Seite 2 von 731

Re: RB Leipzig - Leidenschaft oder Kommerz?

Verfasst: Mi 18. Nov 2009, 23:41
von prAx
:clap: Giovanni Impperatoni ;-)

Re: RB Leipzig - Leidenschaft oder Kommerz?

Verfasst: Do 19. Nov 2009, 00:27
von Puma
auch wenn es vielle nicht glauben werden aber mir ist es egal ob wir irgend wann buli spielen. 2-3 liga würde mir schon voll und ganz reichen und das hat diese stadt einfach verdient. der hauptgrund warum ich zu rbl gehe ist die fanszene ganz ohne gewalt. denn gewalt gibt es bei den andern vereinen leider viel zu viel.

Re: RB Leipzig - Leidenschaft oder Kommerz?

Verfasst: Do 19. Nov 2009, 16:18
von Mario
Puma hat geschrieben:auch wenn es vielle nicht glauben werden aber mir ist es egal ob wir irgend wann buli spielen. 2-3 liga würde mir schon voll und ganz reichen
Das geht mir ähnlich, es würde schon reichen jede Woche gegen Vereine spielen zu können die ein ähnlich großes Umfeld wie die Leipziger Klubs haben, sprich in der 3. Liga zu spielen. Aber sich auf Dauer mit Pößneck und Borea Dresden oder auch Türkiyemspor und Oberneuland herumzuschlagen ist einfach nicht reizvoll. Darum hat eigentlich kein Anhänger eines Vereins aus den ersten drei Ligen das Recht, den moralischen Zeigefinger gegen uns zu erheben, denn die müssten selbst erstmal jahrelang durch die Pampa fahren!
Puma hat geschrieben:der hauptgrund warum ich zu rbl gehe ist die fanszene ganz ohne gewalt. denn gewalt gibt es bei den andern vereinen leider viel zu viel.
Würde ich bei Chemie jetzt nicht so unterschreiben, man trifft höchstens etwas öfter mal auf "unfeines Benehmen"... ;)

Re: RB Leipzig - Leidenschaft oder Kommerz?

Verfasst: Do 19. Nov 2009, 16:28
von Puma
Mario hat geschrieben:Würde ich bei Chemie jetzt nicht so unterschreiben, man trifft höchstens etwas öfter mal auf "unfeines Benehmen"... ;)
das sah vor ein paar jahren aber auch noch anders aus. die chemiker haben sich wirklich gebessert.

Re: RB Leipzig - Leidenschaft oder Kommerz?

Verfasst: Do 19. Nov 2009, 16:40
von prAx
und was sagt der berliner zu unseren statements?

Re: RB Leipzig - Leidenschaft oder Kommerz?

Verfasst: Do 19. Nov 2009, 16:48
von Christian
ich persönlich halte die strukturen für alt und verkrustet und würde mich sehr freuen, wenn mehr potente kapitalgeber den weg in den deutschen fußball finden würden.

dem otto-normal-fan ist es doch in der regel egal, wem der verein gehört, hauptsache die jungs unten auf dem rasen spielen guten fußball und stehen in der tabelle weit oben.

danach sehnt man sich in leipzig auch.

wir haben genug von anderen erfolglosen vereinen in der region und wollen endlich in die bundesliga!

Re: RB Leipzig - Leidenschaft oder Kommerz?

Verfasst: Do 19. Nov 2009, 20:22
von Werwolf
ck5555 hat geschrieben:ich persönlich halte die strukturen für alt und verkrustet und würde mich sehr freuen, wenn mehr potente kapitalgeber den weg in den deutschen fußball finden würden.
Ach, so wie in England? Weil es dort so "gut funktionert"? naja, ich weiß nicht... weniger gute Idee.

Re: RB Leipzig - Leidenschaft oder Kommerz?

Verfasst: Do 19. Nov 2009, 20:54
von Puma
Werwolf hat geschrieben:
ck5555 hat geschrieben:ich persönlich halte die strukturen für alt und verkrustet und würde mich sehr freuen, wenn mehr potente kapitalgeber den weg in den deutschen fußball finden würden.
Ach, so wie in England? Weil es dort so "gut funktionert"? naja, ich weiß nicht... weniger gute Idee.
ich bin auch dagegen. jetzt wird man sich fragen warum ein rbl fan gegen so etwas ist.

ich habe nichts gegen investoren die lange bleiben und zum verein stehen. hopp bei hoffenheim, vw bei wolfsburg und auch bei rb in leipzig bin ich mir sicher das es keine geschichte ist die in 3 jahren beendet ist. in england werden die vereine leider zu schnell spielzeug das wenn man es nicht mehr braucht an den nächsten verkauft wird.

Re: RB Leipzig - Leidenschaft oder Kommerz?

Verfasst: Do 19. Nov 2009, 21:12
von Werwolf
auch bei rb in leipzig bin ich mir sicher das es keine geschichte ist die in 3 jahren beendet ist. [/quote]

Du bist sicher? Naja, das ist es eben. Wenn es zB. mit der Gewalt in LE nicht besser wird, das RB Image dadurch leidet oder die Zuschauerzahlen nicht so sind wie geplant... Wer sagt denn, dass nicht Red Bull seine Truppe nimmt und z.B. nach Mannheim geht oder nach Emden oder wohin auch immer - wo es Mehr Geld zu verdienen gibt. Die Möglichkeit besteht. Es gibt nunmal keine natürliche Verbindung von Red Bull und Leipzig, so wie in Hoffe, Wolfsburg oder Leverkusen. Das gibts nur in Fuschl am See...

Re: RB Leipzig - Leidenschaft oder Kommerz?

Verfasst: Do 19. Nov 2009, 21:24
von Jupp
Werwolf hat geschrieben:auch bei rb in leipzig bin ich mir sicher das es keine geschichte ist die in 3 jahren beendet ist.

Du bist sicher? Naja, das ist es eben. Wenn es zB. mit der Gewalt in LE nicht besser wird, das RB Image dadurch leidet oder die Zuschauerzahlen nicht so sind wie geplant... Wer sagt denn, dass nicht Red Bull seine Truppe nimmt und z.B. nach Mannheim geht oder nach Emden oder wohin auch immer - wo es Mehr Geld zu verdienen gibt. Die Möglichkeit besteht. Es gibt nunmal keine natürliche Verbindung von Red Bull und Leipzig, so wie in Hoffe, Wolfsburg oder Leverkusen. Das gibts nur in Fuschl am See...
Über den Beitrag muss ich wirklich schmunzeln. Leipzig mit Nestern wie Mannheim oder Emden zu vergleichen ist schon der absolute Hammer. Es gibt in Deutschland definitiv keine Stadt, die so ein riesen Potential hat wie Leipzig, aber noch nicht mal im Profifußball ist. Leipzig hat ein riesen Einzugsgebiet von über einer Million Einwohner und dazu Fußballbegeisterung. Mit dem vorhandenen Zentralstadion wird der Standort für Red Bull perfekt! Gewaltprobleme gab es bisher nicht und wird es wohl auch in höheren Ligen nicht geben, da die Sicherheitsstandards immer höher werden. Wir sprechen hier über RB Leipzig und nicht über Lok, die sich mal wieder in Dresden daneben benommen haben. Red Bull hat seine Projekte immer langfristig angelehnt und wird dies auch in Leipzig tun. Dies zeigt schon allein das Engagement von Red Bull in Liga 5, was aktuell noch keinen Sinn macht, sich jedoch ab Liga 1 rentieren wird. Man kann also den Teufel auch an die Wand malen in dem man Leipzig mit Emden vergleicht und Gewaltprobleme von Lok auf RB Leipzig bezieht.