Thema Asyl

Hier kann alles rein, was sonst nirgends passt
Benutzeravatar
Mario
Beiträge: 380
Registriert: So 5. Jul 2009, 17:14

Thema Asyl

Beitrag von Mario » Mo 20. Jul 2015, 19:42

Es ist natürlich gut und begrüßenswert, dass den Kriegsflüchtlingen dank RBL neue Unterkünfte zur Verfügung gestellt werden können.

Nur muss ich dazusagen, dass ich es nicht verstehe, warum man die Container der Stadt nicht schenkt, so dass diese die eingesparten Steuergelder einsetzen kann um weitere Unterkünfte zu finanzieren. Ist ja nicht so dass Red Bull jeden Pfennig zweimal umdrehen muss, und gut fürs Image wäre es auch. Ich denke wir Fans sollten da ruhig ein bisschen Dampf machen. :pyro:

Jupp hat geschrieben:Zudem positioniert sich der Verein hier nochmal klar gegen bestimmte Demonstrationsgruppen.
Warum sollte er das tun? Weder Pegida noch Legida sind gegen die Aufnahme und die Unterbringung von Kriegsflüchtlingen, sie sprechen sich sogar klar dafür aus. Angeprangert wird lediglich der Missbrauch des Asylrechts durch Glücksritter aus sicheren Herkunftsländern wie Tunesien oder dem Kosovo sowie das Verschweigen von Migrantengewalt in den Medien. Also Dinge die niemand ernsthaft gutheißen kann.

Benutzeravatar
Jupp
Moderator
Beiträge: 16803
Registriert: Di 25. Aug 2009, 16:41
x 233
x 657

Re: Trainingsgelände am Cottaweg

Beitrag von Jupp » Mo 20. Jul 2015, 19:52

Mario hat geschrieben:Warum sollte er das tun? Weder Pegida noch Legida sind gegen die Aufnahme und die Unterbringung von Flüchtlingen, sie sprechen sich sogar klar dafür aus. Angeprangert wird lediglich der Mussbrauch des Asylrechts durch Glücksritter aus sicheren Herkunftsländern wie Tunesien oder dem Kosovo sowie das Verschweigen von Migrantengewalt. Also Dinge die niemand ernsthaft gutheißen kann.
Ich will die Diskussion jetzt nicht hier wieder anfangen, aber diese Aussage ist absoluter Käse, wenn man sich mal anschaut, was dort geredet wird und mal die entsprechenden Facebook-Seiten verfolgt. Wer nach z.B. Freital, wo ein Lutz Bachmann ebenfalls die Stimmung mit angeheizt hat, das immer noch so sieht, ist nicht richtig informiert. Nachdem Pegida gerade unter Oertel zwischendurch auch die konservative Mitte angesprochen hat, ist es mittlerweile eine fast reine Naziveranstaltung. Selbst Oertel und Co. war das dann zu heftig. Ähnlich jetzt Lucke bei der AFD. Identitäre Bewegung, NPD usw. laufen da in vorderster Front mit. Die waren vorher auch schon dabei, aber da viele Leute dann doch bemerkt haben, wem sie sich da anschließen, ist der Anteil der normaleren Leute gesunken. Entsprechend klein ist die Gruppe mittlerweile und hält sich nur dadurch am Leben, dass Bachmann jetzt in Leipzig, Dresden, Chemnitz und heute in München mit seinem Wanderzirkus aufschlägt. Zu unserem Heimspiel gegen Fürth ist der Zirkus dann auch wieder in Leipzig und wird die Anfahrt zum Spiel wohl ordentlich behindern. Tillich hat sich nun endlich auch deutlich geäußert. Der ist ja wohl nun kein Linker. Wenn die Diskussion weitergeführt werden soll, dann im entsprechenden Thema.

Achso: Wenn unser Verein gegen die Islamisierung des Abendlandes wäre, hätten wir wohl kaum Atinc Nukan geholt. Dazu wurde damals das Licht bei der ersten Demo an der RBA ausgemacht (ja, gehört der ZSL, aber als Namensträger wurden sie sicher auch gefragt). Jetzt die Beutelaktion und nun werden die Container wohl kostengünstig zur Verfügung gestellt. Danke auch nochmal an Birdman für den Hinweis zum Projekt.

Edit: Zum Thema: Aktuell wird schon an der Pflasterung vor dem Gebäude gearbeitet. Auch im Innenausbau sieht es ordentlich aus. Mitte August könnte passen. Wäre wichtig, damit dann an der größeren Tribüne gearbeitet werden kann unter diese hoffentlich vor dem Wintereinbruch fertig wird.
RB-Fans.de Facebook: http://www.facebook.com/rbfans.le
RB-Fans.de Twitter: http://twitter.com/rb_fans
RB-Fans.de Instagram: https://instagram.com/rb_fans_de/

Benutzeravatar
ELMax
Beiträge: 1655
Registriert: Mi 29. Feb 2012, 20:01
x 5

Re: Trainingsgelände am Cottaweg

Beitrag von ELMax » Mo 20. Jul 2015, 23:54

Mario hat geschrieben:Angeprangert wird lediglich der Missbrauch des Asylrechts durch Glücksritter aus sicheren Herkunftsländern wie Tunesien oder dem Kosovo sowie das Verschweigen von Migrantengewalt in den Medien. Also Dinge die niemand ernsthaft gutheißen kann.

Hirnwäsche ala Pegida at it's best. Möchte ich so nicht unkommentiert stehen lassen. Damit es aber nicht ausartet, einfach zum selber lesen, zwei Links, die man nicht auf den Pegidaseiten findet, von wegen Medienkompetenz und so...

http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laend ... rheit.html" onclick="window.open(this.href);return false;

http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laend ... _node.html" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
EisenerBulle
Beiträge: 11727
Registriert: Di 24. Feb 2015, 17:08
Wohnort: Leipzig
x 1314
x 681

Re: Trainingsgelände am Cottaweg

Beitrag von EisenerBulle » Di 21. Jul 2015, 00:06

ELMax hat geschrieben:
Mario hat geschrieben:Angeprangert wird lediglich der Missbrauch des Asylrechts durch Glücksritter aus sicheren Herkunftsländern wie Tunesien oder dem Kosovo sowie das Verschweigen von Migrantengewalt in den Medien. Also Dinge die niemand ernsthaft gutheißen kann.

Hirnwäsche ala Pegida at it's best. Möchte ich so nicht unkommentiert stehen lassen. Damit es aber nicht ausartet, einfach zum selber lesen, zwei Links, die man nicht auf den Pegidaseiten findet, von wegen Medienkompetenz und so...

http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laend ... rheit.html" onclick="window.open(this.href);return false;

http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laend ... _node.html" onclick="window.open(this.href);return false;
Schließe mich ELMax an. Aber das ganze gehört sicher nicht in dieses Thema auch wenn man anscheinend schnell von einem zum anderen kommen kann.
"Tradition ist die Weitergabe des Feuers, nicht die Anbetung der Asche." (Gustav Mahler)

Adamson
Beiträge: 6081
Registriert: Do 26. Apr 2012, 19:02
x 307
x 503

Re: Trainingsgelände am Cottaweg

Beitrag von Adamson » Di 21. Jul 2015, 09:37

ELMax hat geschrieben:
Mario hat geschrieben:Angeprangert wird lediglich der Missbrauch des Asylrechts durch Glücksritter aus sicheren Herkunftsländern wie Tunesien oder dem Kosovo sowie das Verschweigen von Migrantengewalt in den Medien. Also Dinge die niemand ernsthaft gutheißen kann.

Hirnwäsche ala Pegida at it's best. Möchte ich so nicht unkommentiert stehen lassen. Damit es aber nicht ausartet, einfach zum selber lesen, zwei Links, die man nicht auf den Pegidaseiten findet, von wegen Medienkompetenz und so...

http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laend ... rheit.html" onclick="window.open(this.href);return false;

http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laend ... _node.html" onclick="window.open(this.href);return false;
Nur finde ich, muss man auf solche Hirnwäsche nicht auch mit Hirnwäsche antworten. Es gibt einen Unterschied zwischen der Einstufung der Bundesregierung als sicheres Herkunftsland für die Beurteilung von Asylanträgen und einem Reisehinweis des Auswertigen Amtes für deutsche Staatsbürger die beruflich oder privat dorthin reisen möchten.
So ein Reise- und Sicherheitshinweis (das ist keine Reisewarnung!!!) ist gar nicht so selten und gilt meist nur für Regionen und nicht für das gesamte Land. Damit hat man eigentlich nicht mal das Recht kostenlos seine geplante Reise umzubuchen (außer, die Reiseveranstalter bieten das aus Kulanz an, wie jetzt nach dem Anschlag in Tunesien, verpflichtet wären sie nicht gewesen).
Liebet eure Feinde, vielleicht schadet das ihrem Ruf!

Benutzeravatar
A.C. Milan
Beiträge: 423
Registriert: So 30. Mai 2010, 03:30

Re: Trainingsgelände am Cottaweg

Beitrag von A.C. Milan » Di 21. Jul 2015, 10:25

Mario hat geschrieben:
Jupp hat geschrieben:Zudem positioniert sich der Verein hier nochmal klar gegen bestimmte Demonstrationsgruppen.
Warum sollte er das tun? Weder Pegida noch Legida sind gegen die Aufnahme und die Unterbringung von Kriegsflüchtlingen, sie sprechen sich sogar klar dafür aus. Angeprangert wird lediglich der Missbrauch des Asylrechts durch Glücksritter aus sicheren Herkunftsländern wie Tunesien oder dem Kosovo sowie das Verschweigen von Migrantengewalt in den Medien. Also Dinge die niemand ernsthaft gutheißen kann.
Ich glaube du solltest dich wirklich noch einmal genauer mit dem Thema beschäftigen. Ernsthaft!
#Solidarität mit dem RSL
#fcknzs

Benutzeravatar
Jupp
Moderator
Beiträge: 16803
Registriert: Di 25. Aug 2009, 16:41
x 233
x 657

Re: Thema Asyl

Beitrag von Jupp » Di 21. Jul 2015, 10:52

Thema ist hierhin verschoben. Hatte ja dann mit dem Trainingsgelände nur peripher zu tun. :)

Letztlich hat sich in Freital, Meißen, Böhlen und auch sonst gezeigt, dass durch die Pegidabewegung die Stimmung extrem aufgeheizt wurde. Die Anzahl der Anschläge auf Asylbewerberheime beträgt bereits jetzt in diesem Jahr 150. Siehe dazu hier: http://www.tagesschau.de/inland/hinterg ... l-101.html" onclick="window.open(this.href);return false;

Ein Lutz Bachmann war in Freital beispielsweise mehrfach bei den Demos dabei. Wenn man sich dann mal Videos von den Demos anschaut, wird einem schlecht. Ausländer raus gehört dort noch zu den netteren Sachen. Bachmann und Co. distanzieren sich davon auch nicht. Die Geister die Pegida rief, sind jetzt unterwegs.

Im Endeffekt war das nicht wirklich überraschend, wenn man sich mal die Facebookseiten von Pegida und Legida anschaut sowie sich mal die ein oder andere Rede reingezogen hat. Teilweise ganz üble Hetze, weshalb sich dann auch Frau Oertel und viele andere Leute davon abgewendet haben.

Schlimm ist auch, dass eine sachliche Diskussion zu einem wichtigen Thema nicht stattfindet. Natürlich müssen kritische Sachen beim Thema Asyl angesprochen werden, ohne das man gleich in die linke oder rechte Ecke gedrängt wird. Dies ist quasi aktuell nicht möglich, was besonders bedauernswert ist.
RB-Fans.de Facebook: http://www.facebook.com/rbfans.le
RB-Fans.de Twitter: http://twitter.com/rb_fans
RB-Fans.de Instagram: https://instagram.com/rb_fans_de/

Benutzeravatar
schmidder
Beiträge: 2153
Registriert: So 23. Nov 2014, 18:43
x 79

Re: Thema Asyl

Beitrag von schmidder » Di 21. Jul 2015, 11:12

Oha, dieses Thema...Eskalation folgt?
Jupp hat eigentlich schon vieles auf den Punkt gebracht, mittlerweile sind (vorhemals nicht so radikalen Gruppen) wie AfD und *gida (fast) nur noch rechte Spinner...das kann sich unsere Politik auf die Fahne schreiben! Dank der, ist das Thema komplett radikalisiert, es gibt nur noch 2 Seiten. Die einen knallhart dagegen, mit entsprechenden Parolen (dazu sollt eman lieber nix schreiben), die anderen blindlinks dafür, ohne Blick für diverse Probleme (ca. 40% der Flüchtlinge kommen aus dem Kosovo, Albanien o.ä., 25% aus Syrien, das die Nato destabilisiert hat, eine Überfahrt kostet zw. 5k und 30k->wer soll sich das leisten?, Kriminalität die man versucht zu verbergen, etc.). Man kann nur Angst haben, vor dem was da kommt...

Unsere Politik wird auch keinen einzigen Lösungsansatz in den nächsten Jahrzehnten präsentieren, dort will jeder nur seinen Arsch retten und das Problem auf andere abwälzen. Siehe auch neuste Aussage des Ministerpräsidenten von BW, Flüchtlinge sollen doch in die Ostgebiete, in denen die Bevölkerung drastisch zurückgeht und altert(super, dort gibt es a) keine Arbeit und b) kaum noch Einheimische-->perfekte Grundlage für Intergration, nicht?!).

Um nochmal auf die Flüchtlingsunterkünfte zu kommen:
Neue zu bauen ist nicht wirklich so einfach, die Stadt ist wirtschaftlich wie ein e.V. zu sehn, der Haushaltsplan wird vorab festgelegt, danach muss man sich richten, man darf weder Überschüsse noch Defizite erwirtschaften. Momentan weiß aber keiner, wo wie viele hinkommen und der Spielraum ist begrenzt...ob nun geschenkt die Container oder nicht, am Ende ist es ein winziger Tropfen auf einem heißen Stein.

Generell sind solche Unterkünfte aber auch nicht die Lösung, jeder der mal aufm Bau gearbeitet hat, weiß wie die Bedingungen in solchen "Unterkünften" sind...Sauna im Sommer, Arktis im Winter!

In Summe alles sehr traurig, ein wichtiges Thema wird überhaupt nicht diskutiert, keiner hat eine Lösung, bzw. ein Vorschlag, keiner will der Buhmann sein...mein Chef hat es heute auf den Punkt gebracht, aus diesem Land kann man nur abhaun...jetzt da RB aber 2. Liga spielt, kommt das aber natürlich nicht in Frage ;)
So lange besser möglich ist, ist gut nicht genug

Benutzeravatar
Peppermint Pig
Beiträge: 3280
Registriert: Mo 3. Okt 2011, 18:19
x 308
x 45

Re: Thema Asyl

Beitrag von Peppermint Pig » Di 21. Jul 2015, 11:41

Jupp hat geschrieben:Schlimm ist auch, dass eine sachliche Diskussion zu einem wichtigen Thema nicht stattfindet. Natürlich müssen kritische Sachen beim Thema Asyl angesprochen werden, ohne das man gleich in die linke oder rechte Ecke gedrängt wird. Dies ist quasi aktuell nicht möglich, was besonders bedauernswert ist.
Ein toller Satz.
Auch hier im Forum wird, anstatt sich mit den einzelnen Aussagen zu beschäftigen, pauschaliert geurteilt. Während hier bei Fußballvereinen wie z.B. Lok versucht wird, zwischen den Ausschreitungen und Demonstrationen von Fans und dem Verein, seiner Satzung, seinen schriftlich formulierten Zielen zu unterscheiden, wird das bei dem PEGIDA e.V. nicht getan.
Und das Verschweigen von Migrantengewalt erfolgt nicht nur in den Medien.
Rasenballsportgemeinschaft Red Bull Leipzig----------.①②⓪⓪⓪⓪⓪⓪⓪⓪⓪⓪⓪⓪⓪⓪
----------------------------------------------------------------.....Bild
-----------------------------------------------------------------BildBild

Benutzeravatar
Jupp
Moderator
Beiträge: 16803
Registriert: Di 25. Aug 2009, 16:41
x 233
x 657

Re: Thema Asyl

Beitrag von Jupp » Di 21. Jul 2015, 11:57

Natürlich gab es hier viele Fehler in der Politik. Dennoch müssen sich auch viele Mitläufer hinterfragen, wem sie da gefolgt sind. Auch hier im Forum gab es Befürworter, welche die Bewegung verteidigt haben. Es war klar, was Bachmann und Co. für fragwürdige Leute sind und man musste sich nur das Video von der ersten Demo hier in Leipzig anschauen wer da voran gegangen ist und welche Reden da gehalten wurden. Man kann insofern froh sein, dass in Leipzig quasi alle relevanten Organisationen und Personen klare Kante gezeigt haben, was sie von der Pegidabewegung halten. Gerade die ersten beiden Gegendemos wo über 20.000 bzw. 30.000 Leute unterwegs waren, waren toll und von allen Schichten der Bevölkerung getragen. Letztlich konnte Pegida auch dadurch hier nie wirklich Fuß fassen. Schade, dass einige linke Iditioten die tollen Gegendemonstrationen zum Teil diskreditiert haben.

In zwei Wochen haben wir diesen sinnlosen Zirkus hier wieder in Leipzig. Die Anreise gegen Fürth wird schön behindert werden, dazu erneut massig Polizeipersonal gebunden, was an anderen Stellen so dringend erforderlich wäre. Hierzu zähle ich im übrigen auch für gewisse "autonome Szenen". Aus dem Sommerinterview mit Herrn Jung wurde deutlich, dass Merbitz und Co. dort ihre Pappenheimer nicht mehr kennen, was für die potenzielle Gefahrenabwehr bei weiteren Aktionen wie vor dem Bundesverwaltungsgericht alles andere als optimal ist. Diese autonome Szene ist eines von vielen Problemen in Leipzig, wenn ich an Diebstähle, Crystal Meth usw. denke. Polizei will 15%-Ulbig trotzdem nicht einstellen, so dass man sich fragt, wie diese Probleme bewältigt werden sollen. Schön, dass wir das Bundesland mit den wenigsten Schulden sind. An Sicherheit und auch an Bildung sollte man aber definitiv nicht sparen. Die extrem positive Entwicklung von Leipzig bringt logischerweise auch Herausforderungen mit, welche entsprechend auch mit finanziellem Aufwand angegangen werden müssen.

@PeppermintPig
Danke für die Lorbeeren. Letztlich müssen gewisse Probleme auch mal konkret angesprochen werden. Bringt ein Politiker einen Satz, läuft er halt sofort Gefahr von der einen oder der anderen Seite vereinnahmt zu werden. Ein kritischer Austausch muss wieder möglich sein. Also die bekannte Aussitztaktik.

@Schmidder
Also das Asyl-Thema ist kein einfaches (deswegen ist ja die Polarisierung durch die Pegida-Bewegung so schlimm) und die gestiegene Anzahl ist nicht leicht zu bewältigen. Hier tun sich wohl alle Länder schwer. Auswandern brauchst du also nicht. :)
RB-Fans.de Facebook: http://www.facebook.com/rbfans.le
RB-Fans.de Twitter: http://twitter.com/rb_fans
RB-Fans.de Instagram: https://instagram.com/rb_fans_de/

Antworten