientierte Werbung, bei der jeder sehen kann was das umworbene Produkt wirklich bringt!

Red Bull macht den Anfang!

Pauli
Beiträge: 657
Registriert: Fr 22. Okt 2010, 22:44

Re: RB Leipzig - Leidenschaft und Kommerz

Beitrag von Pauli » Mo 1. Nov 2010, 16:31

Na das ist nicht von dir :-)
Das ist falsch zitiert und gehört zu FCN!

Pauli
Beiträge: 657
Registriert: Fr 22. Okt 2010, 22:44

Re: RB Leipzig - Leidenschaft und Kommerz

Beitrag von Pauli » Mo 1. Nov 2010, 16:32

Fleisch hat geschrieben:
==6==BASTOS==6== hat geschrieben:
Fleisch hat geschrieben:
==6==BASTOS==6== hat geschrieben:
was will man mehr als zum RBL zu gehen ? wer zu anderen vereinen geht und genau das sucht kann das auch gerne machen, wenn er mit den spannungen und eventueller gewalt gut leben kann.

Mit den Zuschauerzahlen steigt auch die Zahl derer, die man eigentlich nicht haben will. Und so ist es nur eine Frage der Zeit, bis es auch bei Euch eine Abteilung für die Erlebnisorientierten gibt.
sollten wie davon ausgehen, dass die fanbase die zu jedem heimspiel kommt 3000 mann sind... und quertreiber bleiben bestimmt nicht aus... aber die kommen doch nicht plötzlich mit 500 mann sodass man probleme hat die zurecht zustutzen, wenn beginnt doch sowas mit 10-15 mann wegsehen zu beginn dann werden es schnell 100+
Da hab ich mal was aus dem Lok-Forum:

"na das ist der Ansatz wo man angreifen kann wir gehen jetzt alle zusammen möglichst ungewaschen streng riechend und ohne die dritten zu jedem Heimspiel in Sektor A und bläken so richtig Scheiße vergraulen so lange die Zs bis die auf unserem Niveau sind und dann geht dahin auch keiner mehr weil sie so ein richtiger Assiverein sind."

Auch wenn es nur ein Joke ist, wie willst Du sowas im Sektor A verhindern?
Sag mal ist das euer Ernst, dass ihr überhaupt versteht, was der schriebt???
Gott, das Deutsch ist ja sowas von schrecklich :rofl:
Peinlich, dass man sich so äußert?!

missfcb
Beiträge: 6
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 11:56

Re: RB Leipzig - Leidenschaft und Kommerz

Beitrag von missfcb » Mo 1. Nov 2010, 16:40

Nur mal zur Info hier an alle die immer schreiben Red Bull gehts wirtschaftlich schlechter. Bald kommen die Zahlen für 2010 und repräsentieren das beste Ergebnis aller Zeiten der Firma.

Zudem ist der Mateschitz klug, der will mit RB nicht nur Marketing betreiben sondern auch noch Profit machen. Fußballclubs können auch Gewinne einfahren, dass vergessen die Meisten hier immer.

Übrigens wenn Bayer pleite geht wo ist dann Leverkusen....
Außerdem ist die Konkursgefahr ja immer da, auch bei "Traditionsvereinen" nur noch viel größer!

Benutzeravatar
jeahmon
Beiträge: 5608
Registriert: Do 19. Nov 2009, 22:59
Mein Fanclub: Contrada

Re: RB Leipzig - Leidenschaft und Kommerz

Beitrag von jeahmon » Mo 1. Nov 2010, 16:54

Pauli hat geschrieben:Na das ist nicht von dir :-)
Das ist falsch zitiert und gehört zu FCN!
Jetzt hast du mir meinen Arsch gerettet, wollte schon gegen mich selber wettern... :rofl:
Pro Doping!
Man sollte nur die eingenommenen Präperate aufs Trikot drucken. Das wäre das Erste ehrliche Sponsoring im Sport + ergebnisorientierte Werbung, bei der jeder sehen kann was das umworbene Produkt wirklich bringt!

Red Bull macht den Anfang!

Antworten