Seite 4 von 731

Re: RB Leipzig - Leidenschaft oder Kommerz?

Verfasst: Fr 20. Nov 2009, 17:38
von speranza
Also ich wurde zum Beispiel gestern auf unser Kennzeichen angesprochen (L-RB...) und hab ganz klar gesagt, dass wir (Familie) RB-Fans sind.
Ich finde es schade, dass man sich rechtfertigen muss.

Mein Nachbar ist Lokfan und ich hatte jahrelang den FCS - Schal im Fenster hängen (bis mich die Überzeugung verlassen hat) und hab nie was gehört.
Jetzt hängt da der RBL - Schal und schon hört man dummes Zeug. :shock:
Was soll denn das? Sind wir anders als alle anderen?
Ich bekenne mich in der Öffentlichkeit zu RB und hab auch kein Problem mit Kumpels den Spieltag auf dem Schulhof auszuwerten.
So viel dazu. Es ist und bleibt ein Sport. ;)
Und ohne Leidenschaft geht da garnichts.

LG
alex :schal:

Re: RB Leipzig - Leidenschaft oder Kommerz?

Verfasst: Fr 20. Nov 2009, 18:00
von mayaone
finds echt super das ma einer (berliner) sachlich reden will
aba jetzt warum :schal:
ich verfolge seit etlchen Jahren den leipziger fussball ich bin
so enttäuscht über :lokspank: un :sachsenspank: weil die (FCS) so viel geld hatten und nix draus gemacht haben ich war übrigens ma sachsenfan (und n bissel lok-fan) mein spruch war immer egal ob Chämie oder Lok hauptsache LEjetze endlich kam der milliardär auf den HALB LE gewartet hatte (und auch ich) klar das ic für den RBL halte außerdem is BVB,S04,1899,Leverkusen und so weiter auch nur kommerz
AlSO nur der :drum:

Re: RB Leipzig - Leidenschaft oder Kommerz?

Verfasst: Fr 20. Nov 2009, 19:05
von Puma
speranza hat geschrieben:Also ich wurde zum Beispiel gestern auf unser Kennzeichen angesprochen (L-RB...) und hab ganz klar gesagt, dass wir (Familie) RB-Fans sind.
Ich finde es schade, dass man sich rechtfertigen muss.

Mein Nachbar ist Lokfan und ich hatte jahrelang den FCS - Schal im Fenster hängen (bis mich die Überzeugung verlassen hat) und hab nie was gehört.
Jetzt hängt da der RBL - Schal und schon hört man dummes Zeug. :shock:
Was soll denn das? Sind wir anders als alle anderen?
Ich bekenne mich in der Öffentlichkeit zu RB und hab auch kein Problem mit Kumpels den Spieltag auf dem Schulhof auszuwerten.
So viel dazu. Es ist und bleibt ein Sport. ;)
Und ohne Leidenschaft geht da garnichts.

LG
alex :schal:
machdir nichts draus. ich habe den schal auch fast immer um. egal ob im stadion, in der freizeit, bei der arbeit oder samstag nachts wenn man feiern geht. dazu kommt das mein halber freudeskreis aus fcs sympathiesanten besteht. die mussten sich schon dran gewöhnen das sie jetzt einen rbl supporter kennen :D . in er öffentlichkeit wird man mit dem schal auch manchmal dumm angeschaut aber das macht mir nichts.

die werden alle noch viel dümmer gucken wenn in ein paar jahren 40000 mit schal aus dem stadion kommen. ;)

Re: RB Leipzig - Leidenschaft oder Kommerz?

Verfasst: Sa 21. Nov 2009, 20:12
von speranza
mir is das so egal was die dazu sagen,
ich mach was ich will und ich hab das Gefühl, dass immer mehr meiner freunde interessiert sind.
(wie es erwartet wurde)
Leidenschaft trotz Kommerz!
so sehe ich das

lg
alex

Re: RB Leipzig - Leidenschaft oder Kommerz?

Verfasst: Sa 21. Nov 2009, 20:44
von max2610
die unterstützung in der stadt für rbl hält sich noch in grenzen, wohl auch wegen der liga!?
aber echte leidenschaft kennt keine liegen. man muss sich auch nicht schämen für diesen verein. man sieht auch dass die rb-familie von woche zu woche wächst.
lasst uns die antwort auf alle zweifler im stadion geben indem wir unser team LEIDENSCHAFTLICH unterstützen.

P.S. finde alex' nummernschild hammer! ;)
:schal:

Re: RB Leipzig - Leidenschaft oder Kommerz?

Verfasst: So 22. Nov 2009, 14:03
von Werwolf
Es ist ja sehr schön, dass es in LE noch Fußball-Leidenschaft gibt. Und es wäre ja auch schön wenn ein Club aus LE in der 1. bis 3. BuLi vertreten wäre.
Dennoch: Ich vergleiche mal die Situation mit dem November ´89: Alle in der DDR wollten Veränderung und sind demonstrieren gegangen. Ein kleiner Teil wollte politischer Freiheit, aber der größere Teil des Volkes wollte Reisefreiheit, einen schönen Fernseher wie der Onkel aus München, ein "West-Auto" ein Golf usw. Soll heißen, die DDR-Bürger wollten den selben "Luxus" wie die Alt-Bundes-Bürger. Doch als die Massen auf den Straßen standen und Reisefreiheit und später dei D-Mark forderten dachte keiner an die Folgen. Viele wollten doch, dass das normale Leben weiterläuft wie früher. Doch mit der D-Mark kam der wirtschaftliche Niedergang unserer Region, Arbeitslosigkeit, Abwanderung der Jugend, und nicht zu vergessen: Der Niedergang des Ost-Fußballs...
Und so kommt es mir jetzt wieder vor. Der Fußball in Deutschland ist spannend, hat hohe Zuschauerzahlen, selbst in unteren Ligen und er ist nah am Fan (!!!). Und die meisten wollen, dass das auch weiterhin so bleibt, oder nicht?
Und Jetzt kommt Red Bull! Und nehmen wir nun an, alle Clubs der 1-3. BuLi gehen das selbe Prinzip (Vereinsnamen und -farben werden willkürlich geändert, nur noch Stehplätze und bezahlte Fan-Animateure in den in den Arenen, teure Tickets, Ultras werden verbannt aus den Stadien, u.v.m.) DAS WILL DOCH NIEMAND, ODER?
Aber mit Red Bull wurde nun "die Büchse der Pandora" geöffnet...
Ich hab das Gefühl, einige sind wohl auf einem Auge blind (inkl. Funktionäre): Hauptsache BuLi-Fußball in LE, was eventuell dazu noch "mitgeliefert wird" - durch die "Hintertür" , "im Kleingedruckten" sozusagen - das wird stillschweigend ignoriert. Sorry, aber mir geht das RB-Prinzip zu weit! Und das ist es wohl auch was Berliner meint.

@Berliner:
Zur Tradition:
Ich muss meinen Vorrednern hier zustimmen, das Argument der Tradition zieht hier leider nicht, denn alle haben mal klein angefangen.
Zum Kommerz:
Die Frage ist nicht ob, sondern wie viel Kommerz der Fußball verträgt? Darüber sollten wir reden...

Re: RB Leipzig - Leidenschaft oder Kommerz?

Verfasst: So 22. Nov 2009, 14:11
von Christian
wer ändert vereins- und trikotfarben? das macht niemand!
in salzburg kam die austria auf RB zu. dann wurde die austria gekauft, weil sie sonst in insolvenz gelaufen wäre!

in leipzig wurde ein neuer verein gegründet und NUR das spielrecht für die oberliga vom ssv markranstädt erworben. der ssv existiert weiterhin!!!

Re: RB Leipzig - Leidenschaft oder Kommerz?

Verfasst: So 22. Nov 2009, 14:49
von Werwolf
ck5555 hat geschrieben:wer ändert vereins- und trikotfarben? das macht niemand!
in salzburg kam die austria auf RB zu. dann wurde die austria gekauft, weil sie sonst in insolvenz gelaufen wäre!

in leipzig wurde ein neuer verein gegründet und NUR das spielrecht für die oberliga vom ssv markranstädt erworben. der ssv existiert weiterhin!!!
RB kam auf die Austria-Vereinsführung zu, aber die Fans wurden nicht gefragt.
Und ich meine jetzt nicht RBL speziell, sondern das Prinzip, welches sich abzeichnet.
Ist zwar ein bissl viel Text, aber schon im ersten Satz wird klar, wohin die Reise möglicherweise gehen kann:

http://www.violett-weiss.at/news-archiv.php" onclick="window.open(this.href);return false;

Re: RB Leipzig - Leidenschaft oder Kommerz?

Verfasst: So 22. Nov 2009, 14:57
von Blade1980
"RB kam auf die Austria-Vereinsführung zu, aber die Fans wurden nicht gefragt."


Pleite oder neue Vereinsstruktur was ist daran jetzt so schlimm? Immerhin sind sie jetzt erfolgreicher als vorher. :schal:

Re: RB Leipzig - Leidenschaft oder Kommerz?

Verfasst: So 22. Nov 2009, 15:01
von Werwolf
Blade1980 hat geschrieben:"RB kam auf die Austria-Vereinsführung zu, aber die Fans wurden nicht gefragt."


Pleite oder neue Vereinsstruktur was ist daran jetzt so schlimm? Immerhin sind sie jetzt erfolgreicher als vorher. :schal:
Wer? Die Austria? Die wahre spielt jetzt öster. Landesliga.
Red Bull war nicht wirklich ehrlich damals, was die Absichten angeht. Die Austria wäre in die 2. Liga abgstiegen, die Violetten hätten dies vermutlich mit getragen, aber dazu kam es nicht...